Beiträge von nachtvogel

    ihr mit euren Kohlsprossen.......;)

    ich denk dabei immer an irgendwelche Sprossen

    und wundere mich schon das ich noch nie Sprossen (Kohlsprossen) im kg Packerl, vorallem im Tiefkühler gesehen habe.................:/

    sind das doch die Blätter von jungen Kohlrabi....... :/

    Dabei ist das bei euch Rosenkohl........... :huh:


    ja ab und an braucht auch Frau google - aber normal weiß ich alles !!! ;)

    Im "Normalfall" kommt hier alles an.

    Egal aus welchen Kabuff das verschickt wurde - manche Zusteller wollen ne Unterschrift, andere legen es nur vor die Haustüre,

    welche schaffen es sogar zu läuten.

    Im großen und ganzen, es passt.


    Das letzte Chaos das wir hatten.........ja weil es auch immer so passt.

    Sohn hat sich ein neues Auto gekauft und bezahlt, großer bekannter Vertragshändler.

    Damit er Nummerschilder zum abholen machen kann/ anmelden und versichern, hat uns der Vertragshändler

    den Brief vom Auto per Expresseinschreiben geschickt und tja genau das DAS ist nicht angekommen.

    Es hieß online : zugestellt, aber halt nicht bei uns, sondern irgendwie ist das ganz woanders bei jemand völlig anderen

    mit anderer Adresse im anderen landkreis und total anderen Namen gelandet. 8|

    Nach 2 tägigen Mordaufstand (mein Sohn) haben sie es aber geschafft das wieder zu finden...........und bei UNS abzuliefern.


    Die beste Freude hatte ich aber mit den "Deppen" von einer Spedition.

    Anruf - kommen in 30 Minuten, (12. Uhr) ok, ich auf der Pas.........

    hm - kommt keiner. Mein Mann kommt mittags heim, ich erzähl das, sagt er die stehen doch bei der Nachbarin..........

    also ich auf deren Handy angerufen (hatte ja die Nummer vom Anruf),

    dem erklärt sie stehen am falschen Haus, sie müssen zu Nummer 2A sagt der mir nur "ich bin nicht zuhause"............:/

    natürlich bin ich zuhause, SIE stehen am falschen Haus mit Nummer 2, sie müssen eins weiter.................. hat er aufgelegt.

    hab noch 3x angerufen und versucht dem zu verklickern das ich im Haus eins weiter bin........ SEHE SIE JA STEHEN !!!

    hat mir immer nur erzählt ICH bin nicht zuhause......und aufgelegt.:cursing::cursing::cursing::cursing::cursing:

    Letzendlich mußte ich über dem Versender einen neuen Zustellauftrag aufgeben und dafür auch noch 35 Euro belappen weil

    die Deppen am Haus 2 stehen und nichts checken obwohl sie sogar noch angerufen habe das 2A eins weiter ist !!!!!

    Hab sie ja stehen gesehen.....nur komm ich mit Handy am Ohr da nicht rüber (hier kein Netz - nur über W-lan)

    und ist ja nur gut zu sehen, zum dalaufen aber zu weit in der kurzen Zeit......

    Ich kaufe auch normal schon nur 1x die Woche ein. Ab und an 2x, wenn ich eh in die Stadt muß.

    Das hält ja alles.

    Jetzt versuche ich eher noch jede 14 Tage einzukaufen.

    Obst wird hier kaum gegessen......... dafür schieb ich der "Brut" mehr Gemüse rein.

    Das kaufe ich halt auch vermehrt als Tiefkühlkost. Oder habs noch im "Winterlager".

    Email von NÖ-Impfkoordination - Aktuelle Informationen zur Corona-Schutzimpfung

    Ab Mi, 10.2. 10 Uhr werden die ersten knapp 10.000 Impftermine zur Onlinebuchung freigeschaltet ,

    und zwar für Personen ab 80 und Personen mit Trisomie 21

    Bei uns ist Trisomie erst bei der 2. Gruppe dabei.

    Was aber auch z.B. von der Barmer Krankenkasse bemängelt wird.

    So, und jetzt los: Seid ihr darauf vorbereitet? Wenn ja: Wie? Und worauf genau?

    Wenn nein: Was würdet ihr unternehmen, um die Folgen für euch und eure Liebsten abzufedern?

    solange das nur ein Stundenweises Abschalten wäre, könnte man sich damit arrangieren.

    Wer hätte vor einem Jahr gedacht das wir mit Ausgangssperre und ähnlichen zurecht kommen müssen.


