Beiträge von georgum

    Aktuelles Gesamtgewicht des/der BOB's
    Trinken 1,13 1,58
    Essen 2,06 6,08
    Feuer 0,85 1,35
    Werkzeug/Technik 1,93 2,83
    Kleidung/Schlafen 12,91 13,06
    Hygiene 0,89 1,79
    Medizin 1,12 1,55
    Sicherheit 11,59 14,24
    Verschiedenes 3,20 7,61
    Gesamt kg 35,08 49,58

    Da man im Notfall auch noch Teile davono loswerden kann, denke ich ist das nun eine recht brauchbare Zusammenstellung. Auf jeden Fall wird es immer leichter und effizienter.
    Danke für die Tips und Hinweise.

    Minimalausstattung 35,08 kg
    Nice to have 49,58 kg
    Jeweils aufgeteilt auf 3 Personen in 3 RS.

    Hi Kern,

    ja die Spalte U ist das Gewicht der einzelnen Komponenten, kann sein das ich ein paar Gewichte nicht aktualisiert habe, dieses XLS habe ich seit ca. 3 Jahren und es wird öfters geändert und um/ausgebaut.
    Der KK ist aus Edelstahl, der hat schon sein Gewischt, Alu mag ich nicht. Ja da hast du Recht, der Pocket Filter war mit dem falschen Gewicht drinnen, detto die Zeckenzange.
    Sobald ich alles durch habe, werde ich mit dem kompletten Equipment nochmals wiegen, ich werde dann aktuell berichten.
    @Tinah
    Natürlich wären Fahrräder eine Option, zur Zeit sind wir aber nur im Besitz von 2 Rädern, ich muss mir erst noch eines kaufen.
    Radanhänger wäre eine Möglichkeit, aber ich muss all das auch irgendwo lagern und wir haben nur eine Wohnung zur Verfügung.
    Außerdem ist Bug-out nur Plan C, ich hoffe das es nie dazu kommt.

    Trotzdem danke für den Input, hilft alles weiter.

    Greets
    Georg

    Bezüglich Gewürzen kaufe ich immer die großen Katanyi Behälter bei Metro.
    Basilikum, Oregano, Knoblauchgranulat, Schnittlauch, etc. etc. sind dort um einiges günstiger als woanders.
    Die Haltbarkeit liegt zumeist laut MHD auch 2-3 Jahre in der Zukunft, so kann man eine gute Rotation rein bringen und die Gewürze werden nicht zu alt.
    Was ich auch versuche ist gerocknete Zwiebeln, daheim habe ich die Dinger schon, aber noch nicht verkocht und getestet.
    https://www.amazon.de/gp/produ…sc=1&tag=httpswwwaustr-21

    Natürlich würde ich das alles frisch aus dem eigenen Garten bevorzugen, aber leider haben wir diese Möglichkeit noch nicht.

    Ja da hast du Recht, bisher ist sehr vieles nur Theorie.
    Einiges der Ausrüstungsgegenstände habe ich bereits getestet, genauso wie einige Fertigkeiten erprobt und getestet sind.
    Angefangen vom Feuermachen ohne fertigen Zunder nur mit Feuerstahl, über Wasserversorungeng und Filterung, bis hin zum errichten eines Unterschlupfes mit Tarps. Auch das Zelt wurde bereits getestet und eine Nacht in der "Wildnis" verbracht.

    Meine beiden Frauen sind teilweise dabei, finden aber immer noch das ich ein wenig übertreibe.
    Bisher konnte ich mich noch nicht aufraffen um eine solche Wanderung mit vollem Marschgepäck alleine zu machen, liegt an der Bequemlichkeit und wahrscheinlich auch daran, dass es nur der Plan C ist.

    Für Plan A stehen alle Details und Vorbereitungen, so wie auch für Plan B, Plan C das Bug-out mit RS ist bisher nur Theorie und in Vorbereitung, ich hoffe dazu kommt es nie.

