Goal Zero oder Poweroak? Laden UND Entladen gleichzeitig

  • Meistens tauchen hier im Forum die Goal Zero Geräte auf, bei der Recherche zur Anwendung habe ich dann die Poweroak 500Wh gefunden, die ebenfalls sehr gute Bewertungen hat, aber doch ein Stück günstiger ist.


    https://www.amazon.de/Solarkra…UTF8&tag=httpswwwaustr-21


    Allerdings bin ich dabei auf einen Punkt gestoßen: für die Poweroak wird empfohlen, nicht gleichzeitig zu laden und zu entladen. Was natürlich etwas blöd ist, wenn man auf Laden über Solar setzt. Für andere Anwendungen (zuhause laden, und dann mitnehmen ins Wochenendhaus) mag das ok sein.
    Ist das denn bei den Goal Zero Geräten auch so? Da habe ich keinen Hinweis gefunden.

  • Also ich habe noch einen "alten" Yeti mit Bleiakku, simultan laden und entladen sind damit kein Problem !

    Er zeigt am Display sogar an, wieviel rein und raus geht.

  • Sowohl mein Yeti 400 Lithium als auch der Yeti 1000 Lithium sind durchladefähig. Das war für mich sehr wichtig, sonst kann man ja die Solarpaneele nicht effektiv ausnutzen. Auch wenn der Yeti einfach am Netzteil angesteckt ist, funktionieren die Ausgänge ganz normal. Der Yeti wird dabei mit 68 Watt nachgeladen, wenn nötig.

  • Kann kurz zu dieser Frage ein weiteres Gerät empfehlen, das ich jetzt seit einiger Zeit nutze: Jackery Explorer (ich hab das 500-Modell, aber es wird bei allen Größen gleich sein) unterstützt gleichzeitiges Laden (egal ob Solar oder anderer Input) und Nutzen.

  • Die kurze Antwort: Er war um einiges billiger als das unter Bluetti vertriebene, baugleiche Modell ;)


    Die etwas längere Antwort: Ich habe eine Powerbank gesucht, die sowohl leicht transportabel ist (muss regelmäßig vom Haus in den Camper und retour getragen werden), eine vernünftige AC-Leistung bringt (damit BEVA auch unterwegs die Haare fönen kann) und ausreichend USB-Ports hat.

    LiFePO war Pflicht (respektive Li-Ionen war ein No-Go), alleine aus dem Thema Brandschutz heraus.


    Die Testberichte von Poweroak/Bluetti waren gut, wobei sich die zgg. zu 99% auf das US-Modell beziehen.

    Das bisher einzige "deutschsprachige" Video ist zwar etwas oberflächlich, hinterlässt aber zumindest in Hinsicht auf die Verarbeitung einen guten Eindruck.


    Da ich ohnehin auch für einen höheren Energiebedarf andere Mittel habe (Honda EU22i), wollte ich keine teurere und schwerere Ausführung kaufen.

    There is no such thing as too much backup!

  • Danke, ich habe mir die Poweroak PS6S bestellt. Hauptsächlich deshalb, weil ich ein Angebot gefunden habe, wo es sie um 378 Euro gab.

    Bitte um den Link ...

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.