Beiträge von Bayer

    Einige hier hatten gestern berichtet, dass Nudeln in manchen Geschäften ausverkauft sind. Ich war gestern und heute in mehreren Geschäften bei uns in Bayern, ich konnte nichts in der Richtung feststellen. Ich hatte erwartet, dass nach den Fernsehbildern aus Italien, wo die Leute nur in kleinen Gruppen in einen fast ausverkauften Supermarkt gelassen wurden, auch bei uns die Leute sich mit Lebensmitteln eindecken.


    Bei LIDL Deutschland haben sie aktuell eine Aktion mit Barilla Nudeln, das Zeug steht da palettenweise rum. Sind zwar fast doppelt so teuer wie die LIDL Hausmarke, aber für Barilla sind die Preise scheinbar günstig. Reis, Mehl, Zucker bis hin zu Klopapier war alles in üblichen Mengen vorhanden. Bei einigen Kunden konnte man auch voll gefüllte Einkaufswagen sehen. Das ist dem aufmerksamen Beobachter dann schon aufgefallen, wenn jemand neben 10kg Mehl auch grosse Mengen an haltbaren Lebensmitteln eingekauft hat. Andererseits gabs auch sehr viele mit nur drei oder vier Artikeln im Wagerl, da war von Hamstern keine Spur.


    Gruss,

    Der Bayer

    Das hat jetzt nichts mit 2-Wege-Funk zu tun, sondern nur mit Rundfunk. Falls es hier nicht passt, dann bitte verschieben.


    Da in Deutschland mittelfristig UKW an Bedeutung verlieren wird, habe ich mir zusätzlich zu meinem alten UKW-fähigen Kurbelradio noch eines für DAB+ zugelegt. Die Auswahl für DAB-Kurbler ist klein, ich habe mich für das SANGEAN MMR 88+ entschieden, das auch die Bezeichnung SURVIVOR DAB trägt.


    Das Gerät ist klein, leicht, handlich, kann UKW und DAB+ empfangen und hat eine ausziehbare Teleskop-Antenne. Weiter gibt es ein Display, einen 3,5mm Klinkenstecker, eine USB-Buchse Typ Micro B und eine eingebaute LED-Taschenlampenfunktion mit 3 LED. Wichtig für mich war, dass der Akku nicht fest verbaut ist, sondern leicht gewechselt werden kann. Mitgeliefert wurde ein 3,7 V Lithium-Ionen-Akku mit 850 mAh vom Typ 18350. Aufladen kann man den Akku entweder über den Kurbeldynamo, die eingebaute Solarzelle oder ( falls es noch Strom gibt ) über das mitgelieferte USB-Ladekabel USB A auf USB Micro B oder eben rausgenommen in einem externen Ladegerät.


    Der USB-Anschluss Typ B hat zwei Funktionen. Einmal kann damit der Akku mit einem 5V 500 mA ( DC IN ) Ladegerät geladen werden, des Weiteren kann damit zum Beispiel mit Hilfe der Kurbel oder der Solarzelle ein Mobiltelefon mit 5V 300 mA geladen werden ( DC OUT ). Das geht dann natürlich nur, wenn man ein passendes Ladekabel für das Mobiltelefon hat. Das werde ich mir noch zulegen.

    Zusätzlich gibt es noch zwei kleine LEDs für Ladezustandsanzeige und niedrigen Batteriestand.


    Die Klangqualität lässt sich natürlich nicht mit der meiner heimischen Stereoanlage vergleichen, das braucht es aber auch nicht.


    Aktuell bewegen sich die Preise bei Internet-Händlern für das Gerät zwischen 94 und 130 Euro, es gab aber auch schon Ausreisser nach unten und oben.


    Ich habe das Gerät bisher nur kurz ausprobiert, da hat alles gut funktioniert. Momentan steht es vor mir auf dem Tisch und zeigt an, dass es geladen wird ( es scheint die Sonne ).


