Beiträge von Capt. Jack Reynolds

    Such dir Zunder, und mache mit nur einem Streichholz ein Feuer an das mindestens 5 Minuten brennt.

    Nimm dir ne ne Augenbinde mit und versuche einen gegangenen Weg Blind zurückzugehen.

    Erinnere dich abends was für Schuhe der erste Gesprächspartner des Tages anhatte.

    Nimm dir einen Hammer, und überlege dir 100 verwendungsmöglichkeiten, und überlege dir 100 Fragen zu dem Hammer.

    Versuche ohne Kompass Norden zu finden.

    Gehe jeden Tag eine andere Strecke zur Arbeit.

    Versuche einen bekannten Ort mit dem Geruchssinn zu finden.

    Putze dir Blind die Zähne, iss Blind dein Essen, erkenne Gegenstände nur durch abtasten.

    Was kann man alles aus einer Plane machen?

    Wenn du unterwegs bist, wo würdest du dich vor einem Verfolger verstecken?

    Finde Essbare Pflanzen unterwegs.

    Wie könntest du Unterwegs Wasser finden.

    Wo versteckt sich in deiner Wohnung Wasser.

    Du steckst im Aufzug fest, wie befreist du dich?

    Suche dir einen Stein mit dem du dein Messer schleifen kannst.

    Suche dir einen Stein aus dem du ein Messer bauen kannst.

    Wo ist die nächste Taschenlampe?

    Wo ist der nächste Fluchtweg?

    Ein Fuchs kommt im Wald auf dich zu, was tust du?

    Du bist schon eine Zeit im Wald, plötzlich verstummen alle Vögel, warum?

    Finde Blind eine Stelle im Wald die du gut kennst.



    All good medicine - Christian

    @Bardo Thodol

    Du hast recht, aber es gibt Zonen auf der Erde die kein vernünftiges Magnetfeld mehr haben, bzw es könnte das Magnetfeld zusammenbrechen. Aber das ist zum einen sehr unwahrscheinlich, zum anderen hast du natürlich Recht. Eine Uhr ist eine Uhr, ich wollte nur weitere Verwendungszwecke aufzeigen.


    @Ali Mende

    Ein Handy benötigt aber um am laufen zu bleiben weitere Infrastruktur wie Stromquellen usw.



    All good medicine - Christian

    Klar ist ein Kompass besser, keine Frage, aber die wenigsten Kompasse funktionieren weltweit, Uhren tun das. Das hängt mit der Bauweise der Kompasse zusammen. Und wenn ich keinen Kompass habe, ist eine Uhr besser als nichts.


    All good medicine - Christian

    Eine Uhr ist sicher sinnvoll, aber nicht wegen der Uhrzeit, ich denke in der Krise werden die Menschen schnell lernen den Sonnenstand und das innere Zeitgefühl richtig zu deuten, zumindest geht es mir so wenn ich auf Kursen bin.

    Aber eine Uhr kann ein gutes navigationsmittel sein, wenn man weis wie, und ein Tauschmittel.


    All good medicine - Christian

    Dazu muss gesagt werden, das ganze war eine Übung, d.h. keine Gewaltanwendung, weder von mir noch von jemand anders.

    Befreien ist leicht wenn man vorbereitet ist. Wie öffnet man Handschellen? Mit nem Schlüssel im besten Falle, mit ner Haarnadel, ner Büroklammer, mit ner Sicherheitsnadel im weniger guten fall. Das habe ich alles in dem Seminar gelernt, und dann es halt angewendet. Ich hab die Handschellen aufgemacht. Aus dem Auto raus ist leicht, wenn der Fahrer gerade beschäftigt ist z.B. an einer roten Ampel die gerade Grün wird, oder wenn er einparkt. Und dann musste ich die Füsse in dieHand nehmen die erste Strecke. Ich wusste von den Anweisungen her das ich unbemerkt die Stadtgrenze erreichen muss, ohne von Verfolgern gesehen und wieder eingefangen zu werden, ich wusste aber nicht wie viele Verfolger es waren und wer sie waren, also schlug ich mich durch, und bin rausgekommen.