    Trotzdem läuft es auch bei uns darauf hinaus das wir 2023 die PV umbauen, Eigenverbrauch, Inselbetrieb.

    Mal sehen wie es sich bis dahin entwickelt und auf was sich meine Männer einlassen.

    Ich bevorzuge Messer von Victorinox und Zwilling. Die Tupperware-Messer, die ich habe, sind so lalà bis hmpf.

    Vom Schweder habe ich einmal die Stoffschere gekauft, das war ein voller Griff ins Klo. Ich nehme an, die Messerqualität wird ähnlich sein.

    Das einzige gute ist das alte "Tomatenmesser" von Tupper. Das mit der gezackten Klinge.

    Das ist einfach super. Oder auch noch das Brotmesser.


    Fällt mir auf, ich dürfte mal wieder schleifen.

    Naja, alles andere im Laden, das viele andere Kunden vllt ebenfalls schon angetatscht haben, ist mindestens genauso voller (oder ohne) Viren wie das Bargeld, ich sehe da keinen großen Unterschied.


    Bei uns gibt´s nur Bargeld, aus Prinzip.

    und es war immer schon nach Geld anfassen, Hände waschen angesagt. Nicht erst seit Corona.

    Alles wenn ich draußen bin, ist "unreiner Raum".

    Weil ich werde kaum irgendwie mein Geld anfassen und dann nicht irgendwo ne Tür aufmachen, im Laden was anfassen oder

    das Auto ohne lenken heimbringen. (Auch das Auto ist unrein)

    Genauso mein Geldbeutel und meine Handtasche........ da ich die ja auch nicht wasche wenn ich heimkomme.

    ich finde da wird auch wieder viel vermankelt.


    Die Medien sorgen ja selber dafür das

    Zitat


    Nicht jeder Prepper ist rechtsextrem oder Anhänger einer Verschwörungstheorie. Dennoch wird dies in den Medien oft so dargestellt.

    wir so dargestellt werden. In dem Bericht ist ja auch nicht anders.


    geht ja gleich los mit :


    SIE

    Zitat

    Sie stehen mittlerweile wöchentlich vor der Wiener Hofburg. Ohne Mindestabstand und ohne Masken propagieren sie ihre ganz eigenen Meinungen: Aussagen wie „Das Coronavirus ist eine Lüge”, „Die Pandemie wird von den Elitären genutzt, um das Volk in eine Diktatur zu zwängen” oder „Die Pandemie wurde im Labor gezüchtet” sind nur einige der harmloseren Theorien der Corona-Leugner, Verschwörungstheoretiker oder Querdenker, wie sie sich selbst bezeichnen.

    Wer ist den SIE ?
    Wenn man zuerst die Überschrift

    Zitat

    Prepper: Die Grenze zwischen Zivilschutz und Verschwörungstheorien

    liest und dann kommt gleich das SIE .........

    SIE = Prepper, so liest sich das doch für viele.


    Man berichtet doch auch über Autofahrer, ohne darauf hinzuweisen das mit Sicherheit auch Verschwörungstheoretiker, Rechte, Waffennarren Auto fahren. Oder das man welche bei Sportlern, Musikern findet.

    Wieso kann also kein Medium das Wort Prepper drucken ohne gleich die ganze Schiene von "Verdächtigen" aufzulisten ?


    Gerade wo man doch schon einen Menschen der mehr als einen Wochenvorrat zuhause hat, als Prepper einstufen könnte.

    Jeder Gartler der sich sein Gemüse für den Winter einlagert, sorgt vor. Wer Marmelade einkocht sorgt vor.

    Himmel noch einmal, jeder der sich ne Unfallversicherung oder ne Berufsunfähigkeitversicherung zulegt, sorgt vor.

    be prepared = sich vorbereiten

    Manche weniger, manche mehr.


    Man muß ja inzwischen schon Angst haben sich selbst als Prepper zu bezeichnen, weil man sich dann gleichzeitig als

    "Radikaler" einstuft. Den immerhin :

    Zitat

    In Deutschland steht die Prepper-Szene daher unter Beobachtung des Bundesverfassungsschutzes.

    Klar, wir sind ja auch die SIE.

    Zitat

    Dennoch gibt es in der Prepper-Szene unterschiedliche Strömungen.
    Während die einen Konservendosen und Klopapier horten, werden andere vermutlich nächste Woche wieder vor der Hofburg stehen.

    Natürlich sind es vorallem die Prepper die gegen Mundschutz demonstrieren.

