Beiträge von nachtvogel

    und genau das Problem haben wir : (Bezug auf einen anderen Thread)

    Alle anderen nicken das immer ab und geben recht


    Es sind so viele die das alles nur halbherzig mitmachen.

    Warum sonst würden die Zahlen weiter eher hochgehen, wie sich nach nun Lockdown seit 27.10 zb. bei uns im Landkreis

    nicht endlich verringern. Es ist nur ein rauf - runter - rauf - runter. Aber mit so 50 neuen sind wir hier täglich dabei (120.00 Einwohner im Landkreis)

    mal nur 9 dafür am nächsten Tag über 100 (weils wohl mit den Meldungen wieder nicht geklappt hat)


    ich sehe auch ganz viele die sich wenig oder garnicht um bestimmte Beschränkungen kümmern.

    Bei uns am Schlittenberg war am Wochenende Saufgelage............... so wird das nie was.

    ABer................

    Wenn alle........ ALLE vernünftig die normalen IIR Masken tragen, selbst die einfachere Variante die leichter durchnäßt (hat man ja oft nur kurz auf)

    dann würden sich ja die Keime gar nicht so verteilen.

    Eine FFP2 Maske brauche ich demnach nur, weil zu viele noch immer ihre Keime verteilen.......

    wegen fehlenden oder falsch getragenen Mundschutz.

    Ich rede nun nicht vom Aufenthalt im KH oder Pflegeheim, sondern normale private Tätigkeiten der breiten Bevölkerung.

    Das sehe ich durchaus auch so, aber unsere Dorfleuchten nicht.

    Wenn du denen jetzt auch noch mit den FFP2-Masken kommst, dann ziehen sie GAR nix mehr auf, aus lauter Trotz.

    Oder weil die einfach vielen zu wenig Luft durchläßt, "do konn i jo nimma schnaufa" wird sie nicht festgedrückt und ganz auf der Nasenspitze getragen.

    Dann ist es letztendlich auch nur ein "Sabberschutz".


    Was mir auch nicht so gefällt.......

    von vielen habe ich gehört das man sie dann zuhause zum trocknen aufhängt. Ja toll, dann hänge ich mir die Maske die außen voll mit viren ist ins Haus......

    Ich glaube nicht das die dann bei allen so extra oder berührungsfrei hängt das sich da im haus dann keine Viren verteilen.

    Bei mir kommt die zum tragen aus der Tüte und nach dem tragen in die Tüte und weg damit.

    Man muß ja immer davon ausgehen das sie außen "kontaminiert" ist. Nach dem anfassen Hände desinfizieren.

    Ist doch auch so wenn ich eine benutzte wieder aufsetze. ich schaff das nicht ohne anfassen, weil ich zumindest den Metallbügel festdrücken muß.

    Und genau das sollte man mit Masken nicht tun. Wenn du sie verwendet hast, dann entweder zum trocknen und desinfizierenb (Sonnenlicht) aufhängen oder mit einer UV Lampe bestrahlen. In die Handtasche stopfen ist keine gute Idee.

    Wenn du sie nach dem Einkaufen im Auto nicht mehr tragen willst, dann vorsichtig abnehmen und mit der Außenseite nach unten auf den Beifahrersitz legen. Oder vorsichtig falten und in eine Plastiktüte geben. Aber dann bitte auch ordentlich "versorgen" ...

    Mir schon klar, aber das ist doch bei vielen der Umgang mit den Dingern.........

    Schwiema leiht sie auch mal schnell der Nachbarin wenn die gerade keine dabei hat.......

    wieso meinst hab ich den .......smilie mit Kopf auf Tischplatte.......gesucht ??


    Mir geht es eher darum das ja schon viele die normalen Masken nicht richtig auf haben.

    Eins was ich auch gleich noch gehört habe.......die ist so dicht, kann man nicht gescheit schnaufen.....na dann wird die halt

    ganz auf die Nasenspitze gezogen, dann geht daneben noch gut Luft vorbei.

    Hab ich so erst einen vom Ordnungsamt im TV gesehen......... den Nasenbügel nicht festgedrückt und ganz ganz vorne an der Nasenspitze

    auf gehabt.

    So hilft selbst die beste Maske nicht, da könnten sie auch die FFP3 vorschreiben, am Ende wäre der Effekt gegenteilig,

    weil sie immer weniger richtig aufsetzen würden.


