COVID-19: News & Informationen

  • Zitat

    Österreichs Krankenkassen stellen dem Gesundheitsministerium pseudonymisierte Daten ihrer Versicherten für die Covid-19-Forschung zur Verfügung. Das hat die Konferenz der Sozialversicherungsträger einstimmig beschlossen, gab Peter Lehner, Chef des Kassen-Dachverbands, in einer Aussendung bekannt. Diese Daten, die dann Forschungseinrichtungen weitergegeben werden sollen, könnten Leben retten, betonte er.

    Quelle

    Also da sag ich ja nur mehr.....:/

    Es kommt immer anders, wenn man denkt!

  • ich wäre da sogar dafür wenn sie überhaupt wüssten, wer covid hat oder hatte. Aber mit dem derzeitigen System dass nur jemand getestet wird, der alle Symptome hat und nachweislich jemanden getroffen hat der covid hat, wissen wir all die Fälle nicht, die es auch hatten, aber leicht. Oder die eben schon wieder gesund sind.


    Und wenn man nicht von denen, die es nur leicht hatten, schließen kann (keine Ahnung, vielleicht haben die grad zufällig Vitamin c alle genommen oder es gibt sonst eine Korrelation) bringt es nix.

  • dann könnte man Schlüsse ziehen, wer bzw wie viele voraussichtlich stärker erkranken werden und wer es wahrscheinlich nur leicht bekommt bzw welche Kriterien helfen, dass man es nur leicht bekommt und das vielleicht für ein Heilmittel oder Impfstoff verwenden

  • Ich glaube ich habe deinen Satz falsch verstanden :whistling: - Aber jetzt hab ichs... :)


    Selbst unter optimalen Bedingungen besteht immer die Gefahr, dass die Daten geklaut werden oder anders verwendet werden als ursprünglich geplant.


    Eine Datenbank auf die jeder zukünfitge Arbeitgeber zugreifen kann um eine Bewerbung zu "optimieren"? Nein, danke!


    Eine weitere Überlegung ist auch, wo hörts auf? HIV oder Hepatitis oder was weiß ich sind auch gefährliche Krankheiten, mit einer noch höheren Letalität als Covid-19. Auch das kann man aus den Daten rauslesen.


    Diese Überlegungen sind jetzt auf das Post von Tinah bezogen. Ich hab schon gelesen, dass die Daten pseudonymisiert werden. Wobei ich den Unterschied zwischen pseudonymisiert und anonymisiert nicht so recht verstanden habe.

    Es kommt immer anders, wenn man denkt!

    Einmal editiert, zuletzt von JuGeWi ()

  • Voller Datensatz:

    Jugewie fährt um 07:00 von seinem Haus(Koordinate) in die firma(XY) und arbeitet dort von 08:00 - 17:00 und fährt dann wieder nach hause(Koordinate).


    Pseudonymisiert:

    Nr. 34673452563456 fährt um 07:00 von seinem Haus(Koordinate) in die firma(XY) und arbeitet dort von 08:00 - 17:00 und fährt dann wieder nach hause(Koordinate).


    Anonymisiert:

    Unbekannt fährt um 07:00 von seinem Haus(Koordinate) in die firma(XY) und arbeitet dort von 08:00 - 17:00 und fährt dann wieder nach hause(Koordinate).

  • gut ich relativiere mein "dafür sein" und formuliere um... ich könnte darüber nachdenken dafür zu sein, wenn es Sinn machen würde. Aber derzeit mit Quai null Testungen und null Idee wer schon immun ist... nö

  • Gestern haben fast alle Kunden eine Maske oder Schal/Tuch. getragen. Gefühlte 90%. Die ohne Maske sind richtig aufgefallen.


    Genügend Vollpfosten gab es aber eh wieder. Ich musste wieder darauf hinweisen das die Kunden voneinander Abstand halten sollen. Das ist eindeutig noch nicht in den Köpfen der Leute angekommen.


    Viel Grillzeugs wurde verkauft. Mindestens drei neue Grills hab ich auch verkauft. Zwei von denen hatten soviel Fleisch dabei als wollten sie ne große Party machen. Hoffen wir mal das es nur mit der eigenen Familie geplant ist.


