Eingedellte Dosen

  • Hallo zusammen,


    da in einem anderen Beitrag auch eine Antwort mit "eingedellten Dosen" dabei war, dachte ich mir, ich mach mal einen neuen Beitrag auf.


    Wie handhabt ihr das mit verbeulten Konservendosen? Esst ihr das Zeug noch oder nicht? Klar zur Not gehts immer, aber wie bevorzugt ihr es?

    Einmal editiert, zuletzt von theLU ()

  • Wenn man nicht darauf angewiesen ist, wegschmeißen und ersetzen.
    Die Dosen haben ein Coating auf der Innenseite - du kannst einfach nicht mehr garantieren, dass diese Versiegelung intakt ist.

    In der Not, da hat man diesen Luxus nicht - jetzt sehr wohl, und den sollte man sich und seine Unversehrtheit gönnen.

    Hard times create strong men, strong men create good times.

    Good times create weak men, weak men create hard times.

  • Ich habe bei meiner letzten Bestellung ein paar Dosen mit Delle nach innen dabei gehabt.

    würdest du die auch schon wegwerfen ?

    Ich dachte eher an schnell verbrauchen.

  • Ich würde es nicht riskieren und von daher keine eingedellten Dosen einlagern.


    Das ist mir auch beim Katzenfutter immer am Nerv gegangen. Das bekomme ich online sehr günstig im Vergleich zum Einzelhandel, aber dafür waren pro Lieferung 20 bis 30% der Dosen eingedellt.

  • Kommt darauf an, was drinnen ist. Ich habe mal Dosenbrot bestellt & da waren auch ein paar eingedellt. Bekam ich zwar ersetzt, aber habe die Dosen nicht entsorgt.

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • Das ist mir auch beim Katzenfutter immer am Nerv gegangen. Das bekomme ich online sehr günstig im Vergleich zum Einzelhandel, aber dafür waren pro Lieferung 20 bis 30% der Dosen eingedellt.

    ja genau.......... ist mir auch so gegangen.

    Echt nervig wenn du dann jede Dose untersuchen kannst.

  • Wenn ich eingedellte Dosen aus dem Versandhandel bekomme, gehen diese normalerweise zurück. Für den vollen Preis möchte ich einwandfreie Ware haben. Bei meinem Lieblingslieferanten Dauerbrot.de passiert das äußerst selten, da drücke ich schon mal ein Auge zu und verwerte die Dose gleich. Von Amazon hatte ich mal eine Lieferung Nestle Nido Milchpulver, da waren alle Dosen geknickt. So etwas lagere ich nicht ein.

  • Problem bei Dosenlieferungen ist einfach das hohe Gewicht.


    Bei uns dürfen Pakete bis zu 30kg wiegen. Und wer schon mal gesehen hat wie Paketdienste mit Paketen generell umgehen, muss sich nicht wundern wenn so schwere Pakete nicht gerade sanft bewegt werden.


    Das müsste derart gut verpackt werden, dass es wohl vom Gurtmaß her zu teuer für den Versender wäre. Da nehmen die wohl die Beschädigungen in Kauf.

  • Wenn ich eingedellte Dosen aus dem Versandhandel bekomme, gehen diese normalerweise zurück. Für den vollen Preis möchte ich einwandfreie Ware haben. Bei meinem Lieblingslieferanten Dauerbrot.de passiert das äußerst selten, da drücke ich schon mal ein Auge zu und verwerte die Dose gleich.

    Hey, PreppiPeppi - danke für den Link (Dauerbrot.de). Kommt mir preiswert vor, vielfältiges Angebot, die liefern auch nach Österreich UND sie geben das MHD an !

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • ....und die Sachen schmecken uns auch noch sehr gut. Insbesondere der Grünkohltopf, das Paprikagulasch, das Schaschlik in feuriger Soße und der Sauerbraten sind richtig schmackhaft. Deshalb habe ich so einiges von denen eingelagert. Außer der Dosenkuchen und der Kartoffelsalat sind das alles Produkte von Eifeler Fleischwaren.


