230V Powerbank

  • hi,


    sag mal warum du grad die gefunden hast und was die so kann.


    leistung, ladungskapazität, wie wirds geladen, etc....

  • Leider noch nicht .. Ich suche selber so ein Teil ... Es gibt da scheinbar dutzende Hersteller und alle versprechen das Gleiche

    Poweeroak, Suoki, Tacklife, LionTec, UKing, Goal Zero ...

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Hab selbst noch keine Erfahrung, aber überlege auch schon längere Zeit ob ich mir so was kaufen soll.

    Ein Freund hat dieses https://www.amazon.de/gp/aw/d/…ge_1?tag=httpswwwaustr-21? und ist auch zufrieden damit.


    Es kommt in erster Linie auf den Anwendungsfall an:

    - Für welches Scenario soll das Teil dienen?

    - Was will ich damit betreiben / aufladen?


    Alleine aus den Leistungsdaten der Ausgänge kann man schon entnehmen, dass man z.B. damit ein Handy/Tablett etliche Male nachladen kann.

    Ein 12V Verbraucher (z.B. Funkgerät, Kühlbox) lässt sich auch einige Zeit betreiben.

    Die 230V Anschlüsse sind oft das Entscheidende: Daran kann man nur unempfindliche (weil meist kein echter Sinus rauskommt) Kleinverbraucher für relativ kurze Zeit betreiben (also nicht den Kühlschrank oder die Kaffeemaschine ;)).


    Noch zu beachten sind die Eingänge, ob z.B. ein Solarregler verbaut ist und damit ein Solarmodul direkt angeschlossen werden kann. Dabei unbedingt auf die Spannungen und Leistungen schauen.


    Der große Vorteil liegt im Umfang und den Funktionen (alles in einem Gerät) was aber auch zum Nachteil werden kann, da einzelne Komponenten nicht getauscht werden können.

    Aber auch kompakte Bauweise und Gewicht sind ein Vorteil.

  • Ich habe 2 kleine Solarpowerbanks nur für USB. Die funktionieren nicht schlecht. An so ein Teil habe ich auch schon gedacht, 100w sind jetzt nicht großartig aber besser als nichts.