Beiträge von nachtvogel

    Die haben doch alle nur noch einen Knall.

    Da kommt im TV das man aufpassen sollte, es könnten sich Querdenker unter die Helfer mischen.

    Wer sind den DIe Querdenker ?

    Momentan hier anscheinend der neue Modebegriff zum Leute diskriminieren. Sobald einer wagt nicht ja und Amen zu sagen und etwas hinterfragt

    wird er in die Schublade gestopft. Das Prepper nun auch dazu gehören ist mir neu.


    Ich habe ja schon viel zu der Flut gelesen, von dem das Helfer, Feuerwehr und THW wieder heimgeschickt wurden.

    Dazu gibt es so einige Zeitungsberichte von betroffenen Feuerwehren.

    An manchen Orten erst jetzt öffentliche Hilfe kommen soll. Das dies Frust bei den Betroffenen erzeugt, würde mich nicht wundern.

    Das aber THW oder FFW angegriffen worden sei, habe ich keinen mir bekannten Netzwerk/Zeitung/TV mitbekommen.


    Diese Katastrophe wird nur noch ausgeschlachtet auf dem Rücken der vielen Betroffenen.

    Ach ja, in Anwandlung das meine Männer letzten Sommer sich nur von Müsli ernährt haben,

    hat sich ein Milchüberschuss ergeben.

    Momentan verbrauche ich H-Milch 3,5% mit Ablaufdatum Februar 2021.

    Bisher war noch keine verdorben. Das einzige was man sieht, das sich oben sowas wie Sahne gebildet hat.

    Ich hab auch Biontech bekommen. Erstimpfung. Prio 2.

    Mei, Einstichstelle hat etwas wehgetan, aber auch nicht schlimmer wie bei anderen spritzen.

    Was ich kannte, ich war ein paar Tage sowas von müde und habe mal 16 Stunden am Stück geschlafen.......


    Mein Sohn Prio 2, Mann Prio 3 und systemrelevant werden wohl noch länger auf die Impfung warten dürfen.

    Genauso natürlich auch die beiden anderen Söhne mit Prio 3, da Kontaktperson zu Prio 1 (meine Tochter)

    Die nächsten 3 Wochen impft hier Zentrum und Hausarzt nur Zweitimpfung. Es fehlt mal wieder am Impfstoff.

    Holzmarkt, Sägewerk, Platten usw ist immer noch ein lokaler Markt. Es wird bei Holz nicht Tausende Kilometer weit per LKW hinundhergefahren. Da sind die Margen zu klein und bei mehreren hundert Kilometern Entfernung ist der nächste Konkurrent der den lokalen Markt bedient im Umkreis von 300-500 km.

    Die Firma wo der Mann meiner Freundin arbeitet, hat vor 30 Jahren schon mit dem Aussenminister eines Ostblocklandes über Holz verhandelt.

    Das weiß ich, weil ich in dem Lokal damals gearbeitet habe wo die Veranstaltung stattgefunden hat.

    Das ist einer der größten Fertighausbauer. Dazu haben sie noch eine größere Gewerbeabteilung.

    Die schieben am Tag 3 fertige Häuser raus und das im Schnitt der letzten 40 Jahre. Also werden das noch mehr sein, weil sie ja vor über 40 Jahren klein angefangen haben. Da arbeiten aktuell über 1000 Leute.

    Wenn die in 1-2 Monaten kein Material mehr haben, dann ist das kein Spass mehr.

    süddeutsche Zeitung

    ja selber einkochen, damit beschäftigen......... das machen wir hier.

    Aber wer hat schon soviel Interesse ?, Können, Möglichkeiten oder z.B. einen eigenen Garten.

    Ich kauf doch keine Bohnen und koche die selber ein, wenn ich sie auch günstig fertig eingekocht und gut haltbar haben kann.


    Wenn ich im eigenen Garten Überschuss habe, ja dann ist es das wert. Aber doch nicht wenn ich auch so die rohen Bohnen

    schon kaufen muß. Der Mehrwert ist doch meist eh nur das ich weiß was drin ist.


    Lieber für 14 Tage Dosenfutter wie garnix, oder immer noch am planen das mal einzukochen, Einkocher kaufen.....lernen üben.....

    Ach ja, heute hab ich gelesen Klopapier und Taschentücher sollen viel teuriger werden, da auch hier

    die Rohstoffpreise unheimlich angezogen haben. Die Hersteller sehen sich gezwungen die hohen Preise weiterzureichen.


    Wer also noch Klopapier und Taschentücher oder Küchenrollen braucht, sollte bald aufstocken.

    Ein Bekannter arbeitet bei einem Fertighaushersteller.....

    die können die angefangen Häuser nur noch mit Mehrkosten fertig stellen.....Draufzahlen......

    und haben das Problem das Holz nicht nur sehr teuer geworden ist, sondern das der Markt scheinbar leer ist.

    Sie haben noch 1-2 Monate, dann wars das mit dem Bauholz.


    Eine Freundin hat heute berichtet das sie auch bei Stahl und Aluminium große Probleme haben.

