Getreide und Reis in PET Flaschen lagern

  • Da kommt mir nun aber der Gedanke:

    Wasser in Glasflaschen einlagern weil PET = NICHT GUT

    Nun in "alte" PET Flaschen dann Reis oder anderes einlagern = dann schon gut ?

    (Da erschließt sich mir der Sinn nicht ganz)


    Konserven selber machen, warum nicht ?

    Ich sehe das auch nur als Steigerung eines Selbstversorgerhaushaltes.

    Da braucht nicht mal einen Prepper gedanken dazu.

  • Da kommt mir nun aber der Gedanke:

    Wasser in Glasflaschen einlagern weil PET = NICHT GUT

    Nun in "alte" PET Flaschen dann Reis oder anderes einlagern = dann schon gut ?

    (Da erschließt sich mir der Sinn nicht ganz)

    Diese ewigen Kompromisse können einem die schönste Prepperei versauen. :rolleyes:


    Mir ist der fast 100 prozentige Mottenschutz und die bisherige Nagersicherheit nicht ganz unwichtig.

    Schon seit 21.643 Tagen nichts bei Amazon gekauft.

  • Kauf dir besser so 60 liter Maischefässer. Beim obi zB hat es die sehr günstig gegeben. Die sind ideal für Reis und Hülsenfrüchte wie Linsen und Bohnen.

  • Kauf dir besser so 60 liter Maischefässer. Beim obi zB hat es die sehr günstig gegeben. Die sind ideal für Reis und Hülsenfrüchte wie Linsen und Bohnen.

    Ideal ist halt das handliche Format, drei Bottles in den Rucki und auf und der Kuh nach. Ich hab selbst geröstetes Weizenmehl eingefüllt, das ist trockener als normales Mehl und da hat sich gar nichts getan. Genauso bei Reis, die teuren Packerl Luxus RisottoReis in dicker Vakuum Folie halten 100prozentig die Qualität. Anders der Reis der sackweise verkauft wird. da ist nachtrocknen oder Trocknungsmittel angesagt.

    Schon seit 21.643 Tagen nichts bei Amazon gekauft.

  • Der Reis aus dem 5 kg Sack vom Hofer von letztem Sommer war trotz Lagerung im Glasbehälter (mit Dichtung und Bügelverschluss) letzthin nach dem ersten Öffnen so dermaßen muffig, dass wir ihn wegwerfen mussten.

    Think positive, stay negative! :)

  • Der Reis aus dem 5 kg Sack vom Hofer von letztem Sommer war trotz Lagerung im Glasbehälter (mit Dichtung und Bügelverschluss) letzthin nach dem ersten Öffnen so dermaßen muffig, dass wir ihn wegwerfen mussten.

    Hast du Feuchtigkeitsabsorber verwendet?

  • Der Reis aus dem 5 kg Sack vom Hofer von letztem Sommer war trotz Lagerung im Glasbehälter (mit Dichtung und Bügelverschluss) letzthin nach dem ersten Öffnen so dermaßen muffig, dass wir ihn wegwerfen mussten.


    OK. Ich habe den normalen Langkornreis vom Hofer und Lidl genommen. Damals noch um 0,69€ das kg.

    Ja ich denke der Reis aus den Säcken ist zu feucht und sollte Nachgetrocknet werden. Immer schon wollte ich mir einen Solartrockner bauen, jetzt wäre die Zeit dazu, aber ich hab kein NIRO Gewebe gepreppt.;(;(;(

    Bevor ich meinen A . . . . n Schwur breche werde ich einmal schauen wie das Click und Kollekt geht.


    Was bezahlt ihr denn für Reis pro Kilo?

    Der Bio parboiled Reis beim Spar ist auch vakuumiert und eigentlich günstig. Für 2,38 pro Kilo find ich okay.

    Ich meine die Packerl von Gallo und Scotti. Das sind 500g Einheiten, schön zu rechteckigen Ziegeln vakuumiert und im Kartonschachterl verpackt. Also bestens in meinen 18l Kunststoffcontainern lager- und rotierbar. Ich hab im aktuellen Rotationscontainer gerade 4 angerissene Reispackerl aber keinen Vakuumverpackten. :S

    Preise muss ich auch erst schauen, ich hab keine Datei und die gesammelten Kassenbons im Büro.

