Stromausfälle Texas

  • da isses grad huschi, und auch finster.

    Austin -15°Celsius


    Texas starts blackouts as frigid weather sends power prices surging

    The Texas grid operator began rolling blackouts early on Monday as arctic air enveloped the central US and sparked record demand for power.

    The Electric Reliability Council of Texas told consumers that the need to conserve electricity had become “critical” after earlier asking homes and businesses to reduce demand “as much as possible” until Tuesday as it coped with frigid conditions that drained electricity supplies.

    At 1:25am local time it announced it would begin “rotating outages” to “reduce demand on the electric system”. It added: “Traffic lights and other infrastructure may be temporarily without power.”





    Over 2 Million Lose Power in Texas; Rolling Blackouts to Continue as Temperatures Plunge; I-10 Closed in Louisiana



    Nearly 2.4 million customers had no electricity as of 6:30 a.m. CST, according to poweroutage.us.

    "Every grid operator and every electric company is fighting to restore power right now," said Bill Magness, president and CEO of the Electric Reliability Council of Texas.

    The council described the rotating outages as a "last resort to preserve the reliability of the electric system as a whole."




    Eskalationstufe 3 von insgesamt 3 ist erreicht.


    Stufe 1 - Zukauf externen Stroms von nicht-Texas

    Stufe 2 - Abschaltung von Industrieanlagen

    Stufe 3 - Rotierende Brownouts


    :/

  • Texas hat als einziger Bundsstaat ein eigens Stromnetz, der Rest ist entweder in Ost oder West. Und bisher waren sie total stolz auf ihr Netz denn es ist "besser" und "stabiler" als der Rest.

    Doch nicht so stabil ...

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Interessant - hier ist also nicht von ungeplanten Stromausfällen die Rede, sondern von bewussten temporären Teilabschaltungen des Netzes. Für Millionen von Hauhalten, für Ampeln und andere Infrastruktur. Und das bei Gefrierschranktemperaturen. :|

  • http://www.poweroutage.us


    weiß jemand, worauf sich auf dieser Webseite die Landkarte mit den Mengenangaben (in TS) rechts oben bezieht ?

    Outages insgesamt - wenn ja welcher Beobachtungszeitraum ?

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • http://www.poweroutage.us


    weiß jemand, worauf sich auf dieser Webseite die Landkarte mit den Mengenangaben (in TS) rechts oben bezieht ?

    Outages insgesamt - wenn ja welcher Beobachtungszeitraum ?

    Sieht für mich so aus, als wären das die aktuellen Zahlen.

    Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience.

  • Ich sehe das auch so, dass das die aktuellen Zahlen zum Zeitpunkt der angegebenen Aktualisierung sind. Im Moment werden rund 2,7 Millionen Kunden, sprich Haushalte als offline angezeigt. Wenn man 2 Personen pro Haushalt annimmt, dann sind mehr als 5 Millionen Menschen davon betroffen. In Dallas herrschten heute -13 Grad Celsius, da wird es kalt im Haus wenn ohne Strom dann auch die Heizung nicht funktioniert.


    Auf SPIEGEL-Online stehen Informationen in deutscher Sprache zu dem Vorgang.

  • http://www.poweroutage.us


    weiß jemand, worauf sich auf dieser Webseite die Landkarte mit den Mengenangaben (in TS) rechts oben bezieht ?

    Outages insgesamt - wenn ja welcher Beobachtungszeitraum ?

    Es ist quasi in Echtzeit, insgesamt pro Bundesstaat. Laut Webseite wird die Zahl ca. alle 10 Minuten aktualisiert. Wenn du in der Karte auf einen Bundesstaat klickst, siehst du die Angabe "Last Updated", also zu welcher Uhrzeit das der aktuelle Stand war.

  • Das mit den rolling outages scheint nicht so gut zu klappen. Viele beschweren sich, dass sie seit über 9 Stunden ohne Strom sind.


    EMERGENCY UPDATE: Due to the severity of the electric generation shortfall, our expected outage length of 15 to 45 minutes has been significantly extended. Outages due to this electric emergency could last for hours & we ask you to be prepared. (1/3)

  • Bisl Zahlen Crunchen von der ERCOT Site. ERCOT ist der Netzbetreiber für Texas.


    https://twitter.com/JesseJenkins/status/1361415399305175042


    30GW an Kraftwerksleistung ist grad Offline. 3GW sind davon fehlende Windkraft weil Flaute oder die Windräder nicht Wetterfest und Frostfest sind.


    30GW Fehlleistung sind 42% fehlende Kraftwerksleistung.


    27GW von 30GW sind Thermal Power, also Strom aus "Natural-Gas" und Coal und Oil.

    Erdgasproduktion und Pipelines sind denen zugefroren.


    Tja, ohne Strom kann die Klimaanlage auch nix warm machen.


    Im told by a reputed reporter on energy beat that ERCOT officials say generation deficit is SO large, they had to shut off all circuits that dont have critical infrastructure & therefore cant rotate blackouts!

  • ca. ein Drittel der Haushalte ist ohne Strom, betrifft rund 10 Mio Menschen.

    In manchen Gegenden wie Austin 80 bis 90 %. In Houston 30 bis 50%.

  • Der Spitzenverbrauch von 69.150 MW ist aber auch ein Schlager, für einen Bundesstaat mit ca. 12,5 Mio Einwohner ist das schon viel.