    Übrings. das RKI rät von FFP Masken für "Privatpersonen" ab.

    steht unter

    Infektionsschutzmaßnahmen (Stand: 6.1.2021)

    Punkt Welche Funktion bzw. Einsatzbereiche haben FFP2-Masken außerhalb der Indikationen des Arbeitsschutzes?

    Beim bestimmungsgemäßen Einsatz von FFP2-Masken muss eine arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung im Voraus angeboten werden


    Nachdem wir ja ab Montag FFP2 Pflicht haben, wollte ich mir ein paar bestellen. Kannste knicken, auf die Idee sind wohl gerade schon andere gekommen, der Server bricht komplett zusammen...

    jo, Server down und

    Meine Lieferung ist auch heute angekommen.


    Da ja die Schwie Masken von der KK bekommen...... werden meine wo ich nun habe, hoffentlich reichen

    bis wieder "bestellbar" sind.

    Ja, ich mache nur noch schriftliche Interviews, nachdem ich mich in der Vergangenheit oft mit Journalisten irgendwo getroffen hatte und trotzdem 90% der gegebenen Interviews nie erschienen sind.

    Das sehe ich zu 100% so.

    So kann einen auch niemand das Wort im Mund umdrehen........ und gerade wenn ich an die letzten Zeitungsberichte denken,

    läuft es auf das wohl oft hin aus.

    Eine unbedachte Bemerkung und schon heißt es......... du mußt täglich ganz viele "Querdenker" sperren.

    wenn ich nun an unseren Landkreis denke, sind die KH aufenthalte und vorallem die Intensiv aufenthalte sehr angestiegen.

    Da hatten wir Anfang November bei Inzidenz von über 300 mal 1-2 Leute auf Intensiv.

    Jetzt sind wir von so 100/150 Weihnachten rum auf 280 inzidenz gestiegen und die Intensiv ist voll.

    Heißt 60 im KH, davon 7 auf Intensiv (15 Betten vorhanden) und hier Tage wo gleich mal 3 Leute sterben...........

    Zum Teil werden schon Intensiv Patienten in andere Landkreise ausgelagert. (Keine ahnung ob die dann in der Landkreismeldung von 7 auf Intensiv überhaupt eingerechnet sind, wenn sie woanders im KH sind)

    Betroffen hier auch z.B. ein 55 jähriger und ein 69 Jähriger (Bekannte) die schon wochenlang auf Intensiv sind.

    Bisher waren es nur Leute so Jahrgang 1920/1930........jetzt mehren sich die 1940/1950 Jahrgänge in den Todesanzeigen.


    Ich muß sagen, mich nervt die FFP2 Masken Pflicht. Das erste was ich gehört habe...........na die kann ich ja 10 Stunden tragen.

    Bei 1h max Einkauf, kann ich die locker 10 mal nehmen..........Äh ja........... 10mal angrabschen, in die Handtasche stopfen.......

    genau das ist der Sinn der Sache. Na immerhin sind die teuer - die wirft man nach 1x nicht weg...........wo ist der Smilie mit der Tischplatte.......

    Ach ja bei 80°C für 30 Minuten in den Ofen - dann sind die wieder wie neu...........

    Leider kommt das hier relativ selten vor. Die Leute glauben ja, dass eine Reflektorleine oder -halsband beim Hund reicht, damit sie auch sichtbar sind. *augenroll*

    ja wenn denn noch ein Bürgersteig da ist, mag das reichen........

    aber hier auf den Nebenstrecken wo du schon schaun mußt wenn dir ein Auto entgegen kommt,

    ist ein übersehener Fussgänger gefährlich.

    Meine Freundin hat sich zum Joggen eine Warnschutz jacke gekauft. So wie es sie auch im Arbeitsschutz getragen werden.

    Die läuft jeden Tag um 5 Uhr - auch im Winter.

    Da gibt es ja heute viele gute Modelle.

    sowas

    oder sowas

    Wenn man genug Zucker zu Hause hat um ein Flugzeug voll Diabetiker zu töten, aber keine Süssstofftabletten für den Kaffee.

    Zu den Süssstofftabletten.

    ich habe dafür auch keine Verwendung .........ABER

    eine alte Geschichte meines Vaters, der im 2. Weltkrieg in die Gefangenschaft geriet und nach Sibirien verfrachtet wurde,

    gibt wieder, das er und ein Kompagnon von ihn so krank waren das sie nur noch Dauerdurchfall von nichts und schlechten Essen hatten,

    abgemagert auf Haut und Knochen, so das sie kurz vorm Exitus waren.

    Da erinnert sich mein Vater das er im Proviant noch ne Packung Süssstofftabletten hat.

