Glücksmomente in der Krise

  • Danke für die Bilder!

    Ein Nachbar ist Imker und ich darf heuer bei verschiedenen Arbeiten dabei sein, Bienen sind ein sehr interessantes Thema!

    Welche Besonderheiten gibt es denn bei Wildbienen?

  • ah das ist was schönes, von "innen" hab ich das auch noch nicht gesehen.

    Ich habe hier ein große Insektenhotel stehen. Müßte ich mal nachgucken ob bei mir auch welche eingezogen sind.

  • Danke für die Bilder!

    Ein Nachbar ist Imker und ich darf heuer bei verschiedenen Arbeiten dabei sein, Bienen sind ein sehr interessantes Thema!

    Welche Besonderheiten gibt es denn bei Wildbienen?

    In Österreich gibt es nur eine Honigbiene, aber 700 Wildbienenarten. Wildbienen haben keine Königin und haben auch keinen Honig... Gibt aber noch mehr Unterschiede. www.wildbienensteyregg.info wäre meine Seite 🙂

  • In Österreich gibt es nur eine Honigbiene, aber 700 Wildbienenarten. Wildbienen haben keine Königin und haben auch keinen Honig... Gibt aber noch mehr Unterschiede. www.wildbienensteyregg.info wäre meine Seite 🙂

    Vielen Dank für den Link! Ich muss bei meinen Insektenhotels neue Hülsen ergänzen, da passt die Anleitung sehr gut. Da erspar ich mir das Zersägen und Abfeilen von Bambusstäben. :-)

    Think positive, stay negative! :)

  • Vielen Dank für den Link! Ich muss bei meinen Insektenhotels neue Hülsen ergänzen, da passt die Anleitung sehr gut. Da erspar ich mir das Zersägen und Abfeilen von Bambusstäben. :-)

    Hülsen aus Kopierpapier müssen aber 100% Regengeschützt sein 😉

  • Heute war in unserem kleinen Ort im Bez. Neunkirchen TESTEN angesagt. Ein neg. Testergebnis ist derzeit Voraussetzung für div. körpernahe Dienstleistungen (hüstel.... ich rede z.B. von Friseur) - und auf die Idee, sich testen zu lassen kam offenbar die halbe Bevölkerung: schwieriges Parken und Warteschlange geschätzte 50 - 60 Personen - das macht selbst bei schnellstem Stäbchen-im-Rüssel-Wutzeln eine Stunde Wartezeit bei -1 Grad mit Schneefall.

    Zippy - heißt ja nicht umsonst so - fuhr stattdessen schnurstracks zur ca. 12 km entfernten Arena Nova in Wr. Neustadt: die haben dort 15 - 20 Testplätze, einen risesigen Parkplatz und: erledigt war's in weniger als einer Minute !

    pasted-from-clipboard.png

    ENDLICH ein Ende der "Bad Hair Days" in Sicht (Friseurtermin Mittwoch 11 Uhr)

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Ich wollte mir eigentlich schon einige Zeit lang die Haare wieder länger wachsen lassen, aber irgendwie habe ich sie dann doch wieder schneiden lassen.

    Nun ja dann kam 2020 der erste Lockdown.......... und für mich endlich Zeit die Haare wachsen zu lassen :)

  • Haare länger wachsen lassen - das war vor 50 Jahren noch möglich.

    Jetzt schlägt das genetische Erbe mütterlicherseits durch und ich habe WENIG Haar, aber das dafür dünn:(.

    Der Modeschnitt ist immer gefinkelt gestuft und verlaufend und was weiß ich was noch, jedenfalls schaffen es die Haare aber dann nicht, irgendwie parallel an Länge zuzunehmen und auch nach einigen Wochen noch manierlich auszusehen.

    Aber was soll's ..... es gibt ärgere Dinge im Leben :thumbup: (und außerdem ist dies der "Freude" Thread, da wird nicht gemeckert)

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Ein groß-mütterlicher Glücksmoment (eigentlich Glücksgefühl) : Mein Sohn (in DE) ist seit ca. 10 Monaten im permanenten Home-Office. Dies ermöglichte ihm, zu seinem damals 5-monatigen Sohn eine derart enge Beziehung aufzubauen (inkl. Windel wechseln und Trösten), dass "Abends-ins-Bett-bringen-durch-Papa" überhaupt kein Thema ist. Mein Enkel hat sich schnell daran gewöhnt, dass es zwar bei Papa KEINE Milchbar gibt, aber genauso viel Liebe wie bei Mama.:love:

    Hach..... wenigstens EIN Gutes aus der Krise

    .... gibt das Leben dir eine Zitrone, mach' draus eine Limonade.

    (Als echter Prepper natürlich mit einer "handbetriebenen Zitronenpresse" )

  • Also für das Homeoffice kann ich auch eine Lanze brechen, wenn man die Infrastruktur hat.

    Ich bin seit März letzten Jahres permanent zu Hause, Gott sei Dank mit einem Arbeitszimmer, und finde es toll das ich viel mehr am Familienleben teilnehmen kann.

    Da heißt jetzt nicht dass ich von zu Hause weniger arbeite, aber den Weg den man sich spart, Bildschirmpausen und Mittagessen mit der Familie verbringen...das hat schon Qualität.

  • Homeoffice geht für mich leider nicht als Schlosser, zum Glück bin ich aber in Karenz!

    Ich finde PapaZeit super, dass jetzt auch Menschen in den Genuss kommen, die aus diversen Gründen nicht in Karenz gehen konnten finde ich eine sehr willkommene gesellschaftliche Entwicklung.