COVID-19: Impfung - Erfahrungen & Austausch

  • Heute die zweite Teilimpfung bekommen (Astra) - damit wären Herr dracaris und ich dann durch. :)


    Für den 14jährigen Sohnemann habe ich (auf seinen eigenen Wunsch) auch schon einen Termin für die erste Impfung ausgemacht. Herr Sohn ist dann Ende nächster Woche dran.

  • Unser Pubertier (16+) wurde gemeinsam mit uns mit Biontech/Pfizer geimpft. Bis auf einen schmerzenden Arm bei der Einstichstelle gab's keine Reaktionen.

    Think positive, stay negative! :)

  • Heute meine zweite Impfung erhalten. Die erste habe ich gut vertragen, schauen wir ob es bei der zweiten auch so bleibt.

  • Erstmal wieder hallo, long time no see.


    Ich hab am 13.4. spontan meinen Hausarzt angerufen und gefragt ob ich nicht zu einer Risikogruppe (Übergewicht) gehöre.

    Er hat dann meine Daten angesehen und festgestellt dass ich tatsächlich zu einer Risikogruppe gehöre (die Lockdowns haben mich ansetzen lassen :( )


    Ich hab dann am nächsten Tag das Attest geholt, online einen Termin gebucht und war am 26.4. das erste Mal impfen.

    Bekommen hab ich Biontech/Pfizer.

    Mir war nach der Impfung kurz schwindlig, deshalb bin ich dort zur sicherheit 45 Minuten sitzen geblieben und bin dann wieder gefahren.

    Die Einstichstelle hat ca. 3 Tage geschmerzt, generell hab ich mich für ca. 2.5 Tage abgeschlagen gefühlt.


    Ca. 5 Wochen später, am 31. Mai, hab ich meine zweite Impfung bekommen. Die hab ich am Anfang besser vertragen (kein Schwindel, wegen Allergie hab ich 30 Min. gewartet), am nächsten Tag hab ich dann aber den ganzen Tag Kopfweh, Gliederschmerzen, etc. gehabt. Ich hab mich in die Hängematte in den Garten gelegt, mir war dann auch etwas kühl zwischenzeitlich, Fiebermessung hat statt 36.8 glatte 37 Grad angezeigt.

    Medikamente hab ich keine genommen, weder beim ersten noch beim zweiten Stich.

    Die Nebenwirkungen nach dem zweiten Mal waren auch nach einem Tag verflogen.

  • So, auch bei mir gab's am Montag die erste Impfung mit Pfizer. Der Einstich ist gerötet, eine leichte Beule hab ich dort auch...Der Arm tut weh, eh klar, draufliegen kann ich nicht. Was ich als unangenehm empfinde sind die Kopfschmerzen mit denen ich seit gestern kämpfe. Da ich Migräne habe, sind die bei mir immer relativ stark, so auch jetzt. Mal schauen was die zweite Impfung dann bringt.


    Die schon 2x geimpft sind, wann haben bei euch Symptome eingesetzt?

    Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können. (F. Nitzsche)

  • Die schon 2x geimpft sind, wann haben bei euch Symptome eingeingesetzt?

    Ich hatte nie Symptome... zum Glück :)

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Beide Impfungen mit Pfizer (fast) ohne Beeinträchtigung überstanden.

    "Fast" bezieht sich darauf, dass ich vermute, nach der 2.Impfung an 3 Abenden kurzfristig erhöhte Temperatur gehabt zu haben. Maximal ein Grad C.

    Aber - meine Frau hatte gewaltige Probleme.

    Nach der 1. Impfung bekam sie eine äußerst schmerzhafte Gürtelrose, die wie unsere Hausärztin bestätigte, im Zusammenhang mit der Impfung leider kein Einzelfall war.

    Die 2. Impfung musste daher dreimal um 2 Wochen verschoben werden und ist noch nicht erfolgt.


    Ein mit Johnson geimpfter 52 Jähriger Mann lag einen Tag lang "flach".

  • Ich bekomme nächste Woche den 2.Stich, vermutlich wieder Astra. Nach der ersten Impfung war der Arm einige Tage lang empfindlich und ich habe am Tag darauf etwas gefiebert, ziemlich gefroren und mich recht schlapp gefühlt. Berichte dann gerne, wie sich Teile 2 angefühlt hat...

  • Am Dienstag haben wir (mein Schatz und ich) die zweite Ladung gekriegt (Pfizer). Bei mir bis jetzt keine unerwünschte Reaktion. Ich merke nur die Einstichstelle.