    Die ganze Packung (keine Ahnung wie groß oder wieviel das war) haben sie dann zusammen auf einmal verspeist.

    Das ganze hat dann wohl dermaßen gestopft, oder was auch immer, das sie wieder auf die Beine gekommen sind.


    Damals war das wohl Saccharin, laut Erkenntnissen eher abführend wirkend. Also erklären kann ich es auch nicht.

    Nur das dieser Kompagnon, so lange er konnte, uns regelmäßig besucht hat. Bis Ende der 80ziger Jahre, weil ihn mein Vater so das Leben gerettet hat.

    Mit der Geschichte, unter anderen, bin ich aufgewachsen.

    Hallo Carola,


    ich habs bisher nur durchgeblättert - überflogen..........

    Der erste Eindruck, für mich steht nicht viel neues drin.....

    für Nicht Prepper, ja da sicherlich. Es sind vorne auch so Notfalllisten für Gepäck und Unterlagen drin.

    Das ganze als Liste gemacht zum abhaken. Hinten wirklich Tageweise für 28 Tage alles für Frühstück bis Abendessen aufgeschrieben

    dazu auch Listen zum notieren was man als Vorrat anlegen sollte.

    Was genau da aber alles steht hab ich grad nicht mehr im Kopf.


    Wie gesagt, wer sich schon damit beschäftigt hat, mal sehen ob ich was finde das mir neu ist..........

    aber für "Anfänger" schaut das sehr übersichtlich und einfach aufgebaut aus.

    vielleicht komme ich heute dazu mal mehr zu lesen.

    lol, das erinnert mich an meine Lehrzeit, da bin ich mal mit

    2 Feinstrumpfhosen, Strumpfhose, Jeanshose und darüber noch ne weite Jogginghose unten

    und oben mit T-Shirt, Pulli, Lederjacke und so ne ärmellose Felljacke, plus

    Strickhandschuhe und darüber Motorradhandschuhe bei minus 25° Grad morgends mit dem Mofa in die Frühschicht gefahren..........

    Das waren noch Zeiten.

    Mit dem Schnee oben drauf hab ich wohl wie das Michelinmännchen ausgesehen.........;)

    ich habe mir das schon vor einer Weile mal angesehen..........kapiert habe ich es nicht.

    Bleibt ja immer noch die Frage, ob die nicht einfach ne echte Nummer aufdruckenn, bis das einer spannt......


    Persönliche Meinung: ich denke selbst die gefälschten sind noch besser wie "manche Stofflappen, die sich manche" ins Gesicht hängen.

    ja und es kam zu Beschwerden, weil anscheinend manche in mehrere Apotheken Masken holen gegangen sind.

    Kann ich zwar nicht verstehen, weil hier wurde nur an Leuten rausgegeben die in der Apotheke schon als Kunde registriert waren.

    Oder gerade noch so wenn sie bekannt waren.


    Meine Apothekerin hat mich darauf angesprochen ob ich die Masken für die Eltern auch mitnehme.....(Stammkunden - sie kennt uns alle)

    meine Tochter ist dort keine Kundin, da sie ja selten was braucht und das hole ich dann gleich nebenan beim Kinderarzt (andere Stadt).....

    nur für die Masken wollte ich nicht extra die 30km in die andere Stadt fahren.

    Sie hat meine Tochter in die Kartei aufgenommen und ich konnte die Masken mitnehmen (habe natürlich ihren Ausweis und SBA vorgelegt)


    Na sie schaffen es nun ja auch alle über 80zig anzuschreiben wegen Impfen, da hätten sie doch auch noch ein paar Masken einpacken können.

    3 Stück........ja da kommt man weit.

    Nicht bestätigt. Dazu gibts keine belastbaren Studien.

    Am Beispiel meines Arbeitskollegen, der einen niedrigen CT-Wert hatte, aber klar positiv war beim PCR Test, ist jetzt die Antikörper Titer Bestimmung ernüchternd.

    denke das dies auch an der Auswertung vom PCR Test liegt.

    Quelle

    je nachdem wieviel Vermehrungszyklen durchgelaufen sind, bis der positiv war.

    oder es sind einfach einzelne Menschen deren Körper anders reagieren.

    Dann sollte man den Impfstoff aber in bunte Tabletten packen, dann gehts am schnellsten :-D

    na bei Kinderlähmung hatten wir doch auch lange die Schluckimpfung..........


    Das passt auch wunderbar wieder zum Bier ..........;)