Einbrennte Hund (Erdäpfel)

  • Einbrennte Hund (Erdäpfel)

    ein angeblich köstliches Essen aus harten armen Zeiten


    1 Tl Kümmel in

    3 EL Fett anrösten (original war wohl Schmalz

    Sellerie und

    Karotten fein zerkleinert, und

    3 Happerl Zwiebel fein hacken und mit an-schwitzen.


    3 El Mehl einstreuen und unterrühren

    2 Essiggurkerl zerkleinern und zugeben

    4 Zehen Knoblauch zerdrücken hacken

    1 Tl Currypulver mit anschwitzen


    immer wieder mit einer Holzspachtel gut den Topfboden abschaben,


    8 Erdäpfel, mittelgroß roh schälen und der Länge nach vierteln, zugeben

    1 Tl Paprikapulver scharf und

    1Tl Thymian über die Erdäpfel streuen und unterrühren, mit

    0,1 l Gurkerlwasser ablöschen, mit


    4 Becher (0,8l) Wasser kalt, aufgießen und zum Kochen bringen.

    1 – 2 Tl Salz zugeben und

    15-20 min köcheln.


    Regelmäßig rühren, den Topfboden abschaben, Mehl setzt sich gerne an.


    5 Minuten vor Ende der Kochzeit hab ich zwei Eier in den Eintopf geschlagen und pochieren lassen.

    Harte Eier oder Soleeier würden auch passen.


    Die Wassermenge ergab von mir gewünscht, eine eher suppige Konsistenz.


    Mit Wurst oder Schinken kann man das Essen etwas aufwerten und Veganersicher :D machen,

    Tofu könnte auch gehen.


    Dazu gab es harte Brotreste in zerkleinerten Speckresten angeröstet.


    Ein hoffentlich noch lebender Bekannter hat im Kaffeehaus immer wieder davon erzählt,

    was damals so im Luftschutzkeller verzehrt wurde.

    Die im Net kursierenden Rezepte waren mir zu essiglastig.

    Der von mir getestete eingebrannte Erdäpfelsalat von Andy Wojta,

    traf ebenfalls nicht wirklich meinen Geschmack.

    Schon seit 21.692 Tagen nichts bei Amazon gekauft.

  • Einbrennte Hund (Erdäpfel)

    ein angeblich köstliches Essen aus harten armen Zeiten

    Ist es aus meiner Sicht tatsächlich.

    Ich vermute du wolltest zu viel des Guten und hast dabei das einfache Gericht "umgebracht". Ein Großteil der von dir verwendeten Zutaten gab es in harter, armer Zeit kaum.

    Uns schmecken die "einbrennten Hund" so:

    Eine g`scheite Einbrenn, aufgießen, Dille (wenn vorhanden) und Gewürze dazu und Erdäpfel reinschneiden.

    Als Luxus kann man noch ein Ei reinsprudeln oder ein hart gekochtes Ei dazu geben.

  • Die "Einbrennten Hund" gibt es bei uns immer wieder einmal.

    Mag die Luxusvariante mit Essiggurkerln, Senf, Tille (oder Majoran) und zum Schluss einen Esslöffel Sauerrahm drauf.

    Zum Eindicken verwende ich gegen Ende der Kochzeit Mais/Kartoffelstärke, da ich Weizen/ Einbrenn nicht vertrage.

    Kurz mit dem Pürrierstab durchfahren müsste eigentlich auch reichen (mache ich gerne um Gemüsesuppe sämig zu bekommen)

  • Ich vermute du wolltest zu viel des Guten und hast dabei das einfache Gericht "umgebracht". Ein Großteil der von dir verwendeten Zutaten gab es in harter, armer Zeit kaum.

    Y, ein bisserl streng bist du schon, in euren Rezepten kommt Suppe oder Brühe vor, die ich gerade nicht bei der Hand hatte. Hätte 20min in mein Lager gehen müssen um neue Suppenwürfel abzuholen.

    So hab ich mit Suppengemüse und ein bisserl Gewürze angeröstet geschummelt, ich finde es immer sehr gut ein wenig zu improvisieren. Und das Ergebnis war für mich überzeugend, ich hätte sonst angstfrei mit Soyasauce nachgeholfen, war aber absolut nicht nötig. Deshalb das Rezept nicht nur für mich aufgeschrieben.

    Schon seit 21.692 Tagen nichts bei Amazon gekauft.

  • Zum Eindicken verwende ich gegen Ende der Kochzeit Mais/Kartoffelstärke, da ich Weizen/ Einbrenn nicht vertrage.

    Kurz mit dem Pürrierstab durchfahren müsste eigentlich auch reichen (mache ich gerne um Gemüsesuppe sämig zu bekommen)

    Ich beschäftige mich immer ein wenig mit alteingesessenen Preppertechniken und bin so auf Tsampa und Gofio gestoßen, beides Instantnahrung oder Travellunch für kanarische Fischer oder Tibetische Sherpas, geht auch glutenfrei. Und weil ich beim ersten Lockdown noch etwas Getreideprodukte aufgestockt habe bin ich jetzt fast am rotieren vor lauter Rotieren, deshalb Einbrenn überall und Nockerl und Knödel, auch diese harte Zeit wird vorübergehen. :D


    Als passionierter Inhaltsdeklarations Leser muss ich immer wieder feststellen dass große Teile der Packerlsuppen aus Kohlehydraten und somit Mehl bestehen, klar wächst da der Ehrgeiz es denen nachzumachen und kulinarisch ein bisserl zu überholen.


    Pürierstab mag ich nicht mehr so, da hatte ich schon öfter kleisterartige Ergebnisse, selbstverschuldet meist aber als Gast essen müssen.<X

    Schon seit 21.692 Tagen nichts bei Amazon gekauft.

  • Gofio - auch bekannt als "kanarischer Zement" (lokaler Spitzname). Ist zwar eine gute (nicht unbedingt im geschmacklichen Sinn) Instantnahrung, aber man sollte nachher nicht schwer arbeiten - der Spitzname kommt nicht von ungefähr!

    There is no such thing as too much backup!