Beiträge von Fluid

    So geht es mir auch.. Wenn wir mal in die Ferien fahren tun, fehlt mir irgendwie immer mein Werkzeug..

    Wenn man ein Haus hat, gibt es immer irgendetwas zu tun. Immer! Auch in einem Neubau!

    ZB. Gestern und Heute kommen alle Fenster mit Rahmen und Jalousien dran. Fensterputzen angesagt!:rolleyes:

    Wenn die Kolbenringe rosten, dann hats aber ohnehin gröber was +g+ Kolben ist mir noch nie festgerostet.

    Darum hatte er ihn so günstig gekriegt.. Dieses Gerät stand sicherlich jahrelang ungepflegt in einem anderen Gartenhäuschen herum, bis er kam und es kaufte..

    Währenddem er Feuer zum Grillen angemacht hatte, hab ich ihm die Kerze geputzt, den verkokten Vergaser mit Benzin ausgewaschen, die Spinnweben vom Luftfilter entfernt, Neues Öl und Benzin eingefüllt und los gings.. Riii-Bumm!

    Anschliessend beim Zerlegen hat man ganz genau gesehen an was es gelegen ist. Da war die Beschichtung im Zylinder sogar angerostet! Da hätten ein paar tropfen Öl durch die Kerzensteckeröffnung auch nichts mehr gebracht.

    Jetzt will ich aber nicht sagen, dass Stromerzeuger "Mimöschen" sind. Bei "artgerechter" Haltung und ein bisschen Service..

    Es braucht wirklich nicht viel. Mit gutem Werkzeug und ein wenig Erfahrung, ist es in 10 Min. erledigt.

    Dann halten die Dinger, Jahrzehnte lang.

    Ich benütze seit Jahren Bleifrei 98. Ich muss aber noch erwähnen, dass ich meine Stromerzeuger schon ein paar mal im Jahr brauchen tue.

    Was ich noch bei der "Konservierung" nebst den weiter oben erwähnten Empfehlungen mache, ist ein mit Öl getränkter Lappen (Muss nicht triefen. Ein bisschen dafür überall) über den Luftfilter zu legen und im Auspuff noch einen Korken rein.

    So stinkt er praktisch nicht und die Feuchtigkeit kommt nicht so einfach im Gerät rein. Denn es gibt nichts schlimmeres als verrostete Dichtringe im Zylinder. Weil wenn die mal angerostet sind, macht`s Bumm! Und alles ist am A..sch.

    Ist mir auch schon mal mit einem Billiggerät passiert. Zum Glück war es nicht meins. War vom ex Schwager.

    Eine "Occasion" für 50 Fr.. Für seinen Gartenhäuschen.. Na-ja! Auch er hat es gelernt.

    Gehen die angeschlossenen Geräte da schnell kaputt?

    Grob gesagt ist es so:

    Alles was viel Elektronik beinhalten tut zB. Handy, Compi, Reciver, Fernseher, Stereoanlagen (Verstärker) usw. gehen mit der Zeit durch die auftretenden Stromschwankungen/Stromspitzen während dem Betrieb kaputt.

    Eine Bohrmaschine, Kühlschrank, TK, Glühbirnen, normales Radio vertragen es ohne Probleme.

    Hast du mal alles an Leistung (W) zusammengerechnet was du im Notfall bräuchtest? Wattzahlen stehen meistens auf die zu betreibenden Geräten.

    Wenn ja, würde ich da eine Sicherheitsreserve an Watt noch dazurechnen zB. 1/2 kw. (Ein Haarfön, Bügeleisen hat ruck-zuck 2kw. Dauerbelastung).

    Kauf den Notstromaggregat immer eine Nummer grösser als du tatsächlich bräuchtest, weil der im Notfall nicht immer auf volle Pulle laufen sollte.

    Erstens wegen dem Verbrauch, zweitens wegen dem Verschleiss und drittens wegen dem Lärm.

