Eure Pläne für den Jahreswechsel 2020/2021

  • ....ich werde um Mitternacht feierlich eine Klorolle verbrennen, auf die ich zuvor all den Sch**** geschrieben habe, der dieses Jahr passiert ist.

    Und anschließend werde ich eine Wunderkerze anzünden für all das Wunderbare, das dieses Jahr passiert ist.

    liebe Grüße, Betula


    falls die Welt untergeht, muß noch lange nicht die Welt untergehen.

  • Eine Tradition, die meine Familie bereits seit Generationen pflegt:


    Am Sylvesterabend schreibt jeder für sich ein Zettel mit Sachen, (eigene) Handlungen/Taten, Situationen die in diesem Jahr eine negative Erfahrung war und man nicht mit ins neue Jahr mitnehmen möchte. Dies wird niemand anders lesen und mit ein Garn zugenäht.


    Am späten Abend entzünden wir dann ein großes Feuer am Hof und kurz vor Mitternacht werfen alle ihre Zettel in den Flammen.

    Hard times create strong men, strong men create good times.

    Good times create weak men, weak men create hard times.

  • ....ich werde um Mitternacht feierlich eine Klorolle verbrennen, auf die ich zuvor all den Sch**** geschrieben habe, der dieses Jahr passiert ist.

    Und anschließend werde ich eine Wunderkerze anzünden für all das Wunderbare, das dieses Jahr passiert ist.

    Da bist du aber mutig. Nach alldem was 2020 schon für uns bereit gehalten hat, sollte "Wohnung abgefakelt" nicht auf der ToDo Liste für die letzten Tage von 2020 stehen. ;)

  • Wir feiern Silvester fast wie immer, nur eben nicht gemeinsam mit Freunden.


    Mittags gibt es den alljährlichen Silvesterkarpfen, dann wird die Lichtanlage incl. Nebelmaschine im Garten bzw. Gartenhaus aufgebaut. Abends wird ein Fondue und eine Feuerzangenbowle aufgetischt. Wir sind zu viert, meine Eltern, mein 12-jähriger und ich.


    Danach machen wir eine ordentliche Party, unsere Nachbarn feiern jeweils in ihren Garagen, sodass wir zwar auf Abstand, aber doch einigermaßen zusammen sind. Und um Mitternacht werden wir Deppen ein zünftiges Feuerwerk steigen lassen, welches ich schon im letzten Jahr zusammengekauft habe.

  • Bei mir ändert sich bedingt durch die Ausgangssperre lediglich das ich nicht mehr fahren muss :P:thumbup: , und so kann ich mal was trinken.


    Von dem Herren hier habe ich mich inspirieren lassen zum Thema Essen

    , zusätzlich auch noch die vor Heiligabend eingelegten Soleier (Rezept ebenfalls von dem Mann den ich unbedingt weiterempfehle) und diverse Knabberartikel.

    Ochsenschwanzsuppe wäre bei Bedarf auch noch vorhanden.


    Angeregte Gespräche und das ein oder andere Orakel und evtl. ein Schwedenfeuer draußen runden das Gesamtpaket ab.

    Thema SURVIVAL


    Meine ehrliche Meinung dazu?


    Erst kam Rüdiger Nehberg, dann lange, lange nichts und danach gab es sehr viele, und diese “Vielen“ haben nie richtig gefroren, nie wirklich gehungert, nie unfreiwillig gedurstet, sie waren nie in wirklicher Todesgefahr, sind nie gezwungenermaßen hunderte von Kilometern marschiert, mussten nie unerträglichen Schmerz einstecken (der Support oder die Kamera waren immer “nie“ wirklich weit weg): Sie litten nie Todesangst, waren nie verletzt, nie ungewollt verschollen … und sie nennen sich dennoch Survivalisten & Bushcrafter. (Thomas Gast)

  • Da bist du aber mutig. Nach alldem was 2020 schon für uns bereit gehalten hat, sollte "Wohnung abgefakelt" nicht auf der ToDo Liste für die letzten Tage von 2020 stehen. ;)

    Im Freien natürlich :D

    Und abseits von Häusern.

    liebe Grüße, Betula


    falls die Welt untergeht, muß noch lange nicht die Welt untergehen.

  • Nein, auf dem eigenen Grundstück gibt es keine diesbezüglichen Einschränkungen. Es darf nur kein Feuerwerk verkauft werden.

    Interessant, dass das in Deutschland nicht verboten ist. Soweit ich weiß gilt in ganz Österreich schon seit Jahren innerorts ein Verbot Feuerwerk ab Kategorie F2 zu zünden.


    Und außerhalb des Ortes darfst du nicht, weil eine Ausgangsbeschränkung gilt und du nicht dafür rausgehen darfst.


