Der "Unfreude" Thread

  • Du musst halt mit alten Gewohnheiten brechen 😁

    Offensichtlich braucht man eine Dose Bier und eine Zigarre, sonst funktioniert es nicht :)

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • So, schön langsam funktioniert das mit der Schneefräse auch! Da werkelt Frau wie wild, ist fertig und es fängt wieder wie blöd an zu schneien :cursing: Na ja, Übung macht den Meister und die Schwiegereltern freuts, wenn sie selber nicht schaufeln müssen.

    Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können. (F. Nitzsche)

  • Wenn man im Gespräch draufkommt, dass der eigentlich recht sympathische Techniker eines externen Dienstleisters ein absoluter Schwurbler ist und sämtliche, wirklich SÄMTLICHE Verschwörungstheorien der letzten Monate innerhalb von 10 Minuten bringt ..... und sich dann wundert, warum ich ihn des Hauses verweise, weil ich anhand der Aussagen nicht davon ausgehen kann, dass er sich an unsren Covidmaßnahmenkatalog hält.

    viribus unitis - acta non verba

  • Wenn man im Gespräch draufkommt, dass der eigentlich recht sympathische Techniker eines externen Dienstleisters ein absoluter Schwurbler ist und sämtliche, wirklich SÄMTLICHE Verschwörungstheorien der letzten Monate innerhalb von 10 Minuten bringt ..... und sich dann wundert, warum ich ihn des Hauses verweise, weil ich anhand der Aussagen nicht davon ausgehen kann, dass er sich an unsren Covidmaßnahmenkatalog hält.

    Ein ähnliches AHA-Erlebnis hatte ich kürzlich auch. Betraf eine Person, die ich zu kennen glaubte und für vernünftiger gehalten hätte!:(

  • Noch besser war jedoch die Reaktion seines Kollegen: Ich hab tatsächlich kurzen Prozess gemacht und ihn des Hauses verwiesen mit der Ansage, dass er seinem Chef sagen soll, er soll mir jemand schicken, der nicht verstrahlt ist.

    Der Kollege von ihm, der dann noch bei mir im Zimmer war hat mir dann nach einem Lachanfall gesagt, dass ich seit Tagen der Erste sei, der überhaupt mal gegen diese Schwurbeleien geredet hat - dass er aber derart geowned wurde, hat er noch nie gesehen. Alle anderen nicken das immer ab und geben recht. Er ist seit Wochen in einem Team mit dem anderen und muss sich jeden Tag diesselben Theorien anhören - also wirklich ALLES! inkl. Chemtrail, Plandemie, 5G, Impfchip und Adenochrom. Er meinte nur, dass es für ihn ein Fest ist, diesen Moment erlebt haben zu dürfen und hofft, dass er die nächsten Tage bei uns allein arbeiten darf :D:D:D

    viribus unitis - acta non verba

  • De plant man für einen Bekannten die Hausverkabelung (IT/TV), halt ganz normal, Netzwerk als Doppeldosen und genug Steckdosen in der Fernsehecke usw. um nicht schon beim Einzug Doppelstecker usw. zu brauchen. War sogar dabei wie das auf die Wände gezeichnet wurde - und was passiert: Netzwerk nur einfach und weniger Steckdosen. Und eine Endabnahme gibt es anscheinend auch nicht mehr, die Verdrahtungsfehler wären mit einem 10€ Gerät aufgefallen. Ja, für den ersten Bewohner wird es wohl reichen, aber jegliche Flexibilität ist mit der Umsetzung durch den Fachbetrieb verschwunden.

  • Sabjo68 Auch von mir noch mein Beileid zu deinem 4-beinigen Verlust. Ich mag gar nicht daran denken, wenn es bei unseren zwei mal soweit ist ;( bis dahin machen wir uns viele schöne Erinnerungen, an die ihr jetzt auch zurück denken solltet... das hilft vllt ein wenig über den Schmerz hinweg...

    Haben ist besser als brauchen.

  • Pönale?

    Ich hab da jetzt keinen Einblick was genau schriftlich fixiert wurde. Der Auftraggeber will ungern streiten. Überprüfung und gegebenenfalls Erweiterung wird aber von jemandem gemacht der sich damit auskennt... In der Endabrechnung wird es wohl zur Sprache kommen und entsprechend abgerundet werden.

