Beiträge von Blackout Austria

    Ben wie sieht dein Resümee bezüglich der kleinen Olight I1R IIMini aus, hält der Akku was er verspricht?

    Würdest du sie weiterempfehlen?

    Zum Akku kann ich nur begrenzt was sagen da nie ausgetestet.


    Die Form selber ist schon Klasse. Habe lange AAA Kleinformate von thrunite und fenix verwendet, auch gu5. Die olight ist nochmal um ein schönes stück kleiner, dass bei einer.sehr soliden ein/aus mechanik und starker Lichtleistung. Wenns um Gewicht und Platzsparend am Schlüsselbund geht - momentan top.

    Sehr gut gemacht. Vor allem weil auch daran gedacht wie die Lebensmittel sinnvoll verwertet werden können.


    Beim WC Papier würde ich ein paar Rollen weniger und dafür etwas Küchenrolle dazu. Ist einfach ein bissl vielseitiger wenn man beide Gewebe hat. Ob jetzt reinigen, Anzucht Sproßen usw. Wieder getrocknet kann die sogar ein zweites Mal genutzt werden für mindere Zwecke.


    Ist natürlich iTüpferl-reiten und auch Klopapier ist vielseitig bzw. zuhause gibts ja oft genug an anderen Textilien zum verwerten.

    Ich denke man muss hier ehrlich und dringend unterscheiden was auf nationaler und lokaler Ebene passieren könnte.


    Lokal: je nach Plan Maßnahmen wie oben beschrieben absolut denkbar.


    National: Sind die 12 Sicherheitsinseln einmal genug damit beschäftigt sich selbst zu versorgen. Dann die Behörden des Bundes. ggf der Länder (Stichwort Wandel der mittelbare Bundesverwaltung


    Auf jeden Minister bzw LR kommt schon ein Gefolge 50 bzw 20 Personen (engster Kreis, Stab oder amtliche Sektionen).


    Dann den Herren in RAL7013 die Belegschaft der thin blue line ergänzen.


    Weiter je nach Bedarf Entscheider aus kritischer Infrastruktur (Rettung Feuerwehr WLV Medizin bis Müllabfuhr und private Player (Lebensmittel)


    Da wirds ganz schön voll. Die brauchen alle Platz, Kost und Chauffeur.


    ---


    Meine Meinung.


    Auf kleiner bis mittlerer lokaler Ebene ist wie auch im privaten sehr viel zivile Unterstützung/Vorsorge möglich. Beste Chance.


    Auf nationaler ist der direkte Wirkungsgrad auf den Einzelnen absolut nicht erreichbar (und auch nicht geplant! Inseln nur für BH und Verwaltung)


    Wenn so eine Krise eintritt werden hilfsbedürftige Österreicher merken, dass man in Not trotzdem nicht so leicht in eine Kaserne kommt. 2015 Spielberg Optimismus wird da nicht helfen.

    :thumbup: Wechselrichter für zuhause interessiert mich eh auch. Muss mich da aber noch einarbeiten in die Materie. Welche Dimension sinnvoll wäre ohne gleich Lichtmaschine und PKW zu sehr auszureizen. Vor allem für eine stationäre Lösung. Ev. bin ich da auch zu übervorsichtig. Mobil natürlich klasse.



    Haben Dieselfahrzeuge daher dieses gewählt. Sonst wäre ein Benzin/Gas Inverter sicher auch gut


    Ich hatte Glück das Aktion war und outdoor Chiemgau Rabatt. Also ca 1.500 mit Erstinbetriebnahme durch Ademax (war mir lieber es wird dort gecheckt - sind ja trotzdem Teile von der Stange. Preis bei dieser Art von Aggregat in DE besser. Wenns um größere landwirtschaftliche geht haben wir auch hier gute Auswahl.

    Stimmt tatsächlich verwechselt. AX Power nicht X Power (exchange) 😆


    Hab selber noch nicht sehr lange die Einhell sachen daher verwechselt. Die machen das.alle bestimmt mit Absicht so ähnlich.


    Solange es funktioniert ist ja auch egal woher die kommen. Action hat mal gutes und mal klump. Ich gehe da nie ohne Bremsenreiniger raus. Ein Allrounder.


