COVID-19: Impfung - Erfahrungen & Austausch

  • Bin geimpft, Pfizer, vorgestern Abend über die Warteliste als "Resteverwerter". Nebenwirkungen Null, außer ein kleiner tastbarer Knubbel an der Stichstelle.

    Spüre weniger als bei der jährlichen Grippeimpfung.

  • Liebe Moderation, könnten wir vielleicht einen _separaten_ Thread für die vielen höchstpersönlichen Meldungen zu Covid-Impfereignissen und -erlebnissen machen und diesen Thread hier für _allgemein relevante_ Posts zum Thema Covid-Impfung verwenden? Asking for a friend...

  • Da ich mich diesen Mittwoch für die Impfung anmelden kann, stehe ich vor der Entscheidung, welchen Impfstoff ich anpeilen soll.

    (Wenn du weist, welche Impfstelle normalerweise welchen Impfstoff verwendet, kannst du das über die Auswahl der Impfstelle versuchen).

    Habe (wie 5-19% der Bevölkerung) eine heterozygote APC-Resitance (erhöhte Neigung zu Thrombosebereitschaft), die mir bisher keinerlei Probleme bereitet.

    Habe mal an die offizielle Impfstelle ein Anfrage dazu gestellt.

    Sag dann bescheid, ob eine Antwort gekommen ist.

    Zum Avatar wäre nur zu sagen - lang ist's her

  • Ich habe mich vor einiger Zeit in Wien registriert, gestern kam das Mail das ich zum Impfen dran bin. In Wien gibt es eine Online Liste wo noch Termine frei sind, bei mir ist es das Austria Center mit Pfizer geworden. Und den zweiten Impftermin habe ich auch gleich ausgemacht,


    Warum ich? In Wien werden jetzt die Risikogruppen Jahrgang 2005 und davor geimpft. Offiziell gehöre ich zu einer Risikogruppe da mein BMI mit 34.6 zu hoch ist ^^ Lt. BMI Rechner sollte ich zwischen 33 Kg und 53 Kg abnehmen. Wer mich kennt weiß das ich eine leichte Kugel vor mir herschiebe, aber von Adipositas Grad 1 hier zu reden ... naja,

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Da ich mich diesen Mittwoch für die Impfung anmelden kann

    Wenn du Pfizer möchtest, dann melde dich Sonntag im Austria Center an. Das sind die einzigen die Sonn- & Feiertag offen haben und nur Pfizer verwenden.

    Hier registrieren: https://impfservice.wien/, dann solltest du ach schnell eine Einladung aus Wien bekommen.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Bin am Freitag das zweite Mal Impfen gewesen und muss sagen, dass ich eigentlich gar keine Nebenwirkungen hatte. Lediglich ganz leichte Schmerzen an der Hand, wenn ich mich beim Hinlegen draufgelegt habe.

    Ich hatte den Moderna Impfstoff.

    Mors certa, hora incerta.

  • Ach ja, Kollegen von mir sind auch mit dem Moderna geimpft worden und da hatten einige sogar Fieber und mussten ins Bett als Nebenwirkung. Ich glaub also, dass je nach Proband, bei jedem Impfstoff Nebenwirkungen auftreten können.

    Mors certa, hora incerta.

  • Bin "sauer" - wollte mich gerade zur Impfung anmelden, war um 09:45 online - habe KEINEN Termin mehr bekommen!

    (aber wer weis für was es gut ist)

    Also warten auf die nächste Partie.

    Zum Avatar wäre nur zu sagen - lang ist's her

  • Bin "sauer" - wollte mich gerade zur Impfung anmelden, war um 09:45 online - habe KEINEN Termin mehr bekommen!

    (aber wer weis für was es gut ist)

    Also warten auf die nächste Partie.

    Wie ich bereits irgendwo schon gepostet habe: versuch es JETZT GLEICH nochmal. Es kommen freie Termine wieder ins System zurück, weil sich viele aus Sicherheit parallel ins System einloggen. Das NÖ-Impf-Anmelde-System wurde sehr verbessert. Was Du hast, das hast Du... Viel Glück

    Nachtrag: ich war grad auf der Webseite - das sieht GANZ NORMAL aus - probier es nochmal.

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • zippygirl bin gerad nochmals in der Warteschleife. Allerdings musste ich um überhaupt in die Warteschleife zu kommen einen anderen Browser nehmen, da der hier gleich auf die Seite mit "Kein Termin für ..." leitet.

    Nur noch 1200 vor mir.


    Hab die Termine erhalten.

    Zum Avatar wäre nur zu sagen - lang ist's her

    Einmal editiert, zuletzt von tanziopa ()

  • Nur für die Statistik: ich habe vor 5 Tagen 2. Impfung PFIZER erhalten - wieder absolut keine Nebenwirkungen bei mir.

    Ich habe mich aber vorsichtshalber geschont (d.h. Mittagsschläfchen war ein bisserl länger als sonst ;))

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Am Nachmittag habe ich die erste Pfizer Impfung erhalten, bisher ohne Nebenwirkungen.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Meine Mutter wurde vergangenen Donnerstag auch zum 1. Mal geimpft. Ihr war der Impfstoff egal & sie bekam Biontech/Pfizer verabreicht. Anfang Juni darf sie dann zum Teil 2.

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • Meine Mutter wurde vergangenen Donnerstag auch zum 1. Mal geimpft. Ihr war der Impfstoff egal & sie bekam Biontech/Pfizer verabreicht. Anfang Juni darf sie dann zum Teil 2.

    Das ist ungewöhlich, eigentlich sollten 4 Wochen zwischen den Impfungen liegen.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • eventuell "Hinauszögerungstaktik".. 4-6 Wochen.. um mehr für Erstimpfungen zu haben?

    Diese Theorie habe ich auch schon gehört.

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • eventuell "Hinauszögerungstaktik".. 4-6 Wochen.. um mehr für Erstimpfungen zu haben?

    Ja, ist bereits bekannt und wird in vielen Ländern so gehandhabt:

    Zu welchem Zeitpunkt soll die zweite Impfung mit den mRNA-COVID-19-Impfstoffen Comirnaty (BioNTech/Pfizer) und COVID-19 Vaccine Moderna erfolgen?


    Unter Berücksichtigung der Zulassungen und der vorliegenden Wirksamkeitsdaten empfiehlt die STIKO für die mRNA-Impfstoffe einen Abstand zwischen den beiden Impfstoffdosen von 6 Wochen, da dadurch sowohl eine sehr gute individuelle Schutzwirkung als auch ein größerer Effekt der Impfung auf Bevölkerungsebene zu erzielen ist.


    Stand: 01.04.2021