Beiträge von Burgenländer

    Dh. 9 von 10 Personen die sich mit Astra impfen lassen erkranken trotzdem, obwohl sie geimpft sind!!! Sollte normal umgekehrt sein...


    Dann hoffen wir mal, dass sich die südafrikanische Variante bei uns nicht ausbreitet...


    Denn dann sehe ich noch kein Licht am Ende des Tunnel... 😉

    Also bei uns an den Schulen wird leider nichts mehr getestet! Einige Personen von der Schule aus unserer Ortschaft haben Corona und die Schüler und Lehrer welche mit ihnen Kontakt hatten wurden trotzdem nicht getestet und sind auch nicht in Quarantäne!

    So ist es, leider ganz klar, dass die Zahlen der Kinder/Jugendlichen nicht steigen, wenn sie nicht getestet werden! So wird das Virus schön weiter übertragen und alle wundern sich dann von wo sie, es nur bekommen haben! X(

    Da gebe ich dir recht. Die Vorschriften bei Orange sind noch moderat. Aber das Problem dabei aus meiner Sicht ist, wenn man jetzt schon auf Orange aufstuft, dass man dann bald gezwungen sein wird auf rot zu gehen bei anhaltender Steigerung der Fallzahlen. Der Spielraum der Regierung würde mit der Aufstufung auf Orange massiv verkleinert werden.

    Scheint mir nicht ausgereift die Ampel-Geschichte.


    Wenn bei solchen Fallzahlen keine Schaltung auf Orange stattfindet, wann dann?


    Ob wir diese Woche noch die 1.000 Fälle täglich übersteigen?

    Sie können ja nicht schon bei ca 300 täglichen Fällen in einer 2 Millionenstadt auf Orange schalten. Was machen wir dann wenn die Zahlen 4 stellig werden. Dann haben wir wieder spätestens vor Weihnachten einen Lock-down! Und das darfs ja laut Kurz nicht sein - dann dann kackt die Wirtschaft endgültig ab, wenn das Weihnachtsgeschäft auch noch flöten geht...

    Der größte Nachteil ist meiner Meinung der überteuerte Preis. Bei Alleinlage zahlt man leider länge mal breite für die Lage. ;(

    Weitere Nachteile sind falls man Kinder hat, dass sie komplett isoliert von den anderen Kindern sind.

    Noch ein Nachteil ist Verbrecher Häuser in Alleinlage lieben. Ein Bekannter von uns hat so ein Haus und da wird regelmäßig eingebrochen bzw probiert einzubrechen. :( D. h. Du brauchst zumindest 2 große Hunde und einen eingezäunten Garten für die Hunde.

    Und sollte euch mal etwas passieren bzw. eurem Kind dauert es normalerweise länger bis Hilfe kommt und es wird nicht einmal wer bemerken bzw verdacht schöpfen, dass etwas passiert ist.

    Bei einem shtf-szenario habt ihr als alleinstehende Haus ohne Nachbarn bzw Dorfgemeinschaft überhaupt keinen Schutz vor Plünderern oder Randalierern. Für die seid ihr ein ideales Ziel!


    Vorteil von Alleinlage ist wenn man keine Leute mag, dass man natürlich keine sieht.


    Ich würde zumindest ein Haus suchen, wo man wenigstens in Sichtweite eines anderen Hofes / Hauses ist. Damit zumindest ein minimum an Sicherheit da ist.

    Das mit der Maske Regel ist sowieso sehr komisch - im Geschäft brauch ich eine weil der Virus so gefährlich ist und in der Schule, wo sehr viele Kinder auf engstem reaum sind und sich auch auf Grund ihres Alters noch nicht an die abstandsregeln halten können, brauch ich keine Maske. Wirklich komisch und für mich nicht nachvollziehbar! Mutiert das Virus, nachdem es in einer Schule ist in eine ungefährliche Version oder sind Lehrer und Schüler immun gegen das Virus? :?::/


    Vor ein paar Wochen wars ja noch viel Ärger - da durfte in einem 50 m2 großen Geschäft nur ein Kunde und der Verkäufer sein (Gesetzesvorgabe: mindestens 20m2 pro Person in Geschäften) . Aber in einer 50m2 großen Klasse bis zu 19 Schüler + 2 Lehrer + 1-2Betreuer für Kinder mit Spf!!!

    Don Pedro

    Solche camps wie von dir verlinkt sind dort überhaupt kein Problem. Kein Fundament = keine Genehmigung notwendig


    Die Wiese wird dir von den einheimischen auch immer unentgeltlich gemäht, wenn sie dafür das Heu mitnehmen dürfen, da es in der Gegend einige Rinderbauern gibt.

    Oder du schaffst dir selber widerstandsfähige Ziegen/Schafe an, die das für dich erledigen. Dann ist die fleischversorgung auch gesichert. Ist aber komplizierter, da du dann ja auch einen Unterschlupf für die Tiere bauen musst.

    Ich war gestern in Loipersdorf in der Therme. Maskenpflicht hat es nur beim Eingang, im WC, im Restaurant beim Bestellen und in der Umkleide gegeben. Im ganzen Badebereich war keine Maskenpflicht auch indoor nicht. Und die Leute haben sich überhaupt nicht an die Maximalbelegung der Pools gehalten. Da das Wetter doch recht kalt war. Waren die meisten Leute in den warmen Pools. Deswegen waren dort deutlich mehr drinnen als erlaubt und der Sicherheitsabstand wurde und konnte nicht eingehalten werden. Das Personal hat natürlich auch nichts gesagt. Und mir wars auch wurscht. Ich Zahl ja nicht Eintritt und schau den anderen beim baden zu weil die Pools überfüllt sind und keiner raus will ;).


    Fazit: wenn so weiter geht kommt die 2. Welle bestimmt!!!

    Ich würde da auf jeden Fall Ungarn empfehlen. Ich habe zB dort ein fast 1 ha großes Grundstück mit Wald und Wiese. Einzäunen, Hütte, lagerfeuer,... Alles kein Problem und gesetzlich erlaubt. In der Gegend wo ich bin darf sogar das landwirtschaftliche Grundstück zu 3% bebaut werden mit Fundament und allem drum und dran. (ohne Sondergenehmigung aber nur max 70 m2. Das aber 3 mal ( Keller, Erdgeschoß und 1stockbzw Dachgeschoss). Und bis 100m3 braucht man überhaupt keine Genehmigung wenn man kein Fundament hat. Strom kann man sich für 150€ auch legen lassen + € Entfehrnung zum nächsten Strommasten. Brunnen bohren auch erlaubt. Auf vielen Grundstücken dort stehen schon Häuser, wo Menschen wohnen obwohl offiziel landwirtschaftliche Fläche.