Beiträge von Don Pedro

    Makoto


    Ach das wäre schon schön wenn ich drauf bestehen könnte das sie sich ordnungsgemäß verhalten.

    Aber laut Chef hab ich rechtlich keine Befugnis. Sowas darf nur die Polizei.

    Und dein Chef. Er darf ein Hausverbot aussprechen, was er aber niemals machen wird da es seinen Umsatz gefährdet. Denn eine schlechte Nachrede hat man schnell :(

    Heute hat sich ein Kunde beim Spar beschwert das bei seiner neu gekauften FFP2 Maske keine Bänder dabei sind.

    Die Kassiererin hat gemeint er soll sie doch aus der Verpackung nehemen.||

    Nicht entsorgen!

    Verwende es zum Kochen, die Mineralstoffe kann dein Körper brauchen...

    Ich habe auch schon an Blumengiessen gedacht, aber eigentlich habe ich nur Kräuter und Miniparadeiser und die sind kalten Kaffee und abgestandene Fruchtsäfte gewöhnt. Ich weiß nicht wie die auf saueberes, mineralhaltiges Wasser reagieren.

    Das Plastik sollte eigentlich auch nichts an das Wasser abgeben, aber dem traue ich nur zu 99%. Vielleicht sollte ich so ein Wasser mal ins Labor schicken um es zu prüfen ...

    Bisher ging es ja hauptsächlich um Lagerung. Wie macht man es eigentlich am besten mit der Entsorgung?

    Irgendwie habe ich das rotieren der Kanister nicht so ganz hinbekommen und jetzt war ich auch noch ein Jahr weg, d.h. ich habe 95 Oktan Benzin der mindestens 2 Jahre alt ist. Ins Auto oder mein Moped möchte ich das Zeug sicher nicht mehr schütten und um es in der Kettensäge aufzubrauchen benötige ich ca, 400 Jahre.


    Als Wiener kann ich den Benzin zum Mistplatz der MA48 bringen, nur bin ich mir nicht sicher ob ich dann den Kanister zurückbekomme.

    Wie macht ihr das?

    Im Sommer steht der Kübel mit Deckel im Keller, im Winter wird er dann raufgeholt und verbleibt die ganze Saison im Eingangsbereich aber indoor. Diesen Winter wurde er erst 2 mal genutzt so weit ich weiß, einmal war gestern da die Treppe zum Hof total vereist war.

    Ich habe altes Mineralwasser getestet. "Saskia prickelnd", Eigenmarke von Lidl, MHD 09.08,17

    Mein erster Eindruck ... Oje, die Flasche total labbrig und eingedrückt, das ist sicher nix mehr.

    Aber ... Nach dem Öffnen hat sich das Vakuum innen gefüllt und die Flasche war wieder in der normalen Form und auch wieder fest zum angreifen. Eigentlich logisch, wenn die Kohlensäure verschwindet und der Verschluss dicht ist, dann wird innen der Druck reduziert und alles beult sich ein und damit verliert die Flasche auch die Stabilität.

    Mit einer "Vöslauer Prickelnd" (MHD 2017) habe ich es ebenfalls probiert, genau gleich nur das die Flasche trotz Unterdruck mehr Stabilität besitzt.


    Vom Geschmack sind beide Flaschen voll in Ordnung, sie schmecken wie normales Leitungswasser, kein schaler Geschmak, kein Plastikgeschmack, gar nichts auffälliges. Die 2 angefangten Sechserträger werde ich aufheben, den Rest werde ich entsorgen, rein aus Platzgründen denn der Nachschub ist bereits da.

    Tipp: Den Käfig bzw. die Transportbox auch zu Hause verwenden und irgendwo aufstellen. Dann kann sie ein Rückzugsort für den Hund werden und es gibt keinen Stress bei einer Autofahrt weil der Hund die Box ja kennt.

    Diese umfangreiche Eigenleistung des Probanden macht mir ein bisschen Angst. Wieviel Umrühren und wie lange .... klingt nicht deppensicher.

    In Wr. Neustadt vor ein paar Wochen waren ebenfalls mehrere Parallel-Teststraßen. Da ich Online angemeldet war, erhielt ich das Testkit mit meiner ID-Nr. und ich musste nur meinen Rüssel hinhalten - Ergebnis dann per SMS und Email nach ca. 1/2 Stunde.

    Da kann man nichts falsch machen. Ich war auch skeptisch, aber es ist wirklich deppensicher :)

    Vor kurzem habe ich ein Outdoor Übernachtungs Video im Schnee gesehen und da war das wichtigste Instrument einen zerlegbare Schbeeschaufel. So schön für den Rucksack, kompakt und leicht, abe trotzdem stabil mit einer großen Schaufel.


    Frage an die Runde: Hat wer sowas und kann es empfehlen?