    Man darf gespannt sein, wie sich das darstellt.


    Als Vater zweier kleiner Kinder und Haustierbesitzer wäre ich über eine ruhige Nacht erfreut.

  • Als Pyrotechniker kann ich zustimmen jedoch haben die Bürgermeister lt. §38 Pyrotechnikgesetz die Möglichkeit dieses Verbot an jedem Tag im Jahr auszusetzen zb. für eine Hochzeitsfeuerwerkt oder eben Silvester. Somit war es in den meisten Gemeinden innerorts in den letzten Jahren erlaub.

    Jedoch fallen sehr viele der auch für mich sehr störenden Böller unter P1 und sind somit von dem Verbot innerorts ausgenommen da sich kein Feuerwerk sonder Schallerzeuger sind. (leider)

    In D ist es im Sprengstoffgesetz nieder geschrieben, dass das Abbrennen von F2 am 31. und den ganzen 1.1 erlaubt ist.

    Somit muss in Deutschland ein Verbot ausgesprochen werden, die dieses im Gesetz erlaubtes Abbrennen untersagt.

    Daher ist dieses Jahr in D der Verkauf verboten jedoch das Abbrennen erlaubt da dieses was im Gesetzt erlaubt ist nicht so einfach verboten werden kann.


    Außerorts ist es in Österreich 365 Tage erlaubt, sollange kein anderes Gesetz ( Lärmschutz, Abstand, Eigerner Grund ..) dagegen spricht.


    So meine Pläne für den Jahreswächsel werden am Tage einen Spatziergang mit dem Hund machen, danach in der Familie etwas Essen und etwas über dieses Jahr reden. Gegen 22.00 werden wir ein kleines Feuerwerk für die Kinder abbrennen (ausserorts auf eigernen Grund) und danach werd ich ein etwas größeres Feuerwerk auf Wunsch der nachbarn aufbauen und dieses gegen 00.00 Zünden, so dass die Nachbarn von den Gärten zusehen können. (Beides ohne Böller)

    Danach alles wegräumen usw. und Schlafen gehen.

    Der Hund wird dawei an einem ruigen Platz im Haus gebracht, obwohl im Feuerwerk eig. nichts ausmacht.


    Wird mal was anderes normal Arbeite ich in dieser Nacht immer.

  • Habe gerade noch mal die Vorräte an Feuerwerk gecheckt und festgestellt, dass das auch noch locker für Silvester 2021/2022 ausreicht. Da die Teile alle in einem Einbauschrank unter der Dachschräge gelagert sind, konnte ich das ganze Ausmaß gar nicht überblicken.

  • Meine Frau und ich werden draußen zwischen dem ausgeliehen Badefass und der Fasssauna hin und her pendeln.

    Ruhe und Entspannung also am letzten Tag des Jahres.

  • Ich werde im kleinen Kreis mit leckeren Essen und lustigen Spielen feiern. Zusätzlich mich freuen, wenn es weniger knallt, da zwar mein Hund keine Angst hat, dafür aber eines meiner Kinder ;).

  • Wir werden uns wie jedes Jahr, Zuhause wegen dem Hundi verbarrikadieren. Wir hoffen, dass es mit der Knallerei nicht so schlimm wird.

    Wie sagt man so schön.. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Was da bei uns jedes Jahr "Raufgeballert" wird.. Schlimm!

    Es sind genau die, die immer Jammern tun, das sie kein Geld hätten.

    Wir werden wie jedes Jahr die "Ballerei" im Fernsehen mitverfolgen. Die ist 1000 mal schöner als die, die Draussen "vor der Türe" veranstaltet wird.


    Guets Neus!

  • Wir bleiben zu Hause. Der Sohnemann (4) darf aufbleiben, bis er müde ist und wir werden mit Töchterchen (11) vermutlich bis Mitternacht aushalten (müssen). Vielleicht wird in der Umgebung Feuerwerk abgefeuert, dann sehen wir es uns an. Selbst schießen wir aber nicht.

    Als Abendessen haben wir Raclette- bzw. Steinessen geplant.

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • Mein Kalender ist eine Art "Tagebuch", am Silvesterabend schauen wir gemeinsam nach, was heuer so los war. Auch bei uns gibt es Raclette und kurz vor Mitternacht im Fernseher "Dinner for one", das muss sein ^^.

    Falls jemandem langweilig wird, den Coronathread im Forum von Anfang an nachlesen kann ich empfehlen, hat fast etwas Nostalgisches;)

  • Hab das Jahr 2020 mit einer brennenden Klorolle abgeschlossen.


    Möge 2021 bei euch allen besser werden! ^^


    DSC00003.JPG

    liebe Grüße, Betula


    falls die Welt untergeht, muß noch lange nicht die Welt untergehen.