    Bez. BOB bin ich immer noch am optimieren, aktuell wäre ich nun auf 53kg aufgeteil auf 3 Personen, ohne "Sicherheitsausrüstung" aktuell 39kg.
    Ich denke auf 3 Erwachsene aufgeteil sollte das passen, ich schultere mir ca. 23kg, meine beiden Mädels jeweils ca. 15kg. Bei einer geplanten Strecke von 70km in Richtung Weinviertel würde ich mit ca. 20km pro Tag rechnen. Also 4 Tage unterwegs für den Fall das kein Verkehrsmittel mehr verfügbar ist.

    Meine ersten BOB habe ich mir Mal umgeschnallt, damals hatte der RS alleine noch über 30kg, seitdem versuche ich konstant zu reduzieren, ich will und ich kann keine 30kg schleppen, und meine Mädels auch nicht.
    Meine erste Liste mit allen nth Teilen ist auf knappe 100kg gekommen, seitdem reduziere ich.
    Bez. Verpflegung bin ich immer noch Unschlüssig ob ich für das Bug-out nur auf BP-WR setzen soll, oder anderes einpacke.

    Auf der geplanten Strecke (nicht bis ins Detail ausgearbeitet) gibt es genug Wasser, "Unterschlupf ist auch vorhanden, und wenns nicht anders geht bauen wir das Zelt auf.

    Wie gesagt, das ist Plan C. Plan A ist Bug-In daheim, Plan B ist mit der Karre ins Weinviertel, Plan C ist Bug-out zu Fuß. (Ich hoffe auch, dass dies niemals eintreten wird.

    Hi all,

    ich habe auch für Nahrungsmittel ein XLS erstellt, in dem die Mengen, durchschnittliche Kalorien, Gewicht und die Dauer wie lange man damit auskommt aufgedröselt werden.
    Falls jemand mag kann dieses sehr gerne verwendet werden. Die Spalten D und F sind selbst berechnend, alles andere nach Bedarf auszufüllen.



    Greets
    Georg

    Dateien

    • Vorrat.xlsx

      (13,55 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hi,

    hier anbei das XLS das ich erstellt habe um einen EDC, BOB usw. einfach berechnen zu können.
    Wer mag kann es gerne benutzen, bzw. noch erweitern falls gewünscht.

    Zur Info, es sind viele Formeln hinterlegt, ich empfehle die Spalten mit den Formeln nicht zu ändern.
    Das meiste ist selbsterklärend, sollte jemand Fragen haben, einfach melden.

    Greets
    Georg

    Dateien

    • Prepared.xlsx

      (68,27 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Nahrung ist in den Bob's schon drinnen, Wasser nehme ich nur die 1 Liter Flaschen pro RS mit.
    Danke für die Tips, werde versuchen das Gewicht noch weiter zu reduzieren, generell ist meine Einstellung die, besser zu viel dabei das man loswerden kann, als etwas nicht zu haben was notwendig wäre.
    Ja das Salz werde ich auf jeden Fall reduzieren.
    Der 20l Kanister ist nur dafür da, bei Bedarf Wasser aus einer "Quelle" zu holen um es danach in aller Ruhe filtern zu können.
    Wahrscheinlich brauchen wir aber wirklich nicht alles in 3-facher Ausführung.

    @rand00m
    Der BOB ist dafür gedacht, bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit, eine Strecke von ca. 70km zurück zu legen, im worst case ohne PKW oder anderes Fahrzeug.
    Wie Don Pedro schon bemerkte, der Spitzer ist optimal zum Zunder machen.
    Die Eier sind in Pulverform und für unterwegs gedacht, 70km geht man nicht an einem Tag.
    Das Salz.....nun ja, Eier ohne Salz.....

    Generell spricht nichts dagegen den BOB im Falle des Falles noch zu reduzieren, aber besser ich habe alles drin und schmeiße es unterwegs weg, als mir fehlt etwas und keiner schmeißt das notwendige in meine Richtung.

