Backen mit NRG 5 und Co.

  • Mit NRG5? Backen? Ich glaub nicht, dass es etwas gescheites geben würde. Schon von der Zusammensetzung dieses Gebäckes her würde es schwierig werden. Es ist schon von der Art her ein Gebäck.

    Falls man es anderst als als Brei oder trocken verwenden könnte, würden es die Erfinder sicherlich schon erwähnt haben..

    Mit mischen habe ich es probiert. Im Müesli ist es auch nicht schlecht.

    Aber mit NRG5 im "Ofen" womöglich mit Käse überbacken^^? Nee kann ich mir nicht vorstellen.

    Es ist ja eine Notnahrung die auf Wärme und sonstiges verzichten soll, muss, kann. Da gehe ich nicht dran gross herumzuschrauben.

    Schon der Gedanke.. Sweet and Sour.. oder als Pizza.. Hilfe!

  • ich denke dabei an mein angebrauchtes packerl, weil ich probieren wollte... vielleicht mit ei und Kakao als Kekse oder so? Ist ja schon eine art keks, nur sehr trocken

  • Birchermüesli, Naturjoghurt, und NRG5. Den NRG zerbröseln wie Meringueschalen und alles zermanschen. Das würde gehen.

    Mit Ei, wie stellst du dir das vor?

    Da könnte man langsam ein eigenes Thema aufmachen.. ^^Tops und Flops mit NRG5 Rezepturen..^^

  • Notriegel eignen sich hervorragend als Mehlersatz. Habe soeben Muffins aus 200g Seven Oceans gebacken.


    Rezept:


    200g Notriegel (NRG5, BP5, Seven Oceans,...)

    150g Zucker

    4 Eier

    50ml Milch

    1/2 Packung Backpulver

    1 Packung Vanillinzucker

    100ml Öl (z.B Raps oder Sonnenblumenöl)


    Alles in einer Schüssel mit dem Mixer einige Minuten verrühren und in eine 12er Muffinform gießen. Bei mir wurden es 10 Stück habe sie mehr als 3/4 voll gefüllt. Bei 180 Grad Umluft 20 min


    IMG_20191116_205134.jpgIMG_20191116_205153.jpg

  • Wie wär es mit einer Art Kaiserschmarrn, wobei das zerbröselte Notriegel Keks das Mehl ersetzt? Mit Ei und Milch mischen, dazu Zucker, Zimt und Rosinen. Sollte ganz gut werden.

    Taken the red one.

  • Darf ich fragen, was der Grundgedanke dabei ist, "Notnahrung" zu verkochen?

    Es genügt nicht, keine Meinung zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! (Karl Kraus)

  • Darf ich fragen, was der Grundgedanke dabei ist, "Notnahrung" zu verkochen?

    Iss mal 3 Tage hintereinander NRG5, dann verstehst du das :)

    NRG5 ist einfach langweilig nach einiger Zeit und wenn man es in anderer Form zu sich nimmt, dann schmeckt es wieder besser. Brot oder Muffins sind eine Variante, mit Milch und Rosinen ist auch ein Weg.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.

  • ich denke, in Notzeiten riskiert man nicht, zu experimentieren. Tatsächlich aber kann ich mir schon vorstellen, dass es mühsam ist, ständig dieses Zeug zu essen. (Wenn man schon in der glücklichen Lage überhaupt ist, eins zu haben)


    Wenn man dann schon weiss, was geht und was nicht, hat man schon einen Vorteil.


    Und Notzeit muss jetzt auch nicht zwangsläufig stromfrei heißen.

  • Wenn ich diesen Notvorrat brauche, bin ich entweder unterwegs oder alle anderen Vorräte sind nahezu aufgebraucht. Dann verhindert es den von rand00m vorgestellten "Kaninchenhunger" und man wird dazumischen,was immer man noch hat, findet, erlegt,...

    Insofern sind Ideen dazu ganz brauchbar. Vielleicht kann man das Zeug auch "würzig" machen, süß-sauer zum Beispiel. Muss mich mit den restlichen Riegeln mal rumspielen.

  • Iss mal 3 Tage hintereinander NRG5, dann verstehst du das

    Naja, ich ging einfach davon aus, dass das Zeug wirklich der letzte Notnagel ist. Also entweder hab ich noch andere Sachen, dann ess ich das bestenfalls als Ergänzung (in Milch oder Wasser oder wirklich einfach so, als "Nachspeise" halt) oder ich hebs mir auf für die Zeit wo ich dann gar nix mehr hab.


    Aber ist sicher besser zu wissen, dass man noch was damit machen kann als es nicht zu wissen....

    Es genügt nicht, keine Meinung zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! (Karl Kraus)

  • Ich sehe NRG5 auch als allerletzte Notnahrung. Wenn man darauf zurückgreifen muss, hat man eh nichts mehr in den Vorratsschränken/Regale.

    Wenn man jetzt (keine Notzeit) damit herumexperimentieren will, warum nicht? Ich finde es interessant, was sich einige von euch alles einfallen lassen..

    Solange man ihn nicht mit Käse überbacken will.. :D

  • Notnahrung als letzte Konsequenz ist eine Variante. Wenn mir das "normale Essen" auszugehen droht würde ich schon vorher die Notnahrung mit einbeziehen.

    Was würde euch besser schmecken? 7 Tage Gulasch und dann 7 Tage NRG5? Oder Abwechselnd? Und wenn man dann außer abwechseln auch noch "kreativ verändern" kann ... perfekt.

    Ich bin lieber auf etwas vorbereitet was nie passiert als nachher überrascht da zu stehen.