Der "Unfreude" Thread

  • Ich würde auch hinzufügen, dass du NUR im Falle fristgerechter Erledigung darauf verzichtest, die Sache an Innung, Medien, Anwalt,... weiterzuleiten!

  • Ich denke mir, dass ich weiss was passiert ist. Der Installateur hat einfach die "alte" Leitung genommen. Eventuell aus Unwissenheit. Oder er wollte nicht aufs Dach steigen.

    Wie soll ich es erklären..

    Die neuen Gasbrennwertheizungen haben in ihrer Abgasröhre an und für sich 2 Röhren. Die Einte ist für die Abgase und die Zweite für die Frischluftzufuhr zuständig.

    Die hätte er vom Dach runter installiert werden sollen. Sie wird meistens durch den Kamin gezogen.

    Bei mir war sie aus so einer Art schwarzer Kunststoff gute 20 cm. im Durchmesser. Wichtig ist, dass sie in einem Stück installiert werden muss.

    Bis jetzt hat deine Anlage (so wie die alte denke ich mir) die Luft von ihrer Umgebung (für ihren Betrieb) abgezogen.

    Aber leider bei den Neuen, ERSTICKUNGSGEFAHR!

    Die neue braucht um die Werte einhalten zu können, viel mehr Luft. Was mit der "Alten" noch ging, geht mit den "Neuen" nicht mehr. Darum diese Doppelröhren.

    Notlösung: Im Heizungskeller oder einen Raum daneben, einen Fenster auf Kipp stellen. Dann saugt sie halt von dort ihre Frischluft.


    Was du jetzt brauchst ist ein Kaminbauer der auf das Dach raufkrabbelt und die Flexröhre herunterstopft und die/eine spezielle Abdeckung anbringt. Gegebenenfalls auch einen Teil vom Kamin aufstemmen und wieder zumachen wird.

    Einen Installateur (am Besten einen von der Herstellerfirma), weil die Anlage anschliessend richtig "Eingeregelt" werden muss und anschliessend jemand vom Amt der die richtige Abnahme mit dementsprechender, amtlicher Abgasmessung durchführt.


    Tipp: An einem Tag Kaminbauer+Installateur und am zweiten Tag Installateur+ amtlicher Abgastest. So sollte es sein.

    Noch was. Zement, falls er gebraucht wurde, muss vor der amtlichen Messung trocken sein. Sonst werden die Werte nochmals verfälscht. Diese Messgeräte sind sehr-sehr empfindlich. Darum zwischen dem ersten und zweiten Schritt ein paar Tage dazwischenrechnen.

    Ich würde mir da noch zur Sicherheit eine genug grosse "Serviceklappe" mit einmauern lassen, falls man da früh oder später nochmals an die Leitung ran muss. Man weiss ja nie.. Ich hab es jedenfalls gemacht. Die Serviceklappe rundherum dick mit Silicone luftdicht verschliessen, dann gibt es auch keine Beanstandungen.


    Ein Haus zu haben sorgt immer wieder für Überraschungen;)!

    Einmal editiert, zuletzt von Fluid () aus folgendem Grund: Dachdecker durch Kaminbauer ersetzt. Ist besser.

  • Ich habe anfangs Mai eine neue Gasheizung bekommen, da wurde vor Inbetriebnahme einiges überprüft. Zuerst war einer von der Energie Burgenland hier, um die Gasleitungen zu überprüfen, dann einer von der Herstellerfirma , der ebenfalls alles geprüft und anschließend die Anlage in Betrieb genommen hat, dann noch der Rauchfangkehrer, der ebenfalls einiges überprüft hat. Auch wurde ein Rohr für Zu-u. Abluft in den Kamin eingezogen. Auch ein Elektriker war hier, der den Strom und die Thermostatleitungen verlegt hat. Nach einigen Wochen hab ich dann noch vom Installateur ein Betriebsanlagenbuch bekommen, wo eine Kopie ans Gemeindeamt ging, eine an die Landersregierung und eine an den Rauchfangkehrer. Die Arbeiten samt Überprüfungen wurden innerhalb 2 Tagen erledigt.

