Beiträge von theLU

    Ich hab so lachen müssen, wie er diesen "Beweis-Test" gemacht hat. Habe es ein paar Kollegen in Indien und in den USA geschickt, die dachten es wäre eine Parodie. Leider... Nein...

    Der Beweis, das man nicht sagen darf "so rotzfetzen deppard kann kein Mensch sein"... Irgendwo steht irgendein Idiot auf und schreit hysterisch "HERAUSFORDERUNG ANGENOMMEN!!!".

    Das traurige an der Sache ist, der "Cola-Beweis" kursiert ja schon lange im Netz, und wurde von vielen Corona-Leugnern zitiert ohne zu wissen was die Wahrheit dahinter ist und diese Menschen haben sich dann in ihrem denken bestärkt gefühlt. Daher bin ich sehr froh das dies Medial nun aufgegriffen wurde.

    Wirst du nicht mehr bekommen. Die wurden nämlich leider verboten. In Deutschland schon länger & in Österreich auch mittlerweile.

    Ich habe zum Glück noch etwas Restbestand. Aber schade, dass es die nicht mehr gibt.

    in Österreich angeblich nur im Stadion verboten. Ja Restbestand ist so eine Sache. Hatte dann schon welche die nicht mehr ordentlich funktioniert haben.


    Man kann die Abschussbecher (die aus Alu, eventuell auch die aus Plastik) mit einer 6mm flobert Platzpatrone wieder laden, dann knallts. Vorne eine 15 mm Pyropatrone drauf und es sollte das gleiche sein die wie Originalmunition (ich hab das mit der Pyropatrone vorne drauf noch nicht probiert, ev. zu Silvester).

    Das geht grundsätzlich, aber die originalen sind besser verschlossen und auch Wasserdicht oder zumindest stark wasserbeständig, daher habe ich immer die originalen gesucht.



    Alternativen sind anscheinend noch zu haben.

    z.B. Seenot Signal

    Im Marine Bereich gibt es noch alternativen, aber irgendwie find ich die nicht so praktisch wie der normale Signalstift da sie schwerer und größer sind und teurer.

    Hallo zusammen,


    weiß jemand von euch wo man noch Munition für Signalstifte bekommt? Da gab es immer diese in Kunststoff verschweißten Becher mit diversen Farben. Die sind irgendwie kaum noch zu bekommen. Habe einen solchen Stift stets beim Wandern mit für Notfälle um auf sich aufmerksam zu machen.


    Bin für Tipps dankbar.

    Test mit Cola: Experten zerlegen FPÖ-„Experiment“

    FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz hat wieder einmal für innenpolitischen Wirbel gesorgt. Nein, dieses Mal geht es nicht um die rechtsextremen Identitären, sondern um ein dubioses Corona-Experiment. Schnedlitz führte am Donnerstag im Parlament vor, dass der Test positiv auf Cola reagiere (siehe Video oben). Experten kritisierten diese Vorgehensweise scharf und sprachen von einer fahrlässigen „Fake-Vorführung“.


    Ich bin ja über diese Aktion ehrlich gesagt höchst erfreut. Denn durch die Prominenz dieses Tests, wo im Netz ja schon mehrere solche Versuche kursieren, wurde endlich auch Medienwirksam begründet warum dieses Ergebnis zustande kommt. Vielleicht checkts der ein oder andere, dass Corona-Leugner nicht immer die Wahrheit verbreiten :)

    Vermutlich weil PSA III ein international bekannter und exakt definierter Begriff ist während CPA nur in Österreich eine gesetzliche Grundlage und das auch nur zeitlich befristet hat?

    Dann zumindest beides verwenden? Ich bin davon ausgegangen das CPA auch in Deutschland ein Begriff ist.

    PSA Kategorie III sagt aber auch wenig aus über die Maske oder?

    Also den Versuch würde ich persönlich nicht wagen. Heißes Wasser auf die Scheibe ist ja grundsätzlich bekannt dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit zu unschönen Überraschungen führen wird. Aber was Don Pedro auch geschrieben hat gehts um lokale Temperaturunterschiede die zu Spannungen führen können auch wenn das Wasser im Beutel ist.


    Was ich bei huizhaecka noch ergänzen möchte, wenn es sich z.B. um angefrorenen Schnee handelt oder sonstigen Umständen die zu rauen Oberflächen führt wäre mir die Gefahr zu groß das mir der Beutel reißt und das Wasser über die Scheibe rinnt und es dann knack macht.


    Also warmes/heißes Wasser hat bei mir nichts in der Nähe von gefrorenen Scheiben zu suchen. Da gibt es genug andere Alternativen die ungefährlicher und auch effektiv sind. Am ehesten könnte ich mir vorstellen eine Wärmeflasche aufs Armaturenbrett zu legen (ich hab mal einen Versuch mit einem angewärmten Ziegelstein gesehen). Wie weit das aber funktioniert könnte uns huizhaecka berechnen :)

    Grundsätzlich keine schlechte Idee einen solchen Tag zu machen um mehr bewusst sein zu schaffen.


    Ob es sinnvoll ist diesem am 27.12. zu machen wo sich die Leute von der Weihnachtsfresserei erholen, Verwandten-Pflichtbesuche absolvieren und schon an die Silvesterfresserei denken wäre eventuell zu diskutieren.


