Silber vs Gold

  • Zitat von Wolkenbruch im Beitrag #40
    ...Sagen wir mal ich brauche eine Not-OP von einem Arzt. Die würde vielleicht 1-3 Silberunzen kosten...

    Nichts für ungut, aber für 1-3 Silberunzen bekommst du nicht mal eine Not-Op für deinen Hamster.


    Einen großen Silberphilharmoniker gibt es schon ab 16,60. Was soll der denn in der Krise wert sein?



    Hat wer von euch schon mal Silbermünzen von Privat eingekauft oder an Privat verkauft?


    Ich habe den Eindruck, Viele kaufen lieber bei der "Münze" um über 20 Euro ein und glauben dann sie können das um 18,- an Privat wieder verkaufen, womöglich in Krisenzeiten.

  • Zitat von Ali Mende im Beitrag #41
    Zitat von Wolkenbruch im Beitrag #40
    ...Sagen wir mal ich brauche eine Not-OP von einem Arzt. Die würde vielleicht 1-3 Silberunzen kosten...

    Nichts für ungut, aber für 1-3 Silberunzen bekommst du nicht mal eine Not-Op für deinen Hamster.
    Einen großen Silberphilharmoniker gibt es schon ab 16,60. Was soll der denn in der Krise wert sein?


    Ja jetzt :-) ...man muss nur zurückschauen, wie das in vergangenen Kriegszeiten war. Oder wie das jetzt in Venezuela ist, in Zimbabwe war, etc.. Ich gehe davon aus, dass das Kommende schlimmer wird als in den beiden genannten Ländern.



    Bei deinem letzten Satz erschliesst sich mir der Sinn nicht.

  • Zitat von Wolkenbruch im Beitrag #42
    Zitat von Ali Mende im Beitrag #41
    Zitat von Wolkenbruch im Beitrag #40
    ...Sagen wir mal ich brauche eine Not-OP von einem Arzt. Die würde vielleicht 1-3 Silberunzen kosten...

    Nichts für ungut, aber für 1-3 Silberunzen bekommst du nicht mal eine Not-Op für deinen Hamster.
    Einen großen Silberphilharmoniker gibt es schon ab 16,60. Was soll der denn in der Krise wert sein?


    Ja jetzt :-) ...man muss nur zurückschauen, wie das in vergangenen Kriegszeiten war. Oder wie das jetzt in Venezuela ist, in Zimbabwe war, etc.. Ich gehe davon aus, dass das Kommende schlimmer wird als in den beiden genannten Ländern.

    Bei deinem letzten Satz erschliesst sich mir der Sinn nicht.

    Ganz einfach, Angebot und Nachfrage. In der Krise würdest du wahrscheinlich von mir nichts bekommen für Silbermünzen.

  • Zitat von Ali Mende im Beitrag #43

    Ganz einfach, Angebot und Nachfrage. In der Krise würdest du wahrscheinlich von mir nichts bekommen für Silbermünzen.

    Du bist ja auch Prepper und bist somit hoffentlich gut aufgestellt.


    Wie schon gesagt, schau zurück in der Geschichte was bei den Unvorbereiteten passiert ist. Diejenigen, die zufällig Edelmetalle hatten, konnten sich ihr überleben sichern, aber zumeist zu wahnsinnigen Preisen.



    Es kommt alles auf die Art der Krise an. Ich finde es witzig, wie du von dir, deiner Situation und Meinung ausgehst und beständig ignorierst, wenn auf vergangene und aktuelle Krisen hingewiesen wird, wo EM ein Rettungsanker war und für einige noch viel mehr....auch aktuell von Venezuela habe ich schon einiges gehört, dass Leute mit Edelmetall sich leicht tun, während die anderen z. T. hungern.



    Und ebenfalls nichts für ungut, ich bin nicht ganz sicher, wie deine eigennartigen Beitrage einzuschätzen sind, aber du scheinst nicht verstanden zu haben, dass Gold (und Silber) seit Jahrtausenden das einzige echte Geld ist, alles andere ist Kredit, Fiat, Luft und Glaube der Massen. Und Glaube kann sehr schnell zu realer und schmerzhafter Erkenntnis werden.


    Die Russen, Chinesen, Inder, etc. sind nicht auf der Brennsuppe dahergschwommen, das hat einen Grund, warum die seit Jahren wie die Blöden aus der ganzen Welt das Gold zusammenkaufen.


    Auch hat es einen Grund warum alle Zentralbanken Edelmetall als echten Werthintergrund halten (sollten...lassen wir die heutige manipulierte Währungspolitik mal ausser Acht).



