Gamestop Rallye

  • Wie vielleicht schon mitbekommen passiert grad ein kleiner Sturm im Wasserglas an der Wallstreet.


    Gamestop/GME ist eine Einzelhandelskette, an der Börse und hat wohl meiner Meinung nach keine Zukunft wenn bald Spiele nurmehr online an ein Konto verknüpft gekauft werden.


    Der Ansicht waren einige Investoren an der Börse auch, und haben die Aktien geshorted.


    Was ist Shorten?

    Beispiel: Eine Aktie hat einen aktuellen Wert von 10 USD. Man vermutet dieser Wert ist nicht gerechtfertigt, da die Firma wohl nicht performed, keine Auschüttungen und keine positiven Aussichten hat.

    Deshalb borgt man sich bei einem Verleiher gegen eine Leihgebührt von 1 USD die Aktie, verkauft sie sogleich bei seinem Broker wieder an der Börse, erhält den aktuellen Wert von 10 USD und wartet ab auf einen fallenden Kurs.

    2 Wochen später fällt der Kurs auf 8 USD, man kauft die Aktie zurück, gibt die Aktie dem Verleiher zurück und hat -1+10-8=1USD Gewinn dabei gemacht.

    Eigentlich ganz trivial.


    Gamestop Squeeze

    Bei Gamestop sehen die Aussichen aktuell bei Einzelhandel in Corona Zeiten und sinkendem Geschäft, neuer Vorstand nicht so gut aus. Deshalb sind einige Hedgefonds da stark eingestiegen und haben die Aktie geshorted. Mit sehr viel Risiko wie sich nun rausstellt.


    Vor einem Jahr war die Aktie bei <4USD gehandelt.


    diverse Hedgefonds, unter anderem "Melvin" haben über 140% der gesamten Anzahl an Aktien von GME geshorted. geliehen, verkauft, geliehen, verkauft, wieder geliehen, wieder verkauft etc...


    Das haben einige bemerkt, und draus den Schluss gezogen, wenn wir es schaffen mittels Hump&Dump, also selbst stark die Aktie zu kaufen, drüber reden und berichten es gleich zu tun... dann hat der Hedge-Fond ein Problem. Daraus ist eine Riesen Rallye auf teilweise 350USD geworden.


    • Melvin geht jetzt die Rechnung nicht mehr auf, da die Preise steigen, machen die Verluste wenn Sie die Aktien kaufen müssen um Sie zurück zu geben
    • Je mehr der Kurs steigt, desto mehr machen Sie verluste
    • Melvin muss jetzt um das Risiko zu minimieren selber Aktien nachkaufen, um Aktien zurückgeben zu können => das treibt auch den preis

    Klar ist das eine Blase, es macht keinen Sinn in GME Aktien zu investieren. Aber alle gehen davon aus, diverse Shorts die noch vorhanden sind, müssen irgendwann noch bedient werden.

    Es gibt mehr Shorts als Aktien. Wenn jetzt noch einige Aktien in festem Besitz sind und garnicht gehandelt werden, und diverse Hedgefonds aber noch über 100% der Aktien kaufen müssen um sie ihren verleihern zurückgeben zu können... dann wird das nochmal den Preis treiben.

    Wenn das Angebot aber sehr sehr eng ist, und keiner verkauft, aber die Hedgefunds nachkaufen müssen, dann wird das den Preis nochmal wie eine Rakete steigen lassen, was die Kosten für die Shorted-Hedge-Funds nochmal orbitant steigen lässt. Deswegen steigen jetzt noch immer leute ein bei einem Preis >300USD und kaufen den Markt leer und treiben den Preis.

    • Melvin ist zwischenzeitlich schon insolvent geworden, da ein Drittel deren Kapital von 12MRD USD im Januar in Shorts versenkt wurde. Andere Hedgefonds haben sich dann an Melvin beteiligt, und Kapital nachgeliefert.
    • Diverse BrokerAPPS haben kurzfristig beschlossen, den Handel mit GME Aktien zu unterbinden. Man kann nurmehr verkaufen. Die App RobinHood, wird verwendet von vielen Kleinanlegern mit kleinst Depots <1000USD, hat den Kauf unterbunden. Man kann die Aktie noch verkaufen, aber nicht mehr nachkaufen. RobinHood gehört zu einem Hedgefond der jetzt mit Melvin verbandelt ist. Das riecht übel, Politik und Finanzaufsicht prüfen jetzt warum das passiert ist, ob RobinHood seine Kunden davor "schützt" die Aktie zu kaufen damit der Eigentümer von Robin Hood keine Verluste mit seinen Shorts einfährt.
    • Diverse andere Plattformen "schützen" jetzt auch Ihre Anleger einseitig um sie zu hindern GME Aktien zu kaufen. Ein schwindliges 30x Hebel Zertifikat auf irgend einen hochvolatilen Wert kann man kaufen und in Sekunden sein ganzes Depot versenken, das verkaufen die einem aber immer noch.

    Eigentlich ganz lustig da zuzusehen. Jetzt haben einige Lunte gerochen und investieren statt in GME auch noch in Nokia, AMC, ... etc... auch sehr stark geshortete Aktien mit hohem Risiko der Hedgefonds.

    Hedgefonds gehen fast pleite. Das ist auch selten zu sehen. Melvin hatte eine Kapitalisierung von 12MRD USD.

    Hat mich jetzt ein paar Tage gekostet drauf aufmerksam zu werden, dann die aktuellen Begriffe Short, Squeeze etc... wieder zu verstehen, aber lustig was und wie das abgeht.


