Stromausfall in Wien - Penzing

  • Stromausfall für 1500 Haushalte und auch das Wilheminenspital bzw. eine Reserveleitung davon waren betroffen. Seit ca. 09:15h funktioniert alles wieder, aber so schnell kann es gehen.

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • ich wünschte ich hätte ein besseres verständnis unserer europaweiten energie-vernetzung.
    diese vielen haushalte ohne strom, die in ganz europa jetzt zusammengekommen waren, und nun großteils wieder vernetzt sind - laufen die jetzt (ganz oder teilweise) auf nationalem notstrom, oder sind sie wieder komplett ins große netz integriert? ich weiss dass die länder in der blackout vorsorge kooperieren, bsplw letzten herbst, drohte in österreich ein bo, und frankreich hat uns mit einem großen strompaket gerettet. in der aktuellen lage, hat österreich da seine nachbarn auch mit solchen paketen unterstützt, und hat das einfluss auf unsere eigenen reserven, oder wird eine solche reserve sowieso in echtzeit autark prodiziert?

  • awareness

    Hi, ich empfehle dir ein paar Infos aus Saurugg's Seite zu lesen.

    Viel Blabla, und ein wenig Panikmache, aber Infos zum europäischen Netz sind interessant.

    Saurugg

    Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience.

  • danke georgum, dort hab ich eh schon rumgeschmökert. mein verständnis für diese dinge wird stetig wachsen ^_^

  • awareness

    Geh mal auf YouTube & schaue bei „Outdoor Chiemgau“ vorbei. Da wurde auch schon das eine oder andere Video hier verlinkt. Der erklärt sehr verständlich die Zusammenhänge vom Stromnetz.

    Try to leave this world a little better than you found it. (Robert Baden-Powell)

  • diese vielen haushalte ohne strom, die in ganz europa jetzt zusammengekommen waren, und nun großteils wieder vernetzt sind - laufen die jetzt (ganz oder teilweise) auf nationalem notstrom, oder sind sie wieder komplett ins große netz integriert? ich weiss dass die länder in der blackout vorsorge kooperieren, bsplw letzten herbst, drohte in österreich ein bo, und frankreich hat uns mit einem großen strompaket gerettet. in der aktuellen lage, hat österreich da seine nachbarn auch mit solchen paketen unterstützt, und hat das einfluss auf unsere eigenen reserven, oder wird eine solche reserve sowieso in echtzeit autark prodiziert?

    In Europa wird ein so genanntes Verbundnetz betrieben. Alle angeschlossenen Länder sind über Höchstspannungsleitungen miteinander verbunden. Fällt in Österreich ein Kraftwerk aus, kann Portugal mehr Strom einspeisen und so ausgleichen und umgekehrt.


    Nationalen Notstrom gibt es so gesehen nicht. Sehr wohl werden Reservekraftwerke bereit gehalten (meist Gaskraftwerke, da diese schnell geregelt werden können), um Schwankungen auszugleichen.


    Entscheidend ist auch, dass keine „Strompakete“ hin- und hergeschickt werden, sondern dass Strom immer und zu jeder Zeit in genau der Menge bereitgestellt werden muss, der dem exakten Bedarf entspricht. Strom kann nicht in nennenswertem Umfang gelagert (gespeichert) werden!


    Ein guter Indikator für zu viel oder zu wenig Strom ist die Netzfrequenz. Sie beträgt in Europa 50 Hertz. Gibt es zu viel Strom, steigt die Frequenz über 50 Hz, gibt es zu wenig, fällt sie unter den Wert.


    Schau mal auf diese Seite, dort gibt es eine sehr gute Echtzeitdarstellung:


    https://www.netzfrequenz.info/aktuelle-netzfrequenz-full

  • spannend ist es wenn man dort zu Zeiten schaut, in denen "viel passiert", also werktags in der früh um knapp vor 8:00 oder so, wenn viele Unternehmen beginnen zu arbeiten