    Ich bin wirklich kein Profi in diesen Dingen, aber dass das Finanzsystem ein riesiger Betrug zur Vermögensumverteilung gekoppelt mit Mechanismen des Machtausbau und des "Herdenmanagements" der Völker ist, ist mir sonnenklar. Auch da braucht man dann nicht weit zurückschauen was passierte, als Nixon die Goldbindung aufhob. Wenn das "Geld" an Gold gebunden wäre, wäre fast nichts von dem möglich gewesen, was die herrschende Klasse in den letzten Jahrzenten veranstaltet hat. Jetzt spitzt sich das alles zu und wird über kurz oder lang (eher kurz) einstürzen.


    Ich denke, wir werden in irgend einer Form, wieder einen Goldstandard bekommen, vielleicht dann sogar mit goldgebundener Kryptowährung, wer weiss.

  • Aktuell ist der Silberpreis ziemlich im Keller, um unter € 500.- für ein Kilo Silber ist meiner Meinung nach ein Zeitpunkt um Silber einzulagern.
    Mit Gold kann man in einer "Krise" nicht viel anfangen, außer es ist zu 1 Gramm gestückelt, Silber ist für den kleinen Zahlungsverkehr angenehmer zu handhaben.
    Außerdem habe ich vor mir, einfach nur aus Spaß, 100 Stück 9mm Silberkugeln anzuschaffen. Ich brauche nur mehr die Gießform für die 9mm Kugeln.
    Bin gespannt auf das Gesicht des Priesters in einer Kirche wenn ich sie weihen lassen will.

    Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience.

  • Ich sehe Gold und Silber weniger als Währung IN einer möglichen Krise, sondern eher als Aufbauwährung NACH einer Krise.
    Wärend es allen schlecht geht sind Lebensmittel, Gebrauchsartikel und Wissen die Währung der Wahl.
    Wenn es dann wieder aufwärts geht, DANN schlägt die Stunde für Gold und Co.

    Jedenfalls ist so mein Plan. Sollte wider meiner Erwartungen auch wärend einer Krise (so sie jemals kommen sollte) Gold & Silber Wert haben, dann möge es so sein

    mMn. ist es wichtig, nicht ausschließlich darauf angewiesen zu sein, daß man für eine Unze was auch immer etwas zu Essen zu bekommen.

  • Du wirst dir in der Krise mit Gold und Co alles kaufen können, fragt sich nur um welche Menge.
    Der der nicht nur Gold und Co bevorratet ist klar im Vorteil.
    Der kommt gut durch die Krise und kann obendrein auch etwas für danach verdienen.
    Ich sehe das gar nicht als schändlich die Not der anderen auszunützen (solange man dabei nicht wirklich übertreibt), aber jeder hätte sich Vorräte anlegen können.
    Jetzt kann er von mir kaufen, aber Aufgrund gestiegener Lagerhaltungskosten nicht zum selben Preis wie beim Discounter.
    Du musst Geld, Gold und Grund besitzen. Das möglichst zu je einem Drittel. Dann bis du bestens vorbereitet.

    bG

    Norbert

    Gut vorbereitet läuft alles besser

  • Ja da hast du natürlich Recht, wenn die Kacke dampft, sind Edelmetalle genauso wertlos wie Geld.
    Für diesen Fall sind Nahrungsmittel, Medikamente, Alkohol, Tabak, Hygieneartikel, Munition, etc. wichtiger als alles Geld/Gold/Silber der Welt.

    Vor einiger Zeit las ich einen Bericht eines Überlebenden des Kosovo Krieges der nun in Deutschland lebt.
    Laut seinem Bericht haben in der ländlichen Gegen nur diejenigen überlebt, welche sich in Gruppen organisiert haben und gut vorbereitet waren.
    Auf die Frage des Interviewers was seiner Meinung nach zu dieser Zeit das Wichtigste war, meinte er nur, Waffen, Waffen, Waffen, Munition, Munition, Munition.

    Wollen wir hoffen, dass wir nie in so eine Situation kommen.

    Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience.

  • Ich hatte gerade servustv laufen, war gerade eine sehr gute Sendung über einen Keramiker und Kachelofenbauer, die haben im Garten in einem primitiven Brennofen aus Lehm Ofenkachel gebacken.

