Ebay international - Produkte finden und bestellen

  • Oft ist im normal zugänglichen (Online-) Handel etwas "derzeit nicht lagernd" - wir kennen das alle (Amazon).

    Ich bin aber ein ungeduldiger Mensch - wenn ich was haben WILL, dann find' und krieg' ich's auch (meistens).

    Erfahrungsbericht EBAY:


    ebay.at listet Produkte aus Österreich und Deutschland sowie auch von internationalen Händlern, wenn die Österreich beliefern (daher auch Unmengen an chinesischen Artikeln).


    Ich habe kürzlich ein bestimmtes Produkt aus dem Survival/Camping-Bereich nicht auf ebay.at oder sonstwo gefunden.

    Mit der englischen Übersetzung der Artikelbezeichnung (hilfreich: dict.leo.org) besuchte ich ebay.co.uk und fand genau was ich wollte.

    Ich kopierte die Artikelnummer, ging zurück zu ebay.at - NICHTS ! Der Artikel ließ sich trotz bekannter Nummer nicht aufrufen.


    Wieder zurück auf ebay.co.uk loggte ich dort mit meinem Useraccount ein und stellte den Artikel auf meine Beobachtungsliste ("watch list")

    Zurück auf ebay.at war der Artikel dann sichtbar, allerdings mit dem Hinweis, dass der Verkäufer nur innerhalb Großbritannien versendet.

    Kurzes Email an Verkäufer - prompte Rückantwort: Versand nach Österr. kostet £ 25 (ca. € 30) - das war es mir wert - und: voila ! Sonntag Abend: 3-2-1- MEINS !

    Die Briten scheinen jetzt etwas verschreckt, was Exporte nach EU betrifft, aber es wird schon.

    Das Gleiche kann man natürlich mit anderen ebay-Seite machen - dict.leo.org hilft da auch.

    Aber Achtung: immer im Auge behalten, ob das, was man da käuflich erwerben will, nach Österreich eingeführt werden darf.

    Bezüglich Zoll lass ich mich überraschen, der Artikel ist ca. € 80 wert.

    Ah ja - wichtiger Tipp: Bei Angabe der eigenen (österr.) Adresse im internationalen Handel immer

    " Austria (Europe)"

    angeben. Mir sind bereits zweimal Pakete mit einem Umweg über AUSTRALIEN geliefert worden

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Toi Toi mit dem Zoll, das ist ja jetzt etwas heikel aus UK zu importieren. 10€ Gestellungsgebühr + Einfuhrumsatzsteuer +10% obendrauf.

  • Toi Toi mit dem Zoll, das ist ja jetzt etwas heikel aus UK zu importieren. 10€ Gestellungsgebühr + Einfuhrumsatzsteuer +10% obendrauf.

    Nein, lt. BMF: Waren unter € 150 sind zollfrei, nur die Einfuhr-Umsatzsteuer fällt an (betrifft GB nach Brexit)

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Nein :/ ???


    JA, die Post stellt an den Zoll(Behörde) zu. Deshalb Gestellungsgebühr von 10€ für das Service der Post.

    Der Zoll hebt dann 10% vom Preis inkl. Versandkosten ein und hebt auch die Gestellungsgebühr für die Post mit ein.

    Wenn dein Einkauf >120€ war, also inkl. dann >150€, dann muss man das auch noch Verzollen (Abgabe).


    Bei 120€ Warenwert+30€ Versand wird das Gesamt auf 150+10+15 = bis 175€ kommen. Alles drüber muss extra Verzollt werden.

  • Mein Warenwert ist ca € 80, Zollgebühr wird in Österreich vom Warenwert berechnet, daher kein Zoll.

    Warenwert plus Versand = € 110

    Einfuhr-USt. wäre dann 20 % = € 22, plus Post - die will € 10 - in Summe ca. € 142. Wie gesagt: das war es mir wert.

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Die Zollgebühr wird vom Wert inkl. Porto- und Versandkosten (!) berechnet, nicht vom reinen Warenwert.


    Ich musste diese Erfahrung letztes Jahr bei einem Kauf aus den USA machen.

  • Die Zollgebühr wird vom Wert inkl. Porto- und Versandkosten (!) berechnet, nicht vom reinen Warenwert.


    Ich musste diese Erfahrung letztes Jahr bei einem Kauf aus den USA machen.

    Du hast Recht, wenn mein Warenwert > € 150 wäre.

    In meinem Fall wird nur die Einfuhrumsatz-Steuer von Wert+Versandkosten berechnet, es fällt ja kein Zoll an, da der Wert unter € 150 ist.

    Zollrechner für Österreich siehe auch https://www.importkostenrechner.at/

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Nagelt mich nicht fest, aber sollte ab 01. Juli nicht alles komplett anders werden? Inklusive Wegfall aller "Freigrenzen"?

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Ich habe jetzt mal die Rechnung vom Vorjahr rausgesucht:


    Warenwert war USD 48,93; Versandkosten USD 25--, zusammen also USD 73,93. Mit dem damaligen Umrechnungskurs waren das insg. EUR 69,21.


    Ich habe für die Bearbeitung, Zoll und Gebühren dann zusätzlich ca. EUR 23 bezahlt.

  • Nagelt mich nicht fest, aber sollte ab 01. Juli nicht alles komplett anders werden? Inklusive Wegfall aller "Freigrenzen"?

    korrekt, die 22€ EUSt. Grenze fällt, dann ist ab 0,01€ 20% Steuer und 10€ pauschalbetrag fällig.


    verzollen weiterhin bei 150€

  • Nagelt mich nicht fest, aber sollte ab 01. Juli nicht alles komplett anders werden? Inklusive Wegfall aller "Freigrenzen"?

    Mag sein, dass ab 1. Juli Änderungen für GB sind. Ich hoffe, dass ich meine Bestellung aber Ende Feb/Anf März erhalte und richte mich nach dem, was auf der Webseite des österr. BM für Finanzen betr. Brexit steht.


    gb.jpg

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • D.h., wenn man plant, aus dem Ausland irgend einen Kleinkram online zu bestellen - am besten VOR dem 1. Juli. (oder die inländische Wirtschaft unterstützen ;))

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • D.h., wenn man plant, aus dem Ausland irgend einen Kleinkram online zu bestellen - am besten VOR dem 1. Juli. (oder die inländische Wirtschaft unterstützen ;))

    Lieferzeiten aber mitberücksichtigen, damit das Zeugs spätestens am 30.06. bei dir ist.

  • oder die inländische Wirtschaft unterstützen

    a) es gibt keine Händler in ÖSterreich die diese Nischenmärkte bedienen - sonst würden wir dort ja schon kaufen

    b) die händler wie conrad verkaufen das zeug schon, kaufen aber auch in übersee

    c) wenn ich mir einen widerstand kaufe, im 100er pack um 1$ dann zahl ich bei heimischen händlern 50Cent pro stück und mindestmenge 10Stk und zahle nochmal 12€ versandkosten und auch gleich noch Mindermengenzuschlag


    die 22€ sind eh schon lange gesetzt, und werden von der Inflation ständig dezimiert. das hätte man noch locker 10 jahre so weiterführen können und dann hätte man nurmehr krümel bestellen können.

  • Es gibt ein paar Sachen die in Europa nicht produziert werden. Aktuell denke ich an Solarakkus oder BMS. Auch wenn es ein österreichischer Händler hat, so sind die Teile aus China.

    Beispiel: LiFePo4 Akku, 3.2 V, 280 Ah

    China: 100 € (ohne Lieferung)

    Österreich: 400 € (ohne Lieferung)

    Selbst mit 30 € Lieferung, 4% Zoll und 20% USt ist es immer noch biller das Zeug selber zu bestellen.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • WER will mitmachen -

    ich habe die legendären Gravity Lights von Deciwatt, deren Produktion 2019 eingestellt wurde (siehe https://www.amazon.de/GravityL…M0KE?tag=httpswwwaustr-21 )

    in einer Stückzahl von mehr als 10 auf ebay.co.uk gefunden und zwar zu einem viel besseren Preis als zuvor, nämlich für UNTER € 20

    (+Versand : UK-> AT: ca. € 10 pro Lampe, evtl. weniger bei größerer Gesamtmenge, plus € 4 in Österr.). Der Verkäufer würde nach Österr. versenden, das ist geklärt


    Ich werde auf jeden Fall 4 Stück bestellen, die Preise sind nach Bestellmenge gestaffelt - also: wer will mitmachen ? Bitt PN, dann kann ich in UK anfragen.



    Anmeldeschluss: 3.3.21 24.00h


    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Nicht ganz richtig, bis €150 erledigt die Post die Abwicklung für den Zoll, erst ab €150 geht das Paket wirklich an den Zoll.

    Deshalb bringt es auch nichts, bei einem Paket mit einem Wert unter €150 beim Zoll anzurufen, wenn zusätzliche Informationen zur Lieferung (Rechnung, Zahlungsbestätigung usw.) angefordert werden, weil das Paket eben nicht beim Zoll liegt, sondern bei der Post.

    Ab Juli kommt der Wegfall der Einfuhrumsatzsteuerbefreiung für alle Lieferungen von ausserhalb der EU. Dafür wird ein EU-weites "Import One-Stop-Shop"-System implementiert, bei dem schon beim Kauf alle Abgaben gezahlt werden und Zoll und EUSt nicht mehr extra verrechnet werden. Damit sollte auch die €10 Bearbeitungsgebühr der Post wegfallen. Ein ähnliches System gibt es auch bei ebay, manche Händler in den USA haben bei dem Kaufpreis aus Österreich bereits Versand und Importabgaben eingerechnet und es fallen keine weiteren Kosten an. Zukünftig werden große Firmen ausserhalb der EU IOSS anbieten müssen, um konkurenzfähig zu bleiben und weiterhin im großen Stil in die EU zu verkaufen (vor allem AliExpress, Wish, ebay usw.).