Traue keinem Scan, den du nicht selbst gefälscht hast

  • Weil ich nicht schlafen kann, schau ich mir alles mögliche (und unmögliche) an. Heute bin ich auf einen Vortrag von David Kriesel gestoßen, der beschreibt, wie ein Scan furchtbar in die Hose gehen kann. Der Vortrag ist zwar schon von 2015, das Problem für mich aber total neu.

    Vielleicht kennen ja einige diese Geschichte, ich kannte sie nicht und dachte mir, sowas kann ich euch nicht vorenhalten.


    Kurzfassung:

    Es geht um Xerox Kopierer. D. Kriesel wird wegen einem Problem beim einscannen von Bauplänen hinzugezogen. Der Scan gibt die m² der Räume falsch an. Durch nachforschen ergibt sich, dass das Problem durch die Art der Komprimierung der Daten und Zeichenbatching zustande kommt. Die Folgen sind eigentlich unfaßbar. Ich hoffe mal, ihr hat deswegen kein Problem bzw. habt überhaupt mitgekriegt, dass es ein Problem gibt, wenn ihr solche Geräte verwendet.


    Leider ist die Geschichte ein bisschen lang erzählt. Mich hats nicht gestört, weil witzig erzählt. Man kann die Geschwindigkeit aber ruhig höher stellen, ist trotzdem gut zu verstehen.


    Es genügt nicht, keine Meinung zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! (Karl Kraus)

  • Ungefähr so ähnlich wie beim Ausdruck von Plänen mit angegebenem Maßstab und Maßstabsleiste.


    Wenn man bei der Ausgabe dann Anpassung an das Papierformat eingestellt hat, ergibt dies natürlich eine kleine Differenz.

    Und dies dann wieder Fragen bzw Problemen.

    semper paratus
    semper fidelis in familia
    semper verus est ipse

  • Also da hängen Sachen dran, an die hätt ich nie im Leben gedacht. Wenn das Gerät beim einscannen eine 8 statt einer 6 speichert und dann nicht nur einmal, sondern alle 6en auf der Seite als 8 ausdruckt, da wirds schon aua. Das Problem gabs anscheinend bei allen Xerox Produktfamilien.


    Die Beispiele sind gruselig =O

    - Baupläne für einen Flughafen/Hochaus/Flugzeug/Schiff...

    - Medikamentdosierung im Altersheim/Spital

    - Militär, Rumfahrt

    - Gerichtsverfahren

    - Archive

    - AKW´s


    Wer kontrolliert schon eingescannte Dokumente auf inhaltliche Fehler, wenn die vom Layout passen? Auf das muß man mal kommen :/

    Es genügt nicht, keine Meinung zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! (Karl Kraus)

  • Ungefähr so ähnlich wie beim Ausdruck von Plänen mit angegebenem Maßstab und Maßstabsleiste.

    Eigentlich noch viel viel schlimmer. Das ist kein Größenverhältnisfehler, der Fehler kann überall, in jedem Dokument, auftauchen.

    Es genügt nicht, keine Meinung zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken! (Karl Kraus)