COVID-19: News & Informationen

  • Dann kannst du sicher auch sagen ob es möglich ist, das ganze Programm auch MIT personenbezogenen Daten zu erstellen. :)

    In der Form - Nein. Das Paket ist so gebaut das nur anonyme Daten rauskommen.

    Aber ... Mit allen Daten die gespeichert werden oder irgendwo vorhanden sind kann Schindluder betrieben werden. Man denke nur an Wiki Leaks und Panama Gate und andere Enthüllungssachen. Einzelne Personen können immer Systeme missbrauchen.

    In den letzten 20 Jahren habe ich für 3 große Telekommunikationsunternehmen, 2 Ministerien und diverse Banken und Versicherungen gearbeitet und habe daraus folgendes gelernt: Diese Unternehmen wollen und können es sich nicht leisten etwas illegales zu machen, auch nicht mit Daten der Kunden.


    Man darf nicht aus einer Möglichkeit einen Vorsatz konstruieren. Sonst wären alle Männer reif für das Gefängnis, denn sie hätten ja das Werkezug für ...

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • NSAR, wie Ibuprofen oder Diclofenac scheinen die Mortalität bei COVID19 zu erhöhen, man sollte eher zu Paracetamol und Metamizol greifen.


    Grüße

    Sandman

  • Frankreich fehlt

    China auch :/



    Aber ... Mit allen Daten die gespeichert werden oder irgendwo vorhanden sind kann Schindluder betrieben werden...

    Man darf nicht aus einer Möglichkeit einen Vorsatz konstruieren.

    Na da bin ich ja froh, dass es so wenige Menschen gibt die soetwas ausnutzen würden :whistling:

  • NSAR, wie Ibuprofen oder Diclofenac scheinen die Mortalität bei COVID19 zu erhöhen, man sollte eher zu Paracetamol und Metamizol greifen.

    Wo kommt denn das her?

  • nö, china hat keine bis sehr wenig "neue"

    zählen die überhaupt noch? bzw. von da "hört" man so gut wie gar nix mehr....

  • Wobei (Zahlen in ca.)


    Italien 36000 Fälle - 3000 Tote

    Deutschland 12000 Fälle - 30 Tote


    ist auch interessant wie man das medizinisch erklärt...

  • Bei den einen werden alle Verdachtsfälle auch post-mortem getestet und bei den anderen nicht?


    Zudem braucht es eine Weile bis das Virus seine Wirkung entfalten..

  • ich denke, dass man nach Anstieg in Prozent rechnen müsste. Ein Land, in dem das Virus relativ neu ist, das aber nix tut, hat hohen potentiellen Anstieg, aber niedrige Absolutzahlen (noch) und ist natürlich auch in den Todesfällen noch hinten.

  • Bei den einen werden alle Verdachtsfälle auch post-mortem getestet und bei den anderen nicht?

    Ist das eine Annahme oder wird das tatsächlich so gemacht?

  • JuGeWie


    Das in Italien post-mortem getestet wird, hat mir ein Italienischer Mediziner persönlich erzählt. Ob Deutschland dies auch bzw. flächendeckend macht, enzieht sich meiner Kenntnis.

  • Das in Italien post-mortem getestet wird, hat mir ein Italienischer Mediziner persönlich erzählt. Ob Deutschland dies auch bzw. flächendeckend macht, enzieht sich meiner Kenntnis.

    Also entweder gibts tatsächlich einen Unterschied in der Mortalität oder in Deutschland gibts es weitaus mehr Tote durch Corona die durch den Statistikrost fallen, weil nicht getestet wird. Beides eher suboptimal.

  • und italien arbeitet (schon) mit Triage. Akut schwere fälle lässt man sterben und rettet dafür mehrere andere rettbare fälle.

    Deutschland kann sich (noch) leisten jedem aussichtslosem Fall hinterherzulaufen weil die anderen deswegen nicht schlechter versorgt werden.

  • Wer es sich antun möchte - ich hab’s gelesen und im Wesentlichen verstanden und werde heute nicht gut schlafen: Die Studie analysiert mit umfassender Modellbildung und diversen Annahmen (die man natürlich in Frage stellen kann, aber dann halt bessere Ideen haben sollte), wie sich die Zeit bis zur Verfügbarkeit eines brauchbaren Impfstoffs gegen Covid-19 gestalten kann. Die Vermutung, dass es ca. 18 Monate dauern wird, bis die Impfung großflächig verfügbar wird, ist eine der wenigen optimistischen Aussagen in dem Report.


    https://www.imperial.ac.uk/med…-modelling-16-03-2020.pdf