Beiträge von Blackout Austria

    Nix für die Ewigkeit, noch täglich, aber gut: Thunfisch


    Ggf. Mix 1 Dose natur plus 1 Dose öl/pikant

    Generell Dosenfisch

    Nachhaltigkeit Fischfang muss jeder selber entscheiden


    Eingelegtes aus der Konservenabteilung (Gurkerl Krautsalat usw). Je nach Verbrauch sogar größere Gebinde denkbar. Natürlich viel Volumen (Lager) nötig.


    Ich selbst lege ungern kalt/sauer ein, kann man aber natürlich auch. Bin eher für heiß (lang) einkochen und dafür wenig öl/essig Bedarf. Marmelade bspw. Chili Saucen zähle ich nicht unbedingt zum Vorrat 😆 da hilft auch die Menge nicht

    Saisonal angepasst.

    Sommer eher mehr kaltes Essen (Frische Lebensmittel)

    Winter wärmer. Auch viel mehr Suppe, Eintopf Getränke usw. Wärmezufuhr eben



    Ich selbst kann mehrere Tage nur warm oder kalt. Egal. Ändert an Performance und Gemüt nichts.


    Warmes Frühstück ist auch ein Thema. Ich muss dazu schon deutlich vorher auf sein weil paar Minuten nach dem Aufstehen muss.es nicht sein. Wenn ich aber mal 60 Min auf bin, ev. schon leichte Arbeiten erledigt, dann geht auch ein Umfangreiches. Reicht dann bis Abend. Aus der Reisetätigkeit angewöhnt.

    Ich hoffe ihr verzeiht mir den Doppelpost. Ich war ein weiteres mal am Parcour und es hat mir besser gefallen als das letzte mal.

    Habt ihr eine Empfehlung für einen Bogenhändler in Wien und Umgebung, bzw Marken und Modelle für take down Recurves?

    Taro Shop soll a solide Auswahl haben. Sind halt neu.

    Wie immer empfiehlt es sich in Ruhe mal 2-3 Shops anschauen und dann zu entscheiden wo man Kunde werden will.

    Preislich gibts ja auch diverse Welten ob jetzt paar Hunderter oder ambitionierter Vierstelliger je Ausrüstung

    Bei Alibaba und Aliexpress ist das alles schon umgesetzt. Die Preise die man dort inkl. Lieferkosten sieht, sind die Preise die man auch zahlt. Steuer und Zoll sind da bereits inkludiert.

    Bei mir nicht so angezeigt im Warenkorb oder an Kasse. Muss aber ev. App updaten.



    Grundsätzlich ist das ganze gerade wenn es um Kleinteile/Kleinbetrag geht (Elektrik Modellbau uvm) ein ziemlicher Käse. Die Dropshipper und Amazon freuts natürlich zumal Konkurrenz wegfällt. Da geht dasselbe Zeug seit eh und je mit ganz einer andern Marge weg ...

    Sehr angenehm. Frischluft. Zeit zum Plaudern. Geräuscharm


    Auch schon als Firmenausflug genutzt.


    Schnellere/Erfahrene Gruppen einfach vorbeilassen.


    Privat zuhause trau ich mich nicht drüber. Zu streng die Regeln (auch am Feld) und das Risiko in anderen Bereichen dann Ärger zu bekommen.

    Bei den Tankstellenbildern aus den USA (sofern nicht gestellt) kommt mir das Grauen 😱


    So ist es eben ohne Vorbereitung. Das eine artet in sinnfreies Chaos aus oder andersrum in jedenfalls nicht zweckmäßiger Nutzung der Ressourcen.


    Sind aber typische Panikreaktionen. Kennt man andernorts auch ... plötzlich haben die Menschen Zeit unr Bedürfnis zu handeln. Verstehen kann ich es ... In so einer Situation begrüsse ich die Möglichkeit mich dann von entsprechenden Orten fernhalten zu können.

    In der Airsoft Szene gibt es sicher auch was. Bin da nicht drin aber beim Thema Transportschutz für Akkus findet man da nützliche Beiträge und Tests. Da dürfte mal öfter was abrauchen und bspw. im Auto während der Fahrt kann das schnell unangenehm werden.

    Für den Preis klasse 👍


    Ich hätte gern einen Akku Kompressor (bso Einhell weil akkus) nur war meine bessere Hälfte mit den 'größeren' Kompressoren zuhause nicht happy und hat sich letzten Sommer spontan einen kleinen gekauft ... Allerdings 230v ... Jetzt noch einen fand ich too much.


    Autos alle run on flat. Top. Hatte mit run on flat und ohne schon Schaden ... Kein Vergleich. Früher umgenutzte Fahrradpumpe mit passen Aufsatz im Auto verstaut ... Wenig Platz und ja dauert ewig 😆


    Heute gibt's eben sowas oder akku, kann man ja vielseitig nutzen bspw. Camping, Badeausflug, anderen helfen usw.

    Lagerung von Diesel/Benzin ist Landessache. Teilweise strenger tw. sehr locker. 500l bis 1.000l häufiger ohne Auflagen. Das ist schon eine Menge für 'nur' Notstrom.


    Kanister für Haushalt sicher die einfachste Lösung. Auch wegen Rotation soweit möglich/gewünscht


    Gas hat aber Sinn wenn man dieses häufig in anderer Form verwenden kann. Über Grill hinaus ... Bsp Werkstatt

    Auflagen für Lagerung von Gasflaschen beachten. Wobei privat hier eh weniger als gewerblich. Allgemein gilt hier das Gewicht der einzelnen Flasche vorrangig zu berücksichtigen. Bsp 15kg


    Individuelle Sache

    Wir haben einen Mix aus verschiedenen aber einen Schwerpunkt bei Glas und Edelstahl. Glas eher Auflaufformen für kleine Portionen, Süßspeisen oder Minibackofen. Sonst Schwerpunkt Edelstahl.


    Vor- und Nachteile gibts überall. Gewicht Flexibilität, Formstabilität, Leitfähigkeit, Fallsicherheit wie schon eingangs erwähnt.


    Beschichtete Systeme eher nur am Herd bspw. Pfannen wegen leichter Lösbarkeit. Silikon/Keramik, Email, Eisen, alles nur einzelne Teile und rückläufig.


    Was ich generell vermeide: Aluminium unbeschichtet ... Reicht schon das Wegwerfzeug vom Grill da brauch ich es nicht auch noch dauerhaft


    Würde ich mich für eines entscheiden müssen wäre es klar Edelstahl.

    Im Langzeiteinsatz Brätter am besten gehalten.

    Edelstahl kann auf Ceran, E-Platte, Induktion aber auch Gas, Grill oder ins Feuer. Älteres verformtes verwenden wir so zb weiter. Mikrowelle nutzen wir nur zum erwärmen/auftauen einzelner Portionen daher vernachlässigbar. Klar muss ggf. mehr gefettet werden wenn wenig Flüssigkeit verwendet wird. Edelstahl verträgt aber auch viel bei der Reinigung.


    Alles natürlich ein wenig Macht der Gewohnheit

    Für Online und Kleinmengen sieht es mit den Preisen gar nicht schlecht aus.


    AT wäre es auch


    Quinoamehl war mir im Supermarkt noch nicht aufgefallen. Morgen kucken und sonst mal mit Verwandtschaft vielleicht was bestellen bei Interesse.


    Hab da jetzt keinen Bedarf aus Ernährungsgründen mag aber die Abwechslung. Nur €€€ wie Mandelmehl meide ich definitiv.

    Die richtigen Quellen heranziehen bitte

    Möchte da nicht über richtig oder falsch streiten. Ging mir da gar nicht drum.


    Die von mir gezeigte URL ist tatsächlich die AMTLICHE Informationsquelle für dieses Bundesland. Habe vor dem Posten nochmal auf Aktualität geprüft. Impfzugang ist ja momentan Landessache.


    Und genau diese Diskrepanz war es die ich kritisch angemerkt habe. Die von dir gezeigten Infos waren ja schon Stand April ... Sind aber noch nicht an allen Orten in AT angekommen 😉


    Kleines offtopic:

    Aber probier mal in dem besagtem Bundesland auf der Website des Zivilschutzes auf den "Blackout Ratgeber Burgenland" zu gehen 😆 Vielleicht verstehst mich dann. Ist übrigens seit Monaten so dort gelistet.

    http://www.bzsv.at/de/downloads.html

    👍 Bei der vielseitigen Anwendung die du da hast top.


    Wir haben ein reines 230V genommen weil etwas "anfängerfreundlich" um es vorsichtig zu beschreiben. Weil wenn ich nicht zuhause bin sollte es auch benutzt werden können ... es kann eh immer noch genug schiefgehen aber das kommt noch am ehesten als Plug&play durch


    Alle Geräte im Haus laufen ja mit den 230V inkl. Heizung komplett. Schukofähig 😉 Notfalls nur Wärmepumpe + Verteiler zur Sicherung der Leitungen.

