Notruf per SMS

  • Vielen ist das nicht bekannt, aber man kann in Österreich auch per SMS oder Email den Notruf verständigen.


    Notrufnummer für Gehörlose und Hörbehinderte:


    SMS an 0800/133133 oder

    Mail an gehoerlosennotruf@polizei.gv.at


    Gedacht für Gehörlose und Hörbehinderte, kann auch in Fällen von häuslicher Gewalt oder anderen Situationen wo ein Anruf nicht möglich ist, eine Notruf SMS oder Email Leben retten.


    Ich empfehle euch daher die Nummer abzuspeichern.


    Nur für den Fall.

  • Über diese Nummer wurden wir auch wieder beim Erste Hilfe Kurs informiert.

    Wichtig ist klar zu schildern um welchen Notfall es sich handelt.


    Im Zweifelsfall wird von einer Geiselnahme o.ä. ausgegangen und dann kommt vielleicht die Cobra vor der Rettung durch die Tür (und Fenster ^^).

  • Im Zweifelsfall wird von einer Geiselnahme o.ä. ausgegangen und dann kommt vielleicht die Cobra vor der Rettung durch die Tür (und Fenster ^^).

    Wird da automatisch der Handystandort geortet? Also wenn jemand z.B. nur "Hilfe!" schreibt...

    Es genügt nicht, keine Meinung zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! (Karl Kraus)

  • Wird da automatisch der Handystandort geortet? Also wenn jemand z.B. nur "Hilfe!" schreibt...

    Das ist nicht so einfach. Die Polizei kann das gar nicht, das kann nur der Mobilfunkbetreiber. Und der macht das "nur" auf richterliche Anordnung. Und die gibt es nur bei "Gefahr im Verzug". Wenn ein Kind (samt Handy) vermisst wird, dann gibt es vermutlich eine Handyortung. Wenn du nur "Hilfe!" schreibst ... keine Ahnung, kommt auf den Juristen an der das entscheidet.


    Technisches zur Handyortung: Da klickt keiner auf einen Knopf und dann kommt eine Adresse raus, das passiert nur im Fernsehen. Dein Handy ist bei einer Funkzelle angemeldet und hat dort x% Empfang. Und bei der Nachbarzelle bist du nicht angemeldet weil du dort nur y % Empfang hast. Und aus mehreren solcher Werte kann dann eine Kreuzpeilung gemacht werden, zumindest im städtischen Bereich. Wenn du am Land bist und es gibt nur genau eine Zelle, dann weiß der Provider nur das du x KM vom Sender weg bist, das wäre also ein Kreis.

    Und gleich zur nächsten Frage: GPS einschalten - remote von der Zentrale aus - das funktioniert so nur im Fernsehen.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Daher besser mit der 144er Ap ausstatten, die so weit ich die Ap kenne, die GPS Daten mit dem Hilferuf übermittelt

    Zum Avatar wäre nur zu sagen - lang ist's her

  • Na wenn die App den Standort mitschickt, dann wäre es doch viel gescheiter diese zu installieren. Kann ja passieren, dass man entweder nicht mehr schreiben kann oder nicht weiß wo man ist.

    Es genügt nicht, keine Meinung zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! (Karl Kraus)

  • Um den Standort mitzuschicken muss GPS immer aktiv sein. Das kostet viel Strom ist auch immer wieder ein Thema in der Datenschutzthematik.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • Jede Variante hat seine Berechtigung und als Prepper ist es immer gut für Redundanzen zu sorgen. Der optimale Weg ist also die 144er App zu installieren, die Notrufnummer für SMS einzuspeichern und sie sich für den Notfall zu merken.