    Gruss,

    der Bayer

    du hast recht - nur ein arzt hat das recht, mir gegen virale infekte antibiotika zu verschreiben ^_^ denn dazu braucht man nunmal eine fundierte ausbildung

    Ich hoffe mal, dass ich den Smiley richtig interpretiere und Du das ironisch meinst. Denn in dem Satz sprichst Du ein grosses Problem an. Viele Leute denken, daß Antibiotika bei Virus-Erkrankungen wie der Grippe wirksam sind. Sind sie aber nicht. Antibiotika wirken nur gegen bakterielle Erkrankungen.


    Gruss,

    der Bayer

    Mein Katwarn meldet von selber gar nix :(

    Erst wenn ich aktiv in die App gehe

    Auch wenn das KatWarn-Thema nicht zum Sturm Sabine passt, antworte ich hier trotzdem.


    Du kannst selbst einen Testalarm für Dich auslösen, um den Warnton zu überprüfen. Dazu schiebst Du im Display den Katwarn-Bildschirm nach oben. Dabei erscheint ganz unten eine Zeile "Testalarm". Wenn Du die anklickst, dann meldet sich die App mit dem eingestellten Warnton. Wenn Du da nix hörst, dann solltest Du Dich an den Support von Katwarn wenden.


    Gruss,

    der Bayer

    In Teilen von Bayern waren wegen des Sturms Sabine heute früh bis zu 60.000 Haushalte ohne Strom. Wie der Netzanbieter Bayernwerk AG um 17:48 Uhr über twitter mitteilte, waren es um diese Zeit noch rund 6.000 Haushalte, die keinen Strom hatten.


    Gruss,

    der Bayer

    Wäschewaschen macht sehr wohl Sinn, wenn man mit einem längeren Stromausfall rechnet. Und ich hab das mit der Kosmetik garantiert nicht wegen Dir gesagt, sondern weil die Dame mich so schockiert hatte.


    Gruss,

    der Bayer

    Hat jeder vor dem Sturm schon seine Kosmetik zusammengepackt?


    Bevor Ihr mich jetzt für ganz blöd erklärt, muss ich das erklären. Diese Woche wurde in Stahnsdorf im Kreis Potsdam-Mittelmark eine Bombe gefunden. Eine Entschärfung war nicht möglich. Daher wurde die Umgebung evakuiert um die Bombe anschliessend zu sprengen. Als die Leute vom Fernsehsender rbb einige Anwohner interviewten, weshalb sie noch da sind, sagt eine Dame mittleren Alters mit erstem Gesichtsausdruck in die Kamera: „Ich habe jetzt meine Kosmetik zusammengepackt“. Jeder hat eben so seine Schwerpunkte, was ihm wichtig ist im Leben.


    Diese Dinge hatte ich bisher noch nicht auf meiner Notfall-Liste, aber vielleicht sollte man beim aufkommenden Sturm die Liste aktualisieren.

    Gruss,

    der Bayer

    Dies soll keine Diskussion über das Corona-Virus geben, sondern darüber, wie schnell manche Artikel vergriffen sind.

    Bislang hatte ich zwar stets davon gelesen, dass bestimmte Artikel wie Batterien, Trinkwasser in Flaschen usw. im Krisenfall schnell vergriffen und ausverkauft sind. Aber so richtig ernst genommen hatte ich es nie. Bis jetzt.


    In den Nachrichten sieht man aktuell viele Bilder, auf denen die Menschen in China einen Mundschutz tragen. Offenbar wollen auch immer Menschen in Europa für den Ernstfall entsprechend ausgerüstet sein. Das wollte ich auch.


    Vor einer Woche kostete eine Packung mit 50 Stück Einmal-Mundschutz EN 14683 Type IIR in Deutschland bei vielen Internet-Händlern zwischen 3,05 und 6,00 Euro. Inzwischen sind viele Händler ausverkauft, bei denen die noch Ware haben, sind die Preise auf rund 30 bis 40 Euro gestiegen. In Einzelfällen werden Packungen mit 50 Stück von Privatverkäufern für rund 80 Euro angeboten.


    Meine Schlussfolgerungen daraus lauten: Erstens, ich bin zu spät dran. Zweitens, ich werde meine Ausrüstungsliste nochmals überprüfen und kritische Gegenstände frühzeitig aufstocken.