    In Österreich brauchen wir, meines Wissens um die 7.500 MW.

    Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience.

  • Muss mich korrigieren, habe mich auf der Karte verirrt: Dallas ist mit ca. 30 bis 50% betroffen, Austin und Houston bis 90%.

    Der Spitzenverbrauch von 69.150 MW ist aber auch ein Schlager, für einen Bundesstaat mit ca. 12,5 Mio Einwohner ist das schon viel.

    In Österreich brauchen wir, meines Wissens um die 7.500 MW.

    Texas hat 30 Mio Einwohner!

  • Ok, dann habe ich das mit den Kunden verwechselt.

    Aber immer noch sehr hoher Verbrauch.

    Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience.

  • Jetzt ist es in Texas 7 Uhr morgens, immer noch eisig kalt, bei -10 bis -15 Grad Celsius. Viele Haushalte inzwischen über 24 Stunden ohne Strom.

    In der Nacht ist die Zahl der betroffenen Haushalte etwas gesunken, auf 3,9 Mio, steigt jetzt aber wieder, 4,15 Mio im Moment.
    Netzbetrieber erklärt, es kann noch länger dauern. "to prepare to be without power for an extended period of time"

    US-Medien sind voll mit Tipps: "Alle im Schlafzimmer zusammen kuscheln", "Vorsicht beim Einheizen von Kaminen und Verwendung von Campingkochern ..." sowie mit Ratschlägen, was man für so einen Fall im Haus haben sollte.
    Ich vermute mal NACH der Katastrophe werden die Verkaufszahlen für Campingkocher usw. explodieren.


    Und etwas zur Ursache: zu hohe Nachfrage.

    A spokesman for the agency said a record demand of 69,222 megawatts was hit between 7 and 8 p.m. Sunday. That was followed by several power plants going offline in rapid progression, he said.
    Also klassisches Blackout_Szenario, das gerade noch abgefangen wurde, und in diesen Brownouts (sei es rollierend oder nicht) geendet hat.
    https://www.click2houston.com/…-during-the-winter-storm/

  • Dieses Szenario in Texas ist ein Bilderbuchbeispiel für eine Versorgungskrise mit Ansage. Obwohl die relevanten Wetterwarnungen ja schon einige Tage vorher allgemein bekannt waren, war das Einfrieren von diversen Wind-Turbinen und Gasleitungen offenbar nicht antizipiert worden, und in Kombination mit einem stark erhöhten Bedarf an Heizstrom für Haushalte und Gebäude ist das System wirklich weitläufig "kontrolliert zusammengebrochen". Es ist unmöglich, mehrere Millionen von Haushalten durch Einsatzkräfte mit irgendwelchen Notmaßnahmen zu versorgen, d.h. diese Haushalte haben jetzt wirklich eine ernsthafte Krise, wenn sie nicht vorbereitet waren. Außer Kältetoten wird es wohl auch einige Opfer wegen falschem Umgang mit Feuer geben.


    Und die Krise endet vermutlich nicht für alle mit der Wiedereinschaltung des Stroms... Bei so niedrigen Temperaturen in einer Region, wo die Wasserleitungen sicherlich nicht adäquat gegen Einfrieren abgesichert sind, wird es möglicherweise zu größeren Frostschäden an der Infrastruktur kommen.

  • Ich vermute mal NACH der Katastrophe werden die Verkaufszahlen für Campingkocher usw. explodieren.

    letzter winter schnee blackout war ja erst ~2011 in TEXAS wos mal 8h am stück finster war bei Kälte. das hat damals auch nix geändert.


    Wennst in einem haus wohnst, wo nach 6h kein strom bei -15°C schon die leitungen einfrieren... da bringen dir decken dann auch nix. Hoffen auf baldigen Wetterumschwung ist das einzige was da hilft.


    ich mein, sogar das Appartement in Vermont von einem Arbeitskollegen, der meinte im winter hats beim fenster den schnee bei den ritzen reingeblasen. in Vermont, nicht Texas.



    Ich hab mir gestern erst wieder einen campinggaz bleuet 206 in blechausführung geschossen im WH. =O war ein schnäppchen. noch einer mehr auf reserve, konnte nicht widerstehen.



    Die Kraftwerke laufen auf 99% Last weil nur dann verdienens Geld damit. Regelleistung ist just wurscht, weils keine Regulierung gibt eine taktische Reserve vorzuhalten, die bezahlt keiner fürs nix tun.


    Die Gasquellen und pipelines sind zugefroren, somit kommt kein Gas in die Gaskraftwerke.

    ÖL Heizen geht auch ned, weil die Raffinerien massiv runtergefahren sind.

    Die Straßen sind nicht geräumt, nicht gesandelt, nicht gesalzen weils keine Räumfahrzeuge gibt in Texas.


    Und geheizt wird mit Klimaanlage. (Klimaanlage ist ein anderes Wort für Luftwärmepumpe :rolleyes:, der Trend ist bei uns auch erkennbar bei Neubauten). Und bei -10 bis -15°C ist der Wirkungsgrad der Klimaanlagen zum Heizen auch sehr mickrig, und die haben Heizstäbe/Föns mitverbaut zum heizen. Vulgo die Heizen direkt mit Strom.


    Das wird man als singuläres Jahrhundert Ereignis verbuchen. So wie bei uns die alle 10 Jahre Hochwässer dann Jahrhundert Ereignisse sind jedes Jahr.