    Ich hab deshalb keine Datei, weil ich meine Vorräte nach Ablaufdatum in den 18l Behältern sortiert hab, die fass ich einfach raus stell den Behälter in die Küche und koche einfach daraus. Deshalb auch die hochwertigeren Vorräte, ich will nix verfallen lassen.

    Btw, habe letztens Inzersdorfer Sauce Bolognese "Pure Beef" im Glas gekauft natürlich 3 zum Preis von 2, und verkostet, war richtig gut.:thumbup:

    Schon seit 21.643 Tagen nichts bei Amazon gekauft.

  • Ja ich kauf auch nur das, was ich auch ess.

    Und schau, dass ichs rotiert krieg.

    Ich find diese 500g Ziegel toll, ich hol sie nur aus dem Karton (dann sieht man auch, obs noch intakt vakuumiert ist), schreib das MHD drauf und rein geht's ins Maischefass.

  • Diese ewigen Kompromisse können einem die schönste Prepperei versauen. :rolleyes:


    Mir ist der fast 100 prozentige Mottenschutz und die bisherige Nagersicherheit nicht ganz unwichtig.

    Das hast du aber auch wenn du den Reis in Orginalpackung in einen Eimer packst. (Maischefass, große dichte Kiste)

    Ich hab auch schon mit Großpackungen geliebäugelt, aber billiger sind die auch nicht wie die kg Packerl.

    Die kann ich so wie sie sind nochmals einpacken, ohne jetzt den Reis raus zu nehmen und um zu füllen.


    Ich habe den Reis in Orginal kg Packerl, in einen Luftdichten Eimer drin. Da kann ich die Eimer stapeln, innen gut rotieren,

    und dann in den Verbrauchsbehälter in der Speisekammer umfüllen.

  • Ja ich denke der Reis aus den Säcken ist zu feucht und sollte Nachgetrocknet werden. Immer schon wollte ich mir einen Solartrockner bauen, jetzt wäre die Zeit dazu, aber ich hab kein NIRO Gewebe gepreppt.;(;(;(

    Bevor ich meinen A . . . . n Schwur breche werde ich einmal schauen wie das Click und Kollekt geht.

    Das war ein 5 kg Plastiksack-/beutel, kein luftdurchlässiger Stoffsack.

    Think positive, stay negative! :)

  • Also gefühlt sind die Hofer/Aldi Reissäcke schon sehr günstig. und natürlich würde ich was Vakuumiertes niemals umverpacken.

    Ich habe letztens 100 g normal gelagertes Mehl trocken geröstet (Gofio). Nach dem Röstvorgang waren es noch 86g.

    Also da dürfte noch einiges an Wasser in den Produkten sein.

    Zum Lagern verwende ich nur diese 18l Boxen (ca 33/39/ 17cm) die werden einmal bestückt, mit Datum beschriftet, das war es dann.

    Ich hab mir das Konzept vor sehr langer Zeit bei der Monatstonne abgeschaut und deren Ansatz mit absoluter Billigware einlagern, ganz schnell verworfen. Idee ist ich schnapp eine Box und hab den Querschnitt meiner Vorräte, Mit dem Ablaufdatum hab ich kaum Verluste, weil ich immer sofort die Übersicht habe und nicht erst langmächtig mein Zeug organisieren oder durchsuchen muss. Keine Datei, keine Liste nichts. In jeder Box sind ca. 10kg Lebensmittel, sollte für 20 Tage reichen. 9-12 Boxen stehen herum reicht also für 2 Personen 100Tage, ende der Mathematik.

    Schon seit 21.643 Tagen nichts bei Amazon gekauft.

  • Wenn ihr Probleme so wie ich mit dem Feuchtigkeitsgehalt im Reis habt..

    Passiert nur im Sackreis komischerweise, wahrscheinlich weil der nicht Wärmebehandelt wurde. Darum ist er ja auch so günstig.

    Ich handhabe es so:

    Ab in die Microwelle! Pro Kg. aufs mal 2Min. Karussell und die meiste Feuchtigkeit und gegebenenfalls Schädlingseier ist/sind weg.

    Reis abkühlen lassen (das geht schnell) und anschliessend Vakuumieren oder in andere Behältnisse (so wie ihr wollt) verfrachten.

    Ich hab damit gute Resultate erzielt.

  • Bei wieviel Watt machst du das dann?

    Think positive, stay negative! :)