    Zwischendurch war ein Werbespot der Münze Österreich. ist mir wieder eingefallen dass ich schon lange was zum Klimpern kaufen wollte. Damals war der Kurs für Münzen so bei 1090 - 1095 denke ich, aber es kam mir damals was dazwischen. Jetzt hab ich mich ein bisserl hingesetzt und nachgeschaut, Goldkurs, ok Beschaffung vertagt.

    Gut dass unsere Münze jetzt die Werbespots schaltet.

  • Was ich nicht wußte ist, daß man bei der Münze Österreich eine Ausweispflicht hat, sobald man im Wert von (ich glaube) 10k€ eingekauft hat. Und da ist es egal über welchen Zeitraum. Ich wollte nämlich mal wieder ein Goldstück kaufen und da wollten die doch echt von mir eine Legitimation. Auf meine Frage warum sagten sie mir, daß ich über die Grenze bin. Daraufhin habe ich meinen Auftrag storniert und bei Ögussa gekauft, da ging das dann recht einfach. Bargeld hin Goldbarren her. Nur haben die, glaub ich, keine Philharmoniker, was schade ist.

  • Soweit ich weiß, ist jeder Händler in Österreich Gsetzlich dazu verpflichtet, ab einen Betrag von 10.000 Euro deine Daten beim kauf von Gold aufzunehmen.
    Kannst dir halt nur 8 Stück Philharmoniker auf einmal kaufen

    Wundert mich das es bei der Ögussa nicht gemacht wurde.

  • Auch bei Barren liegt die Grenze bei 10k, das ist in dem Link nur etwas unklar ausgedrückt. Aber egal, diese Grenze gilt PRO Einkauf und nicht gesamt denn wenn du anonym kaufst (< 10k) so wissen sie ja nicht wie oft du schon vorher da warst. Unter dem Aspekt ist der 250g Goldbarren gerade noch eine "saubere" Möglichkeit.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Aber die Münze-Österreich schreibt selber das die Grenze bei 15k ist Link

    Zitat
    Der Wert dieses Barren liegt über 15.000 Euro. Somit ist eine Legitimation gesetzlich vorgeschrieben. Ein Kauf über den Online-Shop ist somit leider nicht möglich. Bitte wenden Sie sich an Ihr Geldinstitut oder an unsere Verkaufsabteilung: verkauf@austrian-mint.at oder +43/(0)1/717 15-425/426.


    Quelle: www.muenzeoesterreich.at

  • Zitat von Smeti im Beitrag #54
    Aber die Münze-Österreich schreibt selber das die Grenze bei 15k ist Link

    Zitat
    Der Wert dieses Barren liegt über 15.000 Euro. Somit ist eine Legitimation gesetzlich vorgeschrieben. Ein Kauf über den Online-Shop ist somit leider nicht möglich. Bitte wenden Sie sich an Ihr Geldinstitut oder an unsere Verkaufsabteilung: verkauf@austrian-mint.at oder +43/(0)1/717 15-425/426.

    Quelle: www.muenzeoesterreich.at


    Die Info auf der Münze Österreich Seite ist veraltet. Mit der Umsetzung der 4. Geldwäscherichtlinie Mitte 2017 wurde die Wertgrenze von 15.000 auf 10.000 heruntergesetzt.

    Siehe hier: https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/Bgbl...A_2017_I_95.pdf und zB hier: https://philoro.at/geldwaescherichtlinie-gold

  • Hallo,

    Nein. Ich sollte mich legitimieren, weil ich 1 Philharmoniker kaufen wollte. Der Grund war, daß ich in den verhergegangenen Jahren Gold im wert von ca 10k€ gekauft hatte. also nicht 1 Einkauf >10k€ sondern die Summe aller Einkäufe > 10k€

  • Bis ca. Anfang der 80er Jahre, wenn ich mich recht erinnere, gab es auch in Österreich ein Verbot Feingold, also Barren und Co. zu besitzen. Das wurde damals aufgehoben und seitdem darf jeder Österreicher so viel Gold kaufen wie gewünscht.

    Und ehrlich gesagt, wenn so ein Goldverbot wieder kommen sollte, wer kan kontrollieren wieviel Gold jeder Österreicher daheim hat?
    Gold kann man sehr leicht verstecken und das Verhältnis von Gewicht/Masse zu Wert ist sehr gut.

    Ehrlich gesagt würde mich so ein "Goldverbot" nicht kümmern, denn wenn so ein Verbot kommen sollte, kann man wahrscheinlich davon ausgehen das demnächst eine fette Geldentwertung kommen würde.

    Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience.

  • @Kern : Woher wissen die wer du bist und wie viel du gekauft hast? Das geht doch alles anonym.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.