    Das ganze war eine Übung im Laufe des Seminars, und ich werde solche Seminare sicher noch öfters besuchen, ganz einfach weil es sehr wirklichkeitsnah ist und man tatsächlich gefordert ist und das ganze nicht nur Theoretisch durchdenkt. Man überlegt die ganze Zeit wo sich ein Gegner verstecken könnte, wo man sich selber verstecken könnte usw. Es ist ein Spiel, und hoffen wir das es nie Ernst wird. Aber das Spiel hat mir gezeigt wo meine Schwächen sind, wo ich Fehler mache, woran ich in solchen Situationen arbeiten muss und was ich beachten muss um besser vorbereitet zu sein. Und genau deshalb mache ich solche Seminare.

    Es gibt fast für jede Art der Fesselung eine Gegenmaßnahme wenn man sich früh genug vorbereitet, und etwas geschult ist, egal ob mit Klebeband, Kabelbinder, Seil oder Handschellen, mit Übung und Vorbereitung kann man sich da raushelfen. Und Fahrzeuge haben Türen, die man öffnen kann. Und ich werde das gelernte im Seminar umsetzen und noch besser vorbereitet sein, deshalb mache ich das ganze.


    All good medicine - Christian

    Vielleicht baue ich mir selber das passende Messer, ich bin Handwerker, das wäre kein grösseres Problem, vielleicht wäre das auch ne gute Übung. Da werde ich morgen mal darüber nachdenken.


    All good medicine - Christian

    Das geht nicht weil es keinen Schutz hat, ich will mich ja nicht selber verletzen. Ein Kreditkartenmesser habe ich getestet, aber es ist von der Fläche her zu groß, aber durchaus brauchbar. Ich kenne Leute die die oft benutzen, wenn man eins mit guter Qualität hat geht das schon ne Zeitlang.

    Ich habe schon überlegt ein Neck-Knife zu verwenden, das würde gehen.

    Mal sehen, ich werde sicher mal was passendes finden.


    All good medicine - Christian

    Es muss möglichst Flach sein, und wie gesagt sollte es keine Klingenlänge über 6 cm haben, lieber wären mir sogar nur 5 oder 4 cm. Ich habe mir schon überlegt so ein Taschenmesser von den Schweizern zu nehmen, aber ich glaube es ist nicht robust genug, und zu dick. Es muss flach sein für den angestrebten Anwendungszweck.


    All good medicine - Christian

    Ich rede nicht vom selben Virus, sondern von verschiedenen Viren.

    Und ja, Oft, aber nicht immer sind die User oder die Admins Schuld. Aber schau es gibt in vielen Systemen genug Lücken gegen die weder Admins noch User was machen können.

    Du wirst dich Erinnern das Viren bereits Steuerungen befallen haben, in den Atomanlagen des Iran, ähnliche Steuerungen steuern viele Dinge auf der Welt, angefangen von Ampeln bis hin zu Türen, das alles sind kleine SPS-Steuerungen, mal mehr und mal weniger ausgebaut, aber oft mit der gleichen Software.

    Und hast du dir die Links angesehen die ich verlinkt habe. Im Labor ist es möglich und Forschern gelungen. Also kann es auch in freier Wildbahn irgendwann funktionieren.

    Momentan ist das unwahrscheinlich, das war auch mal der Flug zum Mond oder das Manschen fliegen, aber weißt du was es in 5 Jahren gibt? Oder in 10? und deshalb müssen wir zumindest mal darüber Nachdenken was wir tun könnten, dafür ist doch ein Krisenforum da.


    All good medicine - Christian

    ich suche ein Messer, es sollte folgende Eigenschaften haben:

    Klein
    Klingenlänge unter 6 cm
    Star oder Klappbar
    Stahl
    Mit Scheide oder sonstigem Schutz

    kennt jemand sowas? Kann jemand etwas empfehlen?

    Danke!


    All good medicine - Christian

    OK, Danke für den Hinweis.

