COVID-19: News & Informationen

  • Du meinst es natürlich humorvoll, aber ich kann sowas gar nicht mehr lesen, ohne dass mir das Kotzen kommt. (Ist nicht böse gemeint!)

    Naja, sagen wir mal so ich meine es teilweise humorvoll :)


    Uns, vernünftigen Menschen, ist schon klar was gemeint, gewollt und zu tun (oder zu unterlassen) ist. Wir sind aber nicht das Problem glaub ich, wir sind vorsichtig und sind nicht die großen Spreader. Aber ich höre, meine mit etwas Humor gestellte Frage, schon als Erklärung von den Intellektuell Benachteiligten und das die Strafe ungerechtfertigt ist.


    Aber es wird vermutlich so sein wie du sagst, dass hier einfach gewisse Mechanismen greifen oder Grenzen sind um diktatorische Systeme nicht zu

    ermöglichen.



    Danke.

    Aber in der Verordnung selber steht das so nicht ganz präzise und die sollte doch Grundlage für jegliches vorgehen sein oder?


    Versteht mich nicht falsch, ich will keine Schlupflöcher für mich suchen. Ich finds nur wieder etwas sinnlos wenn die Behörde das nicht genau definiert und wir uns dann wieder wundern das sich keiner dran hält. Aber ändern kann ichs eh nicht :)


    EDIT:


    Auf der Startseite des Gesundheitsministeriums nach wie vor noch so verlinkt:


    - der Kontakt mit dem/der nicht im gemeinsamen Haushalt lebenden LebenspartnerIn oder der Kontakt mit einzelnen engsten Angehörigen bzw. einzelnen wichtigen Bezugspersonen, mit denen in der Regel mehrmals wöchentlich Kontakt gepflegt wird

    3 Mal editiert, zuletzt von theLU ()

  • Die Verordnung ist zwar präziser als die im Frühling, aber leider noch immer nicht präzise genug.

    Es gab ja schon Aussagen von Verfassungsjuristen und Rechtsanwälten wo wieder eingehakt werden kann.

    Leider denken die wenigsten darüber nach, welchen Sinn die Verordnung hat.

    Nämlich schlicht und ergreifend einfach weniger Kontakte zu haben.

    Wenn alle immer die Grundmaßnahmen Abstand, MNS und Händehygiene (nur waschen) beherzigt hätten, wären wir nicht so weit.

    Aber ich musste heute in ein Elektronikfachgeschäft, weil ich dringend etwas brauchte. ein Wahnsinn was sich im Bereich SCS abgespielt hat. Als gebe es kein morgen. Und im Geschäft ein ständiges Ausweichen und Aufpassen, kein Schwein schert sich um irgend einen Abstand.


    BG


    Norbert

    Gut vorbereitet läuft alles besser

  • Leider denken die wenigsten darüber nach, welchen Sinn die Verordnung hat.

    Schlimmer: Manche suchen nach Schlupflöchern oder wie sie die aushebeln können ohne dabei nachzudenken warum es diese Verordnung gibt und welchen Sinn sie hat.

  • Zur Vorab-Info, möglicherweise bald auch in den Medien zu lesen: Laufende Analysen von Mutationen von SARS-CoV-2 haben kürzlich eine Mutation namens N439K identifiziert, die offenbar 2x unabhängig voneinander (in unterschiedlichen Ländern) entstanden ist und insofern besonders unangenehm ist, weil sie eine relevante Stelle der Virusoberfläche so verändert, dass Covid-19-Antikörper gegen die "bisherigen Covid-Varianten" sie nicht mehr erkennen. https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.11.04.355842v1


    D.h. Menschen, die bereits eine Covid-19-Infektion überstanden haben und jetzt immun wären, sind es gegen diese neue Variante voraussichtlich nicht. Diese Mutation dürfte sich relativ rasch ausbreiten, d.h. auch in Gegenden, wo schon relativ viele Menschen infiziert waren, könnte diese Variante ungebremst wirken. Gegenmittel: Wie üblich - Abstand, MNS, Hygiene.


    Ob bzw wie stark diese Mutation sich auch gegenüber den aktuell ja sehr erfolgreichen Phase-3-Impfstoffen "behaupten" kann, ist noch unklar.

  • theLU : Mit diesen "....einzelnen, wichtigen Bezugspersonen..." könnte beispielsweise auch Heimhilfe, für ältere Menschen von großer Bedeutung, gemeint sein. Oder die seit Jahren helfende Nachbarin. Eine unfehlbare Formulierung zu finden ist wohl unmöglich! Wenn man Schlupflöcher darin finden will dann schafft man das auch...

  • theLU : Mit diesen "....einzelnen, wichtigen Bezugspersonen..." könnte beispielsweise auch Heimhilfe, für ältere Menschen von großer Bedeutung, gemeint sein. Oder die seit Jahren helfende Nachbarin. Eine unfehlbare Formulierung zu finden ist wohl unmöglich! Wenn man Schlupflöcher darin finden will dann schafft man das auch...

    Ich weiß wer damit gemeint ist und mir ist auch klar welchen Sinn die Maßnahmen haben und unterstütze diese. Aber spitzfindige Personen werden es versuchen zu umgehen und die sind dann möglicherweise die Gefahr für alle...

  • Der Lockdown ist irgendwie anders als der erste.

