Beiträge von racer2

    Wenn deine Leistung im Bereich von ca. 1 kW liegt: Warum möchtest du dann ein Diesel-Aggregat?!?


    Der Wirkungsgrad von Verbrennungsmotoren ist nur im Vollastbetrieb akzeptabel. Im Teillastbereich ist er unter jeder Kritik!


    Daher sollte man immer das Aggregat nach seinem Leistungsbedarf dimensionieren.

    Ganz ehrlich,ich dachte das der Verbrauch bei weiten höher ist.....

    Aber nachdem ich es jetz besser weiß,wird es wahrscheinlich ein Benzin Inverter werden.....muss noch mit dem Elektriker quatschen,aber normal kann er ja die Phasen brücken beim Umschalter,so das ich im ganzen Haus Strom hab.

    Hallo Leute,

    Hab die letzten 2 Tage mal meinen Stromverbrauch beobachtet...über den Tag sind es 600 und 1100 Watt..... da laufen meistens 2 Fernseher, eine Kühltruhe,ein Gefrierschrank und 3 Kühlschränke...und natürlich die Heizung.(Auch alles andere was auf Standby läuft)

    Derweil läuft gerade die Waschmaschine und der Trockner .....da bin ich zw.2800 und 3200 Watt,hab dann zum Test nochmal 2 Herdplatten und den Wasserkocher angemacht da war ich dann auf über 8kw.

    In der nacht ist der verbrauch zw. 400 und 900 Watt.

    Das ist um einiges weniger als ich gedacht habe, im Notfall würden ja Fernseher und ein Kühlschrank auch noch wegfallen und nur die nötigsten Lichter eingeschaltet sein.

    Eigentlich möchte ich ja ein Diesel haben...da kostet ein Billiger 1000€ und ein gutes Gerät knapp 2000€

    Die billigen haben meist 4,5kw auf 400v und 1,6kw auf einer Phase.

    Die guten 7,5Kw auf 400 und 6Kw auf 230V.

    Jetzt stelle ich mir die Frage....würde ich so ein Gerät *unterlasten*?

    Weil die Mindestbelastung sollte doch 20% auf dauer nicht unterschreiten oder?

    Es gibt ja auch kleinere Dieselaggregate,aber die sind noch Teurer und sind nicht Schallgedämmt....

    Schön langsam glaub ich, dass ich mit einem 2-3Kw Benzininverter auch gut zurechtkommen würde....nur ist da das Problem mit Benzinlagerung.

    Aber um die 60 Liter hab ich da auch immer zu Hause.....das sollte für 1 Woche wenn nicht länger auch reichen.


    Eine weiter option wäre noch der Atg Multifuel mit 3kw.....geht auch mit Speiseöl und dergleichen.

    Verbrauch ist 1l bei 1500W abnahme....das wär ein gutes Argument.

    Der Preis liegt auch bei knapp 2000.....

    racer2 ... tüchtig, tüchtig ! :D


    wie hebst du die würste jetzt auf ?

    Ich hab sie jetz mal vakuumiert...sonst werden sie mit der zeit zu hart....obwohl....so lange werden sie glaub ich eh nicht überleben:D Die sind wirklich gut geworden heuer.

    Bin schon auf die andern Sachen gespannt die gerade *eingesurt * sind.


    Was ich in den letzten Wochen vermehrt spüre,das Bekannte und Verwandte immer wieder mal fragen was sie sich für den Fall der Fälle zulegen sollen.

    Auch während der Arbeit wenn man so plaudert (bin Monteur) merkt man wie viele Menschen sich vorbereiten Bzw. schon vorbereitet sind.

    hi Leute,

    Heute mal die ersten Trockenen Würste getestet und gleich vakuumiert :)

    Sind genau so geworden, wie gewollt.

    Mein Lieblings Mineral war heute in Aktion-genau so wie meine WC Papier Marke,6x 6er Tray und 6 Packungen WC Papier gekauft....wieder ein paar Lebensmittel aufgestockt.

    Und nein ich horte kein Klopapier 😂 zumindest nicht mehr als sonst.