    Mein Schatz hat am nächsten Tag nach der Impfung, ganz leichte Grippesymptome gekriegt.

    Ich finde es merkwürdig, dass praktisch jeder andere Symptome hat / zeigt.


    Noch eine: Meine Schwester hat nach der ersten und auch bei der zweiten 40° Fieber für genau einen Tag gekriegt.. Auch Pfizer.


    Mah! Egal! Wir leben noch alle.


    Bald Sommerferien! Muss meinen 50-zigsten nachholen! Da warten schon alle ganz hungrig und vor allem Durstig darauf..! ^^

  • 30 stunden seit dem Booster Shot Comirnaty von Biontech.


    Schmerzhafter Oberarm, so wie beim ersten.

    jetzt aber auch körperlich schlaff, als hätt ich fieber. hab aber keins, also ned so richtig.

    gelenkschmerzen halt überall in den Extremitäten.

    so wie ein heftiger kater.

    Kopfschmerz nix.


    Mexalen/Paracetamol wirkt halt auch eher mäßig.


    Ich hoff der Spuk ist morgen dann vorbei. :|

  • Und wie geht's dir heute?

    oberarm wieder besser, aber noch nicht ganz schmerzfrei und beweglich

    keine mexalen einnahme heute

    nicht 100% fit, bisl noch schwitzig wenn ich durchs haus lauf

    die nacht war durchwachsen, sehr viel geschwitzt

    aber wieder am arbeiten


    Kollege 1 war am freitag, heute KS, gut fiebrig und bettlägrig

    Kollege 2 war am samstag, heute KS

    Kollege 3 und Kollegin 4 war am samstag, nur sonntags ein bisl mehr weh weh, heute aber arbeiten

    Kollege 5 war am Sonntag, der war heute vormittag noch arbeiten, ist aber mittags grad abgebrochen in den KS

    Kollegin 6 fahrt jetzt grad ins Austria Center, und meinte sie ist morgen eh da. na mal schaun.


    Mein weibi war am sonntag für den erstpieks, ihr ist halbwegs übel gewesen nachmittags und abends. oberarm auch mau.


    Ich sehe so ein verzögertes Schema beim zweiten Pfizer Pieks.

    andere wieder gleich kurz danach kopfweh, fieber in der ersten nacht und am tag zwei dann nix mehr. hmm.

  • zweiter pieks am samstag 15:30 ca.

    Am Abend hab ich noch gedacht, das wird ohne nebenwirkungen abgehen.

    sonntagsfrüh hätt ich auch gemeint, geht ohne mexalen.

    erstes mexalen dann am sonntag vormittag. und 4.-5. verteilt bis in die nacht hinein.


    Kollege 5 hab ich in der früh gesprochen, der meinte alles leiwand. es zwickt im arm a bisl, aber nix besonderes. 3-4 stunden später ist er wieder heimgefahren weil er dann absolut nix zambracht hat. konzentration null, kann er auch gleich sich ins bett legen.

  • Am 1.Mai den ersten Stich mit Biontech, nach 4 Tagen Gürtelrose, am 12.6. den 2. Stich, bis jetzt noch keine Symtome, aber was nicht ist , kann noch werden.

  • Unsere 12jährige wurde am Montag zum 1. Mal geimpft mit BionTech/Pfizer. Ein paar Stunden danach hat sie Fieber bekommen. Am Freitag war sie wieder in der Schule, da sie erst ab Donnerstag ganztägig fieberfrei war.

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • Mein Mann, das Pubertier und ich haben am Sonntag die 2. Pfizer-Impfung bekommen.


    Bei mir sind nach ein paar Stunden wieder für kurze Zeit die Lymphknoten beim Hals angeschwollen, außerdem haben wir alle 3 diesmal nach ein paar Stunden eine Mexalen wg. Kopfschmerzen genommen und einen Tag lang einen schmerzenden Oberarm gehabt.

    Das war's dann aber mit Impfreaktionen bei allen 3.

    Think positive, stay negative! :)

  • Ich bin, so wie mein Sohn, mittlerweile 2 x mit Pfizer geimpft. keine Reaktionen.

    Meine Frau hat 1 x Astra bekommen und bisher auch keine Reaktion.

    glaube wir stecken das ganz gut weg.


    bG


    Norbert

    Gut vorbereitet läuft alles besser

  • Meine Verlobte und ich sind diesen Samstag mit der ersten Moderna dran, brav in den linken Arm bei mir, falls was ist, damit ich essen, trinken und aufs Klo kann (mit der linken Hand bin ich absolut aufgeschmissen ^^)