    Wenn man auf Qualitätsprodukte zurückgreift, ist man auf der sichereren Seite. Ersatzteilversorgung, Langlebigkeit usw.

    Grösse, Inverter oder nicht, musst du und dein Portemonnaie schlussendlich selber entscheiden. Diese wichtige Entscheidung wird dir hier niemand abnehmen.

    Denk auch dran, dass nicht immer alles gleichzeitig laufen wird oder muss. Verzichten heisst in dem Fall die Devise, sonst bräuchte man ein 6 kw. Monster!

    Wenn man sich untereinander absprechen tut, langt ein 2 - 2.5 kw. Gerät meistens locker.

    Gruss!

    Wenn zu OT, dann bitte Löschen.

    Es ist leider nicht möglich mir alle Zahlen zu merken.

    Bei wie viel Prozent "Durchseuchung" ist Österreich, damit die "Herdenimmunität" wirkt, falls kein Impfstoff entwickelt werden kann?

    Es ist ein Gefühl, das ich einfach nicht loswerde..

    Viele denken, dass die erste Welle schon vorbei ist.

    Ist sie wirklich schon vorbei, oder will man sie (nachdem die Spitäler wieder hinterherkommen) mit solchen Masnahmen wieder anheben?

    Bei uns in der Schweiz kann man aufs mal mit 30 Personen grillieren gehen, aber immer noch zu 4 (ohne Registration) ins Restaurant..

    Komisch ne?

    Bei uns gibt es wieder genug Hygienemasken und langsam Desinfektionsmittel, dafür sind jetzt Einweghandschuhe überall vergriffen..

    Zum Glück habe ich noch 5 Pack à 100 Stk. in Grösse L und 5 Pack in Grösse M noch auf Lager.. :evil:

    Desinfektionsmittel: 24 Lt.:evil:

    Da musst du dir die Frage stellen ob alles zusammen/gleichzeitig laufen muss. Wenn nicht, würde dir ein Gerät mit 2 Kilowatt auch schon genügen.

    Darunter würde ich persönlich nicht gehen. Das sind Spielzeuge.

    Obacht! Stromerzeuger ü. 2 Kilowatt gehen rapide ins Geld und sind lauter.

    Ich würde mir da Geräte von Honda mal näher anschauen. Sind zwar in die höhere Preisskala aber zuverlässig und gut.

    Kennst du die Firma Kibernetik? Die sind auch gut und vor allem viel Preiswerter. Von der Qualität her, sind sie den Hondas gegenüber gleichwertig.

    Da ich beide Geräte besitze, mein Fazit:

    Vom Handling her sind die Hondas besser. Man kann sie gefühlt besser herumhieven/herumschleppen. Sind irgendwie ergonomischer. Das Gewicht ist bei beiden ähnlich. Frauen fühlen sich (vor allem wenn sie vollgetankt sind), eh mit beiden unwohl..:P

    Achte einfach darauf, dass du ein Invertergerät kaufen tust. Deine Stromverbraucher werden es dir danken!

    2 Tafel Schokolade pro Tag?=O Wow! Da wird sich dein Zahnarzt sicher freuen! Dein Hausarzt ebenso!

    Ich versuch meinerseits den Zuckerkonsum möglichst tief zu halten obwohl ich ein Vielfrass bin. Ist auf lange Zeit gesünder. Glaub mir.

    Für eine kurze Zeit, ok meinetwegen. Aber immer? Oh-oh!

    Von mir aus gesehen, planst du da ziemlich falsch. Ich würde da Alternativen suchen.

    ... Sonst musst du noch ein Satz dritte Zähne einplanen und Diabetesmittel. Die sind meistens nur in "Friedenszeiten" überall erhältlich. ;)

    Das Problem ist bei solchen Planideen ist, wenn ein Ernstfall eintreten tut es immer anderst kommt als man es sich vorgestellt hat. IMMER!

    Wenn man sich da stur oder noch schlimmer verbockt an "den Plan" hält, kann es ziemlich unschön rauskommen.