    Die Lieferzeiten haben sich verdoppelt. Bestimmte Schrauben sind scheinbar auch nicht mehr zu bekommen.

    Dazu Tagespreise bei dem Material, so das sie inzwischen Angebote nur noch für ein paar Tage schreiben und schon

    dazu übergegangen sind so ne Art Materialpreisklausel in die Angebote/ Verträge einzubauen.

    Außerdem kommt es immer öfter vor das sie wegen Lieferschwierigkeiten ihre Verträge nicht einhalten können.

    ich würde auf 14 Tage aufstocken........... Ostern ist eh versaut und die paar Tage mehr machen den Hund auch nicht mehr fett.

    Meine Schwägerin ist am Tag nach der Quatantäne Entlassung erst krank geworden.


    Das mit den Masken sehe ich auch so.


    Außerdem ein ganz ganz arges - ich hab die Nase voll - bei vielen.

    ich habe bei denen auch schon 2x bestellt.

    Gedauert hat es schon etwas länger. Außerdem muß ich sagen waren die Pakete dermaßen liebevoll gepackt

    das alles an Kuchen, Keksen platt, gebrochen oder bröslig war.


    Ähnlich bei dem

    http://www.lebensmittel-sonderposten.de

    dort habe ich auch schon bestellt, da sie auch Dreistern oft im Angebot haben.

    muß man halt wirklich schauen ob sich was findet und wie es mit der Haltbarkeit ausschaut.

    Bei uns gibt es mal wieder hier Urlaub :

    1564508009677 1.jpg

    Normal steht da nur ein Doppeltisch. Hier auf dem Foto ist alles für eine Party hergerichtet.


    2019-Poolparty-8.jpg


    2019-Poolparty-7.jpg


    DSC_0462.JPG


    DSC_0458.JPG


    ja ich hoffe die Zeit für große Partys kommt bald wieder.............


    aber man kann es auch so aushalten


    UnserHaus-Gartenhaus-2014-16.jpg


    für ein Gartenhaus hat es einiges zu bieten.


    Da wir keine großen Urlaubsfahrer sind, haben wir es uns zuhause richtig schön gemacht.

    Aus dem Artikel: "Sogar wenn Covid-19 einen Vorsprung von 24 Stunden hat, schmeißt das Rhinovirus es wieder raus."


    Leider hält der Schutzeffekt nur solange an, wie man die Rhinoviren im System hat; wenn die Erkältung überstanden ist, kann Covid-19 wieder loslegen.

    Soll das heißen das meine mistige Erkältung - die ich noch immer habe :cursing: - sogar auch noch was gutes hat ?

    (werde morgen nochmals den Doc aufsuchen, der Husten wird überhaupt nicht besser)


    ich dachte mir eher, wenn mir die schon so zusetzt, was ist dann erst wenn ich Corona erwische ???

    Ich glaube, dass so einige schon sehr wohl wissen, wo sie sich angesteckt haben könnten. Aber wer von denen will denn zugeben, dass er mehr persönliche Kontakte hatte als erlaubt, oder dass er auf ´ner verbotenen Party war, oder dass es doch eben eine "kleine" Feier unter Kollegen gegeben hat oder einen unerlaubten Kindergeburtstag.


    Wir sehen täglich, wie dicht die Nachbarn hier aufeinander hocken oder, anders gesagt, in Gruppen beisammen stehen und tratschen. Aber das gibt doch keiner zu!

    würde ich nicht unbedingt sagen.

    Ich sehe es an einer meiner Freundinnen die wirklich sehr sehr genau drauf achtet wo sie unterwegs ist, außer jede 2 Wochen Einkauf wird nichts gemacht.

    ABER........ sie hat 2 Jobs wird 3x die Woche mit Schnelltest getestet, ihre beiden Söhne arbeiten und ihr Mann auch.

    Ihre Söhne sind aber keine die geheime Partys feiern.

    Ein Sohn war nun K1, so sind sie alle zum PCR Testen. Sohn als K1 ist negativ. der andere Sohn positiv, sie negativ und ihr Mann auch positiv.


    Tja, wer hat nun von wo das Virus heimgetragen ?


    Ich hab hier wirkliche Freunde die auch sagen das sie sich nicht an die Regeln halten..........die Kinder partys feiern........ =O

    erwischen tuts aber die seltsamerweise nicht. Positiv waren bisher immer die, die sehr vorsichtig agieren und wirklich nichts unternehmen.

    Das gibt mir persönlich schon Rätzel auf.

    Jetzt mal egal ob die Grenze bei 15.000€, 10.000€ oder (in D) bei 2.000€ liegt...


    WO habt ihr denn alle SO VIEL Geld her? (Also das ist jetzt eine rein rhetorische Frage).


    Ich wäre ja schon froh, überhaupt Geld in Gold anlegen zu können und damit noch unter der deutschen Höchstgrenze bleiben zu können ;-)

    ja da bin ich ganz bei dir.

    Es ist einfach nix über oder wird für Neuanschaffungen gebraucht.


    Bin froh inzwischen etwas Bargeld als Reserve zuhause zu haben.

    Dafür brauch ich keine Angst haben das hier jemand groß was klauen könnte..........