Beiträge von Yoshi

    Ich verstehs auch nicht- ein Kachelofen ist sogar etwas mehr als ein "Not"ofen und Wasser heiß machen kann man mit einem alten Hefen überm Lagerfeuer, auf einer Herdplatte die mit einem Generator rennt, mit dem Gaskocher, Griller,...

    Bis in der Hinsicht eh sehr gut aufgestellt, da würd ich mir andere Themengebiete anschauen. ;)

    Im Seiferegal und beim Reis schauts bei mehreren Billa Filialen und auch beim Spar bei uns nicht sehr rosig aus.

    Corona Bier bekommt man nur sehr selten! (Kein Spaß jetzt...)

    Tiefkühlgemüse ist ausgedünnt, aber es gibt noch von allem in irgend einer Marke was. Kochschokolade ist in manchen Filialen komplett leer, in anderen wieder randvoll.

    Beim Frischgemüse gibt's nicht jeden Tag alles, was man gewohnt ist- aber da denk ich mir immer: "Wahnsinn, was schon alles normal für uns ist!"

    Bei der ganzen Hysterie!

    Gold ist eine „Handels“ware und eine gute Verdienstmöglichkeit für ganz große:

    Goldpreis niedrig – Aktie hoch, also Aktien verkaufen und Gold kaufen (weils ja nichts kostet) dadurch

    Aktienpreis niedrig, Gold hoch, - also Gold verkaufen und billige Aktien kaufen … (und über Nacht, wie letzte Woche, + 35% Gewinn)

    ... und das Rad dreht sich immer weiter!

    Das Rad hat aber drei Speichen... Immobilien gehören auch dazu, aus denen wird bei einer längeren krise auch raus gegangen, weil cash zwischendurch wichtig ist.

    Timing ist wichtig, drum wird der 0815 bürger immer zu langsam sein, weil zu uninformiert.

    Ich esse sie auch meistens auf dem Butterbrot, aber ich schmeiß auch sonst überall dazu.


    Ein leichtes HomeOffice-Rezept, das auch in normalen Zeiten schnell geht: Eierspeis! :) hab heute, nachdem mit ein Ei beim Heimtransport geditscht ist, eine Mischung aus Ei und Eipulver verwendet... ist besser und lässt sich auch besser verarbeiten als nur Pulverei.

    Nachdem Eierspeis ja in den verschiedensten Varianten geht, kann man da auch Kresse drüber streuen! :)

    Hab gestern mit jemandem telefoniert, der die selbe Situation hat. Ich denke, die ziehen auch eine Hausgeburt durchaus in Erwägung.

    Find ich persönlich sogar cool, irgendwie- vor 100 Jahren war das ja auch noch normal und mittlerweile haben wir andere Hygienezustände daheim als zur damaligen Zeit. Mein Vater ist auch auf der Couch auf die Welt gekommen in einer Zimmer-Kuchl-Kabinett Wohnung... :)


    Vielleicht ist das sogar ganz angenehm, wenn die Mutter in der gewohnten Umgebung ist und evtl vorhandene Geschwister gleich nach wenigen Minuten/Stunden das neue Gschwisterl daheim haben? :)

    jein- abgstandenes wasser ist besser- modern solls natürlich nicht, aber so wie die wachsen (sollten) ziehen sie eh viel wasser, das mit frischem nachgefüllt wird


    wenn du zB Blumen gießt, ist es optimal, wenn das Wasser am Vormittag in die Gießkanne kommt und am Nachmittag gegossen wird, dann kann das Wasser die Umgebungstemperatur annehmen und ist nicht ganz kalt aus der Leitung- daugt der Pflanze mehr... ist mit dem Jungzwiebel auch so- ich bin aber nicht sicher, ob das der ausschlaggebende Grund ist, warum die nicht wachsen- evtl wirklich zu viel stehen lassen, oder schon zu alt?

    Wir sparen uns beide ca. 10min hin und rückfahrt, infrastruktur mit büro für jeden extra und hardware inkl funktionierendem vpn haben wir auch, können also in ruhe arbeiten.
    wir naschen normal fast nix (wenn, dann ich), wasser ist derweil noch genug in der leitung, säfte/softdrinks trink ma ned, wasser, tee, bissl kaffee, und... das mit dem alkohol stimmt, haben uns jetzt auferlegt, nicht dauernd „ausgangsbeschränkungsabendachterl“ (=eine flasche/abend für zwei) zu trinken. 🥴

    Seither ist auch das erledigt.

    Einzig die fehlenden kontakte zu freunden sind ein negativer punkt, das kann video(-gruppen-)phonie aber teilweise ausgleichen...

    Meine quarantäne war heute 00:00 uhr vorbei... bin um 00:01 uhr kurz auf die straße gegangen und heute einkaufen gewesen... (für drei haushalte, damit das risiko minimiert wird) irgendwie geil, so echte menschen... 👍🏻

    jeden tag min. eine stunde sport behalten wir bei, möglichst beim schönen wetter draußen im garten...

    psychisch ist es zach, weil bissl monoton, aber das ist jammern auf hohem niveau!