    Nur wie willst du das dann hier Diskutieren? Und danch dem Seminar weis ich das solche Situationen ein wichtiger Bestandteil sein müssen in der Vorbereitung.

    Nehmen wir es anders an. Du bist in der Krise draußen, und willst Wasser holen von einem Tankwagen des Magistrates, und hast keinen Kanister weil deiner kaputt ist. Du brauchst einen neuen Kanister, du brauchst das Wasser weil sonst deinKind zuhause stirbt, was wirst du tun?

    Stell dir beide Seiten vor, du bist der der zum Tankwagen geht mit Kanister, der mit keiner Gefahr rechnet, oder du bist der der weiß ein Kanister Wasser rettet das Leben deines Kindes. Wie würdest du auf beiden Seiten reagieren. Wie würdest du dich vorbereiten gegen angriffe, wie würdest du an Wasser in dem fall kommen.


    All good medicine - Christian

    Wenn sie von umschaltet von Netzbetrieb auf Inselbetrieb, dann muss es eine Art Killswitch geben der das Hausnetz bei Stromausfall vom öffentlichen Netz trennt, sonst wäre das in keiner weise erlaubt und gedeckt. Stell dir vor, der Netzversorger schaltet seine Anlage wegen Instandsetzungsarbeiten ab, und ein Haus würde über eine PV-Anlage plötzlich wieder Strom liefern, das könnte tödliche Folgen haben.

    Ich habe sowas schon gebaut, bei einem Bekannten für ein Notstromaggregat und ne PV-Anlage. Dieser kann für jede Etage manuell wählen wovon sie versorgt wird, bzw im Notfall schalten die Etagen bei einem Stromausfall automatisch auf die Notversorgung um und trennen das Gebäude vom öffentlichen Netz. Die Rückschaltung zum öffentlichen Netz ist nur von Hand möglich, und auch nur dann wenn PV-Anlage und Notstrom bereits vom Hausnetz weggeschaltet wurde. Da er jede Etage getrennt schalten kann, kann er den Keller oder das EG über das öffentliche Netz versorgen, das OG aber über PV-Anlage oder Notstrom. Gebaut wurde das auch weil er in einem Gebiet lebt in dem überfluttungen möglich sind, auch wenn sie die letzten 50 Jahre nicht vorgekommen sind.


    Zur Stromspeicheranlage, so in etwa funktioniert das. Der Energiespeicher wird zuerst gefüllt mit dem Strom der nicht verbraucht wird, und der Energiespeicher wird zuerst geleert, allerdings normalerweise nicht vollständig, es bleibt eine Reserve für Notfälle im Speicher, es gibt aber Anlagen die diese Reserven nicht bereithalten. Solange die PV-Anlage Strom erzeugt, wird er verbraucht oder gespeichert, wird mehr Strom verbraucht als erzeugt wird unterstützt der Energiespeicher. Wird keine Strom mehr erzeugt versorgt der Speicher das Gebäude, geht der Speicher dem Ende zu, schaltet er um auf öffentliches Netz. Es gibt bei besseren Anlagen die Möglichkeit einzelne Verbraucher einzeln anzusteuern, d.h. die Waschmaschine oder der E-Herd werden vom öffentlichen Netz versorgt und die Anlage versorgt den Rest des Gebäudes bei Bedarf, ist genügend Energie da kann aber Waschmaschine oder E-Herd auch von der Anlage versorgt werden.

    ich sehe da nur wieder ein Problem, in der Krise gibt es vielleicht keine Ersatzteile, die Anlage kann Störungen haben, usw. Es ist also möglich das man dann plötzlich ohne Strom dasteht, trotz der ganzen Vorsorge.


    All good medicine - Christian

    Jetzt werdet ihr sagen, warum man als Prepper flüchten können muss. Ganz einfach weil man Gefangen werden kann. Ihr werdet Fragen warum man sich Schützen soll, nun, es gibt menschen da draußen die an unser Zeug wollen in der Krise.

