Beiträge von Stahlbursche

    Von der mangelnden Zustimmung von weiten Teilen der Bevölkerung für derartige Kontrollen reden wir erst gar nicht…

    Den Teil versteh ich am aller weigsten.

    Die meisten Leut verbringen mehr Zeit vorm Spiegel als mit einem corona Test... Sicher, mir gehts auch oft am Nerv aber bitte! Zähneputzen gfreit mi a ned immer, aber die Alternative? Nein danke.

    Die Frage ist wann welche Maßnahmen kommen werden. Da die Pandemie ja zum persönlichen, individuellen Problem erklärt wurde.

    Ich finde das absolut dreist und verantwortungslos.

    Genausogut könnte man die Führerscheinpflicht abschaffen. Ist ja meine persönliche Verantwortung, am Strassenverkehr teilzunehmen...

    Überwiegend 15-25 jährige.

    Zugegeben, wenn man in seiner Sturm-und-Drang Zeit ist und das Blut nur wenig zwischen den Ohren und man aber nicht Fortgehen/Leute treffen darf, dann macht man das bei erster Gelegenheit. Ohne Kompromisse. Ich kann das verstehen (is ja noch nicht sooo lang her...).

    Logischerweise kommts dann zu solchen Zahlen. Dazu diejenigen, die nur widerwillig Maske trugen und jetzt sowieso nimmer.

    Ganz ehrlich gesagt verwundert mich das kein bisschen, Lockdown Nr. 4 (?) Ist nur eine Frage der Zeit.

    Ichipan

    Keine Ahnung, bin ja kein Landwirt.

    Ein Gutteil meiner Arbeitskollegen sind aber welche, und die haben sowas.


    hans_mayer

    Die geringere Verfügbarkeit von Getreide zur Erzeugung von Produkten, die eh am Müll landen (überspitzt gesagt weil überproduktion oder "Verderb").


    Ich find es natürlich nicht geil, wenns Ernteausfälle gibt. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass das Brot im Supermarkt abends in die Tonne geht. Von abgelaufenem Fleisch (welches in der Produktion wesentlich Getreideintensiver ist) mal ganz zu schweigen.

    In dem Zusammenhang ist "geringere verfügbarkeit von Getreide" ein reines convenience-Problem.

    Ich glaube nicht, dass man sich vollends darauf vorbereiten kann. Allenfalls vorsorgen und ein bisserl sich mental auf mögliches einstellen.

    Die große Unbekannte in der Rechnung ist und bleibt "die Gesellschaft". Wir sind Teil von ihr, ob uns das passt oder nicht.

    Unsere Prepperei bringt uns allenfalls temporäre Vorteile.

    Nachdem ich letztes Jahr mein beschädigtes Hendi vollends kaputtrepariert hab (kurz vor ablauf der Garantie, wie ich nachher feststellte 🙄) wurde ein Fairphone angeschafft. Unter anderem, weil das Lautsprechermodul einfachst zu ersetzen ist (wie so ziemlich alles). Noch haltet alles, aber ich freu mich fast schon auf die erste Reparatur...

    danke, globaler Kapitalismus...

    Vielleicht sollten wir wieder mehr Krempel zuhause produzieren.

    Ich hab mir wohl die blödeste Zeit ausgesucht, um zu bauen 😜


    Das Stahl-problem kann ich bestätigen, die Preise gehen nach oben und die Verfügbarkeit nach unten.

    Ja es ist übel...

    Die hiesige Baufirma hat sich 8 Hängerzüge Armierungseisen auf Lager gelegt, es stehen große Baustellen, weil nix XPS. Mein Holzbauer hat mir zu Schnittware statt Leimbindern geraten (weil diese um gut 100% gestiegen... Bis jetzt).

    In meinem Gewerk (Stahl) wirds z.T. schon haarig mit Lieferzeiten etc.

    Vom Preis mal abgesehen.

    Richtiger Lockdown?

    In Österreich?

    Das fällt ja schon unter Verschwörungsgeschwurbel!

    Nein im Ernst, ich glaub das hat man bei uns verabsäumt und wenn man nicht brutal drauffährt dann wird das auch nix mehr. Die Bevölkerung ist der Restriktionen müde, vor allem nach einem Jahr voll österreichischer Lösungen.