    Hallo,

    nach ca. 3 Jahren habe ich unseren BOB (3 Rucksäcke für meine Frau unsere Tochter und mich, sowie unserem Familienhund) neu organisiert und durchgerechnet.
    Der/die BOB's sind nur für den absoluten Notfall gedacht, Plan A ist das Aussitzen der "Krise" in der Wohnung in Wien. Das verlassen der Wohnung würde nur im Notfall in Betracht gezogen werden, solange Wasser verfügbar ist (1030 Wien sollte noch mit Wasser versorgt werden auch wenn kein Strom verfügbar ist) würden wir daheim bleiben und prophylaktisch Wasser wegbunkern. Solange Wasser vorhanden ist, könnten wir in der Wohnung ca. 4 Monate verbleiben ohne diese verlassen zu müssen.
    Für den Fall eines notwenigen Bugout müssten wir ins weinviertel nahe der Grenze zur Tschechei, solange der PKW fährt kein Problem, zu Fuß schon eher.

    Ich komme für die 3 RS auf ein Gesamtgewicht von 53 ,3 kg, ohne den Mitteln zur Selbstverteidigung, inkl. dieser komme ich auf 62,6 kg.
    Sollten wir per Pedes unterwegs sein müssen, ist das scho0n eine ziemliche Last, mir fällt aber nichts mehr ein das ich noch reduzieren könnte, das meiste Equipment ist ausgelegt auf Qualität und wenig Gewicht.
    Eventuell hat jemand von euch noch Vorschläge was man besser machen könnte.


