Beiträge von Ben

    Von einem österreichischen Onlineshop darf ich mir aber schon eine normale Postadresse (kein Postfach) inkl. einer Telefonnummer und eine deutsche Version de Shops erwarten, oder?

    Das darfst du sogar voraussetzen, weil das so gesetzlich vorgeschrieben ist. Privatsphäre gibt es für Unternehmen nicht.


    Ich bekomme das da als Ergebnis bei der Steuernummer:

    Die Seite hat wohl was, versuchs mal hier https://www.firmenabc.at/uid-nummer-pruefen.aspx


    Laut GISA Abfrage hat sie ein aufrechtes Gewerbe an der Adresse in wr. Neustadt seit 2018. https://www.gisa.gv.at/fshost-…29b85296c7f6b3f#scrollid1


    GISA Zahl 31085373

    Im Impressum auf ihrer Website steht aber ein Postfach aus NÖ.


    Korrektur: Bei nic.at steht eine steirische Adresse drinnen. 😂

    UID läuft auf

    Verschiedene Adressen und Identität verschleiern. Schon allein deshalb würde ich bei ihr nie was kaufen.

    Die Top 5 Dinge welche jeder Prepper haben sollte:

    • Wasserfilter von "Berkey Water Filter" 320 USD mit 2.25 Galleonen.
    • kleine Toilette
    • sägemehl
    • 30kg reis
    • 5kg bohnen
    • 1x erdäpfel in der dose
    • Gulasch und Gurkerl
    • mühlen: korn und kaffee
    • gardena schrauber pumpe
    • handbohrer
    • fast keine kerzen
    • pressure cooker
    • berlan bste 3000 stromerzeuger - ist unbenutzt und soll es auch bleiben
    • 300L Regentonnen
    • diverse kanister fürn winter

    In der Steiermark zählt man wohl anders. :S

    Einfaches Verbandszeug gehört für mich ab sofort GRIFFBEREIT in die Rucksack-Deckeltasche und

    so manches andere Teil, das für alle möglichen Fälle bisher mitgetragen und nie gebraucht wurde, fliegt aus dem Packerl und wird durch weitere Mullbinden ersetzt.

    Erstens gute Besserung und ich bin froh, dass du den Absturz so "gut" überstanden hast.


    Zweitens danke für den Hinweis. Das ist tatsächlich ein Problem bei meinem Setup, weil ich eigentlich militärische Rucksäcke nicht mag, weil sie so auffallen. Aber sie haben halt einen riesen Vorteil. Die kleinen Taschen außen am Molle System.


    Es hat schon seinen Grund warum alle Soldaten ihr Verbandspackerl am selben Platz tragen. Damit ein anderer sie rasch versorgen kann. Das erreichst du auch mit einem entsprechend gekennzeichneten Pouch außen am Rucksack. Damit fällst du halt auf wie ein bunter Hund. Nichts mit Grey man und so. :/

    Mal eine Frage. Nicht böse werden. Es ist mehr Neugierde meinerseits.

    Was bringt dieser ganze Aufwand? Sind euch eure Vorahnen soo wichtig? Die sind ja schon sehr-sehr lange tot..

    Es ist schon interessant zu wissen von wem man abstammt und vielleicht erfährt man sogar etwas darüber wie die Vorfahren ihr Leben so verbracht haben.


    Ahnenforschung braucht aber viel Zeit und Geduld.


    Deshalb spare ich mir das für später auf, wenn mir langweilig genug dafür ist. :)

    Der Grund für den Stufenplan war wohl, dass man einfach zeigen wollte, dass man einen Plan hat.


    Bisher wurde das ja immer kritisiert, warum man nicht konkrete Maßnahmen an konkreten Zahlen festmachen konnte.

    Hat die 200 Intesinvbetten-Stufe überhaupt gezündet? Ist an mir vorüber gegangen.

    Nein, aber dieses Stufensystem war von vornherein sinnfrei wenn du Intensivmediziner fragst.


    Wenn es dort eng wird, ist es schon zu spät, weil Maßnahmen erst mit einigen Wochen Verzögerung Wirkung zeigen.

    Das 3. Mal in Folge mehr als 3.500 Neuinfektionen.


    Schade, ich dachte wir würden gut durch den Winter kommen, ohne neue Einschränkungen.


