Der große "Was habe ich heute fürs Prepping getan" Thread...

  • Darf nirgends fehlen weil so vielleicht die eine oder andere Idee für die anderen entsteht.

    Ich fang mal an: heute um 4uhr 58 eindrucksvoll bewiesen bekommen, das sämtliche rauchmelder gut vernetzt sind :)

    viribus unitis - acta non verba

  • Ich hoffe es hat nicht gebrannt. Aber so ne Übung hat auch was, vor allem wenn man nicht damit rechnet.

    Ich habe heute dem Lehrling beigebracht mit Hilfe von Zunder und nem Firesteel ein Feuer zu machen.

    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Gottseidank war es nur ein kleines Insekt, dass sich in die Rauchkammer eines Melders verirrt hatte. Da aber alles vernetzt ist und dann auch das restliche Haussteuerungsprogramm auf "Brandalarm" fährt ist da mitten am Morgen schon einiges los: Alle 5 Rauchmelder stimmen ins Konzert mit ein, Alle Lichter gehen automatisch an und die Rolläden fahren alle automatisch hoch. Ausserdem bimmeln noch beide Handies mit Push Nachricht los und der interne Alarmgong flötet auch noch ein wenig mit.... Die Nachbarn müssen uns trotz schneller Intervention von protokollierten 36 Sekunden bis "Alarm aus" heute sehr gern gehabt haben :D

    viribus unitis - acta non verba

  • Unglaubliche Szenen müssen sich da abgespielt haben...

    Die Vernetzung, das "Licht an" und die "Rollos hoch": wird das alles zentral gesteuert? Bzw. was tust wenn es z.B. in Folge eines Stromausfalls zu einem Brand kommt? Ich denke da an ein Gewitter in der Nacht.
    In der jetzigen Wohnung sind die Rauchmelder Batteriebetrieben, aber nicht vernetzt. In der neuen Wohnung bin ich dabei, die Wohnung zu vernetzen, ich weiss aber noch nicht mit welchem System.

    Also ich habe da so einen "Lieblingsnachbarn": wenn der grillt oder Briketts herstellt (So genau kann ich da nie sagen), habe ich immer Angst, dass die Rauchmelder anspringen.

  • Die Rauchmelder sind per Funk miteinander und mit der Haussteuerung vernetzt, werden mit Batterie Betrieben und sind primär mal ganz normale Rauchmelder. Die Vernetzungssache ist eine Zusatzfunktion die immer nur zeitgleich mit einem Rauchalarm ausgelöst wird.

    Bei einem Stromausfall, würden weder die Lichter in der Wohnung angehen, noch der interne Zusatzalarm losgehen. Die Zentrale an sich ist gegen Stromausfall für einige Stunden abgesichert. Ein sehr geniales Zusatzfeature der Rauchmelder ist jedoch eine sehr helle weisse LED die integriert ist und bei Feueralarm bei allen Rauchmeldern, die das Signal bekommen, aktiviert wird. Man hat also eine Art Notbeleuchtung auch bei Stromausfall sollte es zu einem Feueralarm kommen.

    Off-Topic: Ich verwende bei mir Homematic Komponenten.

    viribus unitis - acta non verba

  • OK, danke für die Hinweise. Das hört sich alles sehr durchdacht an.

  • Diese vernetzten Systeme oder Bus-Systeme sind ein wahrer Traum solange sie funktionieren, wenn es irgendwo hakt, dann ein Alptraum. Einerseits bin ich auch jemand der sehr auf Vernetzung bedacht ist, weil es bequem ist usw, aber ich sage mir halt immer was ist wenn ein Teil ausfällt, habe ich dann noch Kontrolle über den Rest? Ich keine eine Wohnung die alles Elektronisch geregelt hat, bi hin zur Toilettenspüllung und Dusche. Problem dabei, bei Stromausfall kann man sich dort nirgends Wasser hohlen, die Klospülung geht nicht mehr usw, und soweit will ich es einfach nicht treiben.

    Grüsse Capt J Reynolds

    Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. (Sprichwort der Apachen)


    Es gibt viele Wege zum Ziel. (Sprichwort der Apachen)

  • Die Marke kenne ich gar nicht. Danke für den Tipp, ich muss mir das mal in Ruhe anschauen.

  • Hallo,

    Zitat von Cody_87 im Beitrag #12
    4 Stangen Erbswurst gekauft und batterien für meinen alarm türkeil besorgt.


    Ja die habe ich auch zu Hause habe 5 Stangen gekauft, eine habe ich damals gleich geöffnet und gekostet, ist gar nicht schlecht, soweit ich weis gibt es 2 varianten davon, eine gelbe und eine grüne, kenne aber den unterschied nicht, jedenfalls ich habe die "gelb mit Speck"

  • Ich hab auch die gelbe mit speck von merkur. Der spar hat angeblich die grüne.
    Geschmack ist durchaus angenehm. Bisschen pfeffer und salz dazu und passt.

