Beiträge von Redneck

    Ich habe dieses Wochenende gemeinsam mit einem Freund eine Bergtour gemacht. Wir sind am Samstag Nachmittag gestartet mit ca. 19,5kg Gepäck am Rücken. Rauf auf den Berg und bei Sonnenuntergang waren wir am Ziel. Zelte aufgebaut, Gaskocher gestartet, gegessen und geschlafen. Heute noch zum Gipfel und dann wieder runter.

    Es war sowohl ein Equipment-Check, als auch ein Konditionstest inkl. Gepäck.

    Hat alles gut geklappt. Wenn gewünscht, folgt auch noch ein ausführlicher Bericht inkl. Fotos.

    Super Sache! Was hattet ihr alles dabei? Könntest du vielleicht eine Aufstellung posten?

    prepperfamily finde ich eine tolle Idee. Also so wie ich es verstanden habe geht es nicht darum, darin Vorräte zur kompletten Versorgung von zusätzlichen Mitbewohnern anzulegen, sondern im Fall der Fälle ein Fässchen zu haben, mit dem man das bereits Vorhandene für zusätzliche Mäuler strecken kann.

    Ich denke ich werde unsere Vorräte auch dahingehend aufstocken.

    Passt vielleicht nicht gerade zu "was habe ich HEUTE fürs Prepping getan" aber ich bin derzeit dabei unser Haus komplett umzubauen und ich habe vor, im Zuge dessen auch einiges hinsichtlich Kriesenvorsorge zu erledigen.

    Dazu gehört ein großer Lagerraum im Keller, wo Lebensmittel und diverse Ausrüstungsgegenstände dunkel, trocken und bei annähernd gleicher Temperatur gelagert werden können. Dafür sind etwa 25 m^2 veranschlagt.

    Meine Kombination aus Kachelofen und elektrischen Nachtspeicheröfen weicht einem Wärmetauscher und einem elektrischen Pelletofen. Letzterer wird auf meine Intervention hin natürlich auch ohne Strom und mit allen Arten von Holz immer heizbar sein.

    Meine bestehende Werkstatt wird von ca 15 m^2 wird auf etwa 35 m^2 vergrößert und es wird durch einen glücklichen Zufall und ein bisschen planerische Kreativität einen versteckten Raum geben, in dem Dinge sicher gelagert werden können, die hier nicht thematisiert werden. Außerdem wird es einen Bereich in der Werkstatt geben, in dem erlegtes Wild aufgearbeitet und gekühlt werden kann. Ein Räucherofen ist dafür auch in Planung.

    Eine Solaranlage auf dem Dach kommt auch dazu und ein kleines Hallenbad, welches sich mein Schwiegervater eingebildet hat, ist mir im Falle ein willkommener Wassertank.

    Es gibt leider auch schlechte Nachrichten aus Preppersicht, wir hatten eine 1500L Diesel-Haustankstelle, die nun leider dem Umbau weichen muss und meine Familie wechselt vom 1. Stock ins Parterre, was ich persönlich nachteilig empfinde, weil ich mir nun mehr Gedanken um Einbruchprävention machen muss.


    Mir steht nun zwar 1,5 Jahre Baustelle bevor aber es wird sich lohnen und ich freue mich auf mehr Lebensqualität in jeder Situation.

    Ihr habt sicher mitbekommen, dass der Bezirk Schwaz in Tirol komplett durchgeimpft werden soll, zumindest die Personen welche sich freiwillig melden.

    Bis jetzt haben wir die Info erhalten, dass der BioNTech Impfstoff verwendet werden und nächste Woche begonnen werden soll. Ich bin gespannt, wie das bewerkstelligt wird. Ich werde jedenfalls berichten.

    Einige andere Familienmitglieder und ich haben heute Nachmittag die erste Impfung (BioNTech/Pfizer) bekommen. Bisher hat keiner von uns irgendwelche Beschwerden.

    Logistisch war das Ganze recht gut aufgezogen, geimpft wurde im Gemeindesaal da ausreichend Platz.

    Keine Wartezeit, Anmeldung, informatives Gespräch mit einer Ärztin (insgesamt waren 5 anwesend), Impfung und im Anschluss 20 Minuten Beobachtungszeit.

    Die zweite Impfung erfolgt in 3 Wochen.

    Ein berühmter Herzchirurg ist verstorben, es gibt ein feierliches Begräbnis. Zuletzt öffnet sich ein großes, rotes, herzförmiges Tor und der Sarg verschwindet darin. Alle Gäste schauen traurig, nur einer bricht in Gelächter aus und sagt dann: "Sorry, aber ich habe gerade an mein eigenes Begräbnis denken müssen, ich bin Gynäkologe!"

    😂😂 Das erinnert mich irgendwie an den Film Patch Adams, als er den Auftrag bekommt, die Uni für den Gynäkologen-Kongress vorzubereiten

    EUoVYKXXgAArhKm.jpg

    Oder das der Begründer von BIC (gute Feuerzeuge, Stifte, Einwegrasierer...) eigentlich Bich (französisch ausgesprochen) heißt; was aber mit dem englischen Bitch zu verwechseln wäre...

    Dazu fällt mir ein, dass der "Mitsubishi Pajero" in Spanien "Mitsubishi Montero" heißt. Der Name musste für diesen Markt geändert werden, weil "Pajero" auf spanisch "W***ser" bedeutet 😁

    Ihr habt sicher mitbekommen, dass der Bezirk Schwaz in Tirol komplett durchgeimpft werden soll, zumindest die Personen welche sich freiwillig melden.

    Bis jetzt haben wir die Info erhalten, dass der BioNTech Impfstoff verwendet werden und nächste Woche begonnen werden soll. Ich bin gespannt, wie das bewerkstelligt wird. Ich werde jedenfalls berichten.

    Ich wurde postalisch verständigt, dass ich am 13.03. geimpft werde.

    Mittels Postwurf wurde im Vorfeld zur Teilnahme an der Impfaktion aufgerufen und in der Stadt Schwaz war sogar ein Lautsprecherwagen unterwegs. Bis jetzt haben sich im Bezirk Schwaz 40.000 Menschen zur Impfung angemeldet, 50.000 umfasst die Zielgruppe.

    Ihr habt sicher mitbekommen, dass der Bezirk Schwaz in Tirol komplett durchgeimpft werden soll, zumindest die Personen welche sich freiwillig melden.

    Bis jetzt haben wir die Info erhalten, dass der BioNTech Impfstoff verwendet werden und nächste Woche begonnen werden soll. Ich bin gespannt, wie das bewerkstelligt wird. Ich werde jedenfalls berichten.

    ... gehört auch in die witze Ecke, ist aber gleichzeitig das schönste, das ich je gebaut habe 🤣🤣🤣🤣

    😂😂😂😂😂

    Ein Modell von Notre Dame (nach dem Brand)?

    Ich hab das Projekt Lebkuchenhaus bereits aufgegeben 🤷🏻‍♂️