    8 x 300 g Currywurst
    15 x 800 g Grünkohltopf
    12 x 400 g Rheinischer Sauerbraten
    58 x 350 g Mikrowellengerichte
    10 x 400 g Szegediner Gulasch
    6 x 400 g Wildragout
    6 x 800 g Gulaschtopf
    18 x 300 g Schaschlik
    96 x 125 g Wurstkonserven
    6 x 400 g Wiener Schmorgulasch
    15 x 500 g Paprikagulasch
    6 x 500 g Schaschlik
    12 x 400 g Blutwurst
    6 x 400 g Leberwurst
    22 x 400 g Feuerfleisch serbische Art
    10 x Dosenkuchen Schwarzwälder Kirsch
    9 x 400 g Kartoffelsalat


    315 Büchsen, ca. 100 kg :)

    2 Mal editiert, zuletzt von PreppiPeppi ()

  • ist das nun dein lager oder ist das jetzt das frisch gekaufte..........;)

  • ich habe gerade ein chili angesetzt und gleich mal 2 eingedellte Dosen verarbeitet.


    Ach ja, ich hab die ja reklamiert, brauchte sie nicht zurückschicken,

    so werden die eben nun fix verarbeitet.

  • ist das nun dein lager oder ist das jetzt das frisch gekaufte..........;)

    Alles während der ersten Corona-Welle „frisch“ gekauft. Also ist noch einiges anderes im Bestand, z.B. ca. 300 Dosen Fisch jeglicher Art. Angefangen bei Thunfisch in Öl, z.T. sogar ohne MHD, über Tomatenfisch, Brathering, Ölsardinen, Fischsoljanka und vieles mehr. Derzeit essen wir gerade die letzten Fischbüchsen aus dem MHD 2019, die schmecken wie „frisch“ aus dem Laden.


    Weiterhin habe ich noch ca. 170 Dosen von Dosenbistro mit einem MHD bis 2030. Die werden auch immer mal wieder verkostet.


    Ist aber noch lange nicht alles. ;) Z.B. sind da auch noch 10 Büchsen sehr schmackhaftes Haggis! Entschuldige Ben .

    Einmal editiert, zuletzt von PreppiPeppi ()

  • na so ein lager hätt ich auch gerne........

    So wie sich das liest ist das schon eine Menge Geld die da drin hängt.


    Ich bin froh das ich jetzt mal einen "normalen" guten Vorrat habe.

    Mit Langzeitsachen habe ich mich noch nicht auseinander gesetzt.

    Ist ja schon eine Menge wenn man das "normale" zur Maximalrotierung aufstockt.

  • Welche Gefahren seht ihr, wenn die Dose eingedellt ist?


    Das Schadstoffe ins Essen gelangen, oder eher das Sauerstoff oder so reinkommt und das Essen selber verderblich werden könnte oder was wären eure bedenken?

  • Welche Gefahren seht ihr, wenn die Dose eingedellt ist?


    Das Schadstoffe ins Essen gelangen, oder eher das Sauerstoff oder so reinkommt und das Essen selber verderblich werden könnte oder was wären eure bedenken?

    Dass die Innenbeschichtung beschädigt wird und durch den Salz- bzw. Säuregehalt des Inhaltes Korrosion an der Dose einsetzt. Die Haltbarkeit kann dadurch beeinträchtigt werden, muss aber nicht.

  • Seit kurzer Zeit hat Amazon Tomatenfisch aus der Dose als Eigenmarke im Angebot. Das wollte ich natürlich testen und habe mir fünf Fischbüchsen für insgesamt 3,16 € incl. Versand bestellt.


    Leider waren die Dosen alle eingedellt, sodass ich die Haltbarkeit bis zum MHD 12/2023 bezweifle. Nun kann ich nicht einschätzen, ob die Dosen schon beschädigt versandt oder auf dem Versandweg „geknickt“ wurden. Jedenfalls verzichte ich auf die Verkostung und sende die Dosen zurück.


    DD01AB36-4FDF-419A-AE28-2E6EDC1E59BC.jpeg

    Einmal editiert, zuletzt von PreppiPeppi ()