    Ich habe die letzte Woche ein mehrtägiges Seminar gemacht, bei dem es um Krisenvorbereitung in der Stadt ging, und da wurde auch über Vorräte usw gesprochen, aber auch über Flucht.

    Eins der Dinge die wir gemacht haben war das jeder Teilnehmer als Geisel genommen wurden, in einem Fahrzeug entführt wurden, und wir uns befreien mussten und aus dem fahrzeug und vor den Geielnehmern flüchten mussten. Dabei wurden wir verfolgt, und mussten unbemerkt einen sicheren Ort erreichen. Und ich kann euch sagen, es war sehr lehrreich mit einem Seil, Klebeband, Handschellen oder Kabelbinder gefesselt hinten im Auto zu liegen, sich dort unbemerkt zu befreien, und dann aus dem Auto zu flüchten. Man wird dann natürlich verfolgt, und muss seine Verfolger abschütteln, denn wenn man wieder eingefangen wird, dann geht es umso härter weiter.

    Auf der Flucht überlegte ich mir wie ich flüchten könnte, wo ich Wasser usw herbekam. Ich konnte ja in keinen Supermarkt, es wäre möglich das bereits dort nach mir gesucht wurde, ich konnte niemandem trauen da jeder ja mich verraten konnte. Öffentliche Verkehrsmittel waren ebenfalls tabu. Die Flucht war über 12 km lang und dauerte über 5 Stunden, bis ich sicheres Gebiet erreicht hatte. Mental war das sehr Anstrengend, Körperlich war es auch nicht ohne.

    Auf der Flucht habe ich mir überlegt wie ich schneller weiter komme und sie ich an ein Fahrzeug komme. An einem Supermarkt versteckte ich mich in einem Gebüsch, und überlegte folgendes. Sobald eine Person zurückkommt in der nähe des Gebüsches wo ich war und den Einkauf ins Auto räumt, schnappe ich sie mir, Kneble sie (Ich hatte das Seil aus dem Geiselfahrzeug) und fessle sie (ich hatte die Handschellen mit denen ich gefesselt war), und habe dann ein Auto mit Vorräten. Es war eine Übung, weshalb ich das natürlich nicht machte, aber im Ernstfall, und das habe ich gespürt, würde ich es machen. Wenn es um mein Leben oder das der Familie geht, kenne ich persönlich keine Skrupel.

    Und das hat mir gezeigt, das wir uns auch vorbereiten müssen auf Flucht, Befreiung aus Gefangenschaft, Sicherung unserer Wohnorte.

    Bei dem Seminar kam auch klar zur Aussage, das die Supermarkte der Krise Prepper sind die nicht ausreichend vorbereitet sind auf Angreifer, Geiselnahme, Überfälle usw.

    Wir müssen uns also nicht nur Gedanken darüber machen wo wir Licht herbekommen, Strom, usw, wir müssen uns auch Gedanken über Verdunklung und Schutz machen.
    Wir sollten unsere Ausrüstung nicht nur offen tragen, sondern einige Teile auch verstecken so das sie nicht sichtbar sind und uns abgenommen werden können.
    Wir sollten auch uns immer wieder in Gedanken damit beschäftigen wo wir uns im Notfall schnell verstecken würden, was wir als Hilfsmittel verwenden können usw.


    All good medicine - Christian

    Ich sehe da eine ganz andere Gefahr.

    Wie weit kann so ein Virus gehen? Was könnte er alles befallen?

    Fahrkartenautomaten
    Bankomaten
    Computer in Behörden, Polizei, Krankenhäuser usw
    Navigationsgeräte
    Selbstfahrende Autos
    Die Steuerelektronik von Notstromaggregaten
    Die Steuerelektronik von vielen Maschinen der Produktion
    Ampelanlagen
    Zutrittskontrollsysteme
    Warnanlagen in Gebäuden und Industrie wie Brandmeldeanlagen usw
    Überwachsungssysteme
    IoT Geräte wie Heizungen, LED-Leuchtmittel, Kühlschränke, Rauchalarmsysteme, Zugangskontrollsysteme usw.
    usw

    Das ginge, weil die alle entweder auf ähnlicher Technologie passieren oder auf ähnlicher Software.