    Meine Kinder müssen jetzt für manche Fächer stundenweise in die Schule 8|

    Da haben manche Kinder 1 Stunde Anfahrtsweg für 1 Stunde Mathe oder Labor zum Beispiel :rolleyes:

    Die Anmeldungen für Kinderbetreung ist auch um einiges höher.


    Viele Freunde die beim ersten Lockdown im HO waren, sind jetzt in der Firma.


    Ich glaube so wird das nix mit dem Lockdown...

  • Bei dem ganzen Sauhaufen und dem was von ALLEN die letzten Monate verpennt wurde wundert mich gar nichts mehr. Aber das ist - leider - auch dem System Names Föderalismus geschuldet, wo sich jeder lokale Kaiser seine eigenes Süppchen kocht :(

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Zur Vorab-Info, möglicherweise bald auch in den Medien zu lesen: Laufende Analysen von Mutationen von SARS-CoV-2 haben kürzlich eine Mutation namens N439K identifiziert, die offenbar 2x unabhängig voneinander (in unterschiedlichen Ländern) entstanden ist und insofern besonders unangenehm ist, weil sie eine relevante Stelle der Virusoberfläche so verändert, dass Covid-19-Antikörper gegen die "bisherigen Covid-Varianten" sie nicht mehr erkennen. https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.11.04.355842v1


    D.h. Menschen, die bereits eine Covid-19-Infektion überstanden haben und jetzt immun wären, sind es gegen diese neue Variante voraussichtlich nicht. Diese Mutation dürfte sich relativ rasch ausbreiten, d.h. auch in Gegenden, wo schon relativ viele Menschen infiziert waren, könnte diese Variante ungebremst wirken. Gegenmittel: Wie üblich - Abstand, MNS, Hygiene.


    Ob bzw wie stark diese Mutation sich auch gegenüber den aktuell ja sehr erfolgreichen Phase-3-Impfstoffen "behaupten" kann, ist noch unklar.

    Das Problem ist, SARS-CoV-2 ist ein RNA virus und diese neigen stark zu Änderungen und (zahlreichen) Mutationen. Im Vergleich zu ein DNS Virus wie zB die Pocken, ist es viel effektiver. Der RNA Virus entwickelt sich von Wirt zu Wirt weiter, optimiert seine Fähigkeiten. Wenn diese Mutation dann neue Spikes (Andockmöglichkeiten) entwickelt, kann man mit dem Wirkstoff zurück ans Zeichenbrett wenn sich diese Mutation durchsetzt.

    Ich bin ebenfalls gespannt wie die Wirkstoffentwicklung darauf antizipieren wird.

    Hard times create strong men, strong men create good times.

    Good times create weak men, weak men create hard times.

  • Ich denke gefährlicher sind jene, die vor den Verfassungsgerichtshof ziehen und zum Beispiel die Verordnung zu Fall bringen und dann der ganze Lockdown nutzlos war, weil plötzlich jeder wieder tun und lassen kann, was er will.

    auch das ist mit "umgehen" gemeint.

  • Waffengeschäfte gelten als systemrelevante Betriebe da sie den "Verkauf und Wartung von Sicherheits- und Notfallprodukten" betreiben ... und haben daher offen

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Wie in den Medien zu lesen war, hat die Schweiz jetzt wegen der hohen Zahl von Covid-19-Patienten die Kapazitätsgrenze der Intensivmedizin erreicht https://www.tagesanzeiger.ch/w…iz-noch-frei-614969584456


    Interessant: Dort sind aktuell ca. 60% der Intensivpatienten Covid-19 Fälle. Entweder haben sie sonst nur 40% ICU-Belegung, oder (was ich vermute) die Covid-Krise hat einige andere Intensivfälle "rausgedrängt". Dementsprechend vermute ich, dass die CFR (Case Fatality Rate, Verhältnis von Covid-Toten zu Positivdiagnosen) in der Schweiz demnächst ansteigen wird, weil eben nicht mehr alle schweren Covid-19-Infektionen ausreichend behandelt werden können.


    Aktuell hat die Schweiz mit 1,2% eine der niedrigsten CFR weltweit - Österreich liegt mit 0,8% sogar noch niedriger, allerdings kann sich das ändern, wenn wir mit dem Testen nicht mehr nachkommen. Eine niedrige CFR hat ein Land nur dann, wenn viel getestet wird und daher sehr viele Fälle entdeckt werden, und zugleich die medizinische Versorgung sehr gut ist und daher die meisten auch schweren Verläufe nicht zum Tod führen. Oder natürlich, wenn ein Land nicht alle Covid-Toten zählt. (Das ist in Ö aber nicht der Grund für die gute CFR, wir zählen auch die "mit Corona" Verstorbenen.)


    pasted-from-clipboard.png

  • Waffengeschäfte gelten als systemrelevante Betriebe da sie den "Verkauf und Wartung von Sicherheits- und Notfallprodukten" betreiben ... und haben daher offen

    Mein Schneider hat zu und ich konnte meine bestellten Jeans noch nicht abholen. Soll ich im Winter ohne Hosen rumrennen?!

    Na Scherz beiseite, dann lass ich halt meinen Hund frisieren...

    Die "Systemrelevanz" ist tatsächlich sehr gedehnt zu interpretieren, wie ich sehe...