    Bestimmt, weil wir hatten ja Mundschutz schon ohne Pandemie eingelagert und jetzt wo er wichtig ist, werden wir ganz sicher dagegen demonstieren.

    Ist das nicht allein schon ein Widerspruch in sich ??


    noch angehängt :

    Vielleicht sollten wir dieses Neumodische Amerikanische Bezeichnung streichen und uns einfach

    "Vorbereiter" nennen.

    Ah, das mit dem Mehl ist interessant. Danke
    Mit Stärke stimmt wohl nicht ganz, Kartoffel zB zusammen mit Suppe oder Eintopf lassen sich nach den Rezepten gut einwecken.

    Aber das steht eher weniger zur Debatte, ich konzrentiere mich mehr auf den Fleischteil: bei Bolognese plane ich 0,5 l-Gläser zu verwenden, für Gulasch 0,75 l. Die jeweiligen Beilagen dazu kann man sich ja immer noch kochen.

    und eindicken kann man auch beim warm machen. Meist wird das Mehl ja dafür verwendet.

    Das erste Auto gabs 1969, den schwarz/weiß Fernseher ein paar Jährchen später. Plumpsklo und Nachttopf waren angesagt.

    Erst mit Um/Anbau vom Haus ergab es sich 1978/79 das wir ein richtiges Klo bekommen haben.

    Dazu auch ein Bad plus Waschmaschine.

    Bis dahin nur ne alte elektrische Schleuder. Da war ich 10 Jahre alt.

    Vorher gab es nur warmes Wasser vom Holzofen. Waschen in der Küche mit der Schüssel.

    Telefon, herrje........... das war wohl auch so 80zig rum. Da war ich schon fast mit der Schule fertig.


    Wir hatten nur eine kleine Hofstelle. Mein Vater hatte kurz nach dem Krieg Probleme mit dem Bein, das später amputiert wurde.

    Da war nix mehr mit zusätzlich noch arbeiten gehen. Kriegsrente gabs auch keine...... Geld war also nie da.

    Ich war froh wenn ich passende Klamotten hatte.


    Wenn ich nun von Oma und Opa schreibe, dann gehört wohl dazu das die Ende des 18. Jahrhunderts geboren sind.

    Meine Eltern Anfang 19. Jahrhundert. Opa war im 1. Weltkrieg dabei, Mein Vater im 2. Weltkrieg. Ich bin 1969 Jahrgang.

    ich habe hier jetzt auch nicht unbedingt "Teure" Messer.

    Meine mag ich, die liegen gut in der Hand und viel wichtiger ist doch das sie gut geschliffen sind.

    Und hier sieht man wieder was für Zahlenspielereien (oder auch Zahlenschwachsinn) hier betrieben wird :(


    Die 35 Personen sind nicht die neu getesteten sondern die insgesamt Erkrankten. Da es aber keine Genesungsmeldungen gibt nimmt man einfach an das nach 14 Tagen jeder gesund ist und rechnet mit diesem Wert.


    Die Anzahl der Neuerkrankungen wird nicht verraten, ebenso die Anzahl der durchgeführten Tests. Aber genau das sind die interessanten Werte ...

    Bei uns wird das ähnlich im Landkreis immer bekannt gegeben.

    ich hab jetzt nochmals gelesen, das von dir ist aber schon noch etwas verwirrender wie es bei uns täglich bekannt gegeben wird.

    Blicke bei den Ortsangaben nicht durch (dein Zitat). Mal Ortschaft, mal wird vom ganzen Bezirk geschrieben.

    Zitat

    Das Landratsamt Rottal-Inn meldet für den Donnerstag 24 Neuinfektionen im Landkreis Rottal-Inn. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut RKI bei 149,0 (Stand: 29.01.2021, 0 Uhr).

    Inklusive der 24 Neuinfektionen steigt damit die Gesamtzahl aller Infizierten im Landkreis seit Beginn der Pandemie auf 4.720. Als aktiv gelten derzeit 276 Personen, nachdem am Donnerstag 44 Personen als nicht mehr aktiv bewertet worden sind. An oder mit Covid-19 sind seit Beginn der Pandemie 125 Personen gestorben. Im Krankenhaus werden derzeit 40 Corona-Patienten behandelt, davon 6 auf der Intensivstation.

    Zumindest schreiben sie immer die aktuell infizierten hin.

    Zur Zeit gehen die Neuinfektionen nach unten. Aber KH und Intensiv ist noch immer gut ausgelastet. Also für den Inzidenz Wert.