  • Oder er wollte nicht aufs Dach steigen

    Doch doch, das hat er schon gemacht. Die neue Röhre hat er so wie es sich gehört eingezogen. Mein Rauchfangkehrer hat mir das so erklärt, dass die Rohrstücke an den Enden irgendwelche Plastikteile haben, die für die genaue Passform sorgen sollen und wenn man die Rohre falsch zusammensteckt oder zu grob damit umgeht, brechen diese Plastikteile und sorgen für die Undichtheit.


    Notlösung: Im Heizungskeller oder einen Raum daneben, einen Fenster auf Kipp stellen.

    Ja, das ist aktuell der Weg den ich gehe, neben den zwei CO-Warnern im Keller.


    Nach einigen Wochen hab ich dann noch vom Installateur ein Betriebsanlagenbuch bekommen, wo eine Kopie ans Gemeindeamt ging, eine an die Landersregierung und eine an den Rauchfangkehrer. Die Arbeiten samt Überprüfungen wurden innerhalb 2 Tagen erledigt.

    Ja, so wäre der Idealfall. Aber laut Rauchfangkehrer werden 9 von 10 neuen Öfen und Thermen nicht gemeldet. Früher war so ein Umbau nämlich anzeigepflichtig, mittlerweile ist er nur noch meldepflichtig und deshalb macht das kaum jemand mehr.

  • 20 Euro durfte ich heute für eine Spritze beim Zahnarzt bezahlen!


    Ich hab gedacht ich werd nicht mehr!


    Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich versucht ohne auszukommen! :thumbdown:

  • Für die Dienstleistung oder das verabreichte Medikament? Für ersteres kenn ichs als ich die Tetanus haben wollte, nachdem mich meine Katze gebissen hatte und es ein bissl geblutet hat, fand ich aber ok (weils in Ö nicht von der Krankenkasse abgedeckt ist, vor allem wenn mans selber will, im KH ists was anderes), besser als alle eventuellen Folgen was das bei mir hätte anrichten können.

  • 20 Euro durfte ich heute für eine Spritze beim Zahnarzt bezahlen!


    Ich hab gedacht ich werd nicht mehr!


    Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich versucht ohne auszukommen! :thumbdown:

    Das ist sehr Zahnarzt abhängig.

    Bei unserem Zahnarzt haben wir für eine Spritze noch nie etwas bezahlt.

    Du musst feilschen....

    Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience.

  • Bei Wurzelbehandlungen übernimmt die Krankenkasse normalerweise die Kosten für die Lokalanästhesie, bei normalen Plomben läuft das unter Luxus und ist selbst zu zahlen.

    Think positive, stay negative! :)

  • Strauberl


    Die Sprechstundehilfe am Empfang hat nur gesagt "Und dann macht das bitte noch 20 Euro für die Anästhesie"


    Ich frag mich echt ob die 50 Euro für die erste Zahnkontrolle unserer vierjährigen auch überteuert waren. Da hab ich auch geschluckt als sie das sagte.


    georgum


    Ich hab nichtmal dran gedacht dass für ne Spritze Geld verlangt wird. Das gabs in Deutschland nie. Aber selbst wenn ich das gewusst hätte, wäre ich nie auf die Idee gekommen zu feilschen.


    Imperatrix


    War eine grosse Füllung in Backenzahn die gewechselt werden musste. Etwas tieferliegend. Ich hatte die Wahl zwischen weiss oder nicht weiss. Zum Glück hab ich nachgefragt sonst hätte mich die weisse 150 Euro gekostet. Jetzt hab ich halt Amalgam drinne. Da könnte ich direkt zu einem Wahlarzt gehen.

  • War eine grosse Füllung in Backenzahn die gewechselt werden musste. Etwas tieferliegend. Ich hatte die Wahl zwischen weiss oder nicht weiss. Zum Glück hab ich nachgefragt sonst hätte mich die weisse 150 Euro gekostet. Jetzt hab ich halt Amalgam drinne. Da könnte ich direkt zu einem Wahlarzt gehen.

    Auch hier muss man einfach mit dem Zahnarzt seines Vertrauens reden.

    Wenn möglich macht er mir immer weiße Füllungen, und das ohne Aufpreis.

    Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience.