Solar laden in der Stadt

  • Man hat eine Powerbank (oder was größeres), man hat ein oder mehrere Solarpanele und jetzt will man die Powerbank aufladen. Am Land oder mit Garten ist es eher einfach. Ab in die Wiese, gegen die Sonne ausrichten und warten.


    Aber was macht man in der Stadt, wenn man keine Wiese oder Balkon hat. Wenn ich meine Powerbank + Solarpanele in den Hof stelle, dann hatte ich mal eine Ausrüstung. Oder ist stundenlang daneben sitzen und bewachen die Lösung?


    Momentan wäre mein Plan die Panele (derzeit 2 Faltpanele, 1 x 80W, 1 x 52W) beim Fenster raus zu hängen, da verliere ich aber einiges an Leistung weil ich sie nicht optimal ausrichten kann.

    Für die Zukunft möchte ich mir 2 flexible 100 W Panele zulegen um die dann auf einem Holzgestell aus dem Fenster zu hängen. Links und rechts eine 2 Meter Latte, die Panele sind 117 cm lang, das heisst ich hätte dann noch 83 cm in der Wohnung um die Panele zu kippen und zur Sonne auszurichten. So irgendwie die "Rohplanung" ...


    Wie habt ihr das geplant? Und wie wäre euer Zugang?

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Ich werde mir einen solchen Aufwand nicht antun.

    Sollten wir längere Zeit keinen Strom haben, werden wir ohne Strom auskommen, darauf ist alles ausgelegt.

    Für Kleinzeugs wie Taschenlampen Akkus, etc. haben wir einige kleine Powerbänke mit denen wir über die Runden kommen.

    ansonsten gibt es jede Menge Batterien und Eneloop Akkus für anderes Kleinzeug.

    In einer eventuellen "Krise" muss man ja nicht komplett normal weiterleben können, vor allem weil das ja (hoffentlich) nur temporär sein wird.

    Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience.

  • Momentan wäre mein Plan die Panele (derzeit 2 Faltpanele, 1 x 80W, 1 x 52W) beim Fenster raus zu hängen, da verliere ich aber einiges an Leistung weil ich sie nicht optimal ausrichten kann.

    Würde mir als einfach Lösung reichen.

    Eventuell das Faltpanel oberhalb des Fensters an der Außenmauer befestigen. Somit ist das Panel mitten im Fenster.

    Nun das Panel von der Unterseite abspannen, wobei vielleicht die Ausrichtung (je nach Fenster) verändert werden kann.

  • Habe das Glück, einen nach Süden ausgerichteten Balkon ohne Überdachung zu besitzen.


    Im Winter möchte ich ein faltbares Solarpanel an der Balkontür aufhängen. Bin selbst noch am Überlegen wie ich das genau befestige, mir schwebt da eine Lösung mit dünnen Blechhaken die durch den Falz der Balkontür nach innen gebogen werden, vor.

    Der Einfallswinkel der Sonne ist da ja sehr flach, zusätzlich könnt ich die Balkontür ja auch noch kippen (wegen der Kabeldurchführung und als Frischluftzufuhr für die Behelfsheizungen)

    Dies Lösung könnte ich natürlich auch im Sommer verwenden .. spendet dann auch etwas Schatten für den Innenraum.


    Im Sommer würde ich aber eher das (oder ein 2. faltbares) Solarpanel auf dem Balkon hinstellen, da damit der Einfallswinkel der Sonne besser ist.


    Wenn ich den Balkon nicht hätte, würd ich es auch irgendwie an den Fenstern aufhängen.

  • einige kleine Powerbänke

    • wieviel ist "einige" ?
    • wie klein ist "klein" (Ah / Wh)
    • und wie lädst Du nach einiger Zeit deine Sammlung wieder auf ?

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Kabeldurchführung

    Bei meinem Balkon (Wohnung in neuem Mehrfamilienhaus) habe ich links innen den Schalter fürs Balkon-Licht (und zwei Steckdosen) und genau gegenüber außen am Balkon auch eine Steckdose.

    Ein Loch durch die Außenmauer ist daher ja offenbar vorhanden.

    Auch als Elektro-Dummy, der (die) ich nun mal bin, würde ich mir zutrauen, alle Deckplatten abzuschrauben, die Kabel abzuisolieren und den Kabelkanal für meine Verbindung zw. Solar (außen am Balkon) und Solarkastel (innen) zu verwenden.