    Der war bei uns ja schon mal über 300 und da war kaum wer im KH oder gar auf Intensiv.

    Dazu hatten wir Dienstag 4 und Donnerstag 5 Tote. Dazwischen nichts.

    Dafür das wir ja schon lange im Lockdown sind, seit Ende Oktober......... sind die Zahlen nicht berauschend.


    Andererseits, mich wundert nix mehr.

    Heute beim einkaufen hab ich mir gedacht - der erste Lockdown zeigt seine Früchte.....

    im laden - wo ich normal nur ganz ganz selten mal eine Familie mit Kinderwagen sehe, waren 5 !!!!! Familien mit Säuglingen unterwegs.

    Also die haben doch einen Vogel. Dazu sind mir noch 2 Familien mit so einigen rumrennenden Kleinkindern aufgefallen.

    Im zweiten Laden das gleiche....... ich dachte fast ich bin im falschen Film.

    Und nein, nicht Väter oder Mütter alleine mit Kinder................bei ALLEN waren beide Eltern dabei.

    Es wäre also ein leichtes gewesen das einer bei dem Kind zuhause bleibt und es nicht zum Einkaufen mitschleppt.

    Ich weiß ja nicht wie ihr das seht, ich finde das total verantwortungslos.

    Wenn man es her nimmt, ist der Preis gerecht fertigt.

    Ich habe hier viel Tupperware die schon weit über 20 Jahren auf den Buckel hat und noch immer super ist.

    Anderes habe ich umgetauscht. Vorallem die Eidgenossen liebe ich. Alles an Lebensmitteln welche in die Speis kommen

    werden in Tupperware umgefüllt.


    Den Mini Chef habe ich noch zuhause, den großen habe ich verschenkt, da ich den nicht hergenommen habe.

    Wann hab ich den einen Stromausfall und ich brauch unbedingt Sahne........ :/ In der Not geht das auch mit der Hand (Eischneebesen)

    oder im Schüttelbecher mit Murmel drin.

    Den kleinen verwende ich auch kaum, bis ich den raus und dann wieder gespült habe, ist die Zwiebel auch so klein gehackt

    und das mit dem Messer und Brett wo ich die Zwiebel eh schon drauf geputzt habe.


    Brauch ich wirklich große Mengen, dann nehme ich dafür lieber meine Cooking Chef her.


    Bevor ich wieder sowas anschaffe, investiere ich lieber in gute Messer, Schleifstein und Schneidbrett.

    Der Punkt bei den Impfungen ist doch :

    bisher ist doch nicht gesichert, das man nicht trotz Impfung auch noch andere anstecken kann.

    Es dient also lediglich oder vor allem dem Eigenschutz schwer an Corona zu erkranken.

    Zumindest kann ich nichts finden wo etwas anderes geschrieben wird.


    Dann sollte die Verteilung des Impfstoffes rein an das persönliche Risiko gebunden sein.

    Unabhängig davon wie alt die Person ist, wie oder wo die Person beschäftigt ist.


    ich sehe da nämlich nicht gegeben das die Menschen die "normal" arbeiten können so

    Vorerkrankt sind, das sie ein höheres Risiko haben.

    Und wenn schon, dann sollten sie wie andere Risiko"patienten" ganz weit oben auf der Impfliste stehen.

    Momentan läuft im Fernsehen mehrmals pro Tag ein Werbespot für die Corona Impfung.

    Einziger Haken: Man kann derzeit nicht geimpft werden weil es zuwenig Impfstoff gibt...

    und gerade eben war sie wieder da, ich bin sowas von angefressen und habe mir überlegt hier dazu was zu schreiben......

    meinen Unmut kund zu tun.........:cursing::cursing::cursing::cursing:


    ach ja, selbst über 80zig jährige können sich die letzte Zeit nicht anmelden............

    Ganz viele Termine mußten wieder abgesagt werden. Warum wohl............. :cursing:

    Übers Wochenende haben sie es hier geschafft 100 Personen zu impfen.

    350.000 von 13,08 Mio haben sie geschafft zu impfen innerhalb von 4 Wochen........na dann dauert es ja nur noch 3 Jahre.........

    Die Kapazität der Impfzentren gäbe her das wir das auf unter einem jahr schaffen....

    Wenn den mal Impfstoff da wäre.


    ich empfinde die Impfwerbung zur Zeit als Anti Werbung.

    Wäre was anderes wenn der Großteil schon geimpft wäre, aber davon trennen uns ja noch Welten.