Fliegenfänger

  • Guten Morgen zusammen.


    Da gefühlt dieses Jahr mehr Fliegen unterwegs waren als sonst und die Viecher wirklich genervt haben sobald das Fenster auf war, hab ich mir die guten alten klebrigen Fliegenfänger gekauft.


    Wenn die Müllabfuhr aus welchen Gründen auch immer mal über längere Tage/Wochen ausfallen sollte, werden die Fliegen sich, und anderes Viehzeugs, bestimmt sehr schnell vermehren.


    Und da ich im Krisenfall nicht den ganzen Hausflur oder die Wohnung mit Insektenspray einsprühen will, werde ich mir einen Vorrat an Fliegenfängern kaufen. Bisher war das Thema "Insektenüberfluß in der Krise" nie ein Thema für mich, aber wenn ich mir vorstelle das kommen dann Massen auf uns zu....<X


    An die Fenster kommen überall Insektengitter, aber man muss ja auch mal nach draussen gehen und zack sind sie drinne.


    Wie macht ihr das so?

  • Wir machen gar nichts.
    Manchmal kommen Fliegen rein, dann kommt die klassische Fliegenklatsche zum EInsatz. Bei größeren oder stechenden oder achtbeinigen Besuchern greife ich zum Schnappi
    https://www.amazon.de/Snapy-In…th=1&tag=httpswwwaustr-21

    Und das Essen schützen wir vor allem im Sommer mit Fliegenhauben, ähnlich diesen hier.
    https://www.amazon.de/Netz-Abd…2GGQ?tag=httpswwwaustr-21


    Nur in der BOL haben wir Fliegennetze in den Schlafzimmern am Fenster, aber das dient zum Schutz gegen Stechmücken, die bei uns in der Region typischerweise Anfang Juli für ca. eine Woche sehr aggressiv sind.

  • Wir versuchen schon, die Fliegen draußen zu halten. Aber gerade in der jetzigen Jahreszeit zieht es dieses Brummgeschwader in die Häuser, sodass wir sie bekämpfen müssen. Für die Fliegen nehmen wir sehr gerne und mit großem Erfolg die elektrischen Fliegenklatschen von Insekten Schröter. Die sind stärker und effektiver als diese billigen Plastikdinger. Und gegenüber den normalen Fliegenklatschen hat man keine Kadaver oder Teile davon an den Wänden.


    Klatsche.jpg

  • Kiki nein, verbrennen tun sie nicht. Aber an der Klatsche bleiben sie auch nicht kleben. Die fallen einfach zu Boden, entweder schon ausgetrocknet oder in den letzten Zuckungen. Das ist dann ein Fall für den Staubsauger. Anders ist es bei Mücken, die explodieren förmlich.