  • Sitze gerade wieder im Auto. Wollte für meine Frau noch ein paar Kleinigkeiten besorgen die nicht im Vorrat waren (frisches Hähnchen etc.). Bin in den großen Supermarkt gefahren und habe, kaum das ich im Geschäft war direkt mit dem Einkaufswagen wieder umgedreht.


    Solche Menschenmassen, als würde es etwas umsonst geben. 5-6 Leute jeweils in einem Gang, die sich dann auch null an Abstandsregelungen halten und sich noch aneinander vorbei drücken müssen.


    Bin sowieso kein großer Freund von vielen Menschen auf einem Haufen. Habe das Gefühl ab einer bestimmten, kritischen Anzahl von Personen in einem Raum/pro m², setzt bei vielen das Hirn aus.


    Dann muss meine BEFA eben ein wenig mit den Vorräten zurecht kommen, das bekommt sie sicher hin.

  • Solche Menschenmassen, als würde es etwas umsonst geben.

    Vielleicht liegt das an einem Artikel in der WeLT-online:

    "Christian Lindner fordert Aufklärung über Pläne zu "Mega-Lockdown" "


    Morgen ist bestimmt die Hefe wieder alle und das Blattgold...

  • Also das mit dem Scheeschaufeln ist auch relativ nutzlos, wenn es nicht aufhört zu schneien. ^^:rolleyes:


    Frage an die Juristen hier: Wieso ist man als Hauseigentümer eigentlich verpflichtet den Gehsteig vor dem Haus von Schnee freizuräumen? Der Gehsteig gehört doch nicht mir. Weitergedacht müsste man ja im Herbst dann auch dafür verantwortlich sein Herbstlaub vom Gehsteig zu entfernen. Das muss man aber komischerweise nicht. :/


    Hier die entsprechende Verordnung (§93 StVO) zum Nachlesen https://www.jusline.at/gesetz/stvo/paragraf/93

  • Solche Menschenmassen, als würde es etwas umsonst geben. 5-6 Leute jeweils in einem Gang, die sich dann auch null an Abstandsregelungen halten und sich noch aneinander vorbei drücken müssen.

    Ja, ich war gestern auch einkaufen und es war relativ viel los, mehr als an normalen Freitagen. Ich denke die Leute merken, dass da was im Busch ist, weil Ankündigung über weitere Maßnahmen bevorsteht und im Internet das (falsche) Gerücht die Runde macht, dass auch Supermärkte geschlossen werden könnten.

  • Das war doch vor jedem Lockdown so (vor jedem Lockdown? Ist das schon so normal?), dass vollgas eingekauft wurde, als ob ein Wochenend mit Feiertag bevorstände. Obwohl klar war, dass die Geschäfte offen bleiben.

    Wehe dem, der nur zwei Zucchinis braucht!!

  • Hier die entsprechende Verordnung (§93 StVO) zum Nachlesen https://www.jusline.at/gesetz/stvo/paragraf/93

    Funfacts zur Schneeräumverordnung:


    • Der Gehsteig muss auf seiner ganzen Breite geräumt werden, die Wege in "Schneeschaufelbreite" sind zu wenig.
    • Bei Glatteis muss zusätzlich gestreut werden
    • Selbst wenn kein Gehsteig vor dem Grundstück ist muss man 1m frei räumen
    • Man darf keinen Schnee von seinem Grundstück auf öffentlichen Grund abladen. Zum Beispiel aus seiner Einfahrt auf die Straße schieben, dafür braucht man eine Genehmigung
  • Ben bei uns fährt die Gemeinde mit so einen kleinen Schneepflug auf dem Gehsteig wo keine Häuser stehen, gegen ein kleines Trinkgeld räumt der dann automatisch den *eigenen* mit. Wir haben dem einmal 10,- Euro gegeben und hatten den ganzen Winter sozusagen erledigt. Aber von Laub usw. musste unserer auch immer befreit werden, wegen der Rutschgefahr.

  • Ach, wenn der Winterdienst bei uns mit drei Fahrzeugen um 05:30 Uhr anrückt, sind die drei Minuten mit dem Laubbläser das geringere Übel. Und länger dauert es (wie gesagt bei Pulverschnee) nicht.


    Bei Pappschnee, der leider bei uns am Häufigsten vorkommt, setze ich dann lieber „schwerere Technik“ ein.

    Ich habe knapp 400 qm zu räumen.


    Einmal editiert, zuletzt von PreppiPeppi ()