    Sinngemäß werde ich es dann mit den Einhell probieren da einige vorrätig. Hol mir da aber aber den Fachmann zur Bastelstunde


    Grundsätzlich geht ja eh recht viel. Kennst das als Fachmann sicher besser, wennst alte Akkuwerkzeug schätzchen mit kaputten akku hast, aufmachen und schauen wo kriegt man ein Pendant fürs Innenleben. In den letzten Jahren würde ich sagen, dass die Akkupower so stark und gut geworden ist, dass nun andere Komponenten zuerst hin werden (Bsp Bohrfutter/Schnellspannbohrer)

    👏👏👏 Mega.


    Vielen Dank für den Beitrag.



    Gerade Variante 3 ist für mich interessant. Die Marke haben wir auch als backup Geräte, zumal preiswert + lange garantie bei zgonc. Für die harte Arbeit dann eben die anderen teuren Roten. Wollte da immer schon mehr draus machen. Bislang ist es einfach Teil der Notbeleuchtung durch die angebotenen Baustrahler (Lampe gefiel mir nicht).


    Hab im Familienumfeld zum Glück auch einen Elektriker (Schwerpunkt Schaltschrank Haushalt und Industrie und immer mehr PV)


    Würde da gern nachbasteln. Es liegen eben genug Akkus davon rum. Eine Plug in Variante wäre auch interessant aber kostet halt extra Platz und Technik (also über die Einhell Ladeschiene). Habe da noch einen flex halbierten Benzinkanisterkoffer ... Mal sehen ob wir da Zeit finden.

    Ich kenn das wiederum nicht mit Druckluft, sondern bei einer unserer Heizungen werden die Pellets aus dem Tank zur Heizung gesaugt. Vorteil gegenüber der Schnecke: der Schlauch lässt sich leichter verlegen (auch bei Biegungen usw.) Ist aber auch nicht völlig störungsfrei.

    Ich bin jetzt selbst ganz verwundert was hier gemeint ist, denn ich kenne nur beides zusammmen ^^


    Über Ansaugung (Schläuche Transfer aus dem Lagerraum) in den Vorratabehälter des Ofens, von da per Schnecke in den Brennraum. Aber es gibt ja viele Bauweisen.


    Ersteres kann man bei uns abstellen und den Behälter händisch (Säcke Kübel Schaufel füllen). Letzteres nicht, zumal auch ein Leerlauf am Behälter zu einer Störungsunterbrechung führt (Inbetriebnahme nur mit mit gefülltem Vorrat möglich, Vermeidung Unterdruck).


    Strom braucht unsere Anlage jedenfalls (Zündung Steuerung Pumpen) durch die Befüllung lassen sich aber zumindest ein paar Verbraucher abstellen und die Spitzenlast verringern. Betrieb per Aggregat muss ich erst testen. Holzofen alt steht daneben aber auch hier - Verteilung im ganzen Haus braucht zumindest die Pumpe. Zentralheizung/Heizkörper

    Heute gab es die Suppenreste von gestern und dann ...


    ... ok kein highlight aber erwähnenswert ;-)


    ... fertigen Tüten-Griesschmarren. Gefunden in der Speis von der Schiegermama - 2018 abgelaufen - her damit (nix drin was so leichten was anzuhaben wäre. Trockenei, Milchpulver etc. Rosinen - ja da mal einen blick drauf aber passen.


    Ich hebe ja schon aus Prinzip abgelaufene Dosen und Einmachgläser extra noch länger auf - praxistest


    Hauptsache dann, "davon hätte ich auch gern was, den esse ich so gern" ... darum liegt der da seit wohl 4 Jahren :D

    Carola: Welche Sorten sind das?


    Bei mir ist die Pflanzenanzucht der Paradeiser, Paprika und Chilis heuer nach den Erstfehlschlägen leicht *hüstel* ausgeufert. ☺😳

    Gerade Chilis sind bekannte Süchtigmacher - unzählige Sorte und jede ein neuer Kick ;-)



    wegen neuester Anschaffung - 2 mini Schweizermesser im Vergleich - 1x Wenger 1x Victorinox - also schlüsselanhängertauglich - mal testen und dann ev. review

    "In Österreich gibt es im europäischen Vergleich sehr gute Vorsichtsmaßnahmen, um im Falle eines weitläufigen Stromausfalles die Energieversorgung via Reserven raschestmöglich wiederaufzunehmen oder gar nicht zum Erliegen kommen zu lassen."


    Wer ist sich da so sicher, das zu behaupten? :/

    Wenn unsere Nachbarn brav mitspielen und uns bedienen/versorgen mit Strom 😉


    Der Rest im Inland ist Landessache und da gibt's gravierende Qualitätsunterschiede.


    Manches ist auch einfach nur den räumlichen Bedingungen geschuldet (bspw wo Wasserkraft, Speicher/Spitzen usw. möglich)


    ---


    Lokal kannst (Not)versorgung aber besonders gut handeln, kommt eben auf den Willen und die Möglichkeiten vor Ort an.

    Was ich gestern im Kühlschrank mit geringer oder abgelaufene Haltbarkeit gefunden hab oder eh weg muss, sowie Überschuss


    Also Suppe mit Kaspressknödel

    Hirtenkäse im Schinkenmantel auf Blattsalat


    Gut wars

    Wurde heute auch mit Astra geimpft. Bis jetzt noch keine Nebenwirkungen. Aber die kommen manchmal auch erst nach 12 Stunden oder länger. Schau ma mal...

    👍


    Hoffe alles passt


    ---


    Hab im Umfeld leider ganz andere Probleme.


    Hochrisikopatient Bgld. Langzeitbehandlung in Wien und anderen KH. Hat alleine Wochen gedauert bis die Freigaben da sind um zur Impfung zu können (nicht die Hochrisikostufe samt Dienstbefreiung, das schon seit Monaten, sondern ob überhaupt aktuell geimpft werden darf im Zusammenhang mit der Erkrankung. Grippe ausgesetzt bspw)


    Anmeldung zum Impfen für Kat 1 ging dann nur über Hausarzt. Astra-zeneca ausdrücklich vom behandelnden Primar in Wien abgelehnt - Krankheitsbild spricht für mRNA. Kein Einfluss hier. Hausarzt kann nur zuteilen aber keine Empfehlung abgeben.



    Fazit: Aus der Zuteilung durch Krankenkasse entfernt, also keine weitere Terminberücksichtigung :cursing: kannst also nicht mehr auswählen


    Morgen mal dort aufällig werden :evil:

    Bei anderen (Zuteilung über Berufsgruppe, haben Astra abgelehnt) gab es das so nicht.


    Ich hab mal wieder den Eindruck das Burgenland ist in der Versorgung mal wieder Entwicklungsland.

    Ganz ausserordentlich euer Projekt. Sehr schön dokumentiert. :thumbup:


    Ich muss ehrlich gestehen nicht mit derartigen Problemen beim Generator gerechnet hätte.


    Werde das mal in der Verwandtschaft zeigen ... da gibt's auch Interesse am autonomen Hausnetz (allerdings bei sehr geringem Verbrauch ausgehend, Ölheizung bzw Tanks also das richtige zum Zweckentfremden wenn es sein muss). Gerade auch da im Spektrum Dauerbetrieb (Wasserkühlung des Generators auch noch nutzend - Wärmespeicher)


    Die Dimensionen sind schon aussergewöhnlich. Kenn ich im privaten so nicht. Methode selbst ist stimmig. Findet man sonst wohl eher in Containeranlagen ohne Netzzugang usw. Hoffe es klappt nun mit dem neuen Gerät . Daumendrück

    Die konkreten Fragen kann ich dir nicht beantworteten aber sowas zu bauen, dass kann ich dir nur sehr empfehlen.


    Sieht super aus wie oben gezeigt.


    Hab mir diesen Winter auch einen gegönnt. Nach Jahren dörren, heißräuchern, einkochen war das eh eine absehbare Konsequenz.


    Ca 60x60x170 (auf Rollen) nur kleines Technikfach. Rauch intern über Sparbrand.

    Bei der letzten Runde waren 16kg drin und noch ordentlich Platz ringsum und nach unten auch.


    Kann man ohne Strom auch betreiben. Bei mir Lichtheizung bzw. Nachtschutz.gegen Frost. Stromfrei: Kerze/Grablicht (Achtung Infhaltsstoffe) oder Kohlestück. Wir haben nur geringe Minusgrade daher keine Isolierung.


    Was ich nachgebessert habe: Abdeckung über Lampen num direkte Abstrahlwärme zu vermeiden auf die Unterseite des Räuchergutes.


    Ganz wichtig imho. Bei Abzug gutes/umfangreiches Tropffach. Hab da einen Holzeinschieber und darunter nochmal einfach eine Aluschale weil bequem. Kartons seltener tauschen.


    Käse und Fleisch. Lecker.