klassische Lebensmittel wie in "kleiner" normaler" Küche handhaben

  • hallo,


    ich habe die Suchfunktion natürlich genutzt, einige Links gefunden, leider kommt dann die Meldung "File not found



    The requested URL was not found on this server.



    Also, Problem: wir haben eine 0815 große Küche und leben in einer mittelgroßen Wohnung. Platz, geschweige denn eigene Vorratskammer oä gibt es nicht.

    Die Menge ist nicht unser Problem, sondern das WIE.

    Seit wir letztes Jahr eine Lebensmittelmottenplage hatten, bin ich ziemlich angeschissen, entschuldigung meine Ausdrucksweise 8o


    Daher möchte ich Reis, Nudeln, Haferflocken uä luftdicht verpacken. Allerdings diese Dosen bzw. Behälter welche es bei zb amaz...gibt sind groß, sperrig und es passt wenig rein. Gern hätte ich "Kisten" welche in Küchenladen passen, meine Idee: je 2xReis 2x Nudeln verpackt lassen und in die Kiste. Davon 3-5 Kisten. So ist gesichert, wenn ich MOtten importiere, dass sie nur in einer Kiste sind.

    Hat jemand eine Idee, Tipp, Trick oder wie handhabt ihr das? Können doch nicht alle auf nem riesen Bauernhof wohnen ;)

  • in einem Beitrag habe ich "vakumieren" gefunden. Wie kann ich mir das vorstellen?

    die Idee gefällt mir. Dass ich das Produkt, Nudeln, Reis uä einzeln und zusätzlich vakumiere. Gibt es da eigene Geräte? auf was muss geachtet werden?

  • schon wieder ich ;)

    dank google weiß ich, das ist ein eigenes Gerät und eigene Beuteln.


    geht es beim Vakumieren darum, dass die Schädlinge keine Luft haben oder darum, dass die Verpackung so stark ist, dass sie nicht durchkommen?

    Werden die Lebensmittel in ihrer original Verpackung vakumiert?


    Hat jemand einen persönlichen Tipp zu solch einem Gerät?

  • also ich habe teilweise direkt die 1kg Packungen zB Mehl in einen Vakuumbeutel und den dann direkt vakuumiert. Und so habe ich dann jeweils zB 5x1kg Mehl etc. in Kübel verpackt. Auf dem Foto sind zB die ganzen 5x1kg Reis, Bohnen, Erbsen, Linsen....Mehl, verschiedene Zucker, Salze, Gewürze etc. hab ich in einem extra Regal. Heute hab ich zB. Lindenblüten, Kamillenblüten, Johannisbeeren, Hagebutten dementsprechend verpackt.

    Ich bin absolut begeistert von der Vakuumiermöglichkeit. :):)kann ich nur empfehlen. und da kommen sicher keine Ungezieferviecher rein....und falls doch, sind die dann immer nur "räumlich" getrennt in 1kg Chargen:)

    Dateien

    • IMG_2215.jpg

      (1,02 MB, 29 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • wenn importierst du die Ungeziefer ja mit soweit ich weiß.


    Aber so ähnlich hab ichs mir vorsgellt, nur etwas kleiner aufgrund des fehlenden Platzes.

    Habe ich das richtig verstanden: verpacktes Mehl nochmal in einem Vakumbeutel verpackt?

  • Wir haben diverse "Mottenlebensmittel" (Reis, Haferflcoken, Cuscus usw..) in normalen leeren (Plastik)Mineralwasserflaschen gelagert. Bis jetzt um Hausecken besser als in diversen anderen Verpackungen.

    Billigvariante - und man kann die in einem Fach auch "stapeln".

  • ja, ich mach das so zumindest bei Mehl. Da ich zB Reis Bohnen etc. in Großpackungen á 10kg kaufe, verpacke ich die dann extra in 1kg Packungen/Vakuumsackerl. Aber bisher hatte ich mit dem Mehl gute Erfahrungen. Ich verpacke auch regelmäßig die Mehlpackerl für meine Mutter, die diese dann im Keller im Gemeindebau verstaut. Und die hatte bisher auch noch keine Probleme mit Ungeziefer.

  • Wir haben diverse "Mottenlebensmittel" (Reis, Haferflcoken, Cuscus usw..) in normalen leeren (Plastik)Mineralwasserflaschen gelagert. Bis jetzt um Hausecken besser als in diversen anderen Verpackungen.

    Billigvariante - und man kann die in einem Fach auch "stapeln".

    Lagerung gestaltet sich vermutlich einfacher. Aber mit geht es vor allem auch um Nudeln, die passen nicht bzw. nur einzeln durch den Flaschenhals, wird dann mühsam ;)

    Reis und Flocken uä ist eine super, einfache und günstige Idee. Danke!

  • Bei Nudeln würde ich mir wegen Motten oder dgl. keine Sorgen machen. Mehl, Haferflocken & Co sind bei uns zum Großteil in Kisten und ein Teil ist auch samt Verpackung vakuumiert.

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • Vorher für ein paar Tage einfrieren, dann sollten eventuell eingeschleppte Eier abgetötet sein. Die Mikrowelle hat auch jemand empfohlen, so etwas habe und mag ich aber nicht und habe daher auch keine Erfahrung damit.

  • also bevor ich um hunderte EUR ein Vakumiergerät kaufe werde ich mal den Großteil in die nächsten geleerten Plastikfalschen füllen. Dann bleiben nur noch "große" Lebensmittel wie zb die Nudeln. Die kommen dann in Vorratsdosen, das sollte sich platzmäßig ausgehen.

  • Geht natürlich auch sehr gut. Ich habe ein Einstiegsvakuumiergerät um knapp € 60,-. Den Caso VC 10. Details dazu via Suchfunktion, da gibt es auch von anderen schon Rückmeldungen.

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)