    Gruss,

    der Bayer

    Wie viel von diesen "Blindgängern" würden Heute noch explodieren? Damals sind sie nach Abwurf schon nicht opsi gegangen und nach 75 Jahren im nassen Erdreich..? Hatten die Alliierten Inox/Chromstahlbomben?


    Da gibt es einiges, was heute noch explodieren kann. Ich habe kurz im Internet gesucht.


    Am 26. April 1978 stiess in der Stadt Rheine ein Bagger bei Bauarbeiten auf eine 500kg Bombe, die sofort in die Luft ging. Der Baggerfahrer und zwei Bauarbeiter starben. Weitere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.


    Im Oktober 2006 starb ein Bauarbeiter auf einer Baustelle der Autobahn A3 bei Aschaffenburg, als er mit seiner Fräsmaschine auf eine 250kg Bombe stiess.


    Im Januar 2014 starb ein Baggerfahrer in Euskirchen als vermutlich eine Luftmine aus dem 2. Weltkrieg hochging. Mehr als ein Dutzend Menschen wurden verletzt.


    Es gibt also noch ausreichend äusserst gefährliche Altlasten die da im Boden liegen.


    Gruss,

    der Bayer

    In Dortmund gab es dieses Wochenende ein grosse Evakuierungsaktion. Es wurden zwei Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Rund 13.000 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen, auch Krankenhäuser und Seniorenheim waren betroffen. Es wurden Sammelstellen eingerichtet, wo sich die Einwohner einfinden konnten. Unter anderem konnten die betroffenen Familien kostenlos den Zoo besuchen, damit es den Kindern nicht langweilig wurde. Bahn- und Nahverkehr wurden teilweise eingestellt.

    Der erste Blindgänger wurde bereits entschäft, aktuell läuft die zweite Entschärfung.


    Das zeigt mal wieder, dass es nicht schaden kann, wenn man für überraschende Fälle eine Notfalltasche gepackt hat. Da muss nicht jedes mal der Super-BOB mit Outdoor-Überlebenspaket sein. Aber eine Kopie der wichtigsten Papiere, eine Zahnbürste und Wäsche zum Wechseln könnte angenehm sein.


    Gruss,

    der Bayer

    Hätte ich das Problem, würde ich die Kellervorräte so lagern, dass im unteren, gefährdeten Bereich die unempfindlicheren Dinge (Mineralwasser, Konserven, Tuben, Gläser...) lagern

    Das kann zur Heruasforderung werden. Ein Freund von mir hatte Wasser im Keller, in dem er seinen zugegebenermassen grossen Weinvorrat gelagert hatte. Die Etiketten lösten sich von den Flaschen und schwammen an der Wasseroberfläche. Man konnte gerade noch unterscheiden, ob es ein weisser oder ein roter war, aber nicht mehr, welche Sorte. So wurde das Öffnen einer jeden Weinflasche zum spannenden Überraschungsmoment.


    Gruss,

    der Bayer

    Als ich die aktuellen Bilder nach den Stürmen, Überflutungen und Stromausfällen vom 13. Dez. in Frankreich gesehen habe, war ich erschrocken, wie hoch das Wasser an vielen Häusern steht. Ich habe mir überlegt, welche Auswirkungen so was bei mir hätte. Wie viele andere sicher auch, habe ich einen Grossteil meiner Vorratshaltung, Werkzeuge und Notfall-Ausrüstung entweder im Keller oder im Erdgeschoss gelagert. Wenn mein Keller volläuft und das Wasser im Erdgeschoss einen Meter hoch stehen würde, dann wäre mein Vorsorgekonzept zu mindestens 90% unbrauchbar. Andererseits kann und will ich auch nicht alles in wasserdichten Kisten verpacken. Zum Einen wäre das extrem teuer und dann stelle ich mir auch die Diskussion mit meiner Frau vor, wenn sie im Alltag bei jedem Packerl Zucker, das sie aus der Speis holen will, zuerst irgendwelche Kisten öffnen müsste. Wir wollen uns ja nicht einbunkern, sondern lediglich Vorsorge betreiben.


    Wie geht Ihr mit dem Thema um? Wie sehen Eure Lösungen aus?


