Beiträge von Don Pedro

    Ein Kumpel hat sich eine KeePass-Datei mit allerhand gescannten Dokumenten (unter anderem Reisepass) auf einen Webserver gelegt, unverlinkt natürlich und extra nochmal das Verzeichnis kennwortgeschützt und mit KeePass portable bestückt.

    Ist natürlich eine Ergänzung zu den Papierkopien, den Kopien am USB Stick ... Einziger Haken: Je mehr Stellen man hat, desto mehr muss man immer "Updaten". Mit den neuen Versicherungsunterlagen, dem neunen Führerschein, der neuen E-Card ... Es gibt nix nutzloseres als eine Kopie eines abgelaufenen Dokuments :)

    Ich bekomme fast alles entweder von Amazon Fahrern oder der Post. Ausgenommen Pizza und anderes Essen, das läuft aber nicht über einen Lieferdienst.

    Bei Amazon bekomme ich Infos wie weit er noch weg ist, ich kann im Vorfeld was an den Fahrer schreiben, das ist aber gar nicht notwendig. Denn wenn er an der Gegensprechanlage läutet und es meldet sich keiner, dann ruft er an. Oder er ruft schon vorher an und man kann ihm sagen wo er es abstellen soll. Mit Amazonlieferanten hatte ich auch noch nie ein "menschliches" Problem, die sind immer nett & freundlich ... auch wenn sie gestresst sind. Ein echter wiener Postler hängt dir normalerweise noch a Goschn an wenn er keine Lust hat. Selber erlebt ... 2019, Dezember, Samstag 11:30, der Paketpostler steht im Erdgeschoss und schreit "Pakete, Pakete, ..." nur um nicht 2 Stockwerke abzuklappern. Ich war zufällig am Gang und bin runter um zu fragen was das soll. Den nicht jugendreien Kommentar seitens des Ars.... will ich hier nicht wiedergeben :( Und eine Beschwerde hat natürlich auch nichts gebracht.


    Aber bei der Post ... Manche Pakete nimmt der normale Briefträger, für manche gibt es einen Paketboten, Samstags ist wieder wer anderer und dann gibt es noch Sperrgut.

    Ich habe vor kurzem einen großen Monitor bei schöpping at bestellt, nach dem er bei mir im Bezirk war hat es 10 (!!) Tage gedauert ihn zuzustellen und es konnte mir keiner sagen wann er geliefert wird.


    Und manche Amazon Händler liefern auch über die österreichische Post, da ist nix mit Prime und nächsten Tag. Nach 3 Tagen hat man einen gelben Zettel weil der Typ wieder mal nicht anläutet oder das Paket in die Ablagebox unter den Briefkästen gibt. Er bringt es auch nicht zur nächsten Abholstation die genau gegenüber wäre, nein er nimmt es mit um es am Ende der Tour wieder im Postamt in die Abholstation zu geben.

    Alle reden vom Onlineshopping, damit man nicht raus muss.


    Funktioniert wunderbar, solange die Pakete nicht von der Post gebracht werden. Denn da muss ich jedesmal raus und mein Paket von der nächsten Post abholen. Und ja, man kann sich beschweren aber nicht bei der Post wo das Paket liegt sondern beim Hauptpostamt was natürlich wo anders ist. Und dort wird die Beschwerde dann ganz freundlich in Empfang genommen ohne das sie irgendwelchen sichtbaren Ergebnisse oder Konsequenzen bringt.

    Mir gehts in erster Linie um die Hardware USB Stick!

    Der bisher am längsten Lebende hat 1 1/2 Jahre durchgehalten - dann gab das Ding keinen Muks mehr von sich...

    Ich habe diese Daten immer noch extra gesichert - somit einfach auf den neuen spielen und gut ist.


    Wie verwahrt ihr einen Stick im minimalistischen EDC?

    Was machst du mit deinen USB Sticks das sie nach 1 1/2 Jahren kaputt gehen? Ich verwende seit es sie gibt regelmässig USB Sticks und mir ist noch nie einer kaputt gegangen. Wobei ich aber nur Markennamen wie Corsair, Sandisk oder Kingston oder so verwende,


    Für mein EDC habe ich seit knapp 2 Jahren diesen Stickam Schlüsselbund, ist zwar keine bekannte Marke aber ich wollte mal so ein Miniteil testen und bis jetzt bin ich zufrieden.

    Mich wundert eher, dass der Spiegel darüber berichtet, und frage mich daher, warum?

    Sommerloch im Winter? Keine anderes Thema gefunden? Mit einem Dart auf die Liste der Pressemeldungen geziehlt? Der Redakteur hat Gazprom Aktien?


    Das habe ich gemeint mit "hineininterpretieren". Zu 99% gibt es keinen tieferen Grund für irgendeinen Artikel der in keinem Zusammenhang mit dem Weltgeschehen steckt.

    Wenn man der Graphik und dem bericht Glauben schenkt, dann passiert das jedes Jahr wenn mehr verbraucht wird als duch die bestehenden Leitungen geliefert werden kann. Und das die Ukraine nicht zahlt und illegal gas abzweigt ist auch keine neue Gschichte, egal ob es stimmt oder nicht.

    Insgesamt würde ich mir keine Gedanken machen, vor allem nichts hineininterpretieren.

    Heute habe ich eine Packung Nudeln im Vorratsraum gefunden wo das MHD 2017 war, also ein bisschen überschritten 8o. Als ich die Nudeln dann gleich gekocht habe wurden sie einfach nicht weich. Nach mehr als der 3fach üblichen Kochzeit waren sie immer noch hart und haben nach Pappe geschmeckt, also nicht essbar.

    Das ist ungewöhnlich. Waren es irgendwelche besonderen Nudeln? Meine ältesten getesteten Nudeln waren Spirali von 2014 (2019 getestet) und die waren problemlos.