Beiträge von HolF

    Aber ich meinte halt, wenn man sich einen Trinkwasservorrat ansetzen will, brauchte man einen Bauernhof mit einer Scheune nur für die ganzen Trinkwasserflaschen

    Tatsächlich habe ich einen Trinkwasservorrat von so ca. 200-250 Litern in 1,5L Flaschen vom Discounter. Soviel Platz belegen die garnicht. Die untere Ebene von zwei 80cm breiten Regalen. Ist ja nur zum Trinken. Fürs Brauchwasser gibts die Zisterne im Garten und wenn alle Stricke reissen, den Fluß in 2km Entfernung.

    Kam in Deutschland auch über den Newsticker von Spiegel diese Aussage. Jedem normal denkenden Menschen ist klar, diese Leute werden sicherlich kein Schild mit "Verschwörungstheoretiker" oder "Prepper" um den Hals hängen haben.

    Aber was so eine Aussage bezwecken soll ist mir schleierhaft. Wahrscheinlich hat wieder jemand gelabert ohne sein Gehirn vorher zu fragen.


    Mit Sicherheit werden sich Prepper am Strassenrand aufstellen und das THW bewerfen. Gaaaaaaanz sicher. Und die Mondlandung war ein Fake und 9/11 ein Insider-Job.

    Ich sehe das komplett anders. Ich habe lieber wiederaufladbare Lampen (Campinglampen) als dass ich Säckeweise Kerzen einlagern müsste. Die brauchen auch wieder Platz, den ich lieber mit einer entsprechenden Powerstation und Solarpanel nutze. Klar, 200-300 Teelichter liegen hier auch noch rum, aber irgendwie scheint mir Akkubetrieb sinnvoller zu sein. Mag mich täuschen und schlauer sein wenn mal für 2-3 Tage der Strom ausfällt, aber heute sehe ich das so.

    Die Kids sind bei sowas schnell dabei. Meine ist vier und scharrt schon mit den Hufen wann sie mit Papa endlich in den Wald zum Bushcraften inkl. Übernachtung darf. Aber aktuell ist das für Kids noch zu kalt mMn.

    Eine (für mich) höchst seltsame Beobachtung im Zusammenhang mit der Covid Infektion der Schwiegermutter: Ist an Darmkrebs erkrankt, mehrfach operiert worden, die üblichen Therapieen und hat sich mit Covid angesteckt. Leichter Verlauf, nach drei Tagen ist sie wieder durch die Wohnung gesprungen. Vorgestern beim Onkologen gewesen, die üblichen Tests, etc. gemacht: Ergebnis: Keine Krebszellen mehr nachweisbar.


    Kennt jemand ähnliche Fälle?

    nachtvogel Hatte das gleiche Problem letzte Woche und mich für den "Familienlockdown" bis zum Test entschieden. Aber nicht nervös werden, scheinbar gallopiert gerade eine Erkältungswelle durch den Landkreis. Hat schon viele erwischt, so der Apotheker.


    Wenn Du die Möglichkeit hast Dich in PAN testen zu lassen, geh dahin. Die haben lt. Webseite noch jede Menge freie Termine, die ersten schon morgen nachmittag.

    Genau deswegen kaufe ich Dosen eigentlich nur im stationären Handel. Auch wenn Amazon unkompliziert bei Rückgaben ist, ist es mir persönlich dann doch zuviel Stress...

    Süssigkeiten einlagern... *hmmm* Kann ich wenig beisteuern, Süßes hält sich bei uns nicht lange. Meist nur den Tag des Einkaufs. Was ich aber mal probierte, waren zwei Jahre alte Campinos. Die waren zwar ein wenig "matschig" aussen rum, aber geschmacklich noch einwandfrei.

    Steh ich mit meinem EDC und der gesammten Familie vor einer Ruine bedanke ich mich erstmal das es so glimpflich ausgegangen ist. Ansonsten besorge ich uns eine Unterkunft bei der Familie und dann gehts ans Scherben zusammenkehren. Klar, alles ist theoretisch vernichtet, auch Sachen die unwiederbringlich sind. Aber solange niemand zu Schaden gekommen ist und ich noch meinen Job habe sehe ich es nicht als "dramatisch" im Sinne von "bedrohlich" an.

    Das Haus selbst ist nicht meins (Mieter) und Geld verdiene ich jeden Monat, da sind wir schnell wieder auf den Beinen.

    Der Verbrauch so einer Standheizung liegt je nach Größe und Last bei 0,3 bis 0,7 l/h.

    Wow, das ist eine Menge. Mein Antara verbraucht 0,6l/h im Leerlauf.


    Sieht man von der Tatsache ab, dass ich bei einer solchen Warnung garnicht erst auf die AB gefahren wäre, hätte ich ohnehin alles dabei. Mein Auto ist ausgerüstet wie ein rollendes Base-Camp. Ich pflege immer zu sagen: Zwei Tage Autark geht sich schon aus. Könnte man auf drei verlängern wenn man rationiert.


    Meine Sorge ist bei sowas eher, dass der Stau sich auflöst während ich noch im Tiefschlaf bin...