Beiträge von Kassiopeija

    Hatte aber sowas auch schon anders erlebt. War beim Lidl einkaufen und der Kassiererin verrutschte leicht die Maske (kann ja mal passieren). Daraufhin wurde sie von der "Dame" vor mir angekeift: "Nennen Sie mir sofort ihren ganzen Namen! Ich arbeite im Ministerium (wahrscheinlich die Putzfrau) ich werde sie melden!" Worauf ich ihr antwortete: "Segirns da net die Angestellten sie alte S.....trommel. Zoahlns und hauns ihna üba de Häusa!"

    Die Dame des Ministerium zog dann schnaubent von dannen. Ich mein bitte, man kann doch auch freundlich sagen "Entschuldigung Ihnen ist gerade der Mundschutz bei der Nase leicht verrutscht."

    Wenn die Situation kommen würde in der dein Kind verhungert oder wichtige Medikamente braucht und eine andere Person essen oder Medikamente für dein Kind hat schlägst du ihr den Kopf ein, wenn diese dir nicht freiwillig hilft...

    Leider traurig aber Fakt. Dein Mutter oder Vater Instinkt ist etwas das du nicht abstellen kannst und solltest.

    Ich würde natürlich alles tun für meine Kinder, aber nicht zu dem Preis einen anderen Menschen zu verletzten oder gar zu töten. Nein das würde ich nicht tun, sobald wir so etwas tun, geben wir unsere Menschlichkeit auf. Ich würde immer nach einem alternativen Weg suchen und den gibt es immer.


    genau der Gedanke kam mir unterm Schreiben vorhin auch, hab aber übersehen darauf noch extra einzugehen.

    Denk nur an die Bärenmutter die Angst um ihr Junges hat, es gibt nicht viel gefährlicheres.

    Die Fähigkeit zur Emphatie ist eben der Unterschied des Menschen zum Tier. Ja es gibt mit Sicherheit Menschen die dies tun würden, ich nicht. Natürlich würde ich meine Kinder beschützen, aber nicht in dem ich jemanden anderen zb töte. In diesem Fall würde ich die Flucht (mit meinen Kindern) vorziehen. Ausserdem haben wir einen Hund auf dessen Schutz ich mich verlassen könnte. Eine Waffe ist kein Schutz, eine Waffe kann immer gegen einen selbst verwendet werden.

    Natürlich gibt es gewaltbereite Menschen in einer wirklich richtigen Krise. Aber ich glaube nicht das diese Menschen die große Masse ausmachen. Sie sind nur die lauteren. Deshalb muss man der stillen Masse die auch in einer absoluten Notsituation ihre Menschlichkeit nicht vergessen Mut zu sprechen und sie Unterstützen. Vielleicht irre ich mich ja auch, aber ich möchte daran glauben das es so ist, denn ich glaube an die Kraft der Menschlichkeit.

    Wobei ich nicht an die Notwendigkeit des großen Verdeitigens glaube. Ich glaube daran das Menschen in der Not zusammen helfen. Corona hat uns in vielen Fällen gezeigt das der Zusammenhalt der Menschen mehr ist als der Egoismus von ein paar wenigen.

    Das sehe ich nicht ganz so. Natürlich wäre bei einem Fallout der Garten für die Katz, keine Frage. Aber es gibt ja noch viele andere Szenarien. Aber das Wissen wie man Beete richtig anlegt und sät, ist doch auch ein Wissen das von Vorteil sein kann. Das eine darf natürlich nicht das andere ersetzen.

    Das kommt daher, das viele nicht mehr von Grund auf Kochen können.

    Bei Pizza.. Wird der Ofen dreckig!:) Lieber liefern lassen. Auf diesen Euro mehr kommt es eh nicht drauf an.

    Naja kommt drauf an für wieviel Personen. Wir sind ein sechs Personen Haushalt, das wäre für uns zu umständlich Pizza selber machen. Dauert ewig weil ja nicht alles auf einmal ins Backrohr kann. Pizza lass ich mir auch lieber liefern.

    Hehe Danke. Die "Sie" ist übrigens ein "Er", aber nicht so schlimm.^^ Ja das Projekt eigenes Gemüse ist noch lange nicht abgeschlossen. Wenn ich dieses Beet fertig habe, möchte ich noch eines aus alten Paletten bauen. Die Paletten dazu habe ich und ich möchte sowas mal ausprobieren. Natürlich werde ich auch davon hier berichten dann.

    Ja. Nun für den Start sind es schon vorgezogen Pflanzen. Aber ich möchte mich noch eingehender aus dem Ertrag dann Sammen zu gewinnen und in der nächsten Saison eigene Pflanzen zu ziehn beschäftigen dann. Ich denke eigenes Gemüse anbauen zu können und auch aus dem Ertrag dann wieder neu anbauen zu können, kann als Prepper nicht schaden und ist sicher eine nützliche Fähigkeit.

    Vor vielen Jahren baute ich, als wir frisch in unser Haus zogen, ein Hochbeet aus Hohlbeton Steinen. Mit der Zeit verwilderte es und wurde nicht mehr genutzt. Nun habe ich es zum Teil reaktiviert (hat eine Länge von 15m und ist 1,5 m breit). Derzeit haben wir Ochsenherz Tomaten, Fleischtomaten, Coctailtomaten rot, Coctailtomaten gelb, so längliche Tomaten, Melanzani, Paprika grün, gelb und rot, Pfefferoni scharf, Galbenios (ka wie man das schreibt), Petersilie, Schnittlauch, Basilikum grün, rot und magic blue, Mangold rot, Thymian, Rosmarin und diverse Salate angepflanzt. Erdäpfel haben wir auch angepflanzt, bin gespannt ob die was werden. Die restlichen 7m des Hochbeetes sind noch verwildert, werden aber auch noch Reaktiviert. Aber das folgt im Mai, weil da brauch ich wieder einige Säcke Erde zum auffüllen. Umgekraben habe ich es mit einer Motorhacke, natürlich wurde der Wildwuchs erst gemäht.


    hochbeet 2020.pnghochbeet 2020-03.pnghochbeet 2020-02.pnghochbeet 2020-04.pnghochbeet 2020-05.pnghochbeet 2020-06.pnghochbeet 2020-07.pnghochbeet 2020-08.pnghochbeet 2020-10.png