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Bitte bleiben wir bei der Variante ohne Balkon ... Denn wenn ich einen Balkon hätte würde ich nicht nach der Variante ohne Balkon fragen ;)

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Kann vielleicht eine Anregung sein.

    Genau so mache ich es momentan, nur halt vor dem Fenster. Ist um 12:00 Uhr mittags wenn die Sonne im Zenit steht halt nicht sehr produktiv ...

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • wieviel ist "einige" ?
    wie klein ist "klein" (Ah / Wh)
    und wie lädst Du nach einiger Zeit deine Sammlung wieder auf ?


    Einige sind 9 Stück, davon sind 2 x 20.000mAh und der Rest 10.000 mAh.

    Nach einiger Zeit ist der Strom hoffentlich wieder da, mit den Powerbanks kommen wir, für die notwendigsten Trümmer ( 1Handy und eventuell TL Akkus)Locker 2-3 Wochen aus.

    Sollte der Stromausfall länger dauern, sind Handies und TL das geringste Problem.

    Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience.

  • Bitte bleiben wir bei der Variante ohne Balkon

    Tschuldigung :rolleyes:, du hast Recht.

    Aber diese Flatter-Flexi-Solarpanele wie Grauer Wolf sie auf den Balkon hängt, kann man meiner Meinung nach auch auf ein Fenster außen hängen, oder ?

    Bleibt noch immer das Kabelproblem, speziell im Winter kann man das Fenster ja nicht dauernd gekippt haben.

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Nach einiger Zeit ist der Strom hoffentlich wieder da,

    :/hmmmm... na ja, hoffentlich ist das in Wien so. Ich denke aber, dass die meisten hier im Forum genau für das Big-Blackout-Szenario vorbereitet sein wollen. Und in meinem Fall (wie andernorts schon ausführlich diskutiert) geht es auch um medizinische Geräte, die mehr mWh brauchen und zwar sofort.

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Genau so mache ich es momentan, nur halt vor dem Fenster. Ist um 12:00 Uhr mittags wenn die Sonne im Zenit steht halt nicht sehr produktiv ...

    Bei einer gespannten Leine könnte man zwei Metallprofile oder Holzlatten mit einer Schraube zu einem V verbinden. An eine Leiste kommt ein Gewicht ran - auf der anderen das Panel. Dann das Ding einfach verkehrt über die Leine hängen.


    Der schwere Teil zeigt (je nach Gewicht) senkrecht nach unten, der Winkel zum Panel kann verstellt werden.

    Ohne Kosten und mit allem möglichen Material selbst und schnell gebaut. Man könnte es auch weiter treiben um eine seitliche Verstellung zu haben....

    Als Noah die Arche baute, glaubte niemand an unendlichen Regen

  • Don Pedro Hast du schon mal an 1-2 Ruckzuck gedacht? Sehen zwar nicht so toll aus, aber sind im Nicht Krisenfall eher unauffällig und kann man bei Bedarf ausziehen, ich glaube das Ding ist auch bis 12-20 Kilo belastbar.

  • Don Pedro

    Muss es Solar sein ? Deine 80 und 52 Watt sind ja nicht gerade groß dimensioniert, wie mir scheint.

    Was willst du denn beim Blackout mit Strom betreiben ?

    Vielleicht gibt es jetzt schon neuere Tretkurbel-Generatoren, wie bereits in einem früheren Thread angesprochen:

    Link damals war: https://oekotrainer.de/Produkte.html

    Ich bin nämlich auch am Überlegen betreffend Backup für's Backup: was, wenn der Blackout begleitet ist von einer monatelangen globalen Wolkendecke (Vulkanausbruch) ? Da hilft mir mein Solarpanel auf dem Balkon auch wenig :(

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Sabjo68

    Meinst Du das so, dass der Wä-Trockner außen unter dem Fenster montiert wird, damit er das daran befestigte Solarpanel von senkrecht auf ein bisschen schräger zieht ?

    Eine derartige Montage an der Außenmauer wird in Wien nicht erlaubt sein, fürchte ich

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Genau so mache ich es momentan, nur halt vor dem Fenster. Ist um 12:00 Uhr mittags wenn die Sonne im Zenit steht halt nicht sehr produktiv ...

    Das 1. das mir einfallen würde ist abspannen mittels Glasfaserstäben.

    (Zeltstangen oder Drachenbau-Zubehör).

    In meiner Gegend hätte ich aber schwere Bedenken wegen möglicher Windeinwirkung bei so einer Lösung...