    BOB 3 Pers.+Tabby Stk kg
    Sawyer Mini 3 0,03
    Katadyn Pocket Filter 1 1,50
    Katadyn Kohlefilter 1 0,05
    Katadyn Kohlefilter Nachfüllung 1 0,20
    Micropur Forte MF1T (100 Stk) 3 0,03
    Micropur Classic MC T1 1 0,01
    20l Faltkanister 2 0,20
    Trinkflasche Edelstahl 3 0,03
    Micropur Forte MF 10'000P 1 0,01
    Micropur Antichlor MA 100F 3 0,60
    Twinings Earl Grey 25 Beutel 3 0,30
    Outdoor Kochgeschirr 1 0,55
    BP-WR 500gr. Pkg. 12 6,00
    Kocher (Kelly Kettle) 1 2,50
    Besteckset Basecamp 3 0,03
    Eipulver 500g (42 Eier) 2 1,00
    Salz 0,5 kg 1 0,50
    Zippo 3 0,30
    Zündstahl 3 0,30
    Lixada Hobo 1 0,50
    BIC Einwegfeuerzeug 3 0,03
    Bleistiftspitzer 3 0,00
    Feuerzeugbenzin, etc. 3 0,30
    Kerzen 6 0,12
    OB (Frauen) Pkg. 56 Stk 3 0,00
    Handkettensäge 1 0,01
    Taschenlampe 3 0,06
    LED Stirnl. 3 0,06
    Leatherman inkl. Holster 3 0,30
    Standlampe (Dynamo) 1 0,10
    Walther Outdoormesser OSK 3 0,90
    Karabiner 6 0,00
    Kabelbinder groß 100 Stk. 1 0,01
    Panzerklebeband 1 0,10
    Marschkompass 1 0,10
    Paracord 20m 3 1,50
    Res. Batterien für TL AA 6 0,12
    Res. Batterien für SL AAA 6 0,12
    Holzsäge Lappländer 1 0,20
    Monokular 1 0,10
    Müllbeutel groß 120L 9 0,00
    Müllbeutel klein 9 0,00
    Plastikschlauch 15mm 2m 3 0,00
    Glock Feldspaten 1 0,65
    Gerber Beil Survival 1 0,20
    Schleifstein für Messer 1 0,20
    Kaffeefilter 30 0,00
    Edelstahl Isolierbecher 0,4l 3 0,30
    Flachbeutel Set 1 0,06
    Radio Dynamo 1 0,20
    T-shirt 6 1,80
    Kapuzensweater 3 1,20
    Regenponcho 3 1,50
    Haube 3 0,30
    Handschuhe (Schnittschutz) 3 0,30
    Socken Paar 6 0,06
    Mumienschlafsack 3 3,75
    Iso Matte, grün, Gr. 50x200x1cm 3 0,60
    Halstuch 3 0,00
    Schirmkappe 3 0,00
    Unterhosen 6 0,00
    Cargo Hose 3 0,90
    Unterwäsche warm 3 0,60
    High Peak Zelt Nevada, 4 P. 1 4,00
    Vakuum-Beutel 40x60cm 1 0,15
    Gold/Silber Rettungsdecke 3 0,60
    Feuchttücher Pkg. 1 0,20
    Latexhandschuhe Paar 30 0,00
    Klopapier (Rollen) 3 0,00
    Zeckenzange 1 0,10
    Zahnbürste 6 0,00
    Zahnpaste 75ml 3 0,23
    Hirsch - Terpentinseife 3 0,45
    Sterilium Gel 50ml 6 0,30
    Reise Nähset mit 22 Teile 1 0,00
    Mundschutz FFP3 12 0,00
    Rasierer 6 Stk. 1 0,00
    Papier TT 10 Stk. Pkg. 6 0,00
    PackDRY Reisehandtuch 3 0,60
    Tablettendose 3 0,00
    Thomapyrin 50 Stk. 1 0,00
    Fusspuder 100 gr. 1 0,10
    Steril Wundverb. 8x10 cm 25 Stk 1 0,05
    CarePlus O.R.S. Electrolyt 3 0,30
    CarePlus Erste-Hilfe Waterproof 2 0,42
    Antibiotika 3 0,00
    Imodium Akut 12 Kapseln 3 0,03
    Alkohol 100% 2 2,00
    Zahnbehandlungsset 1 0,10
    Kontaktlinsen inkl. Pflege 1 0,50
    Brillen 2 0,00
    Kohletabletten 20 Stk. 3 0,00
    Hansaplast Wundspray 50 ml 3 0,15
    BALLISTOL Pflegetücher 10 Stk 2 0,00
    Hundefutter 100gr. 10 1,00
    Zeckenmittel 4 stk. 1 0,01
    Outdoorer Backpacker Rucksack 1 2,60
    Outdoorer Trek Bag 70 2 4,00
    Semptec Water-Resistant 3 1,35
    Zelt Zubehör Set 1 1,80

    Ges. kg 62,72


    Leider ist die Formatierung ein wengl ein Schas, gibt es eine Möglichkeit ein Excel hier online zu stellen?

    Grüße
    Georg

    Naja, beim Hofer kosten 10 Eier aus Freilandhaltung € 3,50, das wären hochgerechnet auf 84 Eier ca. € 29,4
    Das Volleipulver (1kg 0 ca. 84 Eier) kostet hingegen € 23.- was einen Preis pro Ei von € 0,27 ausmacht.

    Ja schon, die meisten dieser Sachen sind sehr leicht und klein, in Summe hat mein EDC, ohne Wasserflasche, ca. 3kg.
    Und viele dieser Dinge habe ich schon zumindest 1 Mal gebraucht.
    Es ist z.B. witzig mit anzusehen, wenn die Frau eines Freundes auf einmal unruhig wird weil sie von ihrer Periode überrascht wird, sie nichts mit hat, und ich ihr einen Tampon aus meinem EDC anbieten kann.
    Auch einige der anderen Dinge die ich mitführe konnte ich schon des öfteren helfen einsetzen.

    Wie sieht es mit der Lagerung von Narhungsmitteln in einem "normalen" Erdkeller aus?
    Wir sind gerade am suchen eines kleinen aber feinen PResshauses mit einem kleinen Grundstück (ca. 300m2) und einem großen Weinkeller.
    Da habe ich schon welche gesehen die unscheinbar aussahen, und einen alten ausgeziegelten Weinkeller mit 1-200m2 hatten.
    Diese Keller sind zuzmeist kühl und sehr viele auch recht trocken.