    Einen Prepper-Feiertag zum Dosenzählen würde ich auch sehr begrüßen :)

    Dem Zertifikat zur Folge sollte es ähnlich einer FFP2 Maske sein. CPA Masken sind soweit ich informiert bin FFP2 Masken die nicht so ausführlich geprüft wurden wie es das bei einer FFP2 zertifizierten Maske der Fall wäre.


    Ich frage mich warum ständig mit der Kategorie PSA III geworben wird und nicht mit CPA was ja mehr aussagen würde. Kennt man den Unterschied dort nicht?


    An Besitzer/Träger dieser Maske: Nachdem es sich um eine CPA handelt, und die Filterfläche vermutlich kleiner ist als bei einer herkömmlichen CPA Maske müsste der Atemwiderstand eigentlich höher sein oder? Hat da jemand Beobachtungen gemacht?

    Unser Nachbar war am Freitag zum Bluttest beim Arzt: Corona positiv. Seine Zunge hat alle Farben vom Regenbogen, noch nie gesehen sowas. Gestern sind die Tester bei Ihnen an der Tür gekommen und haben da den Schnelltests durchgeführt, einfach nur um mal eine Referenz zu haben (Vorteil einer kleinen Siedlung am Berg), Positive dürfen ja nicht zum Test: Negativ

    Ich kenne einen ähnlichen Fall. ZWEI mal per Schnelltest getestet beide negativ. Aber Symptome, also PCR Test: Positiv (alle 3 Tests am selben Tag)


    Ich halte von diesen Schnelltests nichts.

    Unwetterwarnung für Salzburg erhöht

    Gefahrenstufe von "Orange" auf "Rot" hinauf gesetzt

    Die Meteorologen und der Katastrophenschutz des Landes haben die Wetterwarnung am Freitag noch einmal hinauf gestuft: Vor allem im Süden Salzburgs werden am gesamten Wochenende viel Schnee und Regen erwartet.

    Es gibt dazu ua hier eine eindeutige Judikatur, die belegt,

    Die Judikatur ist wirklich eindeutig, da gebe ich dir Recht, danke für den Link.

    Für mich verwunderlich warum das in der Praxis noch nicht angekommen ist.


    Eine Frage die ich mir stelle, tu ich mir den Aufwand wirklich an und judiziere das aus oder kauf ich mir lieber ein Päckchen um 10 Euro und hab meine Ruhe :D

    Deine Aussage betreffend Strafbarkeit ist falsch. Ja, es kann kontrolliert werden, ja es kann bemerkt werden, dass das MHD überschritten ist und du kannst auch darauf hingewiesen werden, dass du es erneuern sollst. ABER es darf nicht gestraft werden, da ein überschreiten des MHD bei sterilen Teilen NICHT im Gesetz angeführt ist. Dort steht lediglich, dass das Verbandzeug zur Wundversorgung geeignet sein muss. Da würde ich mich anzeigen lassen und einen Einspruch machen, den ich dann gewinnen würde.

    Ich glaube das hier das Gesetz falsch interpretiert wird. Das Gesetz schreibt nicht vor, nach welcher Zeit das Material getauscht werden muss, aber wenn es abgelaufen ist, ist es nicht mehr als "geeignet" anzusehen.


    Als Faustregel gilt, die Autoapotheke alle fünf bis sechs Jahre auszuwechseln. "Wer bei einer Fahrzeugkontrolle auch nur mit einer "abgelaufenen" Mullbinde oder gar ohne Verbandskasten erwischt wird, riskiert eine Verwaltungsstrafe von EUR 14,-", erklärt Dr. Auracher-Jäger.

    Das Gesetz selber sieht Folgendes im Bezug auf das Verbandzeug vor:

    Im § 102 Abs. 10 Kraftfahrgesetz wird lediglich vorgeschrieben, dass der Lenker auf Fahrten ein Verbandzeug, das zur Wundversorgung geeignet und in einem widerstandsfähigen Behälter staubdicht verpackt und gegen Verschmutzung geschützt ist, mitzuführen hat. Daraus ergibt sich, dass all diejenigen Materialien, die ein Ablaufdatum aufweisen wie Mullbinden etc, nicht abgelaufen sein dürfen. Die Verpflichtung zum Mitführen trifft den Lenker, der Zulassungsbesitzer muss das Verbandzeug bereitstellen.

    Ich verwende im Auto das kleinste und billigste Päkchen wo die Norm und ein Datum darauf steht. Damit es bei einer Kontrolle und Pickerl keine Diskussion gibt. Zusätzlich hab ich noch einen größeren Verbandskasten der umfangreicher ausgestattet ist.


    Was aber viele nicht wissen: Nur gewisse Teile (Sterilteile) unterliegen einer Haltbarkeit. Wenn man diese austauscht, dann verlängert das auch die Haltbarkeit des Päckchens...

    Das stimmt, allerdings muss das Datum darauf abgedruckt sein, sonst gibts wieder Diskussionen.

    Montag und vor allem Dienstag werden vermutlich beispiellose Tage im Handel werden.


    Warum es hier noch keine vernünftigen Konzepte gibt ist mir nicht klar. Bei den Einkaufszentren müsste es doch möglich sein, wenn man die Leute bei Überfüllung gleich in den Autos belässt und gar nicht erst zufahren lässt. Hinweise das aussteigen weiterer Mitfahrer zwecklos ist, weil der Zugang nur über das Parkhaus möglich ist. Klar wirds ein Verkehrschaos geben, aber lieber das anstatt Corona-Chaos. Für die Öffi-Fahrer muss man sich halt noch was einfallen lassen.