    Aber 15 statt 30 Euro is schon ein bisschen Unterschied....und so komm ich bis zu nächsten Aktion problemlos aus ^^


    Des Weiteren hab ich mir heute mal den Stromverbrauch angesehen...800 Watt mit allen Kühl-Gefriehreinheiten und so ziemlich allen Lichtern an.

    Zw. 1100-1200 wenn die Heizung mit läuft...3000 Watt wenn der Wasserkocher mit läuft.

    Das ist um einiges weniger als gedacht...werde jetzt dann zu später Stunde noch mal schaun wie es dann ist wenn nur mehr 2 Fernseher und ein Licht läuft...bzw nur die Heizung und Dauerverbraucher.

    War heute mal wieder zu Besuch meiner Schwester,um ihr Neues Stromaggregat zu begutachten^^

    Sie wohnt auf 1200m ü.Mh.,hat eine kleine Landwirtschaft,es gibt immer wieder Stromausfälle.....zwar meist nicht länger als 24 Stunden aber wer weiss.

    Ist eine Eigenmarke von einen...ja Baumarkt( raunz nicht kauf😂)

    Macht aber einen guten Eindruck und wird über einen Netz-0-Notstrom Schalter eingespeist...

    War ein wenig skeptisch aber funktioniert tadellos.


    Dann hab ich noch 2 Gläser selbstgemachten Honig und 20 Kilogramm Kartoffeln mit genommen.


    Hier noch ein kleiner Einblick von *einem* Vorratstaum.

    Normal kann man das bei den Müllentsorgern der Gemeinde abgeben.


    Und den Kanister kann man wieder mitnehmen.


    Oder du hast einen Bastler in deinen Freundeskreis...der freut sich sicher darüber.


    Spätestens beim Ostefeuer:D


    Gerade in die Motorsäge oder Trimmer,alles was einen Membranvergaser hat würd ich den alten Sprit dann doch meiden.

    Bei normalen Vergasern wie Motormäher Schneefräse und der gleichen hab ich da keine Sorgen.

    Ich hab 2 25er Säcke im Keller,einen angebrauchten in der Holzhütte....

    Früher hab ich den offenen immer neben der Tür gehabt,Wenn's mit Wind regnete kam immer wieder Feuchtigkeit rein und die erste Schicht war leicht klumpig.

    Hi Liebe Leute,

    Ich hoffe es gibt nicht schon so einen Thread(Hab mit der Suche gerade nix gefunden, und schau seit 2016 immer eigentlich immer mit^^)


    Mich würde es interessieren auf was ihr euch hauptsächlich vorbereitet.


    Ich fang mal an.


    Bei mir ist das Hauptthema sicher ein Blackout,ob natürlicher oder menschlicher Natur.(vielleicht sogar durch Terrorismus)


    Das zweite sind Naturkatastrophen.

    Hatte ich vor 3 Jahren erlebt-durch einen Sturm hatten wir 3 Tage keinen Strom im Dezember.(war für mich kein sonderliches Problem,Heizung und Kühlgeräte liefen über den Spannungswandler von meinen Firmenauto).


    Bezüglich der Sicherung von meinen Haus werd ich in nächster Zeit was machen müssen....ich weiss nur noch nicht ob renovieren oder neu Bauen.


    Im Hinterkopf habe ich auch noch das benachbarte Atomkraftwerk in Slowenien...da bin ich derweil noch so gut wie gar nicht vorbereitet...und ich hoffe auch das da nix .


    Werde in einen Beitrag weiter unten noch schreiben wie ich mich darauf vorbereite...


    Jetz freue ich mich auf eure Antworten


    MfG

    Ich habe das letzten Sommer mal einen Kanister(10l)

    gefunden....(hab einfach drauf vergessen)...der Benzin drin war sicher über 3 Jahre alt.

    Nach kurzer Überlegung schüttete ich ihn in meinen Kleintraktor-Tank halb voll und den Rest in den Rasenmäher-Tank ziehmlich leer.

    Beide liefen damit ohne Murks.

    Ja,ich weiß das diese Motoren keine hohen Ansprüche haben und bald mal mit was zurechtkommen...trotzdem war ich neugierig.

    Im Kanister,am Boden sah man ein paar Ablagerungen-den letzten Schluck,ca. 300 - 400ml hab ich dann als Reinigungsbenzin weg getan.

    Er hatte sicher nicht mehr die 95 Oktan von seinerzeit,aber ich denke auch das einem Auto das nicht ausgemacht hätte.( Wenn's halt kein Kleiner Turbomotor ist)

    Auf jeden Fall sind bei mir zu Hause auch immer 3x 20l Kanister mit Benzin und 50l Diesel in Reserve.(Diesel wird vielleicht noch mal aufgestockt auf 100l...weil ja noch ein Dieselaggregat kommt)

    Und zu Not hab ich noch immer mind. 1000 liter Heizöl daheim-mit dem ich dann zur not auch das Aggregat betreiben könnte....und auch mein alter Diesel würde damit laufen.

    zippygirl gute frage....ich leg sie danach immer gleich in die Gefriertruhe.....


    Die die ich zum trocknen aufhänge,und dann vakumiere und nur ins kühlfach lege halten über ein Jahr....hab vor 2 - 3 Monaten welche von 2018 im letzten Eck gefunden,sind von der Farbe her ein bisschen verändert gewesen aber vom Geschmack her hat sich nicht wirklich was verändert.


    Dieses mal hab ich mehr Sachen fürs Selchen gerichtet als sonst...in 5-6 Wochen wird es soweit sein.

    Grund dafür ist wahrscheinlich das mein Bauchgefühl mir sagt is soll es so machen...und man immer schwere gute Jause zum kaufen bekommt-bzw. Dann ist es recht teuer (was ich auch verstehe) und es is schnell weg bei den Bauern.


    Back to topic...

    Da ich ja zwei so kleine Motorkarren bzw. Einachsschlepper mit triebachse habe,bin ich gerade dabei einen Pflug zu kaufen.

    Somit könnte ich zur Not meine 2 kleinen Äcker selbst bewirtschaften.

    Hinter meinen Haus war vor 60 - 70 Jahren auch mal Acker wo jetz ne Wiese bzw. Wald ist. Ca. 25x 60m .

    Da hab ich mir vorgenommen nächstes Jahr ein paar Kartoffeln anzubauen.

    Leider is das Gebiet nicht eben,aber auch nicht steil.

    Scheinbar hat sich auch eine neue Quelle aufgetan,das muss ich mir im Frühjahr noch mal genauer ansehen-wenns ergibig genug ist,werde ich wohl eine Zisterne anlegen.20210116_113532.jpg

    Danke für eure Antworten.

    Nun ja....ein Diesel wird es sicher werden,hab auch schon mit dem Hersteller geredet wie es mit Heizölbetrieb aussieht-alles okay.

    Werde in den nächsten Tagen mal die Stromaufnahmen messen.

    Warum Diesel.....naja weil ich immer mindestens 1000 liter heizreserve habe...jetz wo Heizöl so billig war und ein paar bekannte die Heizung umgestellt haben und das öl loswerden wollten-mussten hab ich 6500 liter für einen Literpreis von 27cent bekommen.

    Also das ganze Equipment zum abpumpen hab ich auf 12v Basis.....



    Ich denke aber das ich auch noch einen Benzin dazu kaufen werde....für den Sommer,oder quasi als Backup.

    Für die Kühlgeräte...


    Benzin hab ich eigentlich auch immer mind. 40 Liter daheim...3 x20l Kanister die über Jahr durchrotieren.

    Sobald einer leer is füll ich ihn wieder auf.


    Ja die 7.5kw sind sicher ein bisschen überdimensioniert....sollte wirklich mal was sein.....sagen wir 2nwochen kein Strom im Sommer,kann ich meinen Örtlichen Bauern (der meine Äcker gepachtet hat,15 Milchkühe und 10-15 Schweine usw.) Wäre dann sicher auch froh wenn er seine 2 großen Gefriertruhen bei mir anschließen könnte...


    MfG

    prepperfamily ja genau sowas hab ich gemeint....ja zwingend brauch ich die dreibphasen natürlich nicht....

    Muss mal die Stromaufnahme von den Kühlgeräten und der Heizung ( wenn alles auf Volllast läuft messen).


    Bis jetz hab ich nur gutes von ks gehört...hoffentlich ist es auch so😎