Beiträge von JohnLittle

    Zum Thema Balkonkraftwerk (aber auch Windgeneratoren und warum die (für Otto-Normal-Verbraucher) unpraktikabel sind) ein interessantes Video:


    Holger Laudeley über Balkonkraftwerke Anmeldung & Zähler & Windkraft


    Ab Minute 06:44 die entsprechenden Aussagen zum Thema Windgeneratoren im Garten.


    Kurz Zusammengefasst:

    -Bei kleinem Rotor ist die Anlage unpraktikabel

    -großer Rotor macht nur bei entsprechender Gesamthöhe der Anlage Sinn. Diese wird man aber niemals Baurechtlich im eigenen Garten verwirklichen dürfen.

    Mein letztes Paket war binnen 3 Tagen da.

    Da scheinst du Glück gehabt zu haben.

    Wollte gerade auch meine Bestellung abschicken und habe mich dann, mehr aus Gewohnheit, dazu entschlossen auf Trustpilot zu schauen welche Erfahrungen die Leute mit dem Anbieter gemacht haben.

    Klar, Bewertungen im Internet sind immer so eine Sache und gerade die Unzufriedenen beschweren sich laut und geben Bewertungen ab.


    Mich haben dann aber die Bewertungen stutzig gemacht das Pakete viel zu spät versendet werden und das dann auch noch viele, bereits im Vorfeld bezahlte, Produkte nicht oder in geringerer Anzahl im Paket vorhanden sind.


    Habe dann lieber die Finger davon gelassen.

    Hoffe bei euch klappt alles reibungslos :)


    Grüße

    JohnLittle

    Heuer*) reizt mich eine Autofahrt in den Norden Deutschlands zu den haus-bauenden Kindern in Niedersachsen. Ich bin zwar bekennender Nacht-Bahnfahrer aber in Zeiten wie diesen.....

    Wenn du dann auf der A1 Richtung Norden fährst kannst du an der Abfahrt Cloppenburg nach links in meine Richtung winken :)


    Für uns ist dieses Jahr Camping mit dem Dachzelt in Deutschland geplant. Je nach aktueller C-Situation agieren wir da flexibel. Entweder wir fahren Bauernhöfe an (Tipp dazu das Buch Landvergnügen), stehen frei oder suchen uns einen Campingplatz.


    Das wir sowieso alle paar Tage weiter wollen und nicht drei Wochen an einem Fleck verbringen macht die ganze Sache entspannter.

    Die Frage bei diesem Buch stellt sich natürlich, ob es nicht zu spezialisiert ist auf "Seefahrt" (sprich: "Ins Wasser fallen") ? Werden wirklich alle medizinischen Bereiche berücksichtigt (von Schwangerschafts-Beschwerden bis Oma's Gichtanfall ?). Wenn geht, wäre ein Scan des Inhaltsverzeichnisses interessant ! Und welcher Art sind die Gegenmittel (Pharma versus Hausmittel ).

    Da jeder Krankheitsfall der an Land auftritt auch auf See auftreten kann werden hier wirklich viele Bereiche abgedeckt. Ob es wirklich alle sind kann ich als Laie leider nicht sicher beurteilen.

    Die von dir angeführten Schwangerschaftsbeschwerden sowie Gicht werden auf jeden Fall beschrieben.


    Da ich nicht weiß ob das veröffentlichen von gescannten Inhaltsverzeichnissen bereits gegen das Urheberrecht verstößt würde ich das hier erst machen wenn ich das ok von Ben oder einem anderen Moderator bekomme.


    Ich kann dir aber anbieten dir die Fotos des Inhaltsverzeichnisses per PM zur Verfügung zu stellen.


    [Edit : Da beide Optionen sowohl gegen das Urheberrecht als auch die Forenregeln verstoßen nehme ich davon natürlich Abstand]

    Für den Fall der Fälle habe ich Meinhard Kohfahl - Medizin auf See: Erste Hilfe, Diagnose, Behandlung in meinem Bücherregal stehen.


    Die Idee ist das man auf hoher See auch nicht sofort einen Arzt zur Verfügung hat und sich selbst behelfen muss.


    Es ist in leichter verständlicher Sprache geschrieben und gut bebildert.

    Es gibt Infos zur Zusammenstellung der Apotheke und was man tun kann wenn in absehbarer Zeit kein medizinisches Personal zur Verfügung steht.


    Kann aber Scav nur zustimmen. Verlassen darf man sich nicht nur auf Bücher. Nichts ersetzt einen medizinischen Profi!



    Finde so einen Teelichtofen schon längere Zeit spannend, allerdings habe ich wegen genau eines Punktes arge Bedenken:


    Das Ding ist aus Keramik, und damit zerbrechlich.


    Natürlich sollst du immer sorgfältig mit deinem "Werkzeug" umgehen aber was ist wenn der Teelichtofen durch irgendeinen dummen Zufall mal doch umfällt?

    Klirr ist dir die Kuppel zersprungen und es funktioniert nicht mehr (es sei denn natürlich dein Sekundenkleber, den du beim zusammenbauen der Scherben benutzt, hält eine hohe Temperatur aus).


    Die Basis wird auf dem Tisch stehend schon vernünftig stehen, aber der Rest?


    Oder sehe ich das Ganze zu skeptisch?

    Sitze gerade wieder im Auto. Wollte für meine Frau noch ein paar Kleinigkeiten besorgen die nicht im Vorrat waren (frisches Hähnchen etc.). Bin in den großen Supermarkt gefahren und habe, kaum das ich im Geschäft war direkt mit dem Einkaufswagen wieder umgedreht.


    Solche Menschenmassen, als würde es etwas umsonst geben. 5-6 Leute jeweils in einem Gang, die sich dann auch null an Abstandsregelungen halten und sich noch aneinander vorbei drücken müssen.


    Bin sowieso kein großer Freund von vielen Menschen auf einem Haufen. Habe das Gefühl ab einer bestimmten, kritischen Anzahl von Personen in einem Raum/pro m², setzt bei vielen das Hirn aus.


    Dann muss meine BEFA eben ein wenig mit den Vorräten zurecht kommen, das bekommt sie sicher hin.

    - 6x 50ziger Pflaster-Set

    - 10 Meter Wundpflastser

    Moin nachtvogel ,


    nur als kleine Ergänzung/Erinnerung:

    Daran denken, das Pflaster/Wundschnellverbände nicht unbegrenzt haltbar sind und sie nach ein paar Jahren (meiner Erfahrung nach) ihre Klebewirkung verlieren und dann nicht mehr zu gebrauchen sind.


    Ist mir auch schon mal passiert:

    Wollte welche aus meiner Packung im Rucksack nutzen und sie wollten einfach nicht mehr halten. Dann musste eben ein Verbandpäckchen herhalten.


    Gruß

    JohnLittle

    Wobei ich noch hinzufügen muss das ich nicht Frühstücke, sondern das Mittagessen meine erste Mahlzeit des Tages ist. Natürlich bleibe ich bis Mittags nicht nüchtern, Wasser, Tee und Kaffee gibt es natürlich auch schon Vormittags ;)

    Ein Sättigungsgefühl hat sich bei mir nicht eingestellt.

    Ich kann der Aussage von HolF leider nur zustimmen. Habe heute die Geschmacksrichtung "Happy Banane" ausprobiert und dabei ist seit dem Mittag"essen" um 12 Uhr bis jetzt kein Sättigungsgefühl aufgekommen. Musste mit Keksen Abhilfe schaffen.

    Geschmacklich sehr lecker, nicht zu süß mit einer angenehmen Konsistenz.


    Habe noch zwei weitere Geschmacksrichtungen zum testen hier, verspreche mir aber aufgrund der ähnlichen Inhaltsstoffe keinen anderen Effekt.


    Die erhoffte schnelle Alternative zum Mittagessen ist es damit für mich also nicht.

    Losungsworte braucht man meines Wissens nicht wenn ein Totenschein vom Besitzer vorliegt.


    Ich habe eine Info für den Fall des Falles vorbereitet, wo drauf steht wo welche Konten zu finden sind usw.

    Die Passwörter selber werden im Fall des Ablebens nicht benötigt, mit der Todesanzeige bekommen die hinterbliebenen die Zugänge.

    Das stimmt zwar, aber die Frage ist wann die Angehörigen die Zugänge erhalten.


    Ein Beispiel aus eigener Erfahrung:

    Meine Großmutter hatte extra Geld für ihre eigene Beerdigung gespart (so makaber das auch klingt) weil sie nicht wollte das ihre Kinder alles zahlen müssen.

    Als mein Vater mit dem vorliegenden Totenschein auf das Konto bei der Bank zugreifen wollte war das nicht möglich. Es hat mehrere Wochen gedauert bis ein entsprechender Zugriff möglich war. Die Beerdigung würde dann erstmal von der Familie bezahlt. Hätte diese Möglichkeit nicht bestanden wäre es zu Problemen mit der Zahlung gekommen.


    Aus diesem Grund haben mir meine Eltern bereits jetzt eine postmortale Kontovollmacht bei ihrer Hausbank erteilt damit das nicht noch einmal passieren kann.