    Ich persönlich, setze in so einer Situation mir da mein Ziel. Das Ziel ist wichtig. Nichts anderes. Dann geht es los.

    Man muss wie Wasser sein. Wasser findet immer einen Weg zum Meer. Eventuell mit Umwegen, aber es kommt an!

    Ich weiche sie mit ganz normalen Wasser ein. So das schlussendlich die gleiche Konstistenz von Kartoffelstock erreicht. Dann ist es ein einfaches zB. Konfitüre drunter zu mischen. So kann man ziemlich einfach den Geschmack ändern.

    Das erste mal hab ich es pur mit wassertrinken versucht.. Bin fast daran erstickt. So sind sie mir persönlich viel zu trocken. Aber als Brei..:thumbup:!

    Wenn du zuwenig Platz hast und bei der Nahrung (Geschmack) Kompromisse eingehen willst/kannst, würde ich da auf sowas gehen: NRG 5, BP5 oder allgemein Trekkingnahrung (Trekkingnahrung ist wiederum sehr schmackhaft).

    Vorteil: Sehr-sehr lange haltbar. Winziges Packmass.

    Nachteil: Preis.

    So hättest du mehr Platz für Wasser, Hygieneartikeln usw.


    Für praktisch jedes Problem gibt es Lösungen. Kompromisse zu machen, da wird es schon schwieriger.

    Wenn man nur 60 Quadratmeter zur Verfügung hat, muss man Kompromisse eingehen.

    Man stelle sich nur vor das sich mal da Besuch ankündigt.. und die Wohnung ist mit "Ausrüstung" übervoll.. wohin damit?

    Dank zweier anderer Threads Lampen ohne Strom und Hindenburglicht - Dosenlicht mache ich mir wieder Gedanken über meine Wachsvorräte. Früher haben meine Eltern dauernd irgendwelche Kerzen brennen lassen (speziell meine Mutter) und aus den Resten wurden dann selber Kerzen gegossen, so einmal pro Jahr.


    Die Zeiten sind vorbei, ich selber habe eigentlich kein Restwachs, auch im Freundeskreis sind Kerzen eher selten. Nur wo bekomme ich Wachs her? Ich habe etwas im Internet gesucht und eigentlich nur teure Sachen gefunden. Entweder Neuware (Amazon) oder gesammelte Reste (willhaben, eBay), beides zu heftigen Preisen.


    Frage: Wo bekommt ihr euer Wachs her?

    Du kannst auch Kerzen mit Kokosfett machen.

    Ich mach ab und zu Fondue Bourguignonne mit Kokosfett. Anschliessend siebe ich das gebrauchte Fett durch Kaffeefilter und lasse es in einem Confitüreglas reinfliessen. Docht rein und schon eine Aussenkerze gemacht. Deckel drauf und gut ist.

    Für einen Liter braucht man schon 2-3 Filter, da sie ziemlich schnell dicht sind.

    Für drinnen kann man "ungebrauchtes" Kokosfett benützen denke ich mir. So riecht es nicht. Einfach flüssig machen und Docht rein.

    Das mit dem gebrauchten Fett habe ich gemacht, weil (von meiner Seite aus gesehen) es viel zu schade ist Kokosfett nach 1 mal brauchen zu entsorgen.

    Kokosfett ist nicht grad günstig, darum versuche ich ihn wieder zu verwerten.

    Diese Kerzen "rauchen" ziemlich fest. Aber da ich ja sie nur Draussen beim Grillen als Stimmungsbeleuchtung benütze, ist mir das schnuppe.

    Dann riecht das Grillgut umso "Fleischiger"!^^

    Zu lange kann man diese Kerzen nicht "lagern". Wenn das Fett Ranzig wird, wärme ich ihn ein bisschen an, zieh den Docht raus und entsorge den Rest.

    Ist mir alles schon passiert.

    Meistens, lasse ich diese Kerzen einmal angezündet, einfach abbrennen. Ist von mir aus gesehen am Einfachsten.