  • Erbswurstsuppe gabs gestern sogar bei uns im "Betriebsrestaurant" bzw. in der Kantine. Ich werde morgen gleich die Bestände aufstocken.

    Ich war heute am Vormittag laufen, nein, eher gemütlich traben. Und am Nachmittag habe Kostproben vom angesetzen Himbeer- und Heidelbeerlikör genommen. Sie sind bald fertig zum Umfüllen in Flaschen.

  • Also ich war am Wochenende mit Frau und Kind "wandern" bzw. Austrüstung testen. Wir waren am SA bei den Myrafällen und heute am SO auf der hohen Wand. Interessant war, dass mein Kind (2,5 Jahre) ganz brav mitgewandert ist. Ich hätte mir das nicht gedacht. Zitat: "Ich bin eine Bergziege, meck meck" und schon gings im hurtigen Schweinsgalopp über Stock und Steine.

    Welche Ausrüstung wurde nun getestet? Als Hose trug ich diese hier: Trekkinghose Für den Preis von 40,- € ist sie recht gut verarbeitet. Mir gefällt an der Hose das sie zweimal zippbar ist (einmal auf 3/4 Länge und einmal auf Shortlänge) und das alle Taschen mit Reissverschlüssen ausgestattet sind. So kann nichts verloren gehen.

    Als Tasche kam dieses Teil hier zur Verwendung: Maxpedition Versipack. Ehrlich gesagt: das Ding ist recht teuer (ich war da wohl in einen Kaufrausch als ich das Teil kaufte) und sooo toll ist es auch nicht. Es hat zwar für zwei Tagestouren alles reingepasst aber mir ist die Tasche öfters runtergerutscht, was den Tragekomfort verminderte.

    Als Messer was das Morakniv 748 (Quelle: Mora Homepage) mit. Ich habe es nicht wirklich testen können, da sowohl die Myrafälle als auch die Hohe Wand Naturparks sind und ich dort kein brauchbares Totholz zum "Testen" herumlag. Generell kann ich sagen, dass das Messer für einen Preis von in etwa 20,- Euro voll OK ist.

    Auch ein GPS-Gerät war mit: http://www.amazon.de/Garmin-Ha…x+20&tag=httpswwwaustr-21 (Quelle: Amazon). Bei den Myrafällen funktionierte es nicht, wir waren ja da in einer Art Klamm. Auf der Hohen Wand funktionierte es recht gut. Den richtigen Dreh habe ich noch nicht raus, aber fürs Erste reichts.

    Zu guter Letzt waren noch zwei PMR-Funkgeräte mit: http://www.amazon.de/Midland-P…d+g9&tag=httpswwwaustr-21 (Quelle: Amazon). Die Funkgeräte wurden jedoch zu wenig getestet, da es meiner Frau peinlich war zu funken [Blockierte Grafik: http://img.homepagemodules.de/mad.gif]. Auf der hohen Wand waren einige Drachenflieger und Kletterer unterwegs. Viele von den Sportlern hatten auch PMR-Funkgeräte mit. Ich empfehle nicht immer den Kanal 1 zu verwenden sondern auch andere Kanäle zu verwenden. Auch empfiehlt sich die Verwendung von Rufnamen. Ich hatte eine Frau in der Leitung die den gleichen Vornamen wie meine Frau hatte und die sich beim Funken angesprochen fühlte.

    Was mir ein wenig Sorgen machte, war die mangelnde Trittsicherheit. Das kann am schlechten Schuhwerk gelegen haben (die Schuhe sind schon ein wenig abgenutzt wie ich feststellen musste) oder am "verlernen" der Trittfestigkeit. Ich muss das weiter beobachten.

    A pro pos beobachten: ich wurde in meinem Outfit natürlich auch beobachtet. Die Einen machten sich lustig: "Jö, schauts, a Räntscha (Ranger) is a do); Andere schauten respektvoll und Einer glaubte, dass ich ein Mitarbeiter des Naturparks bin.

  • Habe meinen BOB - nach einem Jahr - generalüberholt. Alles technische habe ich auf Funktion und Allgemeinzustand überprüft, bei den Lebensmitteln habe einige mit ablaufendem MHD aussortiert und durch neue ersetzt.

    Gruß
    Exocet

  • BOB überholen ist auch ein Dauerbrenner bei mir. Ich weiss, ich sollte es auch mal machen. Je mehr BOB Zusammenstellungen ich lese, desto mehr Ideen bekomme ich auch was noch hinein sollte.

  • Heute meine neue Handfunke bestellt, dazu noch ein Weltempfänger und etwas Kleinzeug.


    Gruß
    Exocet

  • Auf den Weltempfänger bin ich schon gespannt. Ich bekomme mit meinem Weltempfänger in der Stadt doch den einen oder anderen Langwellensender rein. Vielleicht machen wir mal einen Frequenzabgleich wer wo was hört.