    Gruss,

    der Bayer

    Wir verwenden seit einigen Jahr das Modell V3840 von Foodsaver. Das Gerät wurde mal von einer Partnerorganisation der Stiftung Warentest als Testsieger ausgezeichnet. Das Gerät hat damals etwas über 200 Euro gekostet.


    Wir vakuumieren eigentlich nur Lebensmittel. Das geht von Fleisch über Fisch bis zu Saucen und Suppen. Das meiste wird anschließend eingefroren. Da wir öfter auch grössere Mengen verarbeiten, werden teilweise schon mal 20 – 25 Beutel hintereinander verschweisst. Dabei verwenden wir nicht die Originalbeutel von Foodsaver, sondern kaufen Beutel und Schläuche unterschiedlicher Anbieter. Die Beutel und Schläuche gibt es in glattem Material und geriffelt bzw. mit kleinen Noppen und in unterschiedlicher Materialstärke. Da muss man einfach ein wenig probieren, welches Material am Besten zum jeweiligen Gerät passt und auch mal mit der Verschweisszeit spielen.


    Wir sind nach wie vor sehr zufrieden mit unserem Gerät. Erhältlich ist es anscheinend nicht mehr, das aktuelle FoodSaver FSFSSL3840-060 sieht allerdings auf den ersten Blick genauso aus.


    Eines muss ich noch anmerken. Ich schreibe hier zwar immer "Wir", bedient wird das Gerät zu 99 Prozent aber nur von meiner Frau:)


    Gruss,

    der Bayer

    Ich wüßte nicht mal welchen Notruf (Feuerwehr? Polizei? Euronotruf?) ich wählen sollte

    Ich habe in meinen Notfall-Unterlagen und in meinem Notfall-Rucksack eine Telefonliste mit den Rufnummern von Familie und Freunden. Das kann hilfreich sein, wenn mein Mobiltelefon mir im Notfall abhanden kommen sollte. Ich geb´s zu, seit alle Nummern abgespeichert sind, kann ich mir die vielen Nummern nicht mehr auswendig merken.

    Wichtiger Teil der Telefonliste sind bei mir auch die Telefonnummern meiner Anbieter für Strom, Gas und Wasser im Fall einer Störung. Die sehe ich auf jeder Rechnung und auch auf der Webseite der Anbieter. Das geht nicht über die zentrale Rufnummer der Anbieter, das geht direkt zu deren Störungsdienst. So kann ich eine Störung melden, ohne den Notruf der Feuerwehr und der Rettung zu belästigen.


    Gruss,

    der Bayer

    Auf meinem Android Telefon sind unter Anderem


    Katwarn ( Warn- und Informationssysstem )

    NINA ( Notfall-Informations- und Nachrichten App des deutschen Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe )

    Warnwetter ( vom Deutschen Wetterdienst )

    Vergiftungsunfälle bei Kindern ( vom BfR Bundesinstitut für Risikobewertung )

    MeinDRK ( Deutsches Rotes Kreuz )

    Bayernatlas ( Kartenapp mit Zoom bis auf topografischen Massstab vom Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung )

    Alpenverein ( Deutscher Alpenverein )


    Gruss,

    der Bayer

    In diesem Forum wurde schon diskutiert, aus welchen Gründen man seine Wohnung verlassen muss, aber an eine Schlange als Grund hatte ich bis jetzt noch nie gedacht.


    Link: Beitrag auf Spiegel Online


    In der deutschen Stadt Herne ist eine hochgiftige Monokelkobra entwischt. In der Wohnanlage sind insgesamt 4 Häuser miteinander verbunden. Betroffen sind 30 Bewohner, die ihre Wohnungen verlassen mussten. Sie sind entweder bei Freunden oder in einer städtischen Notunterkunft untergekommen. Wie lange das noch andauert, ist derzeit ungewiss.


    Gruss,

    der Bayer

    Zitat von rand00m im Beitrag #3
    Sind andere Bundesländer oder Deutschland grob abweichend?


    Laut ARAG-Versicherung sind es in Deutschland 20 Liter Benzin und 200 Liter Diesel in der Garage. Kellerräume werden als unsicher angesehen wegen Dämpfen.



    Gruss,


    der Bayer