Machete gesucht

  • Hallo, grüß eich,


    ich bin auf der Suche nach einer Machete zum Setzlinge ausputzen im Wald. Vorrangig sollen Brombeeren und kleine Birken d<=30mm damit entfernt werden. Das Bedingt natürlich eine etwas längere Klinge damit man ohne Rückenschmerzen in Bodennähe arbeiten kann.


    Hat jemand von euch erfahrung mit sowas und kann mir eventuell ein Modell empfehlen?

    Preislich wär ca. bis 120€ fein.


    Danke

  • Als Alternative gäbe es Buschsensen, die locker durch die Brombeeren gehen und auch dünne Hölzer mitnehmen.


    Mit dem langen Sensenworb, der aber stabil sein sollte, ist ermüdungsfreies Arbeiten gewährleistet. Beidhändig mit Schwung bekommt man eine ganz gute durchschlag Leistung zusammen.

    Schon seit 21.692 Tagen nichts bei Amazon gekauft.

  • kultursichel.png


    Einhand Kultursichel

    Einhand Kultursichel, mit 60 cm Eschenstiel

    Beschreibung

    • Einhändige Kulturhaue
    • Iideal zum Entfernen von starkem Brombeer-Bewuchs, größeren Stauden und Gehölzpflanzen wie Holunder oder Birke.
    • Mit zusätzlicher Rückenschneide.
    • Ergonomisch geformter Stiel aus Eschenholz



    Anforderung: Brombeeren und kleine Birken => ideal zum Entfernen von starkem Brombeer-Bewuchs, größeren Stauden und Gehölzpflanzen wie Holunder oder Birke.

    Grube Suche nach Heppe


    Kox Müller Kultursichel


    FAIE - Sichel von Ochsenkopf Ochsenkopf hat das selbe in gelb. Würd aber zum Müller Werkzeug raten!


    best4forst.eu Mueller Kultursichel


    Zweihand Kultursichel von Müller

    2 Mal editiert, zuletzt von rand00m ()

  • Danke schonmal für die Antworten :thumbup:

    Die Kultursichel haben wir schon im einsatz, allerdings ist die nicht sonderlich schnitthaltig und aufgrund der Klingenform etwas ungut zu schärfen.


    Ich werd mir jetzt mal die Condor Golob Machete kaufen. Ich geb eich gerne Rückmeldung wie sie sich einsetzen lässt.

  • Ich hab die Gerber Gator Machete seit Jahren im Einsatz. Hab sie mal zum Testen aus Spass gekauft.

    Ich muss sagen, dass sie für meinen Gartengebrauch sehr tauglich ist. Sie ist nicht zu teuer und lässt sich sehr einfach scharf nachschleifen. Die kürzere Version ist aber etwas besser als die lange. "Schwingt" weniger. Dafür ist die lange besser geeignet um sehr bodennah zu schneiden.

    Eventuell wäre die Gerber auch was für dich.

    Keine Angst wegen dem Kunststoffgriff. Der ist wirklich gut. Dafür sind leider die Holster sch.. hem.. sagen wir mal suboptimal.

    Bei mir hängt sie eh im Gartenhaus an einem Nagel. Darum ist mir die Holsterqualität zweitrangig.

  • Für solche Arbeiten benutze ich eine schweizer Gertel. Die war nicht allzu teuer beim Zgonc zu bekommen.

    „ ..., wenn man rechtzeitig d’rauf schaut, daß man’s hat, wenn man’s braucht.“


    – Josef Kirschner: Werbespots für Raiffeisen

  • Ich hab die Kershaw Camp 10, ist sehr stabil und handlich, 25 cm Klingenlänge, preislich um die 60-80 €, je nach Händler. Ist so ein zwischending zwischen sehr großem Messer und kleiner Machete.

  • Für solche Arbeiten benutze ich eine schweizer Gertel. Die war nicht allzu teuer beim Zgonc zu bekommen.

    Hab mir so eine Schweiter Gertel bestellt, danke für den Tipp. Hoffe sie kommt schnell, muss nächstes WE mal etwas im Garten aufräumen.

  • Gerne 🙂

    Hatte sie gerade heute wieder in Gebrauch.

    „ ..., wenn man rechtzeitig d’rauf schaut, daß man’s hat, wenn man’s braucht.“


    – Josef Kirschner: Werbespots für Raiffeisen

  • Ich habs der weil mit einem normalen Wetzstein bzw in der Rundung auch mit einer Feile gemacht. Allerdings geht das nicht 100% optimal. (Bei mir halt 😉) Zusätzlich hab ich auch versucht einen Messerschärfer aus der Küche (so einen zum Durchziehen der Klinge) zu verwenden. Aber ich werde wohl nicht drumherumkommen die Gertel mal zum Profi zu bringen.

    „ ..., wenn man rechtzeitig d’rauf schaut, daß man’s hat, wenn man’s braucht.“


    – Josef Kirschner: Werbespots für Raiffeisen

  • Wie schleift /schärft ihr eure Gertel? ich benütz eine ganz feine Feile. Ihr?

    Im Prinzip wie eine Axt. Je nach Zustsnd eine Feile oder ein Wetzstein.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.