Was wurde aus dem Zivilschutzverband?

  • Ben 

Eigentlich ist doch der Zivilschutzverband erste Anlaufstelle bei Katastrophen aller Art. Doch in der jetzigen Krise aufgrund des Corona-Virus, hört und sieht man nichts von ihm. Warum ist das so?

Die Aufgabe des Zivilschutzverbandes ist so definiert:

Es ist unser Ziel, die Menschen in Österreich auf die Gefahren des Alltags, aber auch auf größere Schadensereignisse vorzubereiten und sie dafür
zu rüsten. Besonders wichtig ist uns, die Menschen dabei zu unterstützen, die Gefahrenmomente rechtzeitig zu erkennen und dadurch Unfälle zu verhindern
sowie durch richtiges Verhalten im Schadensfall die negativen Auswirkungen so gering wie möglich zu halten.

Quelle: http://zivilschutzverband.at/de/derverband/leitbild

Anders als in anderen Ländern, wo der Zivilschutz eine eigene Behörde oder ein Ministerium hat, wird er bei uns als Abteilung des Innenministeriums eher stiefmütterlich behandelt. 

Hoffentlich ändert sich das aufgrund der Coronavirus-Krise und wir erleben ein Aufwerten des Zivlschutzes in Österreich, um die Österreicher für künftige Krisensituationen besser zu rüsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*