    Flexibel kann damm je nach Situation mit dem System Haus oder Zusatzgeräten (Heizstrahler, Wärmekabel)


    Ich werde das auch im Video verabeiteten. So wie wir das Teil haben ist es nur eine (Teil)Lösung und mit höchster Absicht nicht an das Hausnetz angeschlossen. Spricht ja nix dagegen aber ist nicht mein Zugang. Brauch noch Hilfe vom "Hauselektriker" in anderer Sache und da prüfen wie das ganze nochmal bzw. bekomme ich da noch Verteiler (damit ich mal belasten kann) und einen fachmännischen Blick auf das Gerät.


    In nahen (km) Umfeld wollen Verwandte auch Generator. Dann ggf 400 auch dabei.


    Glaub das sprengt in dem Thread den Rahmen. Ev. können wir uns in einem eigenen zum Thema mobile Stromerzeuger oder gern per PN austauschen

    Hi. Bislang nur kurz im Einsatz gewesen. Andere Projekte dazwischen gekommen und ich warte auf besseres Wetter um es dann quasi beim Kochen einlaufen zu lassen. Dauert alles ein bisserl bei mir.


    Läuft doch noch recht laut trotz Gehäuse. Schließe (Zapfen) muss ich noch ummanteln dann die Tür etwas scheppert.


    Ich habe für unseren Haushalt nur eine rein 230v Version geholt da wir praktisch keine 400v Geräte hier haben. Daher habe ich 400v komplett ausser acht gelassen. Auch sollten die Geräte in der Werkstatt da weniger sensibel sein und eher mit simplen Baumarkt 400v laufen.


    So wie ich es verstanden habe wandelt der laufend um daher ist bei den 230/400v die Lesituntsmenge auf 1/3 begrenzt bei der 230v Dose. Alles intern schon verteilt und einzeln abgesichert. Für volle power in 230v dann über den Adapter aus der 400v dose umwandeln.


    Am besten direkt anfragen. Gibt auch andere Anbieter oder ggf. hier Nutzer des 400v

    Momentan lade ich noch auf, in ein paar Wochen kann ich mehr dazu sagen.

    Ich hab da schon einiges auf YouTube gesehen. Die ganzen Teile von Jackery haben alle irgendwo eine Bindung, mag da nicht Einschränkung sagen (sei es Form, Kabel, Griff)), dafür aber in den reviews die ehrlichste Leistungsangabe. Performance ist da echt das Steckenpferd. Freu mich wenn du hier was berichten wirst. Viel Freude derweil damit 👍

    Heute die letzte Charge Pökelfleisch aus der Eigenlake geholt. Gehen dann in den Rauch. Bisweilen dient es zum Genuss, aber das Thema Fleisch haltbar machen hab ich in diesem Winter um eine Facette erweitert.

    Sieht dann hoffentlich wie die anderen im zweiten Bild aus (sind schon der finalen Lagerung). Insgesamt etwas über 50kg verabeitet.


    Im Herbst will ich eine kleine Charge stromfrei testen. Also ohne Vakumiergerät und Kühlschrank. Je nach Temperatur aussen bzw Keller.

    Hab mir da selber ein spätes Ostergeschenk gemacht.


    Jars Messer Reini Rossman Bushcraft Beaver


    Find den einfach super sympathisch und hat echt know how in dem was er tut. Live die Präsentation verfolgt (vorab gabs ja schon info wie es aussehen kann/wird), überzeugt und gleich bestellt. Eh gut weil sold out in Kürze.


    Mir hat in dem Fall die Farbenkombi sehr gefallen sonst wäre ich ja der simple schwarz-typ. Werde es dann mal testen. Schnittfreudig ist es und liegt gut.in der Hand. Das ist echt mal eine Griffgröße 👍 da kannst ein mini Schweizer ans lanyard geben und würde nicht auftragen. Bin jetzt kein Messerjunkie/sammler aber ich verwende sie einfach gern.

    Ben wie sieht dein Resümee bezüglich der kleinen Olight I1R IIMini aus, hält der Akku was er verspricht?

    Würdest du sie weiterempfehlen?

    Zum Akku kann ich nur begrenzt was sagen da nie ausgetestet.


    Die Form selber ist schon Klasse. Habe lange AAA Kleinformate von thrunite und fenix verwendet, auch gu5. Die olight ist nochmal um ein schönes stück kleiner, dass bei einer.sehr soliden ein/aus mechanik und starker Lichtleistung. Wenns um Gewicht und Platzsparend am Schlüsselbund geht - momentan top.