    Mein "Highlight" des Tages waren vier Typen die sich nicht nur einen neuen Grill und massig Fleisch gekauft haben, sondern auch ohne jeglichen Mundschutz unterwegs waren. Einer von denen stand dann am Ende der Kasse und hat dann spontan genießt. Klang so richtig feucht." Hatschpftscht". Natürlich in meine Richtung. Ohne die Hand vorzuhalten oder die Armbeuge zu nutzen 😖


    Aber hey, es gibt auch gute Nachrichten. Wenn ich will darf ich mir einen Mundschutz selber nähen.


    Aber genug mit dem gejammer.

    Schauen wir mal was heute so wird :P Vielleicht zuck ich heute aus 😁

  • vielleicht wollen die das Fleisch nur einfrieren damit sie nicht so oft einkaufen müssen. Oder sie versorgen die Nachbarn mit.


    Ich bin inzwischen am warten auf den Test. Er soll im Rachen abgenommen werden, wenn Sie nicht das Gefühl haben, Sie müssen sich übergeben, wars nicht richtig. Mein armer Sohn (knapp 4). Und ich hoffe, mein Mann übergibt sich dabei nicht, der ist da eher zart besaitet. (Wahrscheinlich hat es mich dann am stärksten).


    Aber ich bin froh, dass wir es dann endlich wissen.


    Meine Nachbarin hat sich schon total abgekekst. Ihr Mann geht wöchentlich einkaufen, muss teilweise auch in die Arbeit. Viel strenger als wir uns gehalten hätten geht eh nicht meint sie

  • Mein "Highlight" des Tages waren vier Typen die sich nicht nur einen neuen Grill und massig Fleisch gekauft haben, sondern auch ohne jeglichen Mundschutz unterwegs waren. Einer von denen stand dann am Ende der Kasse und hat dann spontan genießt. Klang so richtig feucht." Hatschpftscht". Natürlich in meine Richtung. Ohne die Hand vorzuhalten oder die Armbeuge zu nutzen 😖



    Vielleicht zuck ich heute aus 😁

    Bei jedem macht der das sicher nicht ungestraft, da gibts normalerweise eine auf die Mütze

  • Im Rachen spürt man nicht viel. Aber in der Nase ist es ein komisches, kizelndes Gefühl. Ihr könnt es mal mit Wattesäbchen im Voraus "Trainieren".

    Was ich euch garantieren kann, dass es nicht weh tut. Also keine Angst.

  • Wird Corona die Gesamtstatistik (Jahr) der Todesfälle in den Ländern stark verändern? Was glaubt ihr?

    Für's Jahr möglicherweise (je nach Land), aber nicht auf längere Sicht. Der Großteil der Verstorbenen sind ältere Personen mit Vorerkrankungen ...


    In Österreich halten wir aktuell bei 186, das ist weniger als an einem normalen Tag versterben. Ok, wir werden bis zum Ende noch ein Mehrfaches davon sehen, aber über zwei oder drei Jahre gerechnet ist das trotzdem egal. Die jähriche Schwankungsbreite bei Todesfällen liegt laut diesem ORF-Bericht bei ca. +/-3000, da ist noch Luft nach oben.

    Do today what others won't, do tomorrow what others can't

  • Wird Corona die Gesamtstatistik (Jahr) der Todesfälle in den Ländern stark verändern?

    „stark verändern“ ist relativ. Die normale Mortalität liegt je nach Lebenserwartung irgendwo knapp unter 1% (ca. 700-900 Sterbefälle pro 100.000 Personen pro Jahr). Covid-19 „erwischt“ maximal ca. 70% einer Population und hat in den Infizierten eine noch unbekannte Mortalität, aber wird wohl irgendwo bei 1-2% liegen. -> Ich denke, in jenen Ländern bzw. Regionen, die kaum testen und schlecht eindämmen, wird es 2020 einen sichtbaren Peak an Sterbefällen geben, eventuell sogar ca. eine Verdopplung der normalen Sterberate. In den wohlhabenden europäischen Ländern eher nicht. Dort wird diese Pandemie vor allem in der Wirtschaftsleistung sehr sichtbare Spuren hinterlassen. Bei den USA sieht es allerdings auch nicht gut aus...

  • Fragt sich eigentlich noch jemand wo sich alle Neuerkrankungen anstecken?

    Wenn ich mich in der Umgebung/Nachbarschaft umschaue: Nein.

    Der eine bekommt Besuch, beim anderen sind Handwerker zum Arbeiten im Haus ...


    Die Dummheit der Menschen ist anscheinend wirklich unendlich.