    Ich habe diese Woche eine meiner alten Dosen Eipulver geöffnet und getestet. Geschmacklich gut aber als Eierspeis hat das Eipulver nicht die normal angegebene Wassermenge aufgenommen.
    Im Normalfall kommt auf 1 teil Eipulver 3 Teile Wasser, bei der Zubereitung ist dann relativ viel Wasser in der Pfanne zurück geblieben.
    Geschmacklich war es OK, und wir sind auch alle noch gesund.
    Abgelaufen ist das Eipulver im Mai 2017, das neue habe ich un wieder eingelagert und werde versuchen da eine Rotation rein zu bekommen.
    Zum kochen und backen ist das Eipulver günstiger als frische Eier.
    https://www.amazon.de/gp/produ…sc=1&tag=httpswwwaustr-21

    Als EDC verwende ich seit Jahren den MOAB 6 von 5.11, ich persönlich bin schwer begeistert von der Tasche, sie ist relativ klein und handlich, aber trotzdem ein wahren Raum- und Organisationwunder.
    Zur Zeit habe ich in meinem EDC folgendes immer mit:
    Ersatzbrille
    Wasserfilter
    verschiedene Pflaster (Wundversorgung)
    Care Plus Rehydrations Salz
    Desinfektionsgel
    Alkoholtupfer
    Labello
    Schmerzmittel Voltaren
    Thomapyrin Tabletten
    Handcreme
    Sonnenschutz Faktor 30
    Micropur Forte Tabs
    Feuchttücher
    Taschentücher
    Latex Handschuhe (mehrere Paar)
    faltbarer Napf (für den Hund)
    Kabelbinder
    kleine Müllsäcke
    10m Paracord
    Kugelschreiber
    Feuerzeug
    Feuerstahl (Friendly Swede)
    2 Tampons
    ca. 3m Gaffaband
    Ladekabel (für Handy)
    verschlüsselter USB Stick mit allen Dokumenten der Familie
    Drahtsäge
    Ballistol Öltücher
    Taschenmesser
    Victorinox Multitool
    Monkey Fist
    Schlagstock
    Taschenlampe
    Ersatzbatterien für Taschenlampe
    Reparatursatz für eine Glock (alle wichtigen Ersatzteile wie Federn und Co.)
    Zusätzlich meist noch eine Wasserflasche

    Sollte ich etwas vergessen oder übersehen haben, bin ich für Tips dankbar.
    Zusätzlich geht sich ein kleinerer Einkauf, oder anderes auch noch in der Tasche aus.

    Greets
    Georg

    Pool hin, Pool her, in erster Linie ist ein Pool zum Planschen da.
    In Österreich haben bisher wir das Glück, dass es keine wirkliche Wasserknappheit gibt.
    Fast überall hat man Zugang zu Wasser, auch wenn es sich "nur" um Bäche, Flüsse oder Seen handelt. Und mit dem richtigen Equipment, das meiner Meinung nach jeder von uns in mehrfacher Ausführung daheim hat, brauchen wir uns kaum Sorgen machen das uns das Wasser schnell ausgeht.
    Selbst in Wien, im 3. Bezirk, mache ich mir keine Sorgen darüber. Im schlimmsten Fall hole ich mir Kanister Wasser aus dem Donaukanal und bereite es auf damit es trinkbar wird. (Das ist aber schon der worst case)
    Selbst im Falle eines worst case (Blackout, EMP, etc.) wenn die komplette Stromversorgung ausfallen sollte, sind die meisten Teile von Wien für einige Tage noch mit Wasser versorgt, ausgenommen die höher gelegenen Teile in den westlichen Bezirken. Da hätte man noch ausreichen Zeit daheim die Wasservorräte aufzustocken. Aktuell könnte ich in so einem Fall in der Wohnung ca. 1300l Wasser lagern.