Kurbelgeräte allgemein

  • Ich habe in meinem Leben schon mehrere Kurbeltaschenlampen (und eine Schütteltaschenlampe) besessen. Allen gemeinsam war, dass sie nicht besonders lange gehalten haben.

    Daher meine Frage in die Runde: welche Kurbelgeräte könnt ihr guten Gewissens empfehlen?
    Taschenlampe? USB-Ladegerät? Radio? Einzeln oder kombiniert

    Den Beitrag zum DAB-Kurbelradio habe ich gesehen. Wie sieht es da mit Alternativen aus, ohne Akku, was anscheinend die Schwachstelle ist?


    Freue mich auf eure Erfahrungen und die Diskussion

  • Es kommt immer auf den Verwendungszweck an. Das ist das Problem. Darum sind Empfehlungen nicht für jeden gut.

    ZB:

    Ich finde die Kurbeltaschenlampe von Varta im Notfall gut, hab sie sogar in meinem GHB drin. Langt vollkommen um ein Trottoir auf dem Nachhauseweg anständig auszuleuchten. Im EDC habe ich eine kleine Maglite.

    Ein anderer meint: Was soll ich mit dieser Funzel? Ich brauch eine mit "10000" Watt.. Jeder soll mich im Umkreis von 5 Km. sehen!


    Radio: Ich hab mal ein kleines Ding im Mediamarkt gekauft. Marke : OK.ORF 200 (so steht es wenigstens drauf). Digital und Multiband. Für keine 20 Euro. Eneloops rein und sie tut das, was sie tun soll. Seit Jahren.

    Ein anderer meint: Ich brauch das Neueste vom Neuesten, mit allem Pi-pa-po..


    USB-Ladegerät/ Powerbanks: Brauch ich zum Glück nicht. Wüsste nicht für was. Man kann ja alles Zuhause Laden oder schlimmstenfalls im Fahrzeug.

    Mein Schatz hat aber eins in ihren GHB. USB2. Marke..Keine Ahnung mehr. Hatte um die 100 Sfr. gekostet. Heute sind sie sicherlich günstiger. Ist aus Alu/Metall und nicht aus China. Das weiss ich noch.

  • Die Varta-Lampe hat trotz bekanntem Markennamen sehr schlechte Bewertungen, ich meine auch eines meiner früheren Exemplare war von Varta.

    Akkus plus Ladegerät ist natürlich auch so ein Thema. Habe ich eigentlich alles nach jahrelangem mäßigem Rumärgern wieder entsorgt. Aber war auch sicher nicht neueste Technologie und bei Akkus und Ladetechnik hat sich doch was getan. Werde mich mal nach eneloops plus Ladegerät umsehen.

  • Kurbeln bei einer Taschenlampe setzt beide Hände voraus ... Es sei denn der Akku oder Kondensator ist ganz neu, dann kann man für einige Minuten vorkurbeln.


    Ich habe mir vor Jahren bei Hornbach eine Taschenlampe nach dem Drücken Prinzip gekauft, um 5 € oder so, durchsichtig blaues Plastik und trotzdem unverwüstlich.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Ich habe gerade mal meinen Werbemittelschrank durchsucht und noch knapp 20 Stück von diesen Lampen gefunden:


    F531DBA0-A5F6-49EF-87A6-9C7B758BDC3A.jpeg


    Nach über neun Jahren war der Original-Akku sogar noch geladen, sodass die LEDs recht hell leuchteten. Diese Lampen sollten ähnlich wie die von Don Pedro sein.


    PS: Die werde ich in diesem Jahr zum Treffen an der Lütsche verschenken, so Gott will.

    3 Mal editiert, zuletzt von PreppiPeppi ()