    Um 20 Uhr kommen Regierung und Landeshauptleute für Beratungen zusammen. Um 22 Uhr gibt es eine Pressekonferenz. Ich vermute es werden neue Maßnahmen abseits des Stufenplans verkündet.


    Man darf gespannt sein.

    Für mich fällt der Artikel unter die selbe Kategorie wie........ dann nehme ich mir ein Messer und gehe in den Wienerwald. 8o

    Der Artikel beschreibt einfach den Best Case, der so nicht eintreten wird.


    • Schulen sind nicht notstromversorgt. Viele haben nicht mal eine funktionierende Notbeleuchtung.
    • Viele zehntausend Kinder in einer Schule mit Essen zu versorgen und auch über Nacht dazubehalten ist völlig utopisch. Wie soll das "Krisenmanagement der Stadt Wien" denn überhaupt kommunizieren? Wer bereitet das Essen ohne Strom zu? Wie wird es ausgeliefert? Wie sollen die Kinder schlafen?
    • Dass die Wasserversorgung 100% weiter funktioniert kann dir niemand garantieren, weil es eben eine Vielzahl an Faktoren gibt, die darüber entscheiden.


    Genau deshalb halte ich solche Artikel für fahrlässig. Das vermittelt den Eindruck als hätte der Staat vorgesorgt und man müsste selbst nichts tun.

    Die Wasserversorgung in Wien erfolgt zumindest weitestgehend über Hochquellleitungen mit Eigendruck, damit ist auch realistisch dass das Wasser weiter fließen kann wenn es keinen Strom gibt. Wie es mit dem Abwasser, insbesondere bei Hochhäusern, aussieht steht auf einem ganz anderen Blatt.

    Alles über 310 Meter Seehöhe wird in Wien per Pumpen versorgt.


    Auch darunter gibt es eine Vielzahl an elektrischen Schiebern, Reglern, Drucksteigerungsanlagen, etc. die eine flächendeckende Versorgung nach einem Blackout unrealistisch machen.


    Siehe Wasserversorgung in Wien

    Der Artikel kann ja wohl nur ein Scherz sein.

    Die einzige Möglichkeit ist, mit den Eltern über batteriebetriebene Radios in Verbindung zu treten. Über diesen Weg können wir den Familien auch mitteilen, wenn sich etwa ein großer Stau gebildet hat und sie sich daher besser zu Fuß auf den Weg zur Schule machen sollten.“

    Wie soll das denn bitte gehen?


    Für Notstrom ist laut dem Experten an den Standorten vorgesorgt und auch das Wasser wird weiter fließen. Aber: Essen für mehrere Tage steht an den Schulen nicht bereit: „In diesem Fall würde aber das Krisenmanagement der Stadt Wien die Belieferung garantieren“, sagt Langmeier. Das käme auch zum Einsatz, wenn es erforderlich wird, in der Schule zu übernachten.

    Wo käme denn der Notstrom her? Wie kommen die auf die absurde Idee, dass das Wasser garantiert weiter fließt? Und die Stadt Wien kann garantieren zehntausende Schüler von jetzt auf gleich mit Essen zu versorgen?


    WTF? :/

    Passt zwar nicht ganz zum Titel, aber interessiert mich trotzdem:


    - Wie schmecken die Erdäpfel von Pfanni?

    - Wie natürlich sind die bzw. sind da ein Haufen Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel,… drinnen?

    Mir schmecken sie gut.


    Die Inhaltsstoffe sind: 96% Kartoffeln, Rapsöl, Zwiebeln, Speisesalz, Gewürzextrakt, Hefeextrakt, Zucker, Gewürze (mit SELLERIESAAT). Kann Spuren von Gluten, Ei, Milch und Senf enthalten.


    Der Vorteil für mich ist, sie sind blanchiert, das heißt mit wenig Energieaufwand sind sie zuzubereiten.

    Darf ich nun ganz blöd sagen........

    das ist ja eigentlich wie ne große Bratpfanne, oder ?

    Ja is es. Geht eben über zwei Kochfelder.


    2x Ham & Eggs für mich und meine Frau und 1 Spiegelei für meine Tochter erforderten bisher 3 Pfannen. Jetzt geht das alles easy mit der Grillpfanne.