Beiträge von DerLinzer

    Am 14.Oktober startet auf JOYN die Miniserie Blackout



    "Alles zur Serie Blackout (2021)

    Blackout ist eine Adaption des Bestsellers „Blackout - Morgen ist es zu spät“ von Marc Elsberg. In der sechsteiligen Miniserie geht es um die Auswirkungen eines europaweiten Stromausfalls."




    Wird sicher einige interessieren, bin schon gespannt wie die wird....

    (Infos laut serienjunkies.de;))

    Spätestens wenn es irgendwann mal tatsächlich MEDIZINISCH notwendig wird alle ein drittes mal zu impfen, wird man die Impfzentren wieder einrichten.

    Soweit ich das jetzt so mitbekomme soll mehr auf noch niederschwelliger gesetzt werden, also Impfbusse die rumfahren, impfen im Einkaufszentrum, vor Fussballspielen direkt beim Stadion usw...


    Ich kann es irgendwie nachvollziehen denn alle die wirklich impfen gehen wollten sind gegangen, jetzt muss man dem Rest die Impfung quasi "nachtragen"

    Naja, klar, selbst wenn du in Österreich 60% zweimal impfts (und davon sind wir meilenweit weg), dann bleiben 3,5 Millionen Menschen übrig die sich infizieren können.

    Wenn dann eine Variante wie Delta viel ansteckender ist macht sie die Bemühungen quasi zunichte.


    Die Australier sind ein Sonderfall wie China, die machen sofort dicht wenn es 10 oder 20 Ansteckungen gibt...


    Aber grundsätzlich gebe ich dir recht, gefallen tut mir das auch nicht, ich habe aber auch nicht erwartet das Corona schon vorbei ist.


    Ich fürchte schon den September wenn alle wieder von den Heimaturlauben und ach so wichtigen Sommerurlauben zurück sind....

    Bei meiner Mama hat die Anmeldung über die Impfplattform auch nicht funktioniert, sie war gar nicht gelistet (hat mein Hausarzt nachgefragt). Sie hat sich dann über die Gemeinde angemeldet, und hatte kurze Zeit später ihren Termin.

    https://www.land-oberoesterreich.gv.at/ooe-impft.htm


    Also ich hatte mich hier angemeldet, ging problemlos, bekam mehrmals ne e-mail mit Infos.

    Letzte Woche dann kam die Aufforderung mir einen Termin zu buchen, auch das ging problemlos

    Wurde schlussendlich am 8.5 geimpft (Erstimpfung)

    Na dann zitieren wir mal wikipedia:


    Einfluss auf technische Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    "Die energiereichen, elektrisch geladenen Teilchen des Sonnenwindes, die für die Entstehung von Polarlichtern verantwortlich sind, erzeugen elektromagnetische Felder, die schädigende Auswirkungen auf elektronische Einrichtungen ausüben können. Gefährdet sind insbesondere Satelliten sowie Flugzeuge. Zur Sicherheit wird daher zu Zeiten erhöhter Polarlichtaktivität im Flugverkehr in geringerer Höhe geflogen oder es werden Flugrouten gewählt, die abseits der Polarregionen liegen.

    Zudem kann es in Stromnetzen durch Induktionen zu Spannungsschwankungen kommen. So wurde beispielsweise der Stromausfall in Kanada im Jahre 1989 auf einen starken Sonnenwind zurückgeführt."



    Also so schön so ein Polarlicht auch sein mag, mir ist es lieber man sieht sie nur dort wo sie hingehören, also gaaaanz weit im Norden.

    Sollte es mal in Griechenland zu sehen sein, oder noch weiter südlich, so wäre dies eine Katastrophe für unsere moderne Technik.

    Bis hin zu BLACKOUT !!!


    Ich erwähne nur das Carrington-Event 1859, so ein solarer Supersturm würde uns wahrscheinlich in die Zeit vor der Elektrizität zurückwerfen...

    Ich habe in den 80er Jahren ein Erdbeben der Stärke 7,1 in einer Entfernung von 150km erlebt.

    Stehenbleiben oder sonstige Aktivitäten sind bei einem solchen Beben selbst bei der Entfernung illusorisch.

    Und das minutenlang.....


    :thumbup: In Ö sind wir da ja eher auf der sicheren Seite, aber für Auslandsaufenthalte kann es nicht schaden "etwas" Bescheid zu wissen

    Ich habe mich nach einem erlebten Erdbeben damit beschäftigt und folgende Tips:


    - Zuhause oder im Hotel nachts, NEBEN das Bett oder zwischen zwei Betten legen um vor herabfallender Decke Schutz zu haben.

    - Zuhause oder in einem Gebäude tagsüber, Türstöcke und unter Tischen ist erste Wahl, ansonsten neben einem stabilen Möbelstück "klein" machen, niemals rauslaufen wegen herabfallender Trümmer.


    - Outdoor zu Fuss, nie Schutz IN Gebäuden suchen, minimum 5 Meter Abstand zu Gebäuden halten

    - Outdoor im Auto, das Auto nicht verlassen, nur rechts/links ranfahren.


    Generell gilt wegdrehen von Fenstern wegen Splittergefahr, während eines Bebens nie Treppenhäuser oder Auszüge benutzen.

    Ausserdem kommt ein Beben nie alleine, nach abklingen des ersten Bebens das Gebäude verlassen und Abstand dazu halten.

    Aber ganz allgemein muss man schon sagen, dass Leute die einen Post Teppich im Vorzimmer liegen haben, schon einen festen Klopfer haben. ^^

    https://images.derstandard.at/…RGB.jpg?w=1600&s=141fd146

    Jojo, "desto gelber desto Post", also wer sich das hinlegt vor die Türe ist selber schuld....<X:S



    Aber die Idee ist an sich nicht so schlecht, wird sich aber eher für grosse Wohnanlagen eignen, wo sehr viele Leute wohnen und sich das auch rechnet (Investition).

    Die generelle Anzahle der Intensivbetten ist ausreichend, allerdings kann man nicht ALLE mit Coronapatienten belegen, alleine schon wegen der benötigten Absonderung (infektiös).

    Ein gewisser Teil der Betten MUSS freigehalten werden für Notfälle (Herz,Schlag, Unfall usw)


    Das viel grössere Problem ist der Personalmangel, der war schon vor der Pandemie ein Dauergesprächsthema, von wegen kaputtsparen usw.


    Es passiert auch immer wieder das ganze Stationen samt Personal gesperrt werden müssen weil sich jemand vom Personal angesteckt hat, was ja nicht verwundert.


    Wenn dann von 750 "theoretischen" Betten 250 mit Covid-Patienten belegt sind ist das schon sehr kritisch und alarmierend, vor allem weil diese Patienten ja nicht nur ein paar Tage auf Intensiv liegen, sondern eher Wochen.

    Und die restlichen Betten sind ja deswegen nicht unbedingt "Leerstand"!


    Wenn von den Neuinfizierten 1-2% intensivpflichtig werden (kann mich dumpf an diese Zahle erinnern), dann steigert sich das natürlich überproportional sollten die Zahlen nicht runter gehen.....


    :thumbdown:Und dann laufen am Wochenende tausende rum und schreien Kurz muss weg, Lockdown muss weg, einfach alles muss weg....;(

    Ich stelle ja nicht infrage das ein "echter" Lockdown wirkt, ich behaupte nur das mit Ende desselben das Ganze wieder von vorne losgeht.

    Schaumamal wie es in Portugal in vier Wochen wieder aussieht....


    Alleine die Tatsache das Leute während einer Pandemie durch die Welt fliegen können stellt mir die Haare auf, egal ob nach Südafrika zum Golfen oder zum Urlaub nach Mallorca.


    Und die Berufspendler kannst du nicht in Einreisequarantäne schicken, und das sind sehr sehr viele.

    Ein strenger Lockdown würde bei uns nur Sinn machen wenn dies europaweit passieren würde, inclusive Einstellung sämtlichen Reiseverkehrs international.


    In dem Moment wo der Lockdown endet schleppst du sofort von auswärts wieder ein, da genügt ein Nachbarland mit höheren Zahlen oder weniger restriktiven Massnahmen.


    Also drauf einstellen das uns Corona erhalten bleiben wird und wir minimum jährlich zur Impfung müssen wegen der Mutationen....


    Bin schon gespannt ob beim nächsten Virus (und ja, da kommen sicher noch welche ums Eck) wieder so ein Chaos herrscht, oder ob irgendeine Regierung in Europa was daraus lernt....


    "Vereinigtes Europa" hab ich mir irgendwie anders vorgestellt (Ironie wieder aus)