    Nehmen wir nur mal die Steuerung der Maschinen, der gleiche Typ Steuerungen ist in vielen Dingen eingebaut, vom einfachen Getränkeautomat bis hin zum Aufzug, aber auch in Ampelsystemen und Maschinen die z.B. Nahrungsmittel kontrollieren, aber auch in Maschinen die z.B. das Trinkwasser testen oder das Abwasser reinigen, die Chemische Zusätze dosieren z.B. im Schwimbad. Die gleichen Steuerungen steuern die Belüftung von Gebäuden, die Beleuchtung usw. Solche Steuerungen kontrollieren aber auch Stromverteilerzentren, Atomkraftwerke, Kohlekraftwerke, Stromerzeugung bei Wasserkraft, Windkraft, Solarenergie usw. Die gleichen Steuerungen kontrollieren Automatische Türen in Gebäuden, in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Sicherheitsschleusen usw.

    So ein Virus könnte uns teilweise zurück in die Steinzeit werfen, wenn vieles der Technik die wir heute verwenden ausfällt. Und dazu braucht es vielleicht noch nicht mal Internet. Vor wenigen tagen wurde entdeckt das sich Handys für Werbezwecke über Ultraschall orten und so dessen Besitzer verfolgbar und identifizierbar machen. Was wenn es eine Schwachstelle gibt die Computer mit Tönen angreifbar macht, und ein Virus nutzt sie aus?

    http://www.ingenieur.de/Themen/IT-Sicher...all-austauschen
    http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-16940-2013-11-28.html

    Man stelle sich sowas vor, dein Handy ist befallen, und infiziert andere Systeme durch Schall.

    Wir müssen uns einfach daran gewöhnen das wir keiner Technik trauen können, das jede Technik die wir besitzen uns im Stich lassen kann, und das jederzeit. Das kann daheim das TV-Gerät sein, aber auch die Türkontrollsteuerung der U-Bahn oder unser geliebtes GPS-System oder das Notstromaggregat, weil auch das hat ne Motorsteuerung.


    Dieser Vorfall zeigt, es kann keiner Technik getraut werden im Ernstfall.


    All good medicine - Christian

    @Bardo Thodol

    Unter andrem die dafür massgeblichen Paragraphen der ÖVE und der TEAV. Du wirst jetzt sicher nicht erwarten das ich dir Seitenweise hier die Vorschriften reinkopiere, das würde auch nichts bringen. Alleine die Tasache das auf einem Stecker der in eine Steckdose gehört Spannung anliegen könnte ohne das er eingesteckt ist, erlaubt es nicht. Dann könntest du das Netz in der Wohnung überlastenwenn da du ja keine Überstromschutzeinrichtung hast die Sicherstellt das du nicht über den erlaubten werten liegst. Nehmen wir deine 600 Watt Anlage, und dazu nehmen wir einen Verbraucher von 3000 Watt an einem Stromkreis der wegen der Verlegeart, dem Kabelquerschnitt, dem Schleifenwiederstand oder den eingebauten Betriebsmitteln wie Steckdose nur für 2700 Watt zugelassen ist, was passiert wenn ich das in Betrieb nehme? Richtig die Überstromschutzeinrichtung im Verteiler, sprich die Sicherung wird abschalten. Was aber wenn ich an dieser Sicherung vorbei von hinten über eine PV-Anlage 600 Watt zusätzlich einspeise? An der Sicherung fliesen jetzt nur 2400 Watt vorbei, beim Verbraucher kommen aber 3000 an, die 2400 von der Sicherung und die 600 von der PV-Anlage. Und dann überlastest du das Netz in diesem Bereich.

    All good medicine - Christian

    Laut Vorschrift müssen die Anlagen Netzgeführt sein, fällt das Netz aus, müssen sie abschalten. Das dient der Sicherheit, damit nicht unkontroliert Spannungsquellen da sind wenn Teile des Netzes abgeschaltet werden.

    All good medicine - Christian