    Danke auch an dieser Stelle für die Arbeit der Systemerhalter!

    Ich weiß eh wies geht, und ja, deine Version ist richtig (nicht richtigER- einfach richtig), und was ich mache ist falsch- aber es funktioniert.

    Nur, damit ich in der "Stresssituation" (aha...) mich über die normgerechte Installation freuen kann, werde ich mir sicher keine zusätzlichen Löcher und Aufputzleitungen für den Rest meines Lebens in den (als Wohnraum ausgeführten) Kellerräumen anschauen, wenn die Starkstromdose eh schon in der Garage montiert ist. --> Das ist mein Beweggrund.


    Ich verstehe, dass es nicht erlaubt, weil gefährlich ist und daher falsch- ich hab das auch mal gelernt.

    Ich würde das auch niemals jemandem explizit empfehlen oder gar für andere vorbereiten. Ich habe lediglich erwähnt, dass ich es selbst so mache.

    Vielleicht ist es das, worauf du hinaus willst, dass ich mit den Posts hier indirekt propagiere, "dass man das so auch machen kann".

    Sehe ich ein und werde mich künftig zurück halten!

    ich habs mit meinem einphasigen genauso und mache es mit dem dreiphasigen dann ebenfalls so, wenn ich es bekomme.

    schieflast und kabel hab ich auch als Risiken klar definiert:

    - das kabel wird unzugänglich aufbewahrt, da darf/kann nur ich dran, weil eben sehr gefährlich. aber es ist die einfachste Variante und kommt ohnehin nur in einer außerordentlichen Ausnahmesituation zur Anwendung.

    - schieflast verhindere ich, indem ich nur die Wärmepumpe bzw, wenn diese im Betrieb ist, das dreiphasige verwende und kleinverbraucher auch verwenden kann, wenn die Wärmepumpe nicht gebraucht wird (warmwasserspeicher einmal am tag im sommer/bei bedarf, parallel im winter würde zusätzlich nachgeheizt werden), dann geh ich aufs einphasige- und das nur bei bedarf.

    Ich bin handlungsunfähig, weil noch ein paar Tage Quarantäne- wenn ich wieder raus kann, dann sind die Gschaftln zu. :(

    Ich hatte vor 2 Wochen unabhängig von dem ganzen Spaß vor, noch einen 20L Kanister zusätzlich zu checken und mit Sprit zu befüllen- das hat sich ja jetzt für einige Zeit erledigt... :P


    Nachdem sonst nichts geht, bin ich jeden Spätnachmittag im Sportkammerl, davor bei gutem Wetter im "Garten" und mach ein paar Kleinigkeiten… auch cool! :)

    Ich bin ziemlich sicher, dass der Test negativ ausfallen wird- mir geht's wirklich gut- eine leicht rinnende Nase ist um diese Zeit normal.

    Bin ganz entspannt...


    Update: Test ist negativ ausgefallen, Quarantäne bleibt aufrecht.

    Also alles in Ordnung. :thumbup:

    Also nachdem ich das jetzt live miterlebt habe, wie hier vorgegangen wird, denke ich, dass die Vorbereitungen für A und F sind!


    1) Getestet wird anscheinend eher ungern

    2) Wenn die Probe genommen ist, heißt das noch lange nicht, dass sie zeitnahe ausgewertet wird.

    3) Kontaktpersonen von positiv getesteten (so wie ich- keine Symptome!) werden in Quarantäne gestellt (und erst getestet, wenn man zu Ostern Geburtstag hat und gleichzeitig im Lotto gewinnt), die Lebenspartner/Familie NICHT! Meine Freundin sowie die Frauen & Kinder von Kollegen sollen/dürfen weiterhin machen wie/was sie wollen, werden auf Schikurse, Festln usw geschickt. … erst wenn aus unserer Kategorie wer Symptome kriegt, dann beginnt seine Kontaktliste zu greifen und dann wird von irgend einem Tag rück gerechnet, der imho gewürfelt ist.


    Weiter: Die nette Dame (die war ja wirklich nett und auch bemüht!) am Telefon hat offensichtlich widersprüchliche Infos auf ihren Zetteln gehabt... einerseits ganz tragisch aufpassen, andererseits soll ich mir keine Sorgen machen, weil das eh nur leichte Symptome werden, wenn überhaupt. Und eben meinem Umfeld wird nix passieren, die sollen normal weiter tun wie bisher- kein Problem... ;) Wozu bin ich dann daheim isoliert, wenns eh wurscht ist?

    Also ist das jetzt gefährlich, oder nicht?

    Ich habe den Eindruck, dass es wahrscheinlich eher heikel sein kann, aber man möchte das bewusst klein halten, damit die Wirtschaft möglichst wenig leidet. Das sind auch die einzigen Infos, die man bekommt: Die prognostizierten Auswirkungen aufs Wirtschaftswachstum und auf das hoffentlich noch mögliche Nulldefizit unserer Regierung...