    Irgendwer geht mit hohem Risiko in ein Investment, jemand sieht das Risiko des anderen und optimiert seine Anlegestrategie so, um deren Schwäche optimal zu nützen und den Markt zu Cornern. Insbesondere da man damit die Fonds zwingt selbst nachzukaufen, was es aber nicht zu kaufen gibt. Noch mehr Preistreiberei. Bis irgendwer dann Bankrott geht. deshalb Short Squeeze, ausquetschen.

    Irgendwann wird die Blase noch platzen, mal schaun was dann abgeht und was bisdahin noch passiert. Ob die anderen Aktien auch noch einen Squeeze bekommen.


    Bei GameStop haben die meisten Shortseller bereits kapitulieren müssen. Sie mussten sich dem Druck der Reddit-Community beugen. Die Trader haben die Aktie erst nach oben gekauft und dann offensichtlich ihre Aktien behalten. Als die Shortseller schließlich eindecken mussten, war nicht mehr so viele Aktien im Umlauf und das hat dann zu einem Short-Squeeze geführt. Die Aktie schloss am Freitag bei 325 Dollar – wenige Wochen vorher notierte das Papier noch rund um 11 Dollar.




    Ich bin kein Finanzberater und das ist keine Aufforderung GME Aktien zu kaufen!!!



    Bin im Aktien Markt jetzt nicht der Vollprofi und lasse da auch die Finger davon und musste mich erst wieder einlesen, aber Silber und Futures und Papiersilber,... da brauch ich wieder ein paar Tage bis ich das wieder ansatzweise verstanden habe.




    So das war aber nur die Einleitung zum Prepper relevanten Teil.



    Anscheinend wird das jetzt auch für $AG/"First Majestic Silver" versucht. So eine Mining Company aus Kanada mit Minen auf der ganzen Welt.

    #silversqueeze trendet jetzt auch überall auf Twitter und reddit sowieso.




    Na jedenfalls wird jetzt nachdem bei GME schon Blut geleckt wurde, auf $AG/Silber gesteuert und dort ein Short Squeeze versucht und der Markt für die SHORTERS gecornerd.


    Das sollte auch den Preis von Physischem Silber treiben. Was dann vermutlich auch eine Auswirkung auf das Finanz und Wirtschaftsgefüge hat als nur eine so eine Pipifatz GameStop Aktie eines Gebrauchtspiele Händlers.


    Zählt mal euren Silber Philharmoniker Vorrat 8o und behaltet den Silberkurs im Auge.


    Short Squeeze (englisch squeeze: Knappheit, Engpass, Klemme) ist die Angebotsknappheit eines Wertpapiers (meist einer Aktie), das zuvor in großer Anzahl leerverkauft („geshortet“) wurde. Nach den Leerverkäufen müssen die daraus resultierenden offenen Positionen wieder glattgestellt werden, indem die Aktien zurückgekauft werden. Steigt nun – entgegen der Erwartung der Leerverkäufer – der Börsenkurs des Wertpapiers, so müssen zur Verlustbegrenzung viele Leerverkäufer gleichzeitig das Wertpapier zurückkaufen, was zu einem Nachfrageüberhang führen kann, der den Kurs noch weiter nach oben treibt und damit die Verluste der Leerverkäufer weiter erhöht. Problematisch wird es für die Leerverkäufer dann, wenn nicht genügend Aktien im Umlauf sind, um ihre Positionen wieder glattzustellen. Der Aktienkurs steigt ungebremst, bis das Unternehmen neue Aktien ausgibt, oder Anteilshaber sich bereit erklären, Anteile zu verkaufen. Nur so können die Leerverkäufer dann ihre Positionen schließen, darum haben sie theoretisch ein unbegrenzt hohes Verlustrisiko.


    Ab Ende 2020 wurde ein Phänomen von Short Squeezes im Zusammenhang mit Onlineforen beobachtet. Gruppen von Kleinanlegern stellen sich gegen Aktienleerverkäufe von Hedgefonds, indem sie sich auf Internetplattformen zum Kauf bestimmter Aktien ermuntern, die ein beträchtliches Leerverkaufsvolumen aufweisen. Nachdem bereits 2020 Shortseller mit Leerverkäufen von Tesla-Aktien große Verluste verbuchen mussten, gerieten Hedgefonds im Januar 2021 mit Leerverkäufen von GameStop in Schieflage und mussten Milliardenverluste verbuchen.


    Ich bin kein Finanzberater und das ist keine Aufforderung Silber Aktien oder Papiersilber zu kaufen!!!

  • Glaube die Silberrallye ist schon wieder vorbei.
    Aktuell liegt die Feinunze bei 27 €, da war sie letzten Sommer schon höher.

    https://www.finanzen.net/rohstoffe/silberpreis


    Hätte mich aber schon sehr gewundert, immerhin ist das Volumen bei Silber deutlich höher als bei den Aktien einer kleinen US-Handelskette. Weltweit liegen einige 10.000, wenn nicht 100.000 Tonnen, Silber irgendwo auf Lager. Dürften jedenfalls ein paar Milliarden Feinunzen sein.

  • Ja, die Reddit-Gruppe WallStreetBets und viele die ihnen folgen haben sich danach auf den Kryptomarkt konzentriert.

    Es wurden DOGECOIN und XRP gepusht, wobei der Pump bei DOGE immer noch läuft scheinbar...


    Schaumamal wielang das gut geht, wenn einer Geld verdient dann muss auch ein anderer was verlieren...

    "Die Demokratie ist nicht die